#61

RE: Zum Tode von Rochus Misch

in Themen vom Tage 09.09.2013 12:30
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Ob nun 38 oder 108, fast jeder Mensch hinterlässt Angehörige in Trauer und Schmerz. Schmerz insbesondere dann, wenn für die Hinterbliebenen Fragen offen bleiben. Es kann in der Familiengeschichte, die in den meisten Fällen nicht öffentlich ist, zu einem Tabu werden, an dem dann nachkommende Generationen noch zu knabbern haben.

Diese sehr persönlichen und allgemeine Gedanken gehen mir durch den Kopf. Nicht mehr und nicht weniger.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#62

RE: Zum Tode von Rochus Misch

in Themen vom Tage 09.09.2013 15:03
von thomas 48 | 3.569 Beiträge

Misch hatte keine Ahnung von KZ!
Mein Vater war bis 1939 Jurist in Berlin, danach als Oberleutnant in finnischen Wäldern, Paris und in Rom tätig und hatte auch keine Ahnung davon


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#63

RE: Zum Tode von Rochus Misch

in Themen vom Tage 09.09.2013 15:33
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

@grenzgängerin.

Ich bezweifle das seine Tochter große Trauer und Bestürzung zeigt. Ansonsten macht es einen Unterschied ob jemand aus der Mitte gerissen wird oder es zu erwarten war und (wenn Geld da ist) die Erben Schlange stehen.

Apropos Erben, ob seine Tochter eigentlich jetzt von den Buchtantiemen profitiert ?

P.S.: Zu dem Thema was und wieviel hat Misch gewußt. Ich glaube schon das er nichts gewußt hat. Im gegensatz zu Günsche war er kein Adjutant, d.h. er nahm nicht an Besprechungen teil.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#64

RE: Zum Tode von Rochus Misch

in Themen vom Tage 09.09.2013 15:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Wolle76 im Beitrag #63

Ich bezweifle das seine Tochter große Trauer und Bestürzung zeigt. Ansonsten macht es einen Unterschied ob jemand aus der Mitte gerissen wird oder es zu erwarten war und (wenn Geld da ist) die Erben Schlange stehen


Ich kenne Deine persönlichen Erfahrungen beim Tod einem nahe stehender Menschen nicht, ich kann nur über das berichten, was ich selber erlebt, selber empfunden habe.

Sowohl mein Vater wie auch meine Mutter leben nicht mehr. Beide starben nach langer Krankheit, bei beiden wusste ich Tage vorher schon, dass es zu Ende geht, für beide war der Tod eher eine Erlösung.

Dennoch saß der Schmerz ungeheuer tief, war die Trauer riesengroß. Bestürzung? Nein, eher nicht. Aber die "restlichen" Gefühle reichten auch so völlig aus.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#65

RE: Zum Tode von Rochus Misch

in Themen vom Tage 09.09.2013 16:01
von Grenzgänger (gelöscht)
avatar

Zitat von thomas 48 im Beitrag #62
......
Mein Vater ........hatte auch keine Ahnung davon


Ist mMn eine ganz normale menschliche Reaktion- und ich habe auch volles Verständnis für deinen Vater und auch für dich.
Damit befand er sich in prominenter Gesellschaft- kein einziger Deutsche hatte ja eine Ahnung davon.
"Ja, da war irgendwas, aber was das war, das wussten wir nicht... nein, wirklich nicht. es war ja alles so geheim und es war Krieg"

Die Menschen in Weimar dachten ja vermutlich, dass die Rauchwolken über dem Ettersberg von germanischen Brauchtumsfeuern herrührten.

Auch zum Rochus bleibe ich bei meiner "Lieblingsthese", dass das eigene Leben in der Rückschau selbst legendiert wird, überwiegend unbewusst- das will ich schon zubilligen.

Aber ich will euch nicht nerven...

Siggi


Schuddelkind hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#66

RE: Zum Tode von Rochus Misch

in Themen vom Tage 09.09.2013 16:54
von thomas 48 | 3.569 Beiträge

Geschichtsforscher, lies bitte mit.
Wir alle die über R.Misch schreiben kennen das 3.Reich nicht oder als kleine Kind noch mit erlebt.
Jetzt haben wir doch einen Zeitzeugen also fragen wir mal
Meine Fragen an den Geschichtsforscher,
Wie waren deine Eltern und du von A:H: überzeugt,also richtige Parteigenossen oder Mitläufer? Wußte der normale Deutscher vor 1945 irgendetwas vom KZ, Gaskammer usw. Gab es bei euch Juden, wohin sind die verschwunden? Wie überzeugt war damals ein SS-Mann?
Berichte mal darüber, aber mit dem Wissen von damals und nicht von jetzt


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#67

RE: Zum Tode von Rochus Misch

in Themen vom Tage 09.09.2013 19:45
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #66
Geschichtsforscher, lies bitte mit.
Wir alle die über R.Misch schreiben kennen das 3.Reich nicht oder als kleine Kind noch mit erlebt.
Jetzt haben wir doch einen Zeitzeugen also fragen wir mal
Meine Fragen an den Geschichtsforscher,
Wie waren deine Eltern und du von A:H: überzeugt,also richtige Parteigenossen oder Mitläufer? Wußte der normale Deutscher vor 1945 irgendetwas vom KZ, Gaskammer usw. Gab es bei euch Juden, wohin sind die verschwunden? Wie überzeugt war damals ein SS-Mann?
Berichte mal darüber, aber mit dem Wissen von damals und nicht von jetzt



Die Existenz von KZ's war den meisten Deutschen bekannt. Keine Wunder, die Nazis selbst machten doch die KZ's in der Presse bekannt, wie im Fall von Dachau. Das war auch ganz bewußt, nach dem Motto:" Pass auf, was du sagst, sonst verschwindest du selbst in eins.....". Und die massigen Lager plus Nebenlager waren in Deutschland auch nicht zu übersehen. Einzig die Gaskammern dürften nicht so bekannt gewesen sein. Selbst mein Vater, am Ende des Krieges 11 Jahre alt, wußte von der Existenz der Lager, denn in der Nähe wo er lebte, gab es ein Nebenlager. Auf dem Weg zur Schule ist ihm mal die Kette vom Fahrrad gesprungen und einer der armen Teufel, die damit beschäftigt waren sich selber einzuzäunen, brachte sein Fahrrad wieder in Ordnung.


Intellektuelle spielen Telecaster
zuletzt bearbeitet 09.09.2013 20:18 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#68

RE: Zum Tode von Rochus Misch

in Themen vom Tage 09.09.2013 20:03
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Ich möchte lieber nicht wissen was mein Vater in Russland alles gemacht hat, hatte ihn aber trotzdem lieb.
Drum Kauf ich auch das narzistische Buch nicht, seine Eltern sollte man immer lieben.


zuletzt bearbeitet 09.09.2013 20:06 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#69

RE: Zum Tode von Rochus Misch

in Themen vom Tage 09.09.2013 20:03
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #50
Beim Lesen diesen threads fällt mir folgendes auf:

1. Es stirbt ein Mensch im hohen Alter und keiner, oder habe ich das überlesen, denkt an die zurückgebliebenen Angehörigen und drückt ihnen gegenüber ihr Beleid aus.

2. Es stirbt ein Zeitzeuge, dessen Berichte kritiklos akzeptiert werden. Ich gebe zu, dass man dies zwangsläufig macht, weil es wahrscheinlich keine anderen Erkenntnisse gibt.

Ich würde mich sehr freuen, dass hier im Forum die Berichte von noch lebenden Zeitzeugen, egal aus welcher Ecke sie kommen, genauso behutsam behandelt werden würden.

LG von der grenzgaengerin




Zu 1. Das ist so weil er in der SS war und daher als Nazi gilt. Mir passt vieles auch nicht was diese Leute damals gemacht haben, aber so wie diese Leute nach 45 behandelt wurden ist auch nicht richtig.

Zu 2. Das kommt halt daher weil jeder die offizielle Version vom Selbstmord glaubt. Warum Misch dieses Quatsch auch verbreitet und nicht die Wahrheit schreibt? Vielleicht glaubt er diese Story wirklich. Was heissen wuerde das er nicht zu den Eingeweihten gehoerte. Vielleicht weil er nicht politisch zuverlaessig war. Er hat ja selbst behauptet kein Nazi gewesen zu sein.
Oder er wollte seine frueheren Arbeitgeber schuetzen. Hitler selbst ist zwischen 1965 und 1977 in Cordoba, Argentinien verstorben. Aber seine Gattin, Eva Braun, mit der er wahrscheinlich zwei Kinder hatte, war wahrscheinlich 2004 noch am Leben.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#70

RE: Zum Tode von Rochus Misch

in Themen vom Tage 09.09.2013 20:08
von Grenzgänger (gelöscht)
avatar

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #69
....Hitler selbst ist zwischen 1965 und 1977 in Cordoba, Argentinien verstorben. Aber seine Gattin, Eva Braun, mit der er wahrscheinlich zwei Kinder hatte, war wahrscheinlich 2004 noch am Leben.


Habe ich was nicht mitbekommen ?

Siggi


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#71

RE: Zum Tode von Rochus Misch

in Themen vom Tage 09.09.2013 20:14
von Schuddelkind | 3.512 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #69
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #50
Beim Lesen diesen threads fällt mir folgendes auf:

1. Es stirbt ein Mensch im hohen Alter und keiner, oder habe ich das überlesen, denkt an die zurückgebliebenen Angehörigen und drückt ihnen gegenüber ihr Beleid aus.

2. Es stirbt ein Zeitzeuge, dessen Berichte kritiklos akzeptiert werden. Ich gebe zu, dass man dies zwangsläufig macht, weil es wahrscheinlich keine anderen Erkenntnisse gibt.

Ich würde mich sehr freuen, dass hier im Forum die Berichte von noch lebenden Zeitzeugen, egal aus welcher Ecke sie kommen, genauso behutsam behandelt werden würden.

LG von der grenzgaengerin




Zu 1. Das ist so weil er in der SS war und daher als Nazi gilt. Mir passt vieles auch nicht was diese Leute damals gemacht haben, aber so wie diese Leute nach 45 behandelt wurden ist auch nicht richtig.

Zu 2. Das kommt halt daher weil jeder die offizielle Version vom Selbstmord glaubt. Warum Misch dieses Quatsch auch verbreitet und nicht die Wahrheit schreibt? Vielleicht glaubt er diese Story wirklich. Was heissen wuerde das er nicht zu den Eingeweihten gehoerte. Vielleicht weil er nicht politisch zuverlaessig war. Er hat ja selbst behauptet kein Nazi gewesen zu sein.
Oder er wollte seine frueheren Arbeitgeber schuetzen. Hitler selbst ist zwischen 1965 und 1977 in Cordoba, Argentinien verstorben. Aber seine Gattin, Eva Braun, mit der er wahrscheinlich zwei Kinder hatte, war wahrscheinlich 2004 noch am Leben.


Bitte? Nicht in Neuschwabenland?


Intellektuelle spielen Telecaster
zuletzt bearbeitet 09.09.2013 20:15 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#72

RE: Zum Tode von Rochus Misch

in Themen vom Tage 09.09.2013 20:25
von GeMi | 556 Beiträge

Hallo,

den Tod des Herrn M. sollte man registrieren. Mehr nicht.
Sein Dienstherr war nicht Bäckermeister Huber aus Leipzig, sondern Adolf Hitler. Ein ganz Übler der Menscheitsgeschichte.

Wenn so eine untere Charge wie Herr Misch eigentlich ein ganz lieber ist (oder war), dann kann sein Boss doch auch nicht so schlecht gewesen sein? Bei einem schlechten Chef hält man es doch nicht lange aus und packt schnell seine Koffer - oder?

Und jetzt tauchen auch noch diese Theorien vom untoten Adolf in Südamerika auf.


Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern.

Jean Cocteau
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#73

RE: Zum Tode von Rochus Misch

in Themen vom Tage 09.09.2013 20:44
von thomas 48 | 3.569 Beiträge

GEMI;
ich versteh dich ja mit dem Beispiel mit dem Bäcker und Hitler. Glaube aber nicht wenn Misch erkannt hätte, wie böse A.H. in Wirklichkeit ist, das er einfach kündigen kann.
Wenn ja, wo hätte er arbeiten können.
Wir betrachten den Menschen mit den heutigen Wissen und der Geschichtsforscher ist damals aufgewachsen und weiß vielleicht noch wie damals seine Eltern gedacht haben


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#74

RE: Zum Tode von Rochus Misch

in Themen vom Tage 09.09.2013 20:45
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #69
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #50
Beim Lesen diesen threads fällt mir folgendes auf:

1. Es stirbt ein Mensch im hohen Alter und keiner, oder habe ich das überlesen, denkt an die zurückgebliebenen Angehörigen und drückt ihnen gegenüber ihr Beleid aus.

2. Es stirbt ein Zeitzeuge, dessen Berichte kritiklos akzeptiert werden. Ich gebe zu, dass man dies zwangsläufig macht, weil es wahrscheinlich keine anderen Erkenntnisse gibt.

Ich würde mich sehr freuen, dass hier im Forum die Berichte von noch lebenden Zeitzeugen, egal aus welcher Ecke sie kommen, genauso behutsam behandelt werden würden.

LG von der grenzgaengerin




Zu 1. Das ist so weil er in der SS war und daher als Nazi gilt. Mir passt vieles auch nicht was diese Leute damals gemacht haben, aber so wie diese Leute nach 45 behandelt wurden ist auch nicht richtig.

Zu 2. Das kommt halt daher weil jeder die offizielle Version vom Selbstmord glaubt. Warum Misch dieses Quatsch auch verbreitet und nicht die Wahrheit schreibt? Vielleicht glaubt er diese Story wirklich. Was heissen wuerde das er nicht zu den Eingeweihten gehoerte. Vielleicht weil er nicht politisch zuverlaessig war. Er hat ja selbst behauptet kein Nazi gewesen zu sein.
Oder er wollte seine frueheren Arbeitgeber schuetzen. Hitler selbst ist zwischen 1965 und 1977 in Cordoba, Argentinien verstorben. Aber seine Gattin, Eva Braun, mit der er wahrscheinlich zwei Kinder hatte, war wahrscheinlich 2004 noch am Leben.


Die sowjetischen Pathologen sollen aber am Zahnstatus nachgewiesen haben das er tatsächlich im Teppich verschmort ist.
Glaubst du das wirklich alles 100%ig oder eher so zu 50%?
Und dann Hitler "ist" und nachfolgend kommen locker 12 Jahre Karenzzeit, sollte man wohl eher schreiben "soll".
Ich glaub an solche an den Haaren berbeigezogenen Thesen jedenfalls nicht.


zuletzt bearbeitet 09.09.2013 20:55 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#75

RE: Zum Tode von Rochus Misch

in Themen vom Tage 09.09.2013 21:10
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #74
Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #69




Zu 1. Das ist so weil er in der SS war und daher als Nazi gilt. Mir passt vieles auch nicht was diese Leute damals gemacht haben, aber so wie diese Leute nach 45 behandelt wurden ist auch nicht richtig.

Zu 2. Das kommt halt daher weil jeder die offizielle Version vom Selbstmord glaubt. Warum Misch dieses Quatsch auch verbreitet und nicht die Wahrheit schreibt? Vielleicht glaubt er diese Story wirklich. Was heissen wuerde das er nicht zu den Eingeweihten gehoerte. Vielleicht weil er nicht politisch zuverlaessig war. Er hat ja selbst behauptet kein Nazi gewesen zu sein.
Oder er wollte seine frueheren Arbeitgeber schuetzen. Hitler selbst ist zwischen 1965 und 1977 in Cordoba, Argentinien verstorben. Aber seine Gattin, Eva Braun, mit der er wahrscheinlich zwei Kinder hatte, war wahrscheinlich 2004 noch am Leben.


Die sowjetischen Pathologen sollen aber am Zahnstatus nachgewiesen haben das er tatsächlich im Teppich verschmort ist.
Glaubst du das wirklich alles 100%ig oder eher so zu 50%?


Niemand Geringeres als Stalin selbst hatte als Erster an der Selbstmortheorie Zweifel geuebt. Tatsache ist das die Sowjets einen Schaedel oder Teile davon aufbewahrt haben der Angeblich von A.H. stammen sollte. Dieser Schaedel wurde nach der Wende im Osten untersucht und stellte sich als von einer etwa 40 Jahren alten Frau heraus.
Wer aber hat diese Selbstmord und anschliessende Verbrennungsgeschichte ueberhaupt in die Welt gesetzt? Die Nazis und nicht die Alliierten. Also diese Bande die unsere Grosseltern und Eltern fuer 12 Jahre belogen und betrogen haben. Und sollen wir denen Glauben schenken wenn sie behaupten das ihr Chef Selbstmord begangen hat?????

Als ich noch Jugendlicher war wohnte ein Junge in meiner Ecke und ging auch mit mir zur Schule dessen Grossvater in der Leibstandarte war. Als er von der Roten Armee in Kriegsgefangenschaft genommen wurde fuehrten die ihn an dieser Leiche vorbei. Sein Urteil als ein Mann der Hitler gekannt hatte: "Das war niemals der Adolf....."
Das Hitler entkommen ist wird ja auch indirekt von Hanna Reitsch bestaetigt. Mit ihm entkamen Bormann, Gestapo Chef Mueller, natuerlich Eva Braun und (jetzt kommt der Hammer) mit grosser Wahrscheinlichkeit auch Fegelein. Bormann uebernahm die Nazipartei dann in Argentinien. Das ist alles nachweisbar.


zuletzt bearbeitet 09.09.2013 21:10 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#76

RE: Zum Tode von Rochus Misch

in Themen vom Tage 09.09.2013 21:13
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #75
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #74
Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #69




Zu 1. Das ist so weil er in der SS war und daher als Nazi gilt. Mir passt vieles auch nicht was diese Leute damals gemacht haben, aber so wie diese Leute nach 45 behandelt wurden ist auch nicht richtig.

Zu 2. Das kommt halt daher weil jeder die offizielle Version vom Selbstmord glaubt. Warum Misch dieses Quatsch auch verbreitet und nicht die Wahrheit schreibt? Vielleicht glaubt er diese Story wirklich. Was heissen wuerde das er nicht zu den Eingeweihten gehoerte. Vielleicht weil er nicht politisch zuverlaessig war. Er hat ja selbst behauptet kein Nazi gewesen zu sein.
Oder er wollte seine frueheren Arbeitgeber schuetzen. Hitler selbst ist zwischen 1965 und 1977 in Cordoba, Argentinien verstorben. Aber seine Gattin, Eva Braun, mit der er wahrscheinlich zwei Kinder hatte, war wahrscheinlich 2004 noch am Leben.


Die sowjetischen Pathologen sollen aber am Zahnstatus nachgewiesen haben das er tatsächlich im Teppich verschmort ist.
Glaubst du das wirklich alles 100%ig oder eher so zu 50%?


Niemand Geringeres als Stalin selbst hatte als Erster an der Selbstmortheorie Zweifel geuebt. Tatsache ist das die Sowjets einen Schaedel oder Teile davon aufbewahrt haben der Angeblich von A.H. stammen sollte. Dieser Schaedel wurde nach der Wende im Osten untersucht und stellte sich als von einer etwa 40 Jahren alten Frau heraus.
Wer aber hat diese Selbstmord und anschliessende Verbrennungsgeschichte ueberhaupt in die Welt gesetzt? Die Nazis und nicht die Alliierten. Also diese Bande die unsere Grosseltern und Eltern fuer 12 Jahre belogen und betrogen haben. Und sollen wir denen Glauben schenken wenn sie behaupten das ihr Chef Selbstmord begangen hat?????

Als ich noch Jugendlicher war wohnte ein Junge in meiner Ecke und ging auch mit mir zur Schule dessen Grossvater in der Leibstandarte war. Als er von der Roten Armee in Kriegsgefangenschaft genommen wurde fuehrten die ihn an dieser Leiche vorbei. Sein Urteil als ein Mann der Hitler gekannt hatte: "Das war niemals der Adolf....."
Das Hitler entkommen ist wird ja auch indirekt von Hanna Reitsch bestaetigt. Mit ihm entkamen Bormann, Gestapo Chef Mueller, natuerlich Eva Braun und (jetzt kommt der Hammer) mit grosser Wahrscheinlichkeit auch Fegelein. Bormann uebernahm die Nazipartei dann in Argentinien. Das ist alles nachweisbar.




Martin Bormann wurde aber im Erzgebirge verhaftet, ist ein Stück weg von Argentinien. (Sorry, mit Martin Mutschmann verwechselt.)


zuletzt bearbeitet 09.09.2013 22:19 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#77

RE: Zum Tode von Rochus Misch

in Themen vom Tage 09.09.2013 21:21
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #76




Martin Bormann wurde aber im Erzgebirge verhaftet, ist ein Stück weg von Argentinien.


Bormann wurde in Abwesenheit in Nuernberg zum Tode verurteilt. Der Mann ist laut "Augenzeugenberichten" (wieder Nazis) gleich zweimal und unter drei verschiedenen Umstaenden ums Leben gekommen. Also nicht gerade glaubwuerdige Umstaende. Das Ergebnis der DNA Analyse an seinen angeblichen Knochen ist mehr als fragwuerdig. Tatsache aber ist das er 1965 von Argentinien aus Bankgeschaefte mit deutschen Banken gemacht hat.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#78

RE: Zum Tode von Rochus Misch

in Themen vom Tage 09.09.2013 21:21
von Duck | 1.741 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #62
Misch hatte keine Ahnung von KZ!
Mein Vater war bis 1939 Jurist in Berlin, danach als Oberleutnant in finnischen Wäldern, Paris und in Rom tätig und hatte auch keine Ahnung davon


Hallo thomas, ich bin zwar genauso wie Du kein Zeitzeuge aus dieser Zeit aber man kann ja auch eins und eins zusammenzählen, Misch war immer ganz nah dran wenn die Göhrings, Himmlers oder Bormanns sich unterhalten haben, denkst Du wirklich da hat er nichts aufgeschnappt?


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#79

RE: Zum Tode von Rochus Misch

in Themen vom Tage 09.09.2013 21:30
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

@Duck

die 3 kamen bestimmt zu Misch in die "telefonkabine" und plauderten ein wenig über die Endlösung.

P.S.: @WzW

Dann haben es sich alle nur ausgedacht das Fegelein erschossen wurde. Seltsam ist auch nur das Bormann genau da gefunden wurde ,zusammen mit Stumpfegger, wie es Axmann beschrieb.
Laut dem Röntgenbild paßt der Schädel genau auf des Portrait von Bormann.
Ich dachte lächerlicher wie bisher könntest Du Dich nicht machen, aber das war grad die Krönung des ganzen. Vorallem Hut ab das bis dato alle geschwiegen haben. Hunderte haben Ihr geheimnis wohl mit ins Grab genommen. Und selbst der blöde Mossad konnte sie nicht aufspüren ! Hut ab!


zuletzt bearbeitet 09.09.2013 21:37 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#80

RE: Zum Tode von Rochus Misch

in Themen vom Tage 09.09.2013 21:32
von Kimble | 397 Beiträge

Ich denke der größte Teil hier ist sich sehr wohl bewußt, daß Rochus Misch einst einer falschen Sache gedient hat.

Und, trifft das nicht, wenn auch auf einer anderen Ebene, auf ehemalige DDR- Grenzer auch zu ? Also was soll's.
Wenn die sich heute noch treffen, Erinnerungen und alte Bilder tauschen, Mil. Fahrzeuge restaurieren , und sogar
auch mal (im privaten) eine alte Uniform anziehen, so finde ich das zunächst nicht verwerflich.
In der Normandie wird so etwas jedes Jahr völlig problemlos mit Knall und Peng zelebriert.

Rochus Misch hat uns mit seinen vielen privat aufgenommenen Fotos einen Einblick gegeben,
der seines gleichen sucht. Ich bin sehr froh, daß er seine Erinnerungen offen mit anderen geteilt hat.

Das Hitler noch lange lebte, halte ich für sehr sehr unwahrscheinlich.
1. Er hatte Parkinson, die Symptome dafür waren nicht zu übersehen, damit lebt man nicht mehr all zu lange.
2. Wenn doch, so hätte die rechte Ecke uns diese Tatsache spätestens nach seinem Tod als Triumph präsentiert.
3. Ist es recht unerheblich für die heutige Zeit. Das ist Geschichte. Man kann höchstens was daraus lernen.


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
zuletzt bearbeitet 09.09.2013 21:57 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.



Besucher
2 Mitglieder und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 301 Gäste und 21 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558175 Beiträge.

Heute waren 21 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen