#41

RE: ERSTER DEUTSCHER IM ALL

in Themen vom Tage 27.08.2013 17:35
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #18
Etwas OT: Als S. Jähn die DDR (besser UdSSR) gen Himmel verlassen hatte, reisten via Himmel 126 Holstein-Frisianjungrinder und 20 Eber (Hampshire und Duroc) aus Kanada in die DDR ein. Der eine geht, die anderen kommen.
Mit einem LKW nebst Fahrer wartete ich in Schönefeld auf diesen avisierten Transport. Die Eber sollten in meinem Heimatbetrieb quarantänisiert werden.
Bevor aber unsere Tierchen kamen, stieg eine Tu 134 in den Himmel, in der laut Aussage der Flugplatzmitarbeiter Armeegeneral Hoffmann nach Baikonur unterwegs war. Da hörte ich zum ersten Mal, dass S. Jähn auf dem Weg in den Kosmos war.
Was den Tiertransport anging, das war eine sehr traurige Geschichte. Von den Rindern und Ebern kam leider nur die Hälfte lebend an und der anderen Hälfte ging es auch nicht sonderlich gut. Das damit verbundene Treiben auf dem Flugplatz ist eine eigene Geschichte.



Hallo,

AG Hoffmann war nicht in Baikonur, der war zu der Zeit in Urlaub.


nach oben springen

#42

RE: ERSTER DEUTSCHER IM ALL

in Themen vom Tage 27.08.2013 17:38
von furry | 3.576 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #41
Zitat von furry im Beitrag #18
Etwas OT: Als S. Jähn die DDR (besser UdSSR) gen Himmel verlassen hatte, reisten via Himmel 126 Holstein-Frisianjungrinder und 20 Eber (Hampshire und Duroc) aus Kanada in die DDR ein. Der eine geht, die anderen kommen.
Mit einem LKW nebst Fahrer wartete ich in Schönefeld auf diesen avisierten Transport. Die Eber sollten in meinem Heimatbetrieb quarantänisiert werden.
Bevor aber unsere Tierchen kamen, stieg eine Tu 134 in den Himmel, in der laut Aussage der Flugplatzmitarbeiter Armeegeneral Hoffmann nach Baikonur unterwegs war. Da hörte ich zum ersten Mal, dass S. Jähn auf dem Weg in den Kosmos war.
Was den Tiertransport anging, das war eine sehr traurige Geschichte. Von den Rindern und Ebern kam leider nur die Hälfte lebend an und der anderen Hälfte ging es auch nicht sonderlich gut. Das damit verbundene Treiben auf dem Flugplatz ist eine eigene Geschichte.



Hallo,
AG Hoffmann war nicht in Baikonur, der war zu der Zeit in Urlaub.


So entstehen Gerüchte. Es ist mir aber so gesagt worden. Aus heutiger Sicht denke ich, dass er wohl auch in Marxwalde gestartet wäre.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#43

RE: ERSTER DEUTSCHER IM ALL

in Themen vom Tage 27.08.2013 17:40
von damals wars | 12.171 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #7
Über Nacht war alles mit Plakaten vollgeklebt.
Ab da gabs eine neue Maßeinheit in der DDR: Das Jähn (der Abstand von einem Kosmonautenplakat zum nächsten)
Wie se nur immer off sowas jekommen sind?


Pitti streikt wohl?
na gut , wenn man in der Kreisparteileitung gearbeitet hat.
Bei uns hingen keine Plakate.
Als Jähn vor wenigen Jahren in den Frankschen Stiftungen zu Besuch war,
habe ich ohne Unstände meine Autogramme bekommen. Bein ND kam der Kommentar "das habe ich auch noch"!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#44

RE: ERSTER DEUTSCHER IM ALL

in Themen vom Tage 27.08.2013 17:42
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Bei Pitti fällt mir das Sandmännchen ein, das auch mit an Bord war. Und das ist keine Legende, oder?

Als im Jahre 1978 mit Sigmund Jähn der erste Deutsche in den Weltraum gestartet war, durfte auch „Unser Sandmännchen“ daran teilnehmen. Wie das? Der Sandmann flog tatsächlich selbst in den Weltraum. Eigens für diese Mission fertigten die Schöpfer aus dem Mahlsdorfer Studio eine spezielle Puppe an, die Sigi Jähn während der Live-Übertragung aus dem Kosmos am 29. August 1978 aus der Tasche zauberte. Sein russischer Kollege Valeri Bykowski zog überraschend nach. Er präsentierte seine Puppe Mascha, die sich offenbar gut mit dem deutschen Traumsandstreuer vertrug, und Sigmund Jähn zelebrierte zwischen beiden eine „kosmische Hochzeit“.

http://www.sandmaennchen.de/seit_1959/hi...dmaennchen.html

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#45

RE: ERSTER DEUTSCHER IM ALL

in Themen vom Tage 27.08.2013 17:44
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #39
Hallo,
richtig und falsch. Mit dem Wettrüsten, Prestige usw. samt Mittelverschleuderung das stimmt. Andernseits sind
Fernsehsatteliten in vielen Ländern neben Schnulzen auch für Bildungprogrammverteilung genutzt..
Wettererkundung, Navigation, Schiffskommuniaktion, Telephonie ohne Bodeninfrastruktur in Katstrophenfällen
aber auch sehr nützliche Anwendungen, zwar nicht zwigend nötig aber das Leben angenehmer machend.


Ich schrieb denn auch um den ging und geht es mit bei der Eroberung des Alls. Nur friedliche Nutzung des Alls und Planeten ? Wer es glaubt !

Forschungssatelliten , auch für die Kommunikation heut zu Tage , Warnsysteme für Katastrophen ist das Eine . Dazu brauche ich keinen Mann auf dem Mond oder Mars.. Wenn das sinnvoll und technisch möglich erscheint das der Nutzen größer als der Verlust ist ,kann man darüber neu nachdenken. Im Moment jedenfalls ist das Stillen von Hunger auf der Erde wichtiger.


nach oben springen

#46

RE: ERSTER DEUTSCHER IM ALL

in Themen vom Tage 27.08.2013 17:58
von 94 | 10.792 Beiträge

Und schon wieder ein Gerücht im Entstehen, der 'Brautvater' war nicht Bykowski sondern der weißrussige Kommandant Kowaljonok ...


Quelle: judy-volker.com

P.S. Hier noch ein Bild (Rechte: dra) der Hochzeit, unter den Augen der Oberigkeit. Am oberen linken Rand schauen Leonid und Erich zu ...

Angefügte Bilder:
z5b8zxc9.gif

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 27.08.2013 18:16 | nach oben springen

#47

RE: ERSTER DEUTSCHER IM ALL

in Themen vom Tage 27.08.2013 18:02
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Vierkrug im Beitrag #22
Im Interkosmos-Programm gab es eine gewisse Rang-und Reihenfolge, welche Kosmonauten aus den sozialistischen Ländern mit welchem sowjetischem Kommandanten und welchem Sojus-Raumschiff zur Salut 6 fliegen. Bis in die letzten Stunden hinein, war auch die Option, dass Eberhard Köllner der erste deutsche Kosmonaut hätte sein können. Entsprechende Plakate, Aufkleber und Postkarten gab es bereits. Sie wurden aber "eingestampft", nachdem die Meldung kam, dass Sigmund Jähn gestartet ist.

Vierkrug





Vierkrug,

nicht ganz.

Es wurde immer in Besatzungen gewählt.

Damals gab es zwei Teams. Ein Team waren Jähn und Bykowski ein weiteres Köllner und Gorbatko.

Die Entscheidung für das Team Jähn / Bykowski wurde in der UdSSR gefällt und nicht in der DDR.


nach oben springen

#48

RE: ERSTER DEUTSCHER IM ALL

in Themen vom Tage 27.08.2013 18:05
von Grenzgänger (gelöscht)
avatar

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #44
......spezielle Puppe an, die Sigi Jähn während der Live-Übertragung aus dem Kosmos am 29. August 1978 aus der Tasche zauberte. Sein russischer Kollege Valeri Bykowski zog überraschend nach. Er präsentierte seine Puppe Mascha, die sich offenbar gut mit dem deutschen Traumsandstreuer vertrug, und Sigmund Jähn zelebrierte zwischen beiden eine „kosmische Hochzeit“.[/i]
LG von der grenzgaengerin


..jetzt wirds ja richtig idyllisch..

Mir fällt dazu noch eine Formulierung in einem Zeitungsartikel ein, in welchem über Jähns ersten Besuch bei seinen Eltern nach dem Flug berichtet worden ist.
Sollte ja wahrscheinlich auch alles schon volksnah und heimatverbunden sein..
Schon der Name Morgenröthe- Rautenkranz prädestinierte ja dafür..
... aber die Formulierung. "..er blickte zu dem einfachen Ziegelhaus am Waldesrand" fand ich schon damals ziemlich kitschig. Aber dafür kann Jähn ja nichts...


Siggi

ergänzt um ein Foto vom "einfachen Ziegelhaus am Waldesrand" (Quelle: wikimedia)

Angefügte Bilder:
800px-MiG21-F13.jpg

zuletzt bearbeitet 27.08.2013 18:32 | nach oben springen

#49

RE: ERSTER DEUTSCHER IM ALL

in Themen vom Tage 27.08.2013 18:09
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Na dann lassen wir mal Herrn Jähn selbst zu Wort kommen - ein Interiew vom Mai 2013

Fühlten Sie sich von der DDR zu sehr gefeiert?

Natürlich. Mir war bewusst, dass ich für die Politik gebraucht werde. Ich war das Vorbild, der Held. Doch mit 40 Jahren muss man schon unterscheiden können, was zur vorgeschriebenen Rolle gehört und inwieweit man der Sache eine persönliche Note geben kann - oder auch nicht. Das Beste ist tatsächlich, man bleibt, wer man ist.

Wie sehen Sie heute den Sinn der Raumfahrt, schließlich geht es dabei um Milliarden-Beträge, die auch auf der Erde gut eingesetzt werden könnten?

Was die Beträge betrifft, sage ich: Man könnte viel mehr ordentliche Raumfahrt betreiben, wenn man dieses Geld nicht für Waffen und Kriege ausgibt. Raumfahrt ist Wissenschaft, auch wenn sie heute zunehmend dafür genutzt wird, Geld zu verdienen wie mit Weltraum-Touristen.


http://www.lr-online.de/regionen/Nur-fei...rt96090,4212191

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#50

RE: ERSTER DEUTSCHER IM ALL

in Themen vom Tage 27.08.2013 18:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #47
Zitat von Vierkrug im Beitrag #22
Im Interkosmos-Programm gab es eine gewisse Rang-und Reihenfolge, welche Kosmonauten aus den sozialistischen Ländern mit welchem sowjetischem Kommandanten und welchem Sojus-Raumschiff zur Salut 6 fliegen. Bis in die letzten Stunden hinein, war auch die Option, dass Eberhard Köllner der erste deutsche Kosmonaut hätte sein können. Entsprechende Plakate, Aufkleber und Postkarten gab es bereits. Sie wurden aber "eingestampft", nachdem die Meldung kam, dass Sigmund Jähn gestartet ist.

Vierkrug





Vierkrug,

nicht ganz.

Es wurde immer in Besatzungen gewählt.

Damals gab es zwei Teams. Ein Team waren Jähn und Bykowski ein weiteres Köllner und Gorbatko.

Die Entscheidung für das Team Jähn / Bykowski wurde in der UdSSR gefällt und nicht in der DDR.


@Alfred - kein Widerspruch. Siehe auch Beitrag # 2.

Vierkrug


nach oben springen

#51

RE: ERSTER DEUTSCHER IM ALL

in Themen vom Tage 27.08.2013 18:11
von DoreHolm | 7.697 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #45
Zitat von SET800 im Beitrag #39
Hallo,
richtig und falsch. Mit dem Wettrüsten, Prestige usw. samt Mittelverschleuderung das stimmt. Andernseits sind
Fernsehsatteliten in vielen Ländern neben Schnulzen auch für Bildungprogrammverteilung genutzt..
Wettererkundung, Navigation, Schiffskommuniaktion, Telephonie ohne Bodeninfrastruktur in Katstrophenfällen
aber auch sehr nützliche Anwendungen, zwar nicht zwigend nötig aber das Leben angenehmer machend.


Ich schrieb denn auch um den ging und geht es mit bei der Eroberung des Alls. Nur friedliche Nutzung des Alls und Planeten ? Wer es glaubt !

Forschungssatelliten , auch für die Kommunikation heut zu Tage , Warnsysteme für Katastrophen ist das Eine . Dazu brauche ich keinen Mann auf dem Mond oder Mars.. Wenn das sinnvoll und technisch möglich erscheint das der Nutzen größer als der Verlust ist ,kann man darüber neu nachdenken. Im Moment jedenfalls ist das Stillen von Hunger auf der Erde wichtiger.


Grün: Hunger wird es, so lange es Macht- und Reichtumsinteressen gibt und die wird es noch sehr lange geben (nur im hypothetischen vollendeten Kommunismus oder anderen utopischen Vorstellungen nicht). Also lassen wir die ganze Forschung um Dinge, die keinen schnellen sichtbaren Nutzen zum Wohle der Menschheit bringen, gleich ganz sein ? Man kann das Eine tun, ohne das Andere zu lassen, wenn man denn will.
Das hat einmal mit der allgemeinen Neugier des Menschen zu tun, zum Anderen, dem Hauptgrund, um praktischen Nutzen aus Erkenntnissen zu ziehen. Das dieser Nutzen z.T. erst in vielen Jahren praxiswirksam werden könnte, ist eine andere Sache. Die Menschheit will auch in 100 Jahren in ihrer Entwicklung weiterkommen. Wenn wir schon vor 100 Jahren angefangen hätten, zukunftsorientierte Forschung zugunsten der Hungerbekämpfung sein zu lassen, kannst Du Dir vorstellen, auf was wir alle jetzt verzichten müßten. Würde uns aber wohl nicht auffallen, weil wir es nicht wüßten. Hunger gäbe es aber dennoch, denn es gibt eine einfache gesetzmäßigkeit: Hunger stillen = mehr Überlebende = mehr Hunger = noch mehr Überlebende u.s.w. Klingt brutal, ist aber so, so lange nicht bevölkerungspolitisch erfolgreich gegengesteuert wird. Mach diese Notwendigkeit mal den Menschen im Busch klar.



nach oben springen

#52

RE: ERSTER DEUTSCHER IM ALL

in Themen vom Tage 27.08.2013 18:23
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #46
Und schon wieder ein Gerücht im Entstehen, der 'Brautvater' war nicht Bykowski sondern der Weißrusse Kowaljonok ...


Quelle: judy-volker.com

P.S. Hier noch ein Bild (Rechte: dra) der Hochzeit, unter den Augen der Oberigkeit. Am oberen linken Rand schauen Leonid und Erich zu ...


Aber auf dem Bild ist doch Bykowski mit Jähn, Sandmänchen und Mascha zu sehen.



http://de.wikipedia.org/wiki/Waleri_Fjodorowitsch_Bykowski

Kowaljonok sieht ganz anders aus http://de.wikipedia.org/wiki/Wladimir_Wa...tsch_Kowaljonok

Aber egal, wer der Brautvater war. Interessanter wäre sowieso die Hochzeitsnacht vom Sandmännchen im All.

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 27.08.2013 18:24 | nach oben springen

#53

RE: ERSTER DEUTSCHER IM ALL

in Themen vom Tage 27.08.2013 18:28
von 94 | 10.792 Beiträge

Dann klick mal das Bild an, im Text stehts. Also gut ich transkribiere auf die Schnelle ...

Der deutsche Kosmonaut Sigmund Jähn nahm zu seiner Expidition ins All den populären Sandmann mit. Die Puppe durfte nur 100 Gramm wiegen und musste Spezialkleidung tragen. Als der Sandmann während einer Live-Übertragung für die Kinder gerade durch die Kabine schwebte, zog der weißrussische Kosmonaut Wladimir Kowaljonok die Strohpuppe Mascha hervor und so feierten alle Anwesenden eine kosmische Hochzeit ...

In Adlerhof beim Kinderfernsehn war man übrigens alles andere als begeistert von dieser Vermählung.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 27.08.2013 18:32 | nach oben springen

#54

RE: ERSTER DEUTSCHER IM ALL

in Themen vom Tage 27.08.2013 18:34
von Grstungen386 | 597 Beiträge

@utkieker, wat hast gesäjt, freue mich über Dein Platt, meine Sippe ist von Rostock, Greifswald und Ahlbeck sowie Heringsdorf, hoch lebe das Plattdeutsch, ich kann nur Berliner Schnauze, verstehste ...???



nach oben springen

#55

RE: ERSTER DEUTSCHER IM ALL

in Themen vom Tage 28.08.2013 16:50
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #41
Zitat von furry im Beitrag #18
Etwas OT: Als S. Jähn die DDR (besser UdSSR) gen Himmel verlassen hatte, reisten via Himmel 126 Holstein-Frisianjungrinder und 20 Eber (Hampshire und Duroc) aus Kanada in die DDR ein. Der eine geht, die anderen kommen.
Mit einem LKW nebst Fahrer wartete ich in Schönefeld auf diesen avisierten Transport. Die Eber sollten in meinem Heimatbetrieb quarantänisiert werden.
Bevor aber unsere Tierchen kamen, stieg eine Tu 134 in den Himmel, in der laut Aussage der Flugplatzmitarbeiter Armeegeneral Hoffmann nach Baikonur unterwegs war. Da hörte ich zum ersten Mal, dass S. Jähn auf dem Weg in den Kosmos war.
Was den Tiertransport anging, das war eine sehr traurige Geschichte. Von den Rindern und Ebern kam leider nur die Hälfte lebend an und der anderen Hälfte ging es auch nicht sonderlich gut. Das damit verbundene Treiben auf dem Flugplatz ist eine eigene Geschichte.



Hallo,

AG Hoffmann war nicht in Baikonur, der war zu der Zeit in Urlaub.



Hallo,

"kleine" Änderung. Richtig ist, dass Hoffmann im August im Urlaub war. Richtig ist aber auch, dass AG Hoffmann auf Einladung des sow. Verteidigungsministers in Baikonur war.
Ich habe da zwei verschiedene Zeitzeugen, mit verschiedenen "Aussagen".


furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
31 Mitglieder und 70 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 2296 Gäste und 153 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558045 Beiträge.

Heute waren 153 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen