#161

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 19.09.2013 09:33
von Hans | 2.166 Beiträge

Morgen, Gemeinde- wie Pastor Holm immer so sagte.
Nicht Schmunzeln , ich hab mich über Deinen Beitrag sogar etwas gefreut, Harzwanderer. - Kein Witz- Wie soll eine Diskusion leben, wenn alle nur andächtig mit dem Kopf nicken.
Vieles hängt aber auch immer von der persönlichen Sichtweise des jeweiligen Menschen ab. Beispiel: 100 000 mal passiert-
Ich laufe im Dienst, also in Uniform , die Bahnsteigkante entlang. Einmal auf Bstg. C in Fri und einmal auf Bstg. B oder D. ( Das machen Trapojaner gern und oft, hi, hat aber einen ganz konkreten Grund.) Auf C muß ich mich (wenn der Bstg. voll ist natürlich) ,"durchkämpfen". Auf den beiden anderen Bahnsteigen weichen mit die Reisenden aus , machen Platz oder wie immer man sagen möchte. ( für Ortsunkundige : B und D sind Bstg. im Westteil)
Wie kommt das? Ich sah doch wohl genauso aus, war genauso gelaunt, der gleiche Polizist. Und ich machte genau das gleiche. Jetzt könnte einer auf die Idee kommen, das die Leute auf B oder D einfach höflicher, respecktvoller usw. waren. Jeder begreift aber wohl, das das nicht der Fall ist. ( Man merkt, das ich bestimmte Begriffe wie Wessi,Ossi usw.nicht allzugern benutze) Es kommt also immer auf die pers. Sichtweise an- und diese wird bei jedem Menschen von seiner eigenen Erfahrung und somit von seiner Umwelt geprägt. Man muß sich also davor hüten, nur zu sehen, was man zu sehen erwartet. Aber wer ist schon absulut objektiv, das ist dem Menschen wohl nicht möglich. Ok.-Schluß mit dem Philosophieren. Und- das war auch ein wenig OT.
Schönen Tag noch . 73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
Harzwanderer, 4.Zug 4.Kompanie GAR-40, eisenringtheo und EK82I haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.09.2013 15:26 | nach oben springen

#162

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 19.09.2013 14:17
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Hans im Beitrag #161
Morgen, Gemeinde- wie Pastor Holm immer so sagte.
Nicht Schmunzeln , ich hab mich über Deinen Beitrag sogar etwas gefreut, Harzwanderer. - Kein Witz- Wie soll eine Diskusion leben, wenn alle nur andächtig mit dem Kopf nicken.
Vieles hängt aber auch immer von der persöhnlichen Sichtweise des jeweiligen Menschen ab. Beispiel: 100 000 mal passiert-
Ich laufe im Dienst, also in Uniform , die Bahnsteigkante entlang. Einmal auf Bstg. C in Fri und einmal auf Bstg. B oder D. ( Das machen Trapojaner gern und oft, hi, hat aber einen ganz konkreten Grund.) Auf C muß ich mich (wenn der Bstg. voll ist natürlich) ,"durchkämpfen". Auf den beiden anderen Bahnsteigen weichen mit die Reisenden aus , machen Platz oder wie immer man sagen möchte. ( für Ortsunkundige : B und D sind Bstg. im Westteil)
Wie kommt das? Ich sah doch wohl genauso aus, war genauso gelaunt, der gleiche Polizist. Und ich machte genau das gleiche. Jetzt könnte einer auf die Idee kommen, das die Leute auf B oder D einfach höflicher, respecktvoller usw. waren. Jeder begreift aber wohl, das das nicht der Fall ist. ( Man merkt, das ich bestimmte Begriffe wie Wessi,Ossi usw.nicht allzugern benutze) Es kommt also immer auf die pers. Sichtweise an- und diese wird bei jedem Menschen von seiner eigenen Erfahrung und somit von seiner Umwelt geprägt. Man muß sich also davor hüten, nur zu sehen, was man zu sehen erwartet. Aber wer ist schon absulut objektiv, das ist dem Menschen wohl nicht möglich. Ok.-Schluß mit dem Philosophieren. Und- das war auch ein wenig OT.
Schönen Tag noch . 73 Hans


Hallo Hans, mal eine Frage.
Wenn ich das richtig verstanden habe seid ihr auch auf Westbahnsteigen Streife gelaufen?
Falls ja, war das nur an ganz bestimmten Stellen wo das mit der westberliner Seite so vereinbahrt war?


nach oben springen

#163

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 19.09.2013 14:25
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

Ich hab mal ne Reportage über die Trapo gesehen, die sind teilweise in Zügen bis in die BRD mitgefahren und in West- Berlin waren sie teilweise auch für die Berliner U-/und S-Bahn zuständig.


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


nach oben springen

#164

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 19.09.2013 14:25
von Harzwanderer | 2.922 Beiträge

Zitat
Wenn ich das richtig verstanden habe seid ihr auch auf Westbahnsteigen Streife gelaufen?
Falls ja, war das nur an ganz bestimmten Stellen wo das mit der westberliner Seite so vereinbahrt war?



Das war m. E. nur auf dem Bahnhof Friedrichstraße so. Ich erinnere mich persönlich an Dreierstreifen der GT auf dem "Wanseebahnsteig" unten im Tunnel. Auch auf dem BVG-U-Bahnsteig dürfte es die Streifen gegeben haben. Oben in der Halle sowieso. Allerdings erinnere ich mich nicht an GT-Personal direkt auf dem S-Bahnsteig nach West-Berlin in der Halle. Die standen oben in der Halle auf so einer Brücke. Wachtürme gab es auch reihum.

Zitat
Ich hab mal ne Reportage über die Trapo gesehen, die sind teilweise in Zügen bis in die BRD mitgefahren und in West- Berlin waren sie teilweise auch für die Berliner U-/und S-Bahn zuständig.



Die Trapo war in "WB" nicht zuständig. Nur die Bahnpolizei der DR auf DR-Gelände für Bahnzwecke. Also nie für die U-Bahn. Sonst kam die normale Polizei oder Feuerwehr.


4.Zug 4.Kompanie GAR-40 und Hans haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.09.2013 14:30 | nach oben springen

#165

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 19.09.2013 14:44
von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 | 1.039 Beiträge

Dann habe ich das mit der Bahnpolizei verwechselt.


Der Helm, den ich trage, hat viele Beulen. Einige davon stammen auch von meinen Feinden. Jürgen Kuczynski "Dialog mit meinem Urenkel"


nach oben springen

#166

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 19.09.2013 15:13
von Hans | 2.166 Beiträge

Hallo, Leute.
Ich merk schon, da hab ich ne Fackel in die Teertonne gewörfen.
Also ausdrücklich : Ich beschreibe hier den Bahnhof Friedrichstraße, und der lag ca. 2 Km auf DDR-Gebiet. In WB auf DR-Gebiet- war seit 14.08.61 kein Transportpolizist in Uniform mehr unterwegs. Dort war die BAPO (Bahnpolizei) zuständig - Rechtsgrundlage für ihr Handeln ausschließlich die " BO" Eisenbahn-Bau-und Betriebsordnung" -stammt letztens noch aus dem Kaiserreich.... Haltbar eben .... und versch. alliierte Kommandantur-Orders. U-Bahn in WB- selbstredend zuständig die Pol. von WB. oder wie man so schön auf neudetsch sagt: Der Polizeipräsident in Berlin.
Glaub, ich hab mich über Streife der T. auf Fri schon mal ausgelassen- mal nachsehen, auch bei mir besteht Alzheimergefahr.
Grüße 73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
zuletzt bearbeitet 19.09.2013 15:32 | nach oben springen

#167

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 19.09.2013 15:15
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 im Beitrag #163
Ich hab mal ne Reportage über die Trapo gesehen, die sind teilweise in Zügen bis in die BRD mitgefahren und in West- Berlin waren sie teilweise auch für die Berliner U-/und S-Bahn zuständig.

Die habe ich auch gesehen. Es ging um die Transportpolizisten in WB, welche durch die ihnen ab 13. August 1961 feindlich gesinnte Stimmung in der WB Bevölkerung anfang 1962 in die neugeschaffene "Bahnpolizei der Deutschen Reichsbahn" übernommen wurden, sofern sie WB Bürger waren (DDR Bürger wurden nicht mehr als Bahnpolizisten in WB) eingesetzt. Schon seit dem Streik im Jahre 1949 hatte die Transportpolizei (später Bahnpolizei) in WB eigentlich nicht mehr Rechte als private Sicherheitsunternehmen (wie schon oben erwähnt).

Theo


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#168

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 19.09.2013 15:23
von Hans | 2.166 Beiträge

Hi auch zu Theo.
Im Prinzip richtig , allerdings ist das Thema DR in Berlin-West eine ziemlich vertrackte Kiste die mindestens fünf -einhalb Treats lang ist, geprägt von den unterschiedlichsten Rechtsauffassungen aller beteiligten Seiten.
Übrigens- Dein Bild von der Friedrichstr./Zimmerstr. hatt ich noch nicht. Obwohl ich mich schon öfters bei Dir "informiert" habe.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#169

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 19.09.2013 18:37
von Harzwanderer | 2.922 Beiträge

Hier sieht man West-Berliner Polizisten und Angehörige der DR-Bahnpolizei gemeinsam am Bahnhof Zoo, vor dem Stellwerk, Höhe Fasanenstraße. Scheint beim DR-West-Berlin-Streik 1980 entstanden zu sein.

http://agentur.berlinpressservices.de/da...etail/12592.jpg

Die DDR-Trapo hat immer wieder versucht, auch in "WB" tätig zu werden, wurde aber von der Berliner Polizei stets verscheucht.
(PS: Die originale Bildunterschrift spricht fälschlicherweise von "Trapo" (MdI) man sieht aber nur "Bapo" (DR); siehe:
http://agentur.berlinpressservices.de/de...icture_id=12591)


zuletzt bearbeitet 19.09.2013 18:40 | nach oben springen

#170

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 19.09.2013 19:56
von Hans | 2.166 Beiträge

Hallochen- alle zusammen
Nun muß ich doch noch mal ans Hackbrett.
Das Bild hab ich auch in meiner Sammlung. Ein gutes Beispiel für miese Recherche eines Pressemannes - der ist immerhin WB-er oder war dort zumindestens ansässig- man beachte den Text ! Zweiter Reichsbahnstreik kommt wohl auch hin. Aber die Definition -: "Rechte der DDR-Transportpolizei in der Halbstadt. Berlin (Berlin West), 07. 06. 1980. Foto: Transportpolizisten und Westberliner Polizei auf S-Bahngelände. Das Schienennetz, der Güterverkehr, die Interzonenzüge und die S-Bahn der Deutschen Reichsbahn (DR) werden von der Transportpolizei (Trapo) der DDR kontrolliert."- ist schlichtweg falsch. Bahnpolizisten waren ausschließlich Westberliner Eisenbahner. Ich unterstelle mal : Der Text ist so gewollt-Povokation ende- . Und außerdem Interzonenzüge -na gut ein Umgangssprchliches Wort- eine Zone fällt mir ja aus W.-Logik noch ein , aber wo waren die anderen ? ( Zeitrahmen nach 1949) Ich will das Wort Propaganda nicht in die Debatte werfen-aber......Und der von Harzwanderer zitierte Satz: Die DDR-Trapo--------- Klingt nicht nur nach " Eckard die Russen kommen" es ist die Langversion davon. Übrigens -die Russen kamen nicht.Aber das Thema Reichsbahn in Berlin ist echt endlos-zumindestens für Pufferküsser- Es gibt einige wirklich gute Bücher darüber -Achtung-Reklame- z.B. von U.Dittfuhrt :S-Bahn und Mauerbau und einige andere, oder Neustes :Springer :Bahnhof der Tränen . (only Fri -Grenzübergang) -Reklame aus.

Mal was erfreuliches -für mich- : Ich war erstaunt ,welches Interesse dieses Thema hervorruft- war bisher der Meinung, daß ich mich Hobbymäßig mit einem Randthema befasse. Und damit mein ich nicht nur die Diskusion hier- ich hab den "Klickzähler" gefunden. (eben doch-Neuling oder neudeutsch: Rooky- war das jetzt richtig geschrieben ?)
Man hört sich.73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
Lutze, MHL-er, EK82I und torpedoschlosser haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.09.2013 19:57 | nach oben springen

#171

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 19.09.2013 20:05
von icke46 | 2.593 Beiträge

Nur kurz zu den Interzonenzügen:

Die Diskussion hatten wir in irgendeinem anderen Bahnthread schon mal; speziell der Unterschied zwischen Interzonenzügen und Transitzügen. Interzonenzüge hielten nach Einfahrt in die DDR auch auf anderen Bahnhöfen als den Grenzbahnhöfen, während die Transitzüge nur jeweils bei der Ein- und der Ausreise in der DDR hielten, um die Trapo und PKE an Bord zu nehmen bzw. wieder abzusetzen.

Gruss

icke



nach oben springen

#172

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 19.09.2013 20:16
von Harzwanderer | 2.922 Beiträge

Zitat
( Zeitrahmen nach 1949) Ich will das Wort Propaganda nicht in die Debatte werfen-aber......Und der von Harzwanderer zitierte Satz: Die DDR-Trapo--------- Klingt nicht nur nach " Eckard die Russen kommen" es ist die Langversion davon. Übrigens -die Russen kamen nicht



Lieber Hans, von wegen Propanda. Hier mal ein Trapo-Beispiel:

Zitat
Am 6.4.1962 errichtete die Trapo auf dem Bahngelände am S-Bhf. Gesundbrunnen auf West-Berliner Gebiet ein Postenhaus, das am nächsten Tage auf Veranlassung der französischen Schutzmacht wieder abgerissen werden mußte.



http://www.chronik-der-mauer.de/index.ph...d/593840/page/3

Die haben auch an einen Wasserturm am BW Gesundbrunnen statt vorher "DR" ein "DDR" gepinselt. Mussten sie wieder wegmachen.
Ich erinnere mich auch an Beispiele aus den 70/80er Jahren, wo die Trapo z.B. unerlaubterweise am Bf. Zoo auftauchte.
Es gab auch mal einen Großbrand im BW Grunewald, wo auch Trapo auftauchte und der West-Berliner Feuerwehr Anweisungen geben wollte.


Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.09.2013 20:19 | nach oben springen

#173

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 19.09.2013 20:21
von Hans | 2.166 Beiträge

Danke für den Tip-Muß gleich mal die Suchmaschine anwerfen.
Aber :Wehe wehe-Du hast mir einen ganz bunten Ball zugeworfen- Über Pufferküsserthemen quatsche ich endlos und dann haben wir hier eine AG Eisenbahner. Könnte ja ein Flügelrädchen als Symbol bekommen. ( Für Unkundige : Pufferküsser Eisenbahnfan , meist Laie aber mit teilweise beachtlichen Fachwissen im Eisenbahnerdeutsch )
Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#174

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 19.09.2013 20:34
von Hans | 2.166 Beiträge

Ich hab gerade geschrieben .daher etwas hin und her.
Wasserturm : Da kannst Du die komplette Geschichte von mir haben-Beide Seiten- Trapo-Variante, Französische Variante , Senatsvariante, Presse und so weiter. Auch meine Variante übrigens- die unterscheidet sich von allen ein bißchen. Und : die Unaufgeregtesten bei der ganzen Sache -die Franzosen unter Lacombe, haben letzlich gewonnen.
Zu den beiden anderen angesprochenen Sachen. Hast du genauere Daten? Her damit , ich grab da nach. Aber bitte beachten: Wir sprechen jetzt nicht von der Kripo- gemeint ist die Speziko des Amtes 2 - die Unfallfutzis . Die waren bei Unfällen vor Ort - Rechtsgrundlage BO -schon erwähnt- auch wenn aus denen öfter ein Untergrundkommando gemacht wurde-von der Presse, nicht von den Alliierten.
Aber bitte beachten : Ereignisse mit der T.vor 1973 kenn ich nicht aus eigener Erfahrung - da muß ich mich auf" Fremdwissen " berufen.
Und -bitte noch mal auf Nr.168 schauen - das ist wirklich eine endlose Kiste.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
zuletzt bearbeitet 19.09.2013 20:44 | nach oben springen

#175

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 19.09.2013 20:51
von Harzwanderer | 2.922 Beiträge

Für Daten müsste man wohl mal bei den Tageszeitungen im Archiv graben. Tagesspiegel und so. Das kann ich leider auch nicht aus dem Hut zaubern. Bei dem Großbrand in Grunewald war ich als Kind Augenzeuge, müsste Mitte/Ende der siebziger gewesen sein.
Bei der Trapo am Zoo soll es immer wieder irgendwelche Übergriffe gegeben haben, Schlagstockeinsätze gegen Penner, Randalierer oder so. Genauer erinnere ich mich nicht. Nach Kripo klang es jedenfalls nicht. Wie gesagt, Zeitungsarchive wären wohl eine Quelle, oder Landes- oder Polizeiarchiv. Das ging ja immer politisch hoch und hat bestimmt alles Aktenspuren hinterlassen.


nach oben springen

#176

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 19.09.2013 21:06
von Hans | 2.166 Beiträge

Hi.
Grunewald grab ich nach - da könnte bei dem nächsten Kaffekranz im S-Bahn-Museum was rausspringen. Dauert aber. Zoo-Trapoeinsätze . und nach 70er Jahre- devinitiv : BaPO da hat wohl mal wider die liebe Presse die Wechstaben verbuchselt. -Man merkt hier deutlich das gespaltene Verhältnis des Polizeibeamten gegenüber der Presse- Zitat , bei einer Gerichtsverhandlung, an der ich teilnehmendurfte. -Als Zeuge -!
Zum Bahnhof Zoo und seiner Bapo-Wache hat übrigens der Wachleiter Zoo ( BaPo) ein recht informatives Buch geschrieben.Titel jetzt u.E. - ist aber im Internet zu finden.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
zuletzt bearbeitet 19.09.2013 21:10 | nach oben springen

#177

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 19.09.2013 21:09
von Harzwanderer | 2.922 Beiträge

Ein Gegenbeispiel habe ich ja oben bereits gebracht. Es gab nach 49 Trapo-Aktivitäten in West-Berlin. Warum bestreitest Du sie noch immer grundsätzlich?


Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#178

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 19.09.2013 21:11
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

@ Hans:
Von mir bekommst jetzt erstmal ein !


nach oben springen

#179

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 19.09.2013 21:14
von Hans | 2.166 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #177
Ein Gegenbeispiel habe ich ja oben bereits gebracht. Es gab nach 49 Trapo-Aktivitäten in West-Berlin. Warum bestreitest Du sie noch immer grundsätzlich?

Besteiten- doch nicht grundsätzlich. aber bitte unterscheiden : Trapo und Bapo--Zwei unterschiedliche Schuhe ( S.a. die Franzosen haben gewonnen).


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#180

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 19.09.2013 21:15
von Harzwanderer | 2.922 Beiträge

Ja darum geht es ja.
Hier übrigens noch ein paar Hintergründe zum Reichsbahn Streik in West-Berlin 1980.
http://www.stadtschnellbahn-berlin.de/ge...k1980/index.php


Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Eigene vorübergehende Festnahme in der S-Bahn (bei Potsdam)
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Cambrino
11 26.07.2016 00:40goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 1516
"Salut, Roter Oktober!" oder: Wie man preiswert nach Berlin kam
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Thüringerin
33 29.12.2014 18:50goto
von Freienhagener • Zugriffe: 1881
Brandanschlage auf Bahnanlagen in Berlin
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
50 05.11.2011 08:34goto
von Stabsfähnrich • Zugriffe: 3156
Frage zum Transitverkehr per Bahn und zum Tagesaufenthalt in Berlin (Ost)
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von mabebi0608
25 23.10.2013 16:59goto
von West_Tourist • Zugriffe: 5690
Die S-Bahn-Fahrkarte in die Freiheit
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Angelo
3 30.08.2010 08:51goto
von Zaunkönig • Zugriffe: 3702
Berliner Geisterbahnhof S-Bahnhof Potsdamer Platz - November 1989
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Angelo
14 04.02.2014 20:13goto
von rei • Zugriffe: 5320
Eine Fahrt mit der Berliner U-Bahn durch die Geisterbahnhöfe von Ost berlin
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
29 22.09.2011 15:57goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 22408
Eine Fahrt mit der West-Berliner S-Bahn entlang der Mauer 1990 Teil 2
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
3 27.04.2009 08:40goto
von Grete85 • Zugriffe: 3867

Besucher
7 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 620 Gäste und 36 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557108 Beiträge.

Heute waren 36 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen