#21

RE: Kriegsschauplatz Deutschland

in DDR Grenze Literatur 31.08.2013 21:00
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #19
Das bezog sich doch auf die damalige Situation.
Die Bundeswehr ist an jedem Wochenende nach Hause gefahren. Das wusste auch die Ost-Führung genau.


Eben, und die Westführung wußte auch genau, daß aus Richtung Osten keine Gefahr droht. Sonst wäre sie nämlich nicht nach Hause gefahren, an den Wochenenden. Aber wie es so war, beide, die BRD und die DDR, hingen an den Strippen des jeweiligen großen Bruders und Prominente aus Politik und Militär des großen Westbruder haben insbes. in den 50er Jahren mehr als einmal ihre Ziele und Absichten kundgetan. Deshalb sind die NVA und die Rote Armee eben nicht geschlossen in Urlaub gefahren. Trotz vermeintlicher zahlenmäßiger Überlegenheit.



zuletzt bearbeitet 31.08.2013 21:00 | nach oben springen

#22

RE: Kriegsschauplatz Deutschland

in DDR Grenze Literatur 31.08.2013 21:09
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Keine Gefahr drohte? Hat man im Westen damals anders gesehen. Z.B. Bei den ganzen östlichen Großmanövern, die dabei immer ihre scharfe Munition dabei hatten. Das war die angenommene Angriffslage, aus einem Manöver heraus.
Man hat sich einfach auf nukleare Abschreckung verlassen und genau beobachtet.


nach oben springen

#23

RE: Kriegsschauplatz Deutschland

in DDR Grenze Literatur 31.08.2013 21:13
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #20
Was hat die NVA wohl abgehalten, so ein innerdeutscher Konflikt hätte die Amis doch gar nicht berührt, siehe Mauerbau......


Erstens: wegen WB hätten die USA im Entscheidungsfall keinen Atomkrieg riskiert, zumindes dann nicht mehr, als ein offensichtliches atomares Gleichgewicht bestand.
Zweitens: Es hat nach und ich glaube richtig gelesen zu haben, auch schon vor dem Mauerbau eindeutige Stellungnamen auch der westl. Staatsmänner einschl. der USA gegeben, daß ihnen diese Lösung des Mauerbaues immer noch das kleinere Übel waren gegenüber einer unberechenbaren Situation in der DDR, wenn sich diese Entwicklung des Exodus fortgesetzt hätte. Das martialische Auffahren von Panzern der US-Armee an der weißen Linie war mehr Theaterdonner, um den Deutschen West nicht zu zeigen, wie wenig wichtig ihnen das alles im Verhältnis zur ganzen globalen Politik war. Schließlich verließen sich die Westdeutschen ja auf ihren großen Beschützer.
Drittens: Du beachtest nicht die politische Strategie der DDR-Führung. Diese war in erster Linie auf Friedenserhalt aus und nicht auf ein Aufrollen der BRD oder der Einverleibung von WB um das Risiko, einen 3.Weltkrieg auszulösen. Klar gibt es Stimmen von interessierter Seite, die versuchen, der DDR Aggressionsabsichten zu unterstellen. Das ist haltlos.



nach oben springen

#24

RE: Kriegsschauplatz Deutschland

in DDR Grenze Literatur 31.08.2013 21:17
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Die DDR hatte dazu genau nichts zu sagen. Das haben alles die Sieger untereinander ausgemacht. Und die Amerikaner haben durchaus klar gemacht, dass sie sich in ihrer Bewegungsfreiheit und ihren Rechten nicht beschränken lassen.


Eisenacher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Kriegsschauplatz Deutschland

in DDR Grenze Literatur 31.08.2013 21:23
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #22
Keine Gefahr drohte? Hat man im Westen damals anders gesehen. Z.B. Bei den ganzen östlichen Großmanövern, die dabei immer ihre scharfe Munition dabei hatten. Das war die angenommene Angriffslage, aus einem Manöver heraus.
Man hat sich einfach auf nukleare Abschreckung verlassen und genau beobachtet.


Und westliche Großmanöver ? Die sind natürlich mit Zündplätchenpistolen losgezogen, oder ?
Großmanöver sind das Eine. Diese sind regional begrenzt, also entweder nur auf z.B. Bayern oder z.B. Mecklenburg beschränkt. Nenne mir ein Manöver, in dem so ziemlich alle denkbaren Aufmarschgebiete eingebunden waren ? Solche wirst du weder in West noch Ost finden. Da gab es eine Grenze im Umfang, für beide, die nicht überschritten wurde. Schon damit die andere Seite nicht auf dumme Gedanken kommt. Und aufmunitioniert ? Ganzer Gefechtssatz ? Und die Manöver der NATO, das weißt Du natürlich ganz genau, wer wieviel Soldaten und Technik mit Kampfsatz in´s Manöver geschickt hat ? Ein Großmanöver bedeutet für den potentiellen Gegner keine Gefahr, wenn nicht gleichzeitig alle anderen Vorbereitungen mitlaufen, was da heißt, allgemeine Mobilmachung, Einziehen der Reservisten, Urlaubssperre, Maßnahmen in den Betrieben, Alarmstufe in den anderen, weit entfernten Einheiten, die nicht am Manöver beteiligt sind, Aktivierung der "Schläfer" beim Gegner, Kampfgruppen einberufen, Aktivitäten um die materielle Bereitstellung und vieles mehr. Sonst läuft sich nämlich ein Manöver schnell tot, wenn die Nachschubbasis noch schläft.



zuletzt bearbeitet 31.08.2013 21:25 | nach oben springen

#26

RE: Kriegsschauplatz Deutschland

in DDR Grenze Literatur 31.08.2013 21:49
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge
nach oben springen

#27

RE: Kriegsschauplatz Deutschland

in DDR Grenze Literatur 01.09.2013 14:21
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #19
Das bezog sich doch auf die damalige Situation.
Die Bundeswehr ist an jedem Wochenende nach Hause gefahren. Das wusste auch die Ost-Führung genau.

Wir konnten Freitags nach Hause fahren weil wir es einfach konnten. Oder glaubst du nur ein Bw Soldat wäre nach Hause gefahren wenn irgentwas im Busche war. Wir waren ja nicht im Mittelalter. Der Westen hätte doch gemerkt wenn irgentwas los gewesen wäre.



nach oben springen

#28

RE: Kriegsschauplatz Deutschland

in DDR Grenze Literatur 01.09.2013 15:27
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #26
So sehen es die neutralen Schweizer:
http://www.nzz.ch/aktuell/startseite/der...europa-1.830358



Was die Schweizer so schreiben.

Sie sollten lieber mal hier lesen ...

Übrigens, sehr zu empfehlen .


zuletzt bearbeitet 01.09.2013 15:49 | nach oben springen

#29

RE: Kriegsschauplatz Deutschland

in DDR Grenze Literatur 01.09.2013 15:42
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #18
„Die Nato-Kräfte hätten nie einen Angriffskrieg führen können“, so von Kielmansegg."
Das sie das können haben sie doch ausreichend bewiesen.... und versuchen es gerade wieder....



Die Schreckensvision des Ostens....die Truppen der Bundeswehr ziehen mit klingender Marschmusik durch das Brandenburger Tor .So die Vorstellung der Verantwortlichen.Ein Angriff ist jederzeit möglich.



nach oben springen

#30

RE: Kriegsschauplatz Deutschland

in DDR Grenze Literatur 01.09.2013 17:11
von DoreHolm | 7.694 Beiträge

Zitat von Zermatt im Beitrag #29
Zitat von damals wars im Beitrag #18
„Die Nato-Kräfte hätten nie einen Angriffskrieg führen können“, so von Kielmansegg."
Das sie das können haben sie doch ausreichend bewiesen.... und versuchen es gerade wieder....



Die Schreckensvision des Ostens....die Truppen der Bundeswehr ziehen mit klingender Marschmusik durch das Brandenburger Tor .So die Vorstellung der Verantwortlichen.Ein Angriff ist jederzeit möglich.


Rot: Glaube mich zu erinnern, daß das so ähnlich mal irgendwann in den 50ern oder 60ern ein hoher Politiker oder Militär gesagt hatte, das sowas das Ziel wäre.



nach oben springen

#31

RE: Kriegsschauplatz Deutschland

in DDR Grenze Literatur 02.09.2013 20:06
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Ich meine, das hat die Bundeswehr sogar direkt nach der deutschen Einheit mal in Wirklichkeit gemacht. Leider habe ich kein Video davon gefunden, dürfte es aber geben. Ich fands gut. Die Propaganda-Prügel hatte man ja Jahrzehnte lang dafür bezogen, dann kann man es auch machen.


nach oben springen

#32

RE: Kriegsschauplatz Deutschland

in DDR Grenze Literatur 02.09.2013 20:13
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #31
Ich meine, das hat die Bundeswehr sogar direkt nach der deutschen Einheit mal in Wirklichkeit gemacht. Leider habe ich kein Video davon gefunden, dürfte es aber geben. Ich fands gut. Die Propaganda-Prügel hatte man ja Jahrzehnte lang dafür bezogen, dann kann man es auch machen.

Ich meine das war 1994 . Der große Zapfenstreich. Zur Verabschiedung der Westmächte.



nach oben springen

#33

RE: Kriegsschauplatz Deutschland

in DDR Grenze Literatur 02.09.2013 20:19
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

WIMRE war das kleiner, früher und nur so ne schnelle Nummer mit Musik. Klingendes Spiel und durch. Das muss jemand gewesen sein, der die Hintergründe zu der Nummer kannte.


zuletzt bearbeitet 02.09.2013 20:19 | nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 62 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 2181 Gäste und 118 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557797 Beiträge.

Heute waren 118 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen