#1

Abschied von Otto Sander

in Themen vom Tage 12.09.2013 15:28
von Rainman2 | 5.761 Beiträge

Es ist wieder ein großer Künstler in das andere Ensemble gewechselt.

Otto Sander starb heute im Alter von 72 Jahren in Berlin. Er gehörte zu den Schauspielern, die mich in fast jeder Rolle beeindrucken können. In Filmen wie "Das Boot", "Der Himmel über Berlin", Rosa Luxemburg" oder "Der Bruch" brachte er seine Persönlichkeit in seine Rollen ein, spielte er souverän und bleibt mir dadurch unvergessen. Seine Stimme, seine Arbeit auf der Bühne, das wird den Menschen in Erinnerung bleiben, da bin ich sicher. Respekt vor einem großen Künstler. Trauer um einen mir in seiner Kunst lieb gewordenen Menschen.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


Hansteiner, Lutze, Gert, Pit 59, EK 70 und josy95 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Abschied von Otto Sander

in Themen vom Tage 12.09.2013 15:36
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Sehr traurig.
Ich möchte mal an den Polizeiruf von 1994 "Totes Gleis" erinnern , kein schweres Werk, aber da hat einfach alles gepasst.

Der Mann war einfach klasse.Der Mann wird fehlen.

Quelle:http://www.prisma.de/film.html?mid=1994_...110_totes_gleis

Frecher Ost-Polizeiruf gegen drögen West-Tatort.


zuletzt bearbeitet 12.09.2013 15:59 | nach oben springen

#3

RE: Abschied von Otto Sander

in Themen vom Tage 12.09.2013 16:40
von Fritze (gelöscht)
avatar

Der Thomsen fährt jetzt auf dem "Ewigen U-Boot ". Ein grosser Schauspieler und eine wunderbar sonore Stimme haben sich verabschiedet .


Hansteiner und CASI haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Abschied von Otto Sander

in Themen vom Tage 12.09.2013 16:45
von Duck | 1.741 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #2
Sehr traurig.
Ich möchte mal an den Polizeiruf von 1994 "Totes Gleis" erinnern , kein schweres Werk, aber da hat einfach alles gepasst.

Der Mann war einfach klasse.Der Mann wird fehlen.

Quelle:http://www.prisma.de/film.html?mid=1994_...110_totes_gleis

Frecher Ost-Polizeiruf gegen drögen West-Tatort.




Der Polizeiruf war Kult, wo spielte das nochmal in Wustermark? Seine Stimme war einzigartig, ein klasse Schauspieler, schade viel zu früh wie immer.


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


nach oben springen

#5

RE: Abschied von Otto Sander

in Themen vom Tage 12.09.2013 16:53
von ABV | 4.202 Beiträge

Dieses Jahr ist echt verückt. Wenn ich mir vorstelle wer so alles gestorben ist, in den letzten Monaten. Prominente aber auch Leute aus meinem Bekanntenkreis.
Ich habe Otto Sander gerne gesehen. Und noch lieber gehört. Niemand konnte Kommentare besser und eindringlicher sprechen, als Otto Sander.
Möge er in Frieden ruhen.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#6

RE: Abschied von Otto Sander

in Themen vom Tage 12.09.2013 16:56
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Die kantigen Typen werden immer weniger.
Möge er in Frieden ruhen.


nach oben springen

#7

RE: Abschied von Otto Sander

in Themen vom Tage 12.09.2013 17:01
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat von Fritze im Beitrag #3
Der Thomsen fährt jetzt auf dem "Ewigen U-Boot ". Ein grosser Schauspieler und eine wunderbar sonore Stimme haben sich verabschiedet .



ja,als darsteller "thomsen" in "das boot" fand ich ihn auch klasse,besonders seine ansprache auf der lokalbühne hat sich eingebrannt.möge er ihn frieden ruhen.seine angehörigen mein bescheidenes beileid
HG


nach oben springen

#8

RE: Abschied von Otto Sander

in Themen vom Tage 12.09.2013 17:31
von Merkur | 1.018 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #7
Zitat von Fritze im Beitrag #3
Der Thomsen fährt jetzt auf dem "Ewigen U-Boot ". Ein grosser Schauspieler und eine wunderbar sonore Stimme haben sich verabschiedet .



ja,als darsteller "thomsen" in "das boot" fand ich ihn auch klasse,besonders seine ansprache auf der lokalbühne hat sich eingebrannt.möge er ihn frieden ruhen.seine angehörigen mein bescheidenes beileid
HG


Schließe mich der Beileidsbekundung an.
OT: Allerdings fand ich ihn in der Rolle des KL Thomsen in "Das Boot" wenig überzeugend, denn so hätte sich kein U-Boot-Kommandant benommen. Und schon gar nicht hätte ein Kommandant in seiner eigenen Kotze auf einem versifften Kloo gelegen.



nach oben springen

#9

RE: Abschied von Otto Sander

in Themen vom Tage 12.09.2013 17:42
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.492 Beiträge

ich schließe mich meinen Vor-Rednern an, ein großer Verlust und eine Riesen Lücke bei den wirklich GUTEN Schauspielern!




hundemuchtel 88 0,5


nach oben springen

#10

RE: Abschied von Otto Sander

in Themen vom Tage 13.09.2013 07:01
von Pit 59 | 10.138 Beiträge

Allerdings fand ich ihn in der Rolle des KL Thomsen in "Das Boot" wenig überzeugend, denn so hätte sich kein U-Boot-Kommandant benommen. Und schon gar nicht hätte ein Kommandant in seiner eigenen Kotze auf einem versifften Kloo gelegen. @Merkur

Da irrst Du aber gewaltig,mein Vater (Bilder) ist auf einem Deutschen U-Boot gefahren,und er hat sehr viel darüber erzählt. Zu dem Film "Das Boot" sagte er nur "Sehr gut gemacht,denn genau so war es".

Angefügte Bilder:
Duck, CASI, Gert und josy95 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Abschied von Otto Sander

in Themen vom Tage 13.09.2013 07:47
von Hansteiner | 1.413 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #10
Allerdings fand ich ihn in der Rolle des KL Thomsen in "Das Boot" wenig überzeugend, denn so hätte sich kein U-Boot-Kommandant benommen. Und schon gar nicht hätte ein Kommandant in seiner eigenen Kotze auf einem versifften Kloo gelegen. @Merkur

Da irrst Du aber gewaltig,mein Vater (Bilder) ist auf einem Deutschen U-Boot gefahren,und er hat sehr viel darüber erzählt. Zu dem Film "Das Boot" sagte er nur "Sehr gut gemacht,denn genau so war es".


Kann deine Aussage nur bestätigen, auch mein Vater war U-Bootfahrer und war sehr bewegt als er den Film sah.
Er sagte sinngemäß immer: "Ja.genau so war daß " !

H.



nach oben springen

#12

RE: Abschied von Otto Sander

in Themen vom Tage 15.09.2013 13:17
von Merkur | 1.018 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #10


Da irrst Du aber gewaltig,mein Vater (Bilder) ist auf einem Deutschen U-Boot gefahren,und er hat sehr viel darüber erzählt. Zu dem Film "Das Boot" sagte er nur "Sehr gut gemacht,denn genau so war es".


Die Diskussion über den Realitätsgehalt dieses Filmes wurde in Fachkreisen schon vor 30 Jahren geführt. Ich will den Inhalt auch nicht gänzlich in Frage stellen. Wer das Thema tiefergehender betrachten möchte, dem sein das Buch "So war es nicht" der ehemaligen U-Boot-Kommandanten Karl-Friedrich Merten und Kurt Baberg empfohlen.



nach oben springen

#13

RE: Abschied von Otto Sander

in Themen vom Tage 15.09.2013 13:33
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #10
Allerdings fand ich ihn in der Rolle des KL Thomsen in "Das Boot" wenig überzeugend, denn so hätte sich kein U-Boot-Kommandant benommen. Und schon gar nicht hätte ein Kommandant in seiner eigenen Kotze auf einem versifften Kloo gelegen. @Merkur

Da irrst Du aber gewaltig,mein Vater (Bilder) ist auf einem Deutschen U-Boot gefahren,und er hat sehr viel darüber erzählt. Zu dem Film "Das Boot" sagte er nur "Sehr gut gemacht,denn genau so war es".


Leicht OT, aber ich habe selbst einmal einen militärischen Kommandanten zu vorgerückter Stunde von einer Feierlichkeit mit anderen Kommandanten mit einem Kfz. transportiert, also vorstellbar ist das für mich schon .
Schauspielerisch hat da der Herr Sander schon gut menschliche Züge dargestellt.
Ich vermisse auch als Schauspieler einen noch lebenden Protagonisten dieses Filmes der auch immer recht authentisch rüber kommt, Martin Semmelrogge.


Marder, CASI und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.09.2013 14:02 | nach oben springen

#14

RE: Abschied von Otto Sander

in Themen vom Tage 15.09.2013 15:54
von Pit 59 | 10.138 Beiträge

Ich vermisse auch als Schauspieler einen noch lebenden Protagonisten dieses Filmes der auch immer recht authentisch rüber kommt, Martin Semmelrogge.@Grenzwolf62

Den Kunden kannste jetzt jeden Abend im Big Brother Container sehen.


nach oben springen

#15

RE: Abschied von Otto Sander

in Themen vom Tage 15.09.2013 16:07
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #14
Ich vermisse auch als Schauspieler einen noch lebenden Protagonisten dieses Filmes der auch immer recht authentisch rüber kommt, Martin Semmelrogge.@Grenzwolf62

Den Kunden kannste jetzt jeden Abend im Big Brother Container sehen.


Och Jottchen, braucht der Martin S. Geld?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#16

RE: Abschied von Otto Sander

in Themen vom Tage 15.09.2013 16:17
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Merkur im Beitrag #8
Zitat von WernerHolt im Beitrag #7
Zitat von Fritze im Beitrag #3
Der Thomsen fährt jetzt auf dem "Ewigen U-Boot ". Ein grosser Schauspieler und eine wunderbar sonore Stimme haben sich verabschiedet .



ja,als darsteller "thomsen" in "das boot" fand ich ihn auch klasse,besonders seine ansprache auf der lokalbühne hat sich eingebrannt.möge er ihn frieden ruhen.seine angehörigen mein bescheidenes beileid
HG


Schließe mich der Beileidsbekundung an.
OT: Allerdings fand ich ihn in der Rolle des KL Thomsen in "Das Boot" wenig überzeugend, denn so hätte sich kein U-Boot-Kommandant benommen. Und schon gar nicht hätte ein Kommandant in seiner eigenen Kotze auf einem versifften Kloo gelegen.


@Merkur
warum nicht , denn sie waren auch nur Menschen mit Gefühlen wie Angst usw. Ich war in einem amerikanischen U-Boot, welches im Hafen von San Franzisko ausgestellt ist. Also ich bekäme in einer solchen Röhre Beklemmungen und Angstgefühle ohne Kampfhandlungen, wie muss das erst sein, wenn du ganz still in der Tiefe des Ozeans dich verstecken willst und die Wasserbomben detonieren reihenweise um dich herum?
Grund zur Angst war ja ab einem bestimmten Zeitpunkt voll da, als die Briten erstmals die Boote mit Radar aufspürten und die Enigma mit Codes auf dem Atlantik von einem abgeschossenen Boot erbeutet wurde, ohne dass die Deutschen das erfuhren. Von da an ging die Verlustquote dramatisch in die Höhe. Die wenigen Boote, die dann in die Häfen Westfrankreichs von Kampfeinsätzen zurückkamen haben sicher richtig einen draufgemacht unter dem Motto, wir sind noch einmal davon gekommen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
CASI hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Abschied von Otto Sander

in Themen vom Tage 15.09.2013 16:29
von Pit 59 | 10.138 Beiträge

Die Diskussion über den Realitätsgehalt dieses Filmes wurde in Fachkreisen schon vor 30 Jahren geführt. Ich will den Inhalt auch nicht gänzlich in Frage stellen. Wer das Thema tiefergehender betrachten möchte, dem sein das Buch "So war es nicht" der ehemaligen U-Boot-Kommandanten Karl-Friedrich Merten und Kurt Baberg empfohlen.@Merkur

Über die Orgien und Sausen wird wohl Niemand in einem Buch berichten,jedenfalls nicht im Detail Merkur. Ich habe noch einiges an Bildern. Mein Vater sagte immer "Wenn wir von Feindfahrt gekommen sind,waren Luxus Badestrände für die Besatzung Reserviert " Gekühlter Champus stand schon bereit.
Und für das was sonst noch raus musste war natürlich auch gesorgt.

P.S. Von den 32 000 U-Boot Männern haben nur ca. 2000 Überlebt. Mein Vater hat den 30.000 Seeleuten immer ein Ehrendes Andenken behalten.
Gleich nach der Wende habe ich mit Ihm Saint-Nazaire besucht.


zuletzt bearbeitet 15.09.2013 16:33 | nach oben springen

#18

RE: Abschied von Otto Sander

in Themen vom Tage 15.09.2013 18:52
von Merkur | 1.018 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #16

@Merkur
warum nicht , denn sie waren auch nur Menschen mit Gefühlen wie Angst usw. Die wenigen Boote, die dann in die Häfen Westfrankreichs von Kampfeinsätzen zurückkamen haben sicher richtig einen draufgemacht unter dem Motto, wir sind noch einmal davon gekommen.




Gert, alles richtig. Das hat auch niemand bestritten.
Trotzdem waren die Kommandanten Vorgesetzte und Vorbilder für die Besatzungen. Jeder U-Boot- Kommandant wies Charaktereigenschaften, Können, Ausbildung und Erfahrungen in ureigener Weise auf, um die Herausforderungen zu meistern, die Seemannschaft, Gefechtstaktik und vor allem die Führung seiner Männer an ihn stellten.
Ich halte einige Szenen im Film für völlig überzogen, beispielsweise das Urinieren von Matrosen an den Pkw des Kommandanten oder das wilde Herumschießen eines Offiziers mit seiner Pistole während der Feier usw.



seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Abschied von Otto Sander

in Themen vom Tage 15.09.2013 18:53
von CASI | 78 Beiträge

Moin,

in Gedenken an Otto Sander, hier einmal die legendäre Szene aus "Das Boot":
Einfach geniessen!
https://www.youtube.com/watch?v=YWebICKVWew
Aus mehreren Quellen habe ich mitbekommen, das beim Dreh einige der Protagonisten auch schon ordentich einen im "Schlitten" hatten!

Was den Wahrheitsgehalt der Szene mit dem völlig Hackebreiten Kaleun angeht:
Ich glaube das!
Ein guter Freund meines Großvaters war auf so einem tauchenden Sarg und wenn Opa Geburtstag hatte, fing der nach ein paar Bierchen an zu erzählen.
Einige Worte von ihm möchte ich hier einmal aus meinem Gedächniss wiedergeben (leider ist er schon seit ca. 10 Jahren tod):

"Wenn wir reinkamen waren wir überglücklich! Wir hatten es geschafft!
Nach Gesichtspflege (Rasieren) und Ausschlafen ging es raus zum Feiern.
Der Kahn war nach jeder "Feindfahrt" Werftreif und so hatten wir immer ein paar Wochen Zeit, bis der Kahn wieder zusammengebastelt war.
Die haben wir genossen! - in jeglicher Form. Wir hatten Geld und bis auf die N... kostete alles fast nix!
Schlimm wurde es, als die Werft meldete: Boot klar in x Tagen...
Die ersten Tage bis zum Tag x konnte keiner mehr schlafen, je näher der Tag rückte, desto mehr wurde gesoffen - um Schlafen zu können!"

Das sind die Aussagen eines Zeitzeugen, die ich einmal so stehen lasse.

Wenn ich mir vorstelle, so ein Himmelfahrtskommando kommandieren zu müssen, mit einer Mannschaft die hauptsächlich unerfahren ist (Quexe)...
Na Mahlzeit!

Die Jungs, egal ob Maschinist oder Kaleun, hatten damals hauptsächlich eines wenn es rausging: ANGST!!! - Panische Angst!!!

Die Besetzung der Schauspieler in "Das Boot" ist meines Erachtens genial gewählt worden:
Der Sander als Original seiner art, Prochnow als Ruhepool (na Männer?) - Grönnemeier, der besser weiter geschauspielt hätte als gesungen, der Li, Johann, Semmelrogge... - Richtig großes Kino!

Viele ruhige Grüße
Carsten, der gücklich darüber ist, nicht in solch finsteren Zeiten großgeworden zu sein.



Schmiernippel hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.09.2013 19:00 | nach oben springen

#20

RE: Abschied von Otto Sander

in Themen vom Tage 20.09.2013 11:29
von Merkur | 1.018 Beiträge

Die Sichtweise der U-Boot-Fahrer war verschieden und es kam ganz sicher auch auf den Zeitpunkt an. Die Motivation und die Begeisterung von 39-42 war sicher eine andere als von 43-45. Wer sich im U-Boot-Krieg einigermaßen auskennt, kann dies einordnen.
Aber selbst im verlustreichen Jahr 1943 gingen die Besatzungen motiviert auf Feindfahrt. In einer Urkunde zum Auslaufen von U 189 heißt es:
"Heioh, Heioh, Wie sind wir froh! Stützpunkt ade-Das Scheiden tut nicht weh. Es durstet den Piraten nach großen Kriegestaten."
Das Boot ging wenig später als Totalverlust im Nordatlantik verloren.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Abschied von Pete Seeger
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Rainman2
16 29.01.2014 17:15goto
von Schuddelkind • Zugriffe: 672
Abschied von Mister Pumpernickel
Erstellt im Forum Themen vom Tage von EK82I
8 03.12.2013 18:41goto
von Heckenhaus • Zugriffe: 391
Prof. Otto Prokop
Erstellt im Forum Leben in der DDR von thomas 48
10 24.10.2013 09:18goto
von hardi24a • Zugriffe: 877
"Otto" in der DDR
Erstellt im Forum DDR Zeiten von LO-driver
8 19.12.2010 07:44goto
von bruno • Zugriffe: 694
Der Live-Fred zum Film: "Nikolaikirche"
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von Sauerländer
3 08.10.2009 16:03goto
von Grete85 • Zugriffe: 703

Besucher
25 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: weber-thum@web.de
Besucherzähler
Heute waren 2904 Gäste und 155 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557831 Beiträge.

Heute waren 155 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen