#21

RE: falsche Richtung

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2009 00:30
von feldwebel88 | 279 Beiträge

WANN im september 1987 gegen 7.00
WO pp tuskulum ca.1 km von offleben entfernt richtung harpke
was gv west ost
wer ehemaliger ddr bürger
wie zu fuss
womit bolzenschneider

habe in sommersdorf gedient 7 gk 2 bat. gr 23 eberhard knospe kompanie

das 7 w ist mir entfallen


nach oben springen

#22

RE: falsche Richtung

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2009 01:01
von Rostocker | 7.719 Beiträge

OK-feldwebel-ich nehme Dein Erlebnis zu Kenntnis-aber sei mir nicht böse-glauben tu ich Dir kein Wort.Die Geschichte hätte von meiner Ansicht nicht mal Platz bei den Gebrüdern Grimm gefunden.Halt meiner Auffassung.PS:Feldwebel---Hier in Forum gibt es Leute,die,die Realität kennen.


nach oben springen

#23

RE: falsche Richtung

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2009 08:06
von feldwebel88 | 279 Beiträge

hallo rostocker

ich bin dir nicht böse ,das du die wahre begebenheit nicht glaubst.aber sie hat sich wirklich so zugetragen.
vieleicht weiss ein ehemaliger bgs-beamter der im raum helmstedt gedient hat noch was davon.
hab leider bis jetzt noch keine ehemaligen grenzer die in sommersdorf gedient haben ,in foren getroffen die diese wahre geschichte bestättigen könnten.

mfg heiko


nach oben springen

#24

RE: falsche Richtung

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2009 08:14
von glasi | 2.815 Beiträge

ich glaube dir. lg glasi



nach oben springen

#25

RE: falsche Richtung

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2009 10:40
von Rainman2 | 5.757 Beiträge

Hallo Heiko (feldwebel88),

zunächst heiße ich Dich herzlich im Forum willkommen. Viel Spaß beim Einlesen und noch mehr Spaß beim Mitdiskutieren. Ich finde es schön, dass Du auf Rostockers Klartextspruch so entspannt reagierst. Wir haben hier im Forum schon andere Sachen klären und aufklären können. Vielleicht gelingt es uns auch, zu dieser Geschichte mehr Hintergrund zu erhalten. Ich freue mich auf die Diskussion dazu und auf die weiteren Beiträge von Dir.

Bis neulich im Forum!
ciao Rainman

PS: Wir haben auch einen Bereich für die Vorstellung neuer Mitglieder. Schreib doch da mal vielleicht noch ein paar Wort zu Dir. *lg*


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#26

RE: falsche Richtung

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2009 15:25
von Thorsten (gelöscht)
avatar

Hallo Feldwebel88
- du hast recht - es war 29. September 1987 in den frühen Morgenstunden zwischen der ehem. Bahnlinie Völpke und dem "Reinsdorfer See".
Der Mann war 25 Jahre alt.


nach oben springen

#27

RE: falsche Richtung

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2009 15:27
von Thorsten (gelöscht)
avatar

Eberhard Knospe:
das war 05. Mai 1982, zwei Stunden nach Mittagnacht unweit von Sommersdorf.
Der "Andere" wurde in Braunschweig rechtskräftig verurteilt.


nach oben springen

#28

RE: falsche Richtung

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2009 16:31
von Rainman2 | 5.757 Beiträge

Hallo Thorsten,

auch Dir ein herzliches Willkommen im Forum. Diese Unterstützung kam ja schnell, recht herzlichen Dank dafür. Weißt Du noch mehr über diese Fälle?

Bis neulich im Forum
ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#29

RE: falsche Richtung

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2009 16:38
von karl143 (gelöscht)
avatar

Zitat von Thorsten
Eberhard Knospe:
das war 05. Mai 1982, zwei Stunden nach Mittagnacht unweit von Sommersdorf.
Der "Andere" wurde in Braunschweig rechtskräftig verurteilt.


Wer war jetzt der "Andere"? Wofür verurteilt. Klärst du mal auf, bitte.


nach oben springen

#30

RE: falsche Richtung

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2009 17:05
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Mal ne lustige Einlageaus dem was Du hier geschrieben hast.

mfg feldwebel
in der nähe des tuskulum ca.1 km von offleben richtung harbke, war eine männliche person von west nach ost durchgebrochen hatte denn gz durchgeschnitten flugblätter verteilt auf dem kolonenweg und rannte darum

Ich frage mich nun immer wieder,wer soll denn dort die Flugblätter gelesen habenOder waren da schon Grenzposten die auf den Briefträger gewartet haben.Grenzzaun durchschnitten,sicher hatte der eine Flex dabei.


nach oben springen

#31

RE: falsche Richtung

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2009 17:09
von karl143 (gelöscht)
avatar

Rostocker,
du kannst dich schon darauf verlassen. Das was hier geschrieben wurde stimmt so.


nach oben springen

#32

RE: falsche Richtung

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2009 17:10
von Thorsten (gelöscht)
avatar

KLar doch,
mit dem "Anderen" meine ich, dass es ein Grenzsoldat war; der den Knospe in den frühen Morgenstunden unterhalb eine BT 11 erschossen hat und anschl. über die Grenze in die Bundesrepublik geflüchtet ist. Er überwand die Sperranlagen (eMGZ) und erreichte Bundesgebiet.
In einem Verfahren wegen Todschlags wurde der "Andere" (Name ist mir bekannt) von einem Braunschweiger Gericht zu 5 Jahren Haft verurteilt (20.12.1982).
U.a. weil die DDR nur zögerhaft alle Daten/Fakten herausrückte um das Verfahren zu beschleunigen.
Im Umkehrschluß verurteilte die DDR den "Anderen" lt. ADN in Abwesenheit zu lebenslanger Haft (09.05.1983).
Knospe wurde postum noch befördert (Zeitschrift Volksarmee) und mit militärischen Ehren beerdigt.
Gruß Thorsten


nach oben springen

#33

RE: falsche Richtung

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2009 17:13
von Thorsten (gelöscht)
avatar

Rostocker,
genauso wie es geschildert wurde ist es passiert; ein ehem. DDR-Bürger der im "Westen" nicht klar kam schrieb seinen Frust nieder und ging durch den Zaun wieder in die DDR.
Diesmal aber war er bewaffnet und schoß auf sich, als er seine Aussichtslosigkeit erkannte.
Er wurde nämlich durch GrSo gestellt.
Rest hast du mit der Aussage: die Flugblätter nützem keinem - genauso war es.
Im, auf Bundesgbiet zurückgelassenen Auto fand man auch noch welche.
Gruß


zuletzt bearbeitet 15.07.2009 17:14 | nach oben springen

#34

RE: falsche Richtung

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2009 17:16
von Thorsten (gelöscht)
avatar

Hallo Karl 143 -
ich glaube, wir beide wissen wovon wir reden.
Danke für den Tip für dieses Forum *ggg*.


nach oben springen

#35

RE: falsche Richtung

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2009 17:23
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Karl und Thorsten
Wenn Ihr beide es bestätigt dann glaub ich Euch das.Sicher war die Formulierung dieses Schreibens etwas komisch,was mich stutzig machte.
Also Bericht zu Kenntniss genommen,


nach oben springen

#36

RE: falsche Richtung

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2009 17:29
von Thorsten (gelöscht)
avatar

Rostocker,
der Bericht von mir stimmt, denn ich kann mich noch genau an die Aufregung auf beiden Seiten erinnern.
Auch an das Fahrzeug, welches sichergestellt wurde.


nach oben springen

#37

RE: falsche Richtung

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2009 17:38
von Thorsten (gelöscht)
avatar

Raum Sommersdorf / Barneberg / Hötensleben ??
Ist dir vielleicht der Name Major Knappe noch ein Begriff.
Irgendwo habe ich den Namen mal gehört und weiss nicht, wo ich ihn hinstecken soll.
Angeblich gab es Arbeitsbereiche, die "unter der Erde" lagen.
.
Vielleicht weiss einer davon ??


nach oben springen

#38

RE: falsche Richtung

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2009 18:04
von stalag-gra | 219 Beiträge

Entschuldigt mal bitte und nennt mich von mir aus auch blöd, aber ich bekomme irgendwie den Zusammenhang zwischen 29.September 1987 und den 05.Mai 1982 nicht hin.
Feldwebel88 schrieb von der Begebenheit 1987 und was war das für ein Vorgang 1982 und Braunschweig??

Ich denke mal, das damit ein unglücklich aus dem Zusammenhang gerissener unabhängiger Vorgang gemeint wurde, der dort Anschluß fand. Oder??

Gruß Stefan

Wenn es auch für Andere einleuchtend sein sollte, bewahre ich mir meinen Mut zur Lücke.


nach oben springen

#39

RE: falsche Richtung

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2009 18:59
von maja64 (gelöscht)
avatar

Zitat von stalag-gra
Entschuldigt mal bitte und nennt mich von mir aus auch blöd, aber ich bekomme irgendwie den Zusammenhang zwischen 29.September 1987 und den 05.Mai 1982 nicht hin.
Feldwebel88 schrieb von der Begebenheit 1987 und was war das für ein Vorgang 1982 und Braunschweig??

Ich denke mal, das damit ein unglücklich aus dem Zusammenhang gerissener unabhängiger Vorgang gemeint wurde, der dort Anschluß fand. Oder??

Gruß Stefan

Wenn es auch für Andere einleuchtend sein sollte, bewahre ich mir meinen Mut zur Lücke.



Ganz einfach stalag-gra.Ich denk mal bei dem Toten vom 29.September 1987,handelt es sich um den "anderen" vom 05.Mai 1982.Oder bin ich da total daneben?

Gruß vom Rennsteig,maja


nach oben springen

#40

RE: falsche Richtung

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2009 20:01
von feldwebel88 | 279 Beiträge

na da gibt doch jemanden der diesen vorfall bestättigen kann,
ja vielleicht hab ich mich etwas komisch ausgedrückt bei meinen forumeintrag,naja die aufregung ihr versteht.

danke euch für die nette begrüssung hier im forum.

karl oder torsten gibt es da dokumente von dem vorfall in sommersdorf?

torsten mit major krappe kann ich nichts anfangen höchstens er war in hötensleben stationiert das weis ich nicht.

ca. an dieser stelle hat der gv denn zaun durchgeschnitten


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
gv west ost


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bhf Friedrichstr. Richtung Lehrter Bhf
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von MattiOstwestfale
7 26.09.2014 13:04goto
von der glatte • Zugriffe: 1033
Anzahl von Grenztürmen
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von MIG21
3 18.08.2014 18:41goto
von 94 • Zugriffe: 629
Falscher Film?
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Grenzwolf62
69 23.07.2013 14:16goto
von Heckenhaus • Zugriffe: 2864
Grenzabschnitt Bürgerpark Berlin Pankow?
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von elessarix
0 16.02.2011 17:40goto
von elessarix • Zugriffe: 559
Go West - Freiheit um jeden Preis
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Angelo
176 24.01.2011 19:09goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 13222
Als 25 Trabis einfach falsch abbogen
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Feliks D.
21 16.12.2010 19:23goto
von ABV • Zugriffe: 1807

Besucher
1 Mitglied und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 290 Gäste und 28 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557440 Beiträge.

Heute waren 28 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen