#1861

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 07.08.2014 18:25
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

Zitat von renkue im Beitrag #1860
Das waren Betriebe welche für die landesverteidigung eingeordnet waren. Das bedeutete, dass alle Beschäftigten einer Sicherheitsüberprüfung unterzogen wurden und verschärfter Geheimhaltung unterlagen. Ich hoffe, dass diese kurze Erläuterung etws Licht in das Dunkle gebracht hat.

Zitat von diefenbaker im Beitrag #1854
Zitat von renkue im Beitrag #1853
... Diese Betriebe waren sogenannte LVO Betriebe




Kannst Du das für einen Unkundigen bitte mal erläutern?

Gruss Wolfgang



Landesverteidigungsobjekt?? würde zur Abkürzung passen...??
Theo


nach oben springen

#1862

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 07.08.2014 18:32
von renkue | 51 Beiträge

Passt nicht nur ist auch so - konnten Objekte sein welche für die Landesverteidigung vorgesehen waren oder Betriebe welche Aufgaben für die Landesverteidigung hatten u. U. auch nur Bereiche eines Betriebes wiez. B. der Sonderanlagenbau des Fernmeldeanlagenbau Dresden. Das war einspeziell gesicherterBereich welcher durch ein OibE des Mfs geleitet wurde.

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #1861
Zitat von renkue im Beitrag #1860
Das waren Betriebe welche für die landesverteidigung eingeordnet waren. Das bedeutete, dass alle Beschäftigten einer Sicherheitsüberprüfung unterzogen wurden und verschärfter Geheimhaltung unterlagen. Ich hoffe, dass diese kurze Erläuterung etws Licht in das Dunkle gebracht hat.

Zitat von diefenbaker im Beitrag #1854
Zitat von renkue im Beitrag #1853
... Diese Betriebe waren sogenannte LVO Betriebe




Kannst Du das für einen Unkundigen bitte mal erläutern?

Gruss Wolfgang



Landesverteidigungsobjekt?? würde zur Abkürzung passen...??
Theo



nach oben springen

#1863

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 07.08.2014 19:49
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

LVO steht für "Lieferverordnung". Das waren DDR-Betriebe, die (auch) Rüstungsgüter herstellten. Dazu kriegten sie von oben eine Art Befehl und die benötigten Rohstoffe direkt zugeteilt. Das war irgendwas außerhalb der normalen planwirtschaftlichen Produktionspläne. Nein sagen durften sie dazu nicht. Das bestellte Militärgut musste unbedingt in der geforderten Art und Menge pünktlich geliefert werden.

http://www.sicherheitspolitik-dss.de/aut...rr/pwscho01.htm


zuletzt bearbeitet 07.08.2014 20:00 | nach oben springen

#1864

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 10.08.2014 23:36
von Kalubke | 2.294 Beiträge

Zitat von icke46 im Beitrag #1791


Ja, ich. Ich habe den Roman das erste Mal vor 42 Jahren gelesen, und lese auch heute noch ganz gern nach. Was mir gefallen hat, war, dass er versucht hat, die Motivation der Handelnden (ob MfS oder die Gegenseite) zu beleuchten, und nicht in das beliebte Gut-Böse-Schema verfallen ist.
Das war in der damaligen Zeit eher selten.

Gruss

icke




.. ja, das finde ich auch. Zeitgeschichtlich ist weiterhin bemerkenswert, dass er neben der Bernauer Straße noch andere absonderliche und bizarre Orte an der deutsch-deutschen Grenze zu Schauplätzen seines Romans gemacht hat, wie z.B. den geteilten Frohnauer Friedhof mit Stacheldraht quer durch die Gräberreihen und die Baustelle der A9-Autobahnbrücke über die Saale in den 60er Jahren. Dort wurden laut den Beschreibungen von Simmel für die Erneuerung eines im II. WK gesprengten Brückenpfeilers am bayerischen Ufer der Saale die Sperranlagen im gegenseitigen Einvernehmen zeitweilig auf BRD-Hoheitsgebiet ausgedehnt. Für den/die BGS/BGP war angeblich in dem Zaun eine Tür vorhanden, damit für sie Zutritt möglich war. Es soll wochenlange Verhandlungen über die Höhe des Sperrzaunes gegeben haben. Ob das alles damals tatsächlkich so gewesen ist?


Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 11.08.2014 22:29 | nach oben springen

#1865

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.08.2014 09:26
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #1864
(...)
.. ja, das finde ich auch. Zeitgeschichtlich ist weiterhin bemerkenswert, dass er neben der Benauer Straße noch andere absonderliche und bizarre Orte an der deutsch-deutschen Grenze zu Schauplätzen seines Romans gemacht hat, wie z.B. den geteilten Frohnauer Friedhof mit Stacheldraht quer durch die Gräberreihen und die Baustelle der A9-Autobahnbrücke über die Saale in den 60er Jahren. Dort wurden laut den Beschreibungen von Simmel für die Erneuerung eines im II. WK gesprengten Brückenpfeilers am bayerischen Ufer der Saale die Sperranlagen im gegenseitigen Einvernehmen zeitweilig auf BRD-Hoheitsgebiet ausgedehnt. Für den/die BGS/BGP war angeblich in dem Zaun eine Tür vorhanden, damit für sie Zutritt möglich war. Es soll wochenlange Verhandlungen über die Höhe des Sperrzaunes gegeben haben. Ob das alles damals tatsächlkich so gewesen ist?


Gruß Kalubke


Ja das war erstaunlich, dass die BRD auf ihrem Gebiet einen 2,2m hohen Maschendrahtzaun gezogen hat, um die Bauarbeiten zu schützen, die von DDR Arbeitern ausgeführt wurden
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46175219.html
Theo


Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1866

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.08.2014 09:47
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Es ging doch hier um ein (beiderseits) wichtiges Thema, der Wiederherstellung einer strategischen Autobahnverbindung!

Da wurde doch oftmals, um den Zweck zu erreichen, ein politisches Auge zugedrückt, natürlich nur mit eindeutigen deutschen bürokratischen schriftlichen Vereinbarungen.

Also eine "Baustellenabsicherung"..."Achtung Baustelle, unbefugter Zutritt verboten, Eltern haften für ihre Kinder"


zuletzt bearbeitet 11.08.2014 09:58 | nach oben springen

#1867

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.08.2014 19:38
von Kalubke | 2.294 Beiträge

Zitat von GZB1 im Beitrag #1866
Es ging doch hier um ein (beiderseits) wichtiges Thema, der Wiederherstellung einer strategischen Autobahnverbindung!

Da wurde doch oftmals, um den Zweck zu erreichen, ein politisches Auge zugedrückt, natürlich nur mit eindeutigen deutschen bürokratischen schriftlichen Vereinbarungen.

Also eine "Baustellenabsicherung"..."Achtung Baustelle, unbefugter Zutritt verboten, Eltern haften für ihre Kinder"





... oder "Ulbricht haftet für seine Schäfchen!"

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 11.08.2014 19:39 | nach oben springen

#1868

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.08.2014 20:24
von icke46 | 2.593 Beiträge

Hier mal ein Bild, das laut Unterschrift den verschlossenen U-Bahnhof-Zugang Bernauer Straße zeigt:



Gruss

icke

Quelle: Aus dem Tagesspiegel mit einer ganzen Serie von Mauerbilder aus Berlin: http://www.tagesspiegel.de/mediacenter/f...us/9352110.html

Gruss

icke



nach oben springen

#1869

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.08.2014 20:41
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

ja, ich vermute, das ist der östliche Eingang in der Ackerstrasse (?)
http://staff-www.uni-marburg.de/~nail/bilder/mauer/ber6g.jpg
http://staff-www.uni-marburg.de/~nail/mauer.htm
(vom französischen Sektor aus gesehen)
Theo


zuletzt bearbeitet 11.08.2014 20:42 | nach oben springen

#1870

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.08.2014 20:43
von Holtenauer | 1.158 Beiträge

Zitat von icke46 im Beitrag #1868
Hier mal ein Bild, das laut Unterschrift den verschlossenen U-Bahnhof-Zugang Bernauer Straße zeigt:



Gruss

icke

Quelle: Aus dem Tagesspiegel mit einer ganzen Serie von Mauerbilder aus Berlin: http://www.tagesspiegel.de/mediacenter/f...us/9352110.html

Gruss

icke





hatten wir schon in 1828


Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


nach oben springen

#1871

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.08.2014 20:45
von Holtenauer | 1.158 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #1869
ja, ich vermute, das ist der östliche Eingang in der Ackerstrasse (?)
http://staff-www.uni-marburg.de/~nail/bilder/mauer/ber6g.jpg
http://staff-www.uni-marburg.de/~nail/mauer.htm
(vom französischen Sektor aus gesehen)
Theo


jo,


Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


nach oben springen

#1872

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.08.2014 20:49
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von Holtenauer im Beitrag #1870




hatten wir schon in 1828


Das war wohl eher in 1823 - hast aber trotzdem Recht. Langsam wird der Thread etwas unübersichtlich - ich bin auf die Bilderstrecke zufällig über eine Diskussion im Usenet gestossen - da habe ich leider nicht recherchiert, ob wir das schon mal hatten.

Gruss

icke



nach oben springen

#1873

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.08.2014 20:52
von Holtenauer | 1.158 Beiträge

Zitat von icke46 im Beitrag #1872
Zitat von Holtenauer im Beitrag #1870




hatten wir schon in 1828


Das war wohl eher in 1823 - hast aber trotzdem Recht. Langsam wird der Thread etwas unübersichtlich - ich bin auf die Bilderstrecke zufällig über eine Diskussion im Usenet gestossen - da habe ich leider nicht recherchiert, ob wir das schon mal hatten.

Gruss

icke




stimmt. Wir bräuchten mal ein Indexverzeichnis


Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


nach oben springen

#1874

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.08.2014 21:38
von Zaunkönig | 624 Beiträge

@ theo
ja, ich vermute, das ist der östliche Eingang in der Ackerstrasse (?)
......
(vom französischen Sektor aus gesehen)


Theo, der Eingang zur U-Bahn stimmt schon, aber nicht in der Ackerstraße und auch nicht vom dem französischen Sektor aus. Das Foto ist aus der Brunnenstraße nach Nord fotografiert. Die Mauer im Hintergrund ist die Hinterlandmauer, kurz davor ist die rot-weiße Barriere für den Beginn des Grenzgebietes zu erkennen. Die Ackerstraße ist zwei Straßen weiter nach links auf dem Bild.
Peter, der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
Holtenauer, eisenringtheo, diefenbaker und Hans haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1875

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.08.2014 22:49
von Kalubke | 2.294 Beiträge

Zitat von Hans im Beitrag #1790
... Bummel über einige Geisterbahnhöfe ....: Wer und wann ? Interesse ?
... was wäre von besonderem Interesse? .....
73 Hans


Ich wäre auch an der Teilnahme an einem "Geisterbahnhofbummel" interessiert. Mich würde speziell der Koster- und Waisentunnel interessieren (Bau- und Betriebsgeschichte, Nutzung zwischen 1961 und 1989). Auf Deinen Plänen war dort auch der ehem. U-Bahnhof Voltairstraße eingetragen. Hatte vorher nie was davon gehört, dass es im Waisentunnel sogar einen Bahnhof gibt. Ich weiß natürlich nicht, ob wir da so einfach reinkommen.

Vielleicht hängt da noch ein alter Stadtplan vielleicht von 1920.

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 11.08.2014 22:52 | nach oben springen

#1876

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 12.08.2014 06:40
von Hans | 2.166 Beiträge

Morgen, Gemeinde....
Zu dem Eingang : Zweifele mir keiner am Zaunkönig - stimmt - und das war bis 89 der Diensteingang GT. .
Waisentunnel - geht nur bei "Tunneltagen der BVG" . Sowas fand bisher immer zwei mal im Jahr stadt. Und - geplanter Bahnhof Voltairestraße - das ist seit des Gröfaz -Zeiten der Bunkereinbau . Der wurde in den Rohbau des Bahnhofes eingebaut.
Und - es hängt kein Stadtplan dort.
73 , Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#1877

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 13.08.2014 22:04
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Zum Waisentunnel könntest Du vielleicht Glück haben zum Tag des offenen Denkmals. Zumindest voriges Jahr konnte man ihn samt "Bunker" besichtigen.

Pünktlich zum jubiläum 13.August hat die Presse die Geisterbahnhöfe entdeckt. Irgendwie hatte Hans letztens recht mit seiner Mutmaßung zu dem Artikel in der berliner Zeitung.

Den anfang macht ein schwacher Artikel in der Bz : http://www.bz-berlin.de/berlin/in-diesem...deutsche-grenze

Wobei ich nicht verstehe was Herr Gorell mit seiner roten Baustellenleuchte bezwecken will ? Eine potenziell entgegenkommende Ubahn aufmerksam machen/warnen ? Auch der BVG Sprecher steigt doch nicht einfach mit einem Reporter in den Tunnel, er wird sich doch sicher auch vorher Informiert haben und "beantragt" haben ob/das der Tunnel frei ist.

Das ND wird sich bestimmt um den selben Tunnel kümmern. Nur leider braucht man da ein Abo um lesen zu können : https://www.neues-deutschland.de/artikel...der-u-bahn.html


Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1878

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 13.08.2014 22:10
von Lutze | 8.033 Beiträge

kam heute im Thementag auf ZDF-info,eine Fluchtgeschichte,
im Geisterbahnhof eine U-Bahn mit einer Taschenlampe
angehalten,und weg waren sie im Westen,
hatten wir das hier schon?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#1879

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 13.08.2014 22:23
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Garantiert. Ich glaube auch erst vor wenigen Tagen bei dem Artikel in der Berliner Zeitung. Dürfte die Geschichte des Signaltechnikers sein der mit seiner Familie über den Waisentunnel zur U8 ist.


nach oben springen

#1880

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 13.08.2014 22:24
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

Ja
http://www.berliner-verkehrsseiten.de/u-..._1972-1992.html
nach unten scrollen: Grenzverletzung im Waisentunnel - Mit der U-Bahn in den Westen (3/1980)
Theo


Lutze, Harzwanderer und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Eigene vorübergehende Festnahme in der S-Bahn (bei Potsdam)
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Cambrino
11 26.07.2016 00:40goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 1524
"Salut, Roter Oktober!" oder: Wie man preiswert nach Berlin kam
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Thüringerin
33 29.12.2014 18:50goto
von Freienhagener • Zugriffe: 1889
Brandanschlage auf Bahnanlagen in Berlin
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
50 05.11.2011 08:34goto
von Stabsfähnrich • Zugriffe: 3160
Frage zum Transitverkehr per Bahn und zum Tagesaufenthalt in Berlin (Ost)
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von mabebi0608
25 23.10.2013 16:59goto
von West_Tourist • Zugriffe: 5690
Die S-Bahn-Fahrkarte in die Freiheit
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Angelo
3 30.08.2010 08:51goto
von Zaunkönig • Zugriffe: 3710
Berliner Geisterbahnhof S-Bahnhof Potsdamer Platz - November 1989
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Angelo
14 04.02.2014 20:13goto
von rei • Zugriffe: 5320
Eine Fahrt mit der Berliner U-Bahn durch die Geisterbahnhöfe von Ost berlin
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
29 22.09.2011 15:57goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 22408
Eine Fahrt mit der West-Berliner S-Bahn entlang der Mauer 1990 Teil 2
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
3 27.04.2009 08:40goto
von Grete85 • Zugriffe: 3891

Besucher
13 Mitglieder und 71 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 960 Gäste und 69 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557734 Beiträge.

Heute waren 69 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen