#1

September 1983- Oder das Ende der Menschheit?

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 09.09.2013 18:10
von chantre | 425 Beiträge

Wem ist eigentlich bewußt daß es gerade mal dreißig Jahre her ist, daß die Menschheit vor Ihrem Ende stand? Zu keiner zeit des Kalten Krieges stand ein Atomschlag zu kurz bevor, wie im September 1983.
An eine groß angelegte NATO-Übung mit Mobilmachung usw. fand eine wietere Übung statt, bei der alle westlichen Regierungschefs in ihre Schutzräume übersiedelten. Diese Situation wurde vom sowjetischen Geheimdienst als unmittelbare Vorbereitung eines Erstschlags interpretiert. In den Residenturen des KGB wurde Alarm ausgelöst. Die einlaufenden Meldungen waren alarmierend.
In den zwei Standorten (einer davon Groß Dölln) in der DDR wurden Flugzeuge mit scharfen Atomwaffen ausgerüstet. Es war sogar soweit, daß die Piloten in den Maschinen bei laufenden Triebwerken saßen. In den USA erkannte man die Gefährlichkeit der eingetretenen Situation. Ronald Reagan wurde aus der Übung Herausgelöst und er begab sich demonstativ nach Camp David. Über das US-Fernsehen wurden Bilder gesendet, die Ihn beim reiten und bei der Pferdepflege zeigten, als Signal nach Moskau: Ein US-Präsident beim Reiten bereitet keinen Krieg vor.
Eine Besonders gefährliche Situation ergab sich am 26. September 1983 als ein vom System angezeigter amerikanischer Raketenstart von Oberst Petrow als Fehlstart interpretiert wurde und er damit einen sowjetischen gegensachlag verhinderte.
Anfang September war es eine Provokation der Nato die mit Ihrer Übung für eine Situation sorgten, die man nur nur noch mit dem Begriff: "Sekunden vor 12" beschreiben kann.
Am 26.September verdankte die Menschheit ihr Fortbestehen einem sowjetischen Oberst, der die wahrscheinlich schwerste Entscheidung seines Lebens in wenigen Augenblicken treffen mußte.
Für mich sind diese Ereignisse Anlaß zu fragen, brauchen wir Atomwaffen. Wie sicher sind diese Waffen? Wie sicher sind die Systeme? Haben die Menschen an den Knöpfen, das gleiche Verantwortungsgefühl, wie damals Oberst Petrow?

Zum Thema paßt auch dieser Film: http://www.youtube.com/watch?v=Ofjllcdyjxw The Day after


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. Kurt Tucholsky
seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.09.2013 18:52 | nach oben springen

#2

RE: September 1983- Oder das Ende der Menschheit?

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 09.09.2013 18:46
von turtle | 6.961 Beiträge
zuletzt bearbeitet 09.09.2013 18:48 | nach oben springen

#3

RE: September 1983- Oder das Ende der Menschheit?

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 09.09.2013 18:51
von chantre | 425 Beiträge

Vielen Dank, aber als ich unter September 1983 in den Themen suchte kam nicht nichts.


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. Kurt Tucholsky
nach oben springen

#4

RE: September 1983- Oder das Ende der Menschheit?

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 09.09.2013 18:55
von seaman | 3.487 Beiträge

chantre hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: September 1983- Oder das Ende der Menschheit?

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 09.09.2013 19:02
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von chantre im Beitrag #1
Wem ist eigentlich bewußt daß es gerade mal dreißig Jahre her ist, daß die Menschheit vor Ihrem Ende stand? Zu keiner zeit des Kalten Krieges stand ein Atomschlag zu kurz bevor, wie im September 1983.
An eine groß angelegte NATO-Übung mit Mobilmachung usw. fand eine wietere Übung statt, bei der alle westlichen Regierungschefs in ihre Schutzräume übersiedelten. Diese Situation wurde vom sowjetischen Geheimdienst als unmittelbare Vorbereitung eines Erstschlags interpretiert. In den Residenturen des KGB wurde Alarm ausgelöst. Die einlaufenden Meldungen waren alarmierend.
In den zwei Standorten (einer davon Groß Dölln) in der DDR wurden Flugzeuge mit scharfen Atomwaffen ausgerüstet. Es war sogar soweit, daß die Piloten in den Maschinen bei laufenden Triebwerken saßen. In den USA erkannte man die Gefährlichkeit der eingetretenen Situation. Ronald Reagan wurde aus der Übung Herausgelöst und er begab sich demonstativ nach Camp David. Über das US-Fernsehen wurden Bilder gesendet, die Ihn beim reiten und bei der Pferdepflege zeigten, als Signal nach Moskau: Ein US-Präsident beim Reiten bereitet keinen Krieg vor.
Eine Besonders gefährliche Situation ergab sich am 26. September 1983 als ein vom System angezeigter amerikanischer Raketenstart von Oberst Petrow als Fehlstart interpretiert wurde und er damit einen sowjetischen gegensachlag verhinderte.
Anfang September war es eine Provokation der Nato die mit Ihrer Übung für eine Situation sorgten, die man nur nur noch mit dem Begriff: "Sekunden vor 12" beschreiben kann.
Am 26.September verdankte die Menschheit ihr Fortbestehen einem sowjetischen Oberst, der die wahrscheinlich schwerste Entscheidung seines Lebens in wenigen Augenblicken treffen mußte.
Für mich sind diese Ereignisse Anlaß zu fragen, brauchen wir Atomwaffen. Wie sicher sind diese Waffen? Wie sicher sind die Systeme? Haben die Menschen an den Knöpfen, das gleiche Verantwortungsgefühl, wie damals Oberst Petrow?

Zum Thema paßt auch dieser Film: http://www.youtube.com/watch?v=Ofjllcdyjxw The Day after


Der genannte Oberst wird doch überbewertet.
Ein Oberst konnte weder was verhindern , noch was einleiten
Entsprechende Entscheidungen fielen auf ganz anderen Ebenen

R. Rupp schreibt selbst "(Ein Alleingang der USA, an der NATO vorbei, wäre für mich jedoch nicht erkennbar gewesen.) " dies sollte nicht vergessen werden.


zuletzt bearbeitet 09.09.2013 19:06 | nach oben springen

#6

RE: September 1983- Oder das Ende der Menschheit?

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 12.09.2013 15:12
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #5
Der genannte Oberst wird doch überbewertet.

Stimmt, um einen Dienstgrad zwar nur, aber stimmt *daumenhoch_und_schulterklopf*
Hier mal ein Auszug aus dem Interview aus Der Welt vom 27.2.12 ...

Die Welt: Herr Petrow, sind Sie ein Held?
Stanislaw Petrow: Nein, ich bin kein Held. Ich habe einfach nur meinen Job richtig gemacht.
Die Welt: Aber Sie haben die Welt vor einem dritten Weltkrieg bewahrt.
Stanislaw Petrow: Das war nichts Besonderes.
... http://www.welt.de/print/die_welt/politik/article13890067

Achso, zum Oberst wurde Oberstleutnant Petrow erst weit nach der Nacht zum 26.9.83 befördert. Wiegesagt ... befördert. NICHT degradiert *wink*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 12.09.2013 15:37 | nach oben springen

#7

RE: September 1983- Oder das Ende der Menschheit?

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 12.09.2013 15:29
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Also das Piloten bei laufenden Turbinen auf den Start warteten, wird wohl eine Legende sein. So etwas gibt es nicht. 2Piloten warteten im DHS (Diensthabendes System) in voller Ausrüstung auf einen eventuellen Start. Innert 4Min. in der Luft.
Wenn man bei einem Kampfflugzeug die Turbinen laufen lassen würde, ist nach einer Stunde der Tank leer.


nach oben springen

#8

RE: September 1983- Oder das Ende der Menschheit?

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 12.09.2013 17:43
von eisenringtheo | 9.164 Beiträge

An die Aviatiaker: Wie lange braucht der Pilot eines Kampffliegers vom Aufsitzen, bis er abfliegen kann (Vorwärmen der Triebwerke, Checklist etc. etc.)?
Theo


nach oben springen

#9

RE: September 1983- Oder das Ende der Menschheit?

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 12.09.2013 18:42
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Bei der DDR Luftverteidigung war die Norm 8min von Alarmauslösung bis sich das Flugzeug in der Luft befand. 1979/80


nach oben springen

#10

RE: September 1983- Oder das Ende der Menschheit?

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 12.09.2013 20:20
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Wir leben noch, der HVA sei ewiger Dank, ich werde mir demnächst aus dem Kamin immer morgens eine Schaufel Asche über den Kopf schütten als Buße dafür das ich ein gewisses Ministerium, mit Ausnahme von R.R. natürlich, als ungemein, in innerer Tätigkeit, mitschuldig an einem Vorgang Ende der 80er Jahre erachte.
Aber ist meine Sicht und nicht relevant.


zuletzt bearbeitet 12.09.2013 20:26 | nach oben springen

#11

RE: September 1983- Oder das Ende der Menschheit?

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 12.09.2013 20:30
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

"Able Archer 83" nannte sich die damalige NATO-Stabsübung (insgesamt nur ein paar hundert Teilnehmer, es war eben kein Großmanöver), die die Sowjets irgendwie missverstanden haben. In diesem Jahr sind auch neue Details dazu bekannt geworden. Der Westen hat noch mitgekriegt, wie der Alarm im Osten ausbrach und hat seine Übung schließlich kurzfristig abgebrochen.

Zusammenfassung auf englisch:
http://nsarchive.wordpress.com/2013/05/2...ear-armageddon/

Die neuen Dokumente:
http://www2.gwu.edu/~nsarchiv/NSAEBB/NSAEBB427/


zuletzt bearbeitet 12.09.2013 21:20 | nach oben springen

#12

RE: September 1983- Oder das Ende der Menschheit?

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 12.09.2013 21:43
von KID | 234 Beiträge

Mir ist bewusst, dass wir damals am Abgrund standen. Habe gerade in jenem Winter eine solche agressive 'Massnahme' gegen die UdSSR nichtig gemacht. Solches handeln war 12 Jahre Knast wert.

Jens


DoreHolm, Kurt, chantre und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.09.2013 21:43 | nach oben springen

#13

RE: September 1983- Oder das Ende der Menschheit?

in Reste des Kalten Krieges in Deutschland 12.09.2013 21:51
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Wenn die tollen Ost-Agenten im Westen so eine herausragende Bedeutung für die Informationsgewinnung und -weiterleitung gehabt hätten, hätte es doch zu dieser Eskalation gar nicht kommen dürfen? Die wurden offenbar nicht für voll genommen? Wie beim Überfall auf die SU seinerzeit. Da war sogar das Datum vorab bekannt.

Mir scheint, da schmücken sich manche rückwirkend mit fremden Federn.


zuletzt bearbeitet 12.09.2013 21:52 | nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 90 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3264 Gäste und 182 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14361 Themen und 557389 Beiträge.

Heute waren 182 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen