#61

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 22:51
von Gert | 12.354 Beiträge

und hier noch mal ein Beispiel aus einem EU Land, England, das ich kürzlich besuchte, für alle die hier immer so jammervoll auf den deutschen Staat schimpfen, was er für schlechte "Geldgeschenke "(sprich Hartz IV) für nicht Beschäftigte herausrückt.
Ein ALG in England liegt bei etwa 64 brit Pfund in der Woche ( ca. 78 €),
Die Staats-Rente in England liegt bei etwa 104 brit. Pfund = 127 € wöchentlich. Diese Rente ist für alle gleich, unabhängig davon was sie im Arbeitsleben verdient haben. Das ist also die von vielen in D herbeigesehnte Grundrente, aber nicht in der vor allem in der sozialistischen Ecke erträumten Höhe.
Der Rest der Rente, von der man im Alter träumt , muss in England durch Eigeninitiative, auf welchem Weg auch immer, generiert werden. Alle Auskünfte sind von einem alteren, lebenserfahrenen, britischen Reiseleiter. Diese Auskünfte kamen sehr glaubwürdig rüber.
abe rnun bin ich mal wieder ot, also ich mach schon Schluss.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#62

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 23:00
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #55
Zur Statistik - da sind nicht wenige dabei, die genauso wie Deutsche arbeiten und aufstocken. Zu Unrecht?

LG von der grenzgaengerin

EDIT






@grenzgaengerin , das sehe ich auch so, aber die meisten von denen stocken zu 100 % auf. Ist doch sehr nett, z.B bis 10:00 Uhr ausschlafen dann mal zum HBF fahren, ein bischen dealen. Dazu braucht es nur ein Mobilphone, natürlich etwas Deko muss auch sein , da sehe ich z.B. schwere Goldkettchen am Arm, neueste Designerkleidung und und und . Wo gesehen? hier in der Stadt Düsseldorf, morgens in der S-Bahn auf dem Arbeitsweg zum HBF. Wer ? hauptsächlich Schwarzafrikaner und das in aller Öffentlichkeit. Und die Bundespolizei schläft wahrscheinlich den Schlaf der Gerechten


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#63

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 23:13
von Eisenacher | 2.069 Beiträge
nach oben springen

#64

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 23:13
von eisenringtheo | 9.172 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #59

Da hast du aber ein schlechtes Beispielland gewählt. Ich kenne mich in Spanien nicht mit den ALG aus aber ich habe kürzlich zufällig im TV ein anderes Beispiel aus der Altenpflege in Spanien gesehen. Da waren deutsche Rentner, die jahrelang in Spanien ihre Rente verlebten, dort ihren ersten Wohnsitz hatten, eine Menge Geld ausgaben und im hohen Alter hinfällig, sprich pflegebedürftig, wurden. Die deutsche Pflegeversicherung übernimmt keine Pflegekosten im Ausland. Die spanischen Behörden sahen das Problem der Deutschen nicht als ihr Problem an und verweigerten jede materielle Hilfe für die Deutschen. Sie, die Deutschen, kamen in ganz große Schwierigkeiten, weil sie auch keinen Wohnsitz mehr in D hatten. Also, solange du Kohle in Spanien mitbringst, bist du gefragt. Wenn nicht, sieh zu wie du klar kommst. Das ist auch Europa.



Arbeitnehmer sind im Land, wo sie arbeiten, sozialversichert und bleiben es auch nach EU Recht, wenn sie arbeitslos werden oder das Rentenalter erreichen. Für Rentner, die erst nach Eintritt des ordentlichen im Ausland Wohnsitz nehmen, bleibt das Heimatland für die Sozialversicherung zuständig, d.h. man kriegt die Rente von zuhause und man benötigt eine eine Auslandkrankenkassenpolice.
http://www.bag.admin.ch/themen/krankenve...ng/06377/06508/
Wenn man das nicht macht (oder keinen Versicherungsvertrag bekommt) hat man je nach Land ein Problem, wenn man krank wird. Grundsätzlich muss nur die normale Rente ins Ausland überwiesen werden. Ergänzungsleistungen wie Pflege usw. nicht. Wenn man jedoch vor Eintritt ins Rentenalter eine Stelle im Ausland annimmt, ist man zwar im Ausland krankenversichert, die spätere Rente kommt dann aber auch vom ausländischen Sozialversicherer und ist möglicherweise tiefer als die deutsche.
Und weil die Regelung so ist, darf man als arbeitsloser Ausländer in Deutschland, der Schweiz oder Österreich auf keinen Fall den Wohnsitz ins Heimatland verlegen, zu gross wäre der finanzielle Nachteil.
Theo


nach oben springen

#65

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 17.09.2013 23:57
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Was mich an der Diskussion hier stört ist eins - es wird alles in einen Topf geworfen: Deutsche mit Migrationshintergrund, EU - Bürger, Minderheiten, ausländische Emigranten, illegale Einwanderer, Kriminelle, Rentner und ALG II - Empfänger- umgangssprachlich Hartz IV - Empfänger genannt. Habe ich jemanden vergessen?

Habt ihr einmal überlegt, dass es unter den Mitglieder unseres Forum Menschen gibt, die ALG II beziehen? Weil sie nicht erwerbsfähig sind, weil sie aus Altersgründen auf dem Arbeitsmarkt keine Chance haben, weil sie mit ihrer Hände Arbeit noch nicht einmal das Existenzminimum verdienen, weil ihre Rente so gering ist? Oder vielleicht einen nichtdeutschen Mann oder Frau haben?

Was meint ihr,was sie denken, wenn hier immer wieder mal von dern Hartz IV Schmarotzern lesen? Oder froh sein sollen, dass sie in Deutschland leben, weil es ihnen anderswo noch schlechter gehen würde. Noch dazu immer wieder lesen müssen: Schuld eigene, wenn sie den A.... nicht von der Wand bekommen? Denn wenn man Hartz IV in die Tasten haut, gehen bei vielen Betroffenen zunächst einmal die Alarmglocken an. Meinen die vielleicht auch mich?

In jedem Sozialsystem gibt es Verwerfungen, aber genau so viele Ungerechtigkeiten. Aber hier in einem Forum, bei dem sich überwiegend ehemalige DDR -Bürger versammelt haben, bin ich schon erstaunt über die mangelnde Bereitschaft zur Solidarität mit den Schwächeren der Gesellschaft. Zumindest habe ich eine differenziertere Betrachtungsweise vorausgesetzt.

Im Syrien - thread wird fleißig über den verachtenswerten Krieg diskutiert. Ist ja auch ganz weit weg. Was passiert, wenn demnächst immer mehr Syrier nach Deutschland kommen? Also ich kann kein Syrier vom Libanesen oder anderen Araber unterscheiden. Werden die dann auch in den großen Topf geworfen?

Das musste mal raus.

LG von der grenzgaengerin

EDIT Schreibfehler


frank, Küchenbulle 79, Lutze und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.09.2013 00:09 | nach oben springen

#66

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 18.09.2013 00:44
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #65
Was mich an der Diskussion hier stört ist eins - es wird alles in einen Topf geworfen: Deutsche mit Migrationshintergrund, EU - Bürger, Minderheiten, ausländische Emigranten, illegale Einwanderer, Kriminelle, Rentner und ALG II - Empfänger- umgangssprachlich Hartz IV - Empfänger genannt. Habe ich jemanden vergessen?

Habt ihr einmal überlegt, dass es unter den Mitglieder unseres Forum Menschen gibt, die ALG II beziehen? Weil sie nicht erwerbsfähig sind, weil sie aus Altersgründen auf dem Arbeitsmarkt keine Chance haben, weil sie mit ihrer Hände Arbeit noch nicht einmal das Existenzminimum verdienen, weil ihre Rente so gering ist? Oder vielleicht einen nichtdeutschen Mann oder Frau haben?

Was meint ihr,was sie denken, wenn hier immer wieder mal von dern Hartz IV Schmarotzern lesen? Oder froh sein sollen, dass sie in Deutschland leben, weil es ihnen anderswo noch schlechter gehen würde. Noch dazu immer wieder lesen müssen: Schuld eigene, wenn sie den A.... nicht von der Wand bekommen? Denn wenn man Hartz IV in die Tasten haut, gehen bei vielen Betroffenen zunächst einmal die Alarmglocken an. Meinen die vielleicht auch mich?

In jedem Sozialsystem gibt es Verwerfungen, aber genau so viele Ungerechtigkeiten. Aber hier in einem Forum, bei dem sich überwiegend ehemalige DDR -Bürger versammelt haben, bin ich schon erstaunt über die mangelnde Bereitschaft zur Solidarität mit den Schwächeren der Gesellschaft. Zumindest habe ich eine differenziertere Betrachtungsweise vorausgesetzt.

Im Syrien - thread wird fleißig über den verachtenswerten Krieg diskutiert. Ist ja auch ganz weit weg. Was passiert, wenn demnächst immer mehr Syrier nach Deutschland kommen? Also ich kann kein Syrier vom Libanesen oder anderen Araber unterscheiden. Werden die dann auch in den großen Topf geworfen?

Das musste mal raus.

LG von der grenzgaengerin

EDIT Schreibfehler


Also @grenzgaengerin,von meiner Seite ist an Deinen Ausführungen nichts entgegen zu setzen.


frank hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#67

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 18.09.2013 00:54
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Wenn man die eierlegende Wollmilchsau schlachtet, hat aber auch keiner etwas davon. Wenn Deutschland pleite ist, fliegt die EU sowieso auseinander. Da hilft dann auch kein Geschwafel von Solidarität mehr. Das dann jemand Deutschland rettet, wird wohl nicht passieren.


Gert und Duck haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.09.2013 00:54 | nach oben springen

#68

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 18.09.2013 02:31
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Duck im Beitrag #1

Gestern kam in der Abendschau ein Bericht über den Bürgermeister von Schöneiche b. Berlin, der mehere Wahlplakate der NPD entfernt hat wegen volksverhetzenden Inhalts und Anzeige erhoben hat. Es handelte sich hauptsächlich um die beiden Losungen *Heimreise statt Einreise" und *Lieber Geld für die Oma statt für Sinti und Roma* Ich denke sicherlich hat er richtig gehandelt und wenn solch ein Spruch auf einen NPD-Wahlplakat steht weiß man auch welchen Gedankengut dieser entspringt. Aber mal ehrlich wieviele wahlberechtige Bürger in Deutschland denken genauso ohne das sie sich öffentlich äußern würden oder die NPD wählen würden,ich denke dieser Anteil ist bestimmt nicht unerheblich. Wie denkt Ihr darüber?


meiner meinung nach nicht die quallifizierteste art seinen unmut auszudrücken , aber Er macht was !!!
wieviele politiker , gerade heute vor der wahl , versprechen nur ? gehalten wird gar nix !!!
vielleicht sollten solche 'kleinen' kommunalpolitiker mal in die 'führungsetage' erhoben werden um in deutschland auf dieser 'ebene' etwas zu bewegen !!
wer jahre lang die bildung des eigenen volkes vernachlässigt muß sich über dieses 'gedankengut' nicht wundern , sei denn es ist gewollt !!!



js1 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#69

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 18.09.2013 07:41
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #65
Was mich an der Diskussion hier stört ist eins - es wird alles in einen Topf geworfen: Deutsche mit Migrationshintergrund, EU - Bürger, Minderheiten, ausländische Emigranten, illegale Einwanderer, Kriminelle, Rentner und ALG II - Empfänger- umgangssprachlich Hartz IV - Empfänger genannt. Habe ich jemanden vergessen?

Habt ihr einmal überlegt, dass es unter den Mitglieder unseres Forum Menschen gibt, die ALG II beziehen? Weil sie nicht erwerbsfähig sind, weil sie aus Altersgründen auf dem Arbeitsmarkt keine Chance haben, weil sie mit ihrer Hände Arbeit noch nicht einmal das Existenzminimum verdienen, weil ihre Rente so gering ist? Oder vielleicht einen nichtdeutschen Mann oder Frau haben?

Was meint ihr,was sie denken, wenn hier immer wieder mal von dern Hartz IV Schmarotzern lesen? Oder froh sein sollen, dass sie in Deutschland leben, weil es ihnen anderswo noch schlechter gehen würde. Noch dazu immer wieder lesen müssen: Schuld eigene, wenn sie den A.... nicht von der Wand bekommen? Denn wenn man Hartz IV in die Tasten haut, gehen bei vielen Betroffenen zunächst einmal die Alarmglocken an. Meinen die vielleicht auch mich?

In jedem Sozialsystem gibt es Verwerfungen, aber genau so viele Ungerechtigkeiten. Aber hier in einem Forum, bei dem sich überwiegend ehemalige DDR -Bürger versammelt haben, bin ich schon erstaunt über die mangelnde Bereitschaft zur Solidarität mit den Schwächeren der Gesellschaft. Zumindest habe ich eine differenziertere Betrachtungsweise vorausgesetzt.

Im Syrien - thread wird fleißig über den verachtenswerten Krieg diskutiert. Ist ja auch ganz weit weg. Was passiert, wenn demnächst immer mehr Syrier nach Deutschland kommen? Also ich kann kein Syrier vom Libanesen oder anderen Araber unterscheiden. Werden die dann auch in den großen Topf geworfen?

Das musste mal raus.

LG von der grenzgaengerin

EDIT Schreibfehler


Die Syrer werden uns doch wieder verlassen wenn der Bürgerkrieg zuenden ist. Genauso wie die Bosnier und Kosovaren sofort nach Kriegsende ihre Koffer packten um wieder in Ihrem Land zu Leben.
(wer Ironie findet ...)


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#70

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 18.09.2013 08:28
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #34
Zitat von js1 im Beitrag #16
Ein erheblicher Teil dieses Problems ist ja gerade die Tatsache, dass eben diese Menschen in ihren Heimatländern nichts bekommen.Bleiben wir z.B. mal in der EU und zwar in den osteuropäischen Ländern der EU. .... ... ... ... Alle kommen sie deswegen, weil es in Deutschland wenigsten das gibt, was man fürs Existensminimum braucht. In all diesen Ländern gibts nämlich nicht mal das !!!
Ich wohne z.B. in der Slowakei und ich weiss wovon ich hier schreibe. Diese Länder, bzw. die Leute in den Regierungen dieser Länder, streichen fleissig alle möglichen EU Fonds und Zuschüsse ein, aber für die soziale Absicherung der eigenen Bevölkerung dieser Staaten wird nichts davon investiert.


Na dann lesen wir mal...

[quote]Hilfe für Personen in Not (Dávka v hmotnej núdzi)

Die Leistung für Personen in Not ist bedarfsabhängig und wird bedürftigen Personen mit ständigem Wohnsitz in der Slowakischen Republik gewährt, wenn ihr Einkommen sich unter dem Existenzminimum (Životné minimum) befindet und sie ihren Lebensunterhalt nicht selbst bewältigen können. Das Existenzminimum ist die Einkommensschwelle, unterhalb derer eine Person als bedürftig gilt. Das Existenzminimum deckt grundsätzlich eine warme Mahlzeit pro Tag sowie benötigte Kleidung und Unterkunft.

http://ec.europa.eu/employment_social/em...Slovakia_de.pdf


Es wird also das Existenzminimum abgedeckt wie in Deutschland auch, nur das es dort naturgemäß geringer ist als hier!

Neulich war eine interessante Reportage auf Spiegel oder Stern TV in der es um Sinti und Roma in Rumänien ging. Da gibt es Vermittler die denen bereits dort die kompletten Anträge auf Sozialleistungen (Kindergeld etc.) ausfüllen und die dann damit auf Reise schicken. Da war eine Mutter mit 4 Kindern die nach Deutschland gehen will um dort Sozialleistungen für alle 5 einzukassieren, auf dem Niveau wie in Rumänien weiterzuleben und dann nach ein paar Jahren mit dem gesparten Geld in Rumänien ein Haus zu kaufen.

Das hat da Methode und ist kein Einzelfall sondern ein gängiges Geschäftsmodell um sich dort ein Haus zu finanzieren. Teilweise geht die Frau mit den Kindern zum abkassieren nach Deutschland während der Mann im Herkunftsland verbleibt und dort mit dem monatlich überwiesen Geld der Frau die Hütte baut.

Wir Deutsche sind doof genug das zu finanzieren und nichts dagegen zu unternehmen, im Gegenteil die meisten wählen sogar noch Parteien wie Grüne und Linke die dies ausdrücklich fördern. Freie Zuwanderung und volle Sozialleistungen für alle, einfach mal das Wahlprogramm der Linken lesen und nicht nur da das Kreuz machen![
/quote]


(Rot mark)

@FeliksD., das hast Du in zwei Sätzen sowas von treffend dargestellt!

Ich denke mal, die lieben Grünen Ökofaschisten haben sich mit ihrerem pädophielen Gedankengut aus der Vergangenheit selbst geoutet, so das da, denke ich mal, politisch (leider nur!) im Moment die geringere Gefahr gegeben ist. Die größte Gefahr, keine vernüftige und tragbare Ausländerpolitik und damit die Wahrung des sozialen und ethischen Friedens hier in Deutschland, Mitteleuropa per Gesetze hinzubekommen, sehe ich bei den von den Wählerstimmen größeren Parteien wie CDU und SPD und dem total aufgeblähten Wasserkopf von EU. Durch Untätigkeit und totalen Realitätsverlust, Einfluss von Lobbyistenverbänden und einfach sorgloser Unfähigkeit.
Ähnlich einer sorglosen Untätigkeit der Politik der Weimarer Republik.
Manch einer wird fragen, was (bestimmte) Lobbyistenkreise damit zu tun haben.
Ganz einfach, billige und billigste Arbeitskräfte hier nach Deutschland legal zu holen, um Tarife auszuhebeln, zu unterwandern. Es sind die Dank der Globalisierungspolitik agierenden und beängsigend mächtig gewordenen Strippenzieher internationaler Konzerne, die dann weiter über Steueroasen & Co sich die Taschen vollstopfen, das sie Nacht für Nacht theoretisch vor Lachen nicht in den Schlaf kommen dürften...!

Und wenn dann gar nichts mehr funktioniert, Frau Merkel oder wer auch immer mal aufbegehrt, dann gibt es eben wieder einen mit der bewährten Nazikeule...


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#71

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 18.09.2013 08:33
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Das Problem sind doch nicht die Plakate welche den Stein des Anstoßes bilden.
Die NPD benutzt doch mit diesen Slogans, welche mit einem gesellschaftlichen Tabubruch einhergehen, auf recht populistische Weise den sogenannten Unmut der Bevölkerung über eine verfehlte Politik, und da nicht nur Asylpolitik, geschickt auszunutzen.

Diejenigen gegen die solche Parolen zielen sind doch in der Mehrzahl überhaupt keine Asylanten sondern in zweiter und dritter Generation hier lebende; ja was denn nun?; Ausländer.
Verfehlte Integrationspolitik, bewußte und/oder unbewußte Ausgrenzung, führte von seiten der Politik zum derzeitigen Status.

Der gewöhnliche Asylbewerber ist eben nicht der potenzielle Drogendealer und/oder Mitglied einer Libanesischen Großfamilie deren Herkunft sich im Nebel des Orient verliert und die sich in der Medienwahrnehmung weder um Recht und Gesetz ihres Gastlandes scheren ......
Aber sie werden ständig durch's mediale Dorf geschleift und gleichzeitig wird mit dem Finger auf alle Asylanten gezeigt.
Dass das Wirkung hat, leider, zeigen einige Beiträge hier welche nur so von durch die Medien vorgegebenen Klischees strotzen .....

Schlimm finde ich das in dem Zusammenhang auch Hartz IV Empfänger pauschal abgewatscht werden, weil Asylbewerber eben nicht mehr getrennt von der Sozialhilfe finanziert werden .....

Allerdings und das muß man der populistischen Diskussion vorhalten ist der Umgang mit Asylantragstellern im "Asylbewerbergesetz" geregelt und da sieht es für diese Menschen eben nicht so rosig aus.
Klar wird für 'angemessene Unterkunft und andere Sachleistungen' gesorgt ---> Asylbewerberwohnheime und ihnen steht auch ein monatlicher Barbetrag zur Bestreitung von Ausgaben zu, ein Barbetrag zur Deckung von Grundbedürfnissen wie Mobilität und Kommunikation zu. Gegenwärtig wohl ca. 137 Euro.

Erst nach einer "angemessenen" Wartefrist von 48 Monaten haben die Asylbewerber einen Anspruch auf Leistungen entsprechend des SGB, also Hatz IV .......
Wer sich detallierter zum Thema informieren möchte kann dies hier tun oder hier

Auf der einen Seite redet alles über die Notwendigkeit der Globalisierung und auf der anderen Seite wird eine Fremdenfeindlichkeit geschürt, nach dem Motto "Der heutige Mensch soll global sein aber bitte nicht in Deutschland!"

Was die Sprüche der NPD auf ihren Plakaten angeht, auch nur geklaut von der Spassguerillera aus dem Prenzlauer Berg welche vor 2 Jahren? den Bezirk mit ähnlichen Sprüchen zuplakatierten; nur ging es damals gegen solche "Ausländer" wie Schwaben, Bayern, Hessen und Baden-Württemberger .....

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

4.Zug 4.Kompanie GAR-40, js1 und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#72

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 18.09.2013 08:40
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #67
Wenn man die eierlegende Wollmilchsau schlachtet, hat aber auch keiner etwas davon. Wenn Deutschland pleite ist, fliegt die EU sowieso auseinander. Da hilft dann auch kein Geschwafel von Solidarität mehr. Das dann jemand Deutschland rettet, wird wohl nicht passieren.




@Eisenacher, das sehe ich etwas anders!

Die, wir Deutschen haben nach wie vor mehr Feinde als wir in den kühnsten Träumen glauben!

Ein altes Sprichwort sagt, suche Deine Feinde in deiner nächsten Nähe.

Und die nächste Nähe ist die EU, das EU- Parlament, auch einige Nachbarn Deutschlands mit sehr großem Einfluss in eben dieser EU.

Freundschaft und begrabene alte Feindschaft..., das ist doch alles nur sowas von geheuchelt und gilt nur so lange, wie entsprechende Summen Geld aus Deutschland fließen!

Ich möchte die Häme, die Freude gerade dieser guten "Freunde" sehen, wenn Deutschland pleite wär und in einem Bürgerkrieg mit nicht zu unterschätzenden ethischen Konflikten im Chaos versinkt...

EU- und selbst weltpolitisch zwar extrem kurzsichtig und brandgefährlich - aber was will man denn von den momentan in Brüssel agierenden politischen Vollpfosten und Diätenbaronen, -Baronessen denn Anderes erwarten?

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#73

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 18.09.2013 08:55
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Manchmal frage ich mich.Geht es in diesen Land überhaupt noch um Demokratie oder um die Macht von Parteien.?


4.Zug 4.Kompanie GAR-40, suentaler und Wanderer zwischen 2 Welten haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#74

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 18.09.2013 09:59
von js1 | 41 Beiträge

Ich würde am Ehesten sagen: weder noch.
Es geht wohl mehr um die Macht und den finanziellen Vorteil einzelner Personen. Man muss sich doch nur mal ansehen wie die Leute da oben das Geld in ihre Taschen scheffeln und sich selbst Diätenerhöhungen verschreiben.


nach oben springen

#75

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 18.09.2013 10:04
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Ich finde den Einwurf von @ grenzgängerin gut. Hartz 4 Empfänger sind in der BRD die Leidtragenden des Systems. mit ihnen wird Politik gemacht gegen die arbeitende Bevölkerung, mit dem Druck durch H4 werden Mindestlöhne verhindert und Lohnkosten werden künstlich (auffüllendes H4) niedrig gehalten. Es gab eine Internetseite "Anwälte gegen H4", dort wurde gesagt H4 ist offener Strafvollzug....

Aber zurück zum Thema, das Problem sind ein großer Teil der Migranten, die hier in Deutschland ihre Kultur und ihre gesellschaftlichen Verhaltensweisen "installieren" wollen. Alle Parteien halten sich da zurück, um nicht in den "rechten" Hintergrund gerückt zu werden. Genau das ist der Fehler, das gibt den Rechten (hinter vorgehaltener Hand) Auftrieb. Wobei manche Plakate wirklich sehr kreativ sind und auch von großen Teilen der Bevölkerung akzeptiert wird (z.B. "Marie statt Scharia"). Letztendlich ist für viele Deutschland ein "Gastland" bzw. "Wahlheimat", wer das so wählt soll sich auch im Rahmen diesem Land anpassen, wenn das religiöse bzw. heimatliche Empfinden so groß ist, dann dürfen sie den Schritt halt nicht tun und wer wirklich in Not ist hat andere Sorgen als im Gastland zum Schwimmuntericht im Badeanzug zu gehen.

Ich bin Links eingestellt, aber das Gelaber zu dem Thema stinkt mir auch (es gibt nicht die ideale Partei) nur stehen die Themen soz. Gerechtigkeit (in erster Linie für dt. Bürger) für mich im Vordergrund.

Öffentlich sagt keiner etwas gegen die Ausländerpolitik, aber in der Bevölkerung sieht das anders aus. Auch wenn solche Beispiele von Gegendemos hoch gespielt werden, im Alltag wird da anders geredet.
Man soll sich auch hüten die "Ausländer" zu Sündenböcken zu machen, aber das wird auch gerne gemacht. Den unteren Schichten geht es nicht wegen den "Ausländern" schlecht, sondern durch die soziale Gesetzgebung und fehlenden Mindestlöhnen....

Ich bin kein Freund der Rechten, nur wir machen die so stark, weil wir selber zu feige sind unsere Gedanken zu dem Thema offen auszusprechen.

Ich habe an "Montagsdemos" gegen H4 teilgenommen. Dort waren auch einige Rechte dabei (ihre Symbolik war abgedeckt, tattoos überklebt...) und sie demonstrierten auch gegen H4. Aus der rechten Ecke schallte es "Es lebe die nationale Solidarität", die linke Ecke versuchte zu übertönen "Es lebe die internationale Solidarität". Die Demos wurden immer mehr thematisiert, weg mit den Rechten statt weg mit H4. manchmal dachte ich Kindergarten - große Gruppe....
Eine alte Frau sagte während der Demo zu mir "ich bin nicht rechts, aber da haben die ja Recht, erst muß man national solidarisch sein um auf dieser Basis international agieren zu können...."
Manchmal macht Alter doch nicht senil...

Solange man Links und Rechts schön aufeinander hetzt kann man beide Seiten als Chaoten und Verfassungsgegener hinstellen, "Teile und Herrsche" das ist das Prinzip.

Wenn in der BRD nicht der soziale Abbau betrieben würde, würden die Rechten auch absolut keinen Fuß auf den Boden bekommen.


DoreHolm, 4.Zug 4.Kompanie GAR-40, Feliks D., Anja-Andrea und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#76

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 18.09.2013 10:07
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #52
No Comment



In dieser Tabelle geht es nicht um Asylbewerber. Das ist eine andere Geschichte. Hier sind Ausländer erfasst, die keine deutsche Staatsbürgerschaft haben, aber eine Aufenthaltsberechtigung und eine Arbeitserlaubnis. Da scheint es Integrationsdefizite zu geben, um es mal vorsichtig auszudrücken.


nach oben springen

#77

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 18.09.2013 10:16
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #76
Zitat von Eisenacher im Beitrag #52
No Comment



In dieser Tabelle geht es nicht um Asylbewerber. Das ist eine andere Geschichte. Hier sind Ausländer erfasst, die keine deutsche Staatsbürgerschaft haben, aber eine Aufenthaltsberechtigung und eine Arbeitserlaubnis. Da scheint es Integrationsdefizite zu geben, um es mal vorsichtig auszudrücken.




diese Tabelle sagt eigentlich sehr viel. Wieso muss ich z.B. 33424 Libanesen alimentieren, wieso 58142 Russen, wieso 437000 Türken und und und. Ich stelle mir die Frage : wie kommen diese Menschen eigentlich nach D ? Schläft unsere Grenzkontrolle ? Schlafen die Ausländerbehörden ?
Beispielsweise die Russen. In einem Nachbarstadtteil höre ich bei jedem 2.Mensch in Geschäften und in der Öffentlichkeit, dass er russisch spricht. Ich dachte, dass wir sie 1994 nach 50 Jahren Besatzung los geworden wären. Mitnichten, wir zahlen immer noch für oder an die Russen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#78

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 18.09.2013 10:21
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Kann etwas Ot sein.Es gab vor kurzen so einen Bericht im Fernsehn,in dem es darum ging.In einer noblen Wohngegend ein Asylheim für 100 Leute hinzusetzen.Nun kann man sich ja vorstellen,wie sich die Anwohner mit Eingaben dagegen auflehnen.


zuletzt bearbeitet 18.09.2013 10:25 | nach oben springen

#79

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 18.09.2013 10:28
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

@Rostocker , meinst Du mit "nobler" Wohngegend etwa Berlin-Hellersdorf?

Es sind keine "Russen", es sind "Russland-Deutsche". Jedenfalls in der Hauptsache .......

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#80

RE: Anzeige gegen volksverhetzende Wahlplakate der NPD

in Themen vom Tage 18.09.2013 10:41
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Russland-Deutsche sind in dieser Tabelle nicht erfasst. Denn diese erhalten sofort nach der Einreise die deutsche Staatsbürgerschaft.
Von 9000Tschetschenen die im vergangenen Jahr illegal über Polen in die BRD eingereist sind, wurden 6(in Worten sechs) nach Polen zurückgeschickt. Da werden eben auch die gesetzlichen EU-Regelungen nicht beachtet und der deutsche Steuerzahler hat zwar schon für den Ausbau der Schengenaußengrenze bezahlt, aber Sie kommen trotzdem in das "Paradies".


zuletzt bearbeitet 18.09.2013 10:48 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
GSZ-Anzeige
Erstellt im Forum Landstreitkräfte (Grenztruppen) von Hansteiner
9 11.10.2013 13:36goto
von Rainman2 • Zugriffe: 733
Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Moskwitschka
40 21.09.2013 13:27goto
von josy95 • Zugriffe: 3027
Kontaktaufnahme mit dem MFS
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Wolle76
11 12.01.2010 16:33goto
von Corres • Zugriffe: 823
Maueropfer
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Wolfgang B.
2 08.09.2009 18:38goto
von Wolfgang B. • Zugriffe: 1083

Besucher
27 Mitglieder und 71 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 2278 Gäste und 151 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558044 Beiträge.

Heute waren 151 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen