#621

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.01.2014 13:16
von Lutze | 8.029 Beiträge

Zitat von icke46 im Beitrag #618
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #617
Zitat von Hans im Beitrag #615
(...)
Ja -und Fahrgäste in der S-Bahn einsperren-Toll, aber wie ? (...)
73 Hans

Wenn ich mich recht erinnere dann war das damals bei S- und U-Bahn ein ganz "dummes" Türschliess-System. Der Fahrer schloss die Tür mit Druckluft und wenn sie zu waren und der Fahrer keine Druckluft mehr gab, konnte man die Türen von innen und aussen öffnen, sogar während der Fahrt.
Theo


Das ist richtig mit dem Türschliess-System. Es war damals ein weitverbreiteter Sport, die Türen während der Fahrt zu öffnen und cool in der Tür zu stehen. Die zweite Sportart war, die Tür bei der Einfahrt in den Bhf. zu öffnen und möglichst frühzeitig abzuspringen. Um nicht missverstanden zu werden - ich habe mich an diesem Schwachsinn nicht beteiligt, trotzdem war es tägliche Praxis.

Bei den Vorschriften zum Befahren des Bereichs Bornholmer Straße stand meines Wissens auch etwas davon, dass die Fahrer in dem Bereich den Schliessmechanismus dauerhaft auslösen sollten, um das Öffnen der Türen zu verhindern.

Gruss

icke


wann wurde diese Vorschrift eingeführt?,
was geschah,wenn jemand die Notbremse im
Grenzbereich auslöste?,mußte der Zugführer
sofort anhalten,oder erst am nächsten Bahnhof?,
gab es solche Fluchtversuche?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#622

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.01.2014 13:42
von Hans | 2.166 Beiträge

Hi....
Elektronische Kommunikation ist ja was feines.....
Hab meinen Kumpel-Ex Kollegen usw. also gefragt. Na ja , das Original hat er mir nicht zum Einstellen gegeben.... So ein klein wenig Verständsuss und so.... Aber ein paar sozusagen "Handschriftliche" Kopien hat er mir geschickt. Also -nicht das Original ---Aus der Sammlung Kühn.
Na gut nicht die beste Qualität , aber immerhin. Danke, G.M.K.
Ein paar bemerkungen noch zu meinen Vorrednern . Die Druckluftschließanlage bei der damaligen S-Bahn ließ sich locker überwinden - halt ein kurzer, Trockener Ruck und dann den Fuß "in die Tür". War ja ein beliebter Sport. Diese Betriebsanweisung -Lutzes Frage- es gab seit kurz nach 61, also nach der Fertigstellung der Ulbrichtkurve, solche Anweisung . In unterschiedlicher Ausführung, immer mal wider geändert , ergänzt usw.
Und -Notbremse - wenn die gezogen wird, steht halt der Zug - die S-Bahn. Der Triebfahrzeugführer bei der S-bahn kann sie im Prinzip nicht beeinflussen.--Es gibt da so nen Trick, aber den mal außen vor, spielt hier keine Rolle.
Nicht mit der sogenn. "Tunnelüberbrückung" bei U-Bahnen verwechseln!,Die Notbremse lässt bei Betätigung einfach die Luft aus der Hauptbremsleitung und die Bremsklötzer "Klatschen" ran. (Sehr vereinfacht gesagt) ja -und gab es solche Fluchtversuche ? Mir ist nur ein erfolgreicher Versuch mit dieser Methode bekannt. Und Stalinrasen -"schönes "Wort, also Flächensperren. Auf den mir zugänglichen Karten sind keine verzeichnet, beim durchfahren mit der S-Bahn waren , im unmittelbaren Gleisbereich und so, auch keine zu sehen. Im Gleis bringen solch Erfindungen auch so betriebliche Probleme mit sich. Im Umfeld - keine Ahnung. Im Bereich schwarzes/nasses Dreieck waren jedenfalls keine Verbaut.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.01.2014 13:44 | nach oben springen

#623

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.01.2014 14:14
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

An der Bornholmer Straße gab es WIMRE mal eine Flucht über die Dächer eines gerade haltenden Güterzugs. Daraufhin wurden die Mauerteile auf doppelte Höhe gebracht. Da hatte man zweimal vier Meter oder so zu überwinden. Und die S-Bahnen sind niedriger von der Dachhöhe. Klingt sehr mühsam, gerade dort abhauen zu wollen. Eher bei dichtem Nebel und ne sehr gute Leiter mitnehmen.


Hans und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#624

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.01.2014 14:19
von Hans | 2.166 Beiträge

Hi,
Ja -hab ich auch gehört so - aber keine Fakten dazu zu finden.
Und -Es sind an dieser Stelle auch noch mehrere Mauern, Zäune und was weiß ich. -Je nach Weg. Man braucht da wohl mehrere sehr gute Leitern.....
Im Nachhinein - es gab bessere Stellen - Aussichtsreichere und so. Aber das hatten wir ja schon öfter....
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#625

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.01.2014 14:20
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Es gab meines Wissens nach auch damals schon eine NBÜ (NotBremsÜberbrückung) zu "Reinschliddern" in den nächsten Bhf.Und da wärs dann mitm Versuch bissel Aua geworden inne Ulbrichtkurve.Abgesehen davon dort stifften gehen zu wollen in meinen Augen so oder so ein reiner Suizid war!


Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.01.2014 14:21 | nach oben springen

#626

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.01.2014 14:22
von Hans | 2.166 Beiträge

Soviel ich weiß, gabs die NBÜ bei den Coladosen - Bei anderen Baureihen ??? Wurden die jemals nachgerüstet? Weiß ich nicht.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#627

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.01.2014 14:25
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Meines Erachtens waren und blieben die alten Züge immer mechanisch. Das war glaube ich eine Art Seilzug zum Ventil der Drucklufleitung. Er verlief oben in der Kabine in einem Rohr zu den Notbremskästen. Hätte man als Tfz-Führer "gewaltsam" so viel Luft nachpumpen können, um die Bremsen trotzdem wieder zu lösen?


zuletzt bearbeitet 11.01.2014 14:26 | nach oben springen

#628

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.01.2014 14:29
von Hans | 2.166 Beiträge

Ja. Sehe ich auch so, aber man weiß ja nie alles.Und zu dem von mir angesprochenen "Trick"- man kann -der TFZ-Führer natürlich- dieBremse "Erschöpfen" , bei der S-Bahn aber ein echtes Kunststück, spielt hier aber keine Rolle, weil der Kutscher kann ja auch so bremsen,wenn er denn will.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#629

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.01.2014 14:30
von Lutze | 8.029 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #623
An der Bornholmer Straße gab es WIMRE mal eine Flucht über die Dächer eines gerade haltenden Güterzugs. Daraufhin wurden die Mauerteile auf doppelte Höhe gebracht. Da hatte man zweimal vier Meter oder so zu überwinden. Und die S-Bahnen sind niedriger von der Dachhöhe. Klingt sehr mühsam, gerade dort abhauen zu wollen. Eher bei dichtem Nebel und ne sehr gute Leiter mitnehmen.

ob es dazu Bildmaterial gibt?,
dort muß die Berliner Mauer am höchsten gewesen sein,
oder hat man die woanders noch höher gebaut?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#630

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.01.2014 14:31
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

bei de Dosen uff jeden,wobei de da die Bretter auch noch aufbekommen hast,nur etwas schwerer.die waren doch auch luftgesteuert.mußtest halt nur nen ordentlichen hebel (langer schraubendreher reichte) ansetzten zwischen den türgummis mittig.bei die altzüge,ach warn die schön zum kaffeeabstellen aufm fensterbrett,wars meines erachtens nach auch schon nbü-technik drin,wenn auch nicht in form wie heut.
übriegens bei 1-er und 2-er ice auch luftgesteuerte türen.welcher blödarsch das da sich hat einfallen lassen in verbindung mit einem einzigen luftkompressor aufm ganzen bock,mal ehrlich,kloppen muß man den!


Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#631

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.01.2014 14:33
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Zitat
dort muß die Berliner Mauer am höchsten gewesen sein,
oder hat man die woanders noch höher gebaut?



Ich kenne keine höhere Stelle. War auch nur an der Bornholmer Str, wo die Ost-Schienen direkt neben der Mauer verliefen.

Blick auf einen Zug, der auf der Westseite nach Norden fährt, also Richtung Wollankstr. (korrigiert)


Holtenauer, Hans, Lutze und diefenbaker haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.01.2014 14:52 | nach oben springen

#632

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.01.2014 14:34
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

federspeicherlösung gibts da heute.gaibts auch schon paar jahre.haste an jedem dg zur lösung von bremsbelegen und backen.plonkt immer herrlich beim ziehen.


nach oben springen

#633

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.01.2014 14:37
von Hans | 2.166 Beiträge

Ne , Lutze , dazu hab ich nicht mal ne textdoku gefunden, und ich glaub mal, Hotte auch nicht.
Fällt m.M. auch mehr in die Richtung -Zufallserfolg-. Und -Dieser Abschnitt wurde x-mal anders ausgebaut, ohne Zeitangabe kann man da nicht mal spekulieren.Und , wie Hotte grad schon schrieb- mit GN 75 Plus (So hieß das letzte Ding wohl) 5,40! hoch , war wohl endgültig Pumpe. Zumal da nicht mal Platz ist (war) , ne Leiter schräg anzustellen73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#634

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.01.2014 14:38
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Schönes Bild vonne Seite "WEST".


silberfuchs60 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#635

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.01.2014 14:40
von Hans | 2.166 Beiträge

Ja ! Aber leider nachwende -oder -Da muß doch noch irgendwo der Streckmetall sein -Lieg ich richtig? Trotzdem, ein besseren, anschaulicheres Bild hab ich nicht!
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#636

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.01.2014 14:42
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #634
Schönes Bild vonne Seite "WEST".

Vogtländer, jefällt mir och janz jut...mal ne andere Sichtweise.


xxx
nach oben springen

#637

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.01.2014 14:43
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Na,Streckmettallzaun konnte ich leider nie sehen und weiß es ehrlich auch nicht.Kann es mir da aber ehrlich nicht vorstellen.


Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#638

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.01.2014 14:45
von Hans | 2.166 Beiträge

Keine Kritik!
Schaut mal auf das Zugrichtungsschild !
Man liebt doch , was man hat -was anderes hat man doch nicht!
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
nach oben springen

#639

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.01.2014 14:47
von Harzwanderer | 2.921 Beiträge

Ja, der fährt nach Frohnau, also nach Norden! (nach links hinten)
Ist ja auch das rechte Gleis. Gut gesehen.

Hier sind noch ganz interessante Quellen bei:
http://www.chronik-der-mauer.de/index.ph...d/593925/page/0


zuletzt bearbeitet 11.01.2014 14:48 | nach oben springen

#640

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 11.01.2014 14:48
von Vogtländer (gelöscht)
avatar


hier mal nen bild vonne ostseite!


Harzwanderer, Lutze und MHL-er haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Eigene vorübergehende Festnahme in der S-Bahn (bei Potsdam)
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Cambrino
11 26.07.2016 00:40goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 1516
"Salut, Roter Oktober!" oder: Wie man preiswert nach Berlin kam
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Thüringerin
33 29.12.2014 18:50goto
von Freienhagener • Zugriffe: 1881
Brandanschlage auf Bahnanlagen in Berlin
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
50 05.11.2011 08:34goto
von Stabsfähnrich • Zugriffe: 3156
Frage zum Transitverkehr per Bahn und zum Tagesaufenthalt in Berlin (Ost)
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von mabebi0608
25 23.10.2013 16:59goto
von West_Tourist • Zugriffe: 5690
Die S-Bahn-Fahrkarte in die Freiheit
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Angelo
3 30.08.2010 08:51goto
von Zaunkönig • Zugriffe: 3702
Berliner Geisterbahnhof S-Bahnhof Potsdamer Platz - November 1989
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Angelo
14 04.02.2014 20:13goto
von rei • Zugriffe: 5320
Eine Fahrt mit der Berliner U-Bahn durch die Geisterbahnhöfe von Ost berlin
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
29 22.09.2011 15:57goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 22408
Eine Fahrt mit der West-Berliner S-Bahn entlang der Mauer 1990 Teil 2
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
3 27.04.2009 08:40goto
von Grete85 • Zugriffe: 3863

Besucher
19 Mitglieder und 87 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3119 Gäste und 168 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557083 Beiträge.

Heute waren 168 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen