#541

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 06.01.2014 17:41
von Grete85 | 840 Beiträge

Zitat von der glatte im Beitrag #538

Das Foto zeigt einen Materialtransport im Tunnel mit einer DR-Diesellock

Gruß Reiner



Hallo zusammen,

das ist die BR 101, und wenn man genauer hin sieht sogar zwei. Die BR 110 (heute 203) wird heute noch zu Bauzugdiensten herangezogen, ist aber für diese Tunnel einwenig zu hoch.

Gruß Grete


--------------------------------------------------
Geschichte ist nichts anderes
als die Unfallchronik der Menschheit.

Chales Talleyrand,französicher
Staatsmann (1754-1838)
--------------------------------------------------
Gedient von Frühjahr 1982 bis Frühjahr 1985 beim
VEB Landesverteidigung, Betriebsteil Grenzsicherung Rhön
der glatte und Hans haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.01.2014 17:42 | nach oben springen

#542

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 06.01.2014 17:43
von der glatte | 1.356 Beiträge

Und nochmal zurück zum U-Bahnhof Heinrich Heine Straße.

Die 1990 "wiederentdeckten", verschütteten Eingänge in der Heinrich Heine Straße bekamen ja einen neuen Oberbau am Zugang. Hier hat man allerdings auch nicht so perfekt gearbeitet, wie man heute sehen kann. Fliesen wurden da wo sie fehlten ebenfalls angemalt. Heute fallen diese nicht herunter, sondern blättern ab.



Vom "alten" Zugang in der Köpenicker Straße führt ein kurzer Gang zum eigentlichen Abgang zum Bahnsteig. So wie es sich heute zeigt war dort der Zugang einst durch eine Mauer versperrt (siehe Fliesen und Decke)? Kann natürlich auch ein Bauvorhaben aus neuer Zeit sein. Ist mir eben aufgefallen und muss nicht stimmen.



Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#543

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 06.01.2014 17:45
von Hans | 2.166 Beiträge

Grünau!
Das ist die Stelle , wo die (eine) Vermauerung war !
73, Hans
Und noch eine Bemerkung, sonst bekomm ich wieder Dresche vonne Pufferküsser ---Klar-das Bild zeigt 101 er ! Meine Zahl bezog sich allerdings auf die Nr. des Bauzuges, es war der BZg 101- der WB-Bauzug.
H.


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
zuletzt bearbeitet 06.01.2014 17:48 | nach oben springen

#544

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 06.01.2014 18:11
von Stringer49 | 700 Beiträge

Zitat von Hans im Beitrag #528
[...] Allerdings zeigt die Karte den Betriebszustand- die anderen Gleise des Bahnhofes waren "Festgelegt" , und das Stellwerk war außer Betrieb. Daher die Darstellung des Nordbahnhofes als "Haltepunkt" - der Unterschied ist Eisenbahntechnisch und bedeutet faktisch "eins unter Bahnhof, hier fahren Züge durch, aber mehr nicht." [...] Hab ichs jetzt rüberbringen können?
73 Hans...


Ja, aber... Wenn ich das richtig verstanden habe, steuerte das Stellwerk « Nou » ( ich nehme an: Nordbahnhof unten) die Strecke nach Süden hin ?

Die Wendegleise in Nordbahnhof und Potsdamer Platz sind dann abgeschnitten worden (Schiene herausgesägt) ? Erstaunlich, die Reichsbahn hat sich der Möglichkeit beraubt Züge zu parken (Havarie) oder Arbeitszüge auf diesen Wendegleisen abzustellen. Ist das vom Department 2000 des MfS so verlangt worden ?

Stringer49


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


nach oben springen

#545

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 06.01.2014 18:17
von Grete85 | 840 Beiträge

Hallo zusammen,

Hier nochmal ein Ausschnitt aus dem Betriebsstreckenplan der Reichsbahndirektion Berlin, Ausgabe A von 1987.


Gruß Grete

@ Hans: War nicht bös gemeint mit der BR 101. War nur zum allgemeinem Verständnis.


--------------------------------------------------
Geschichte ist nichts anderes
als die Unfallchronik der Menschheit.

Chales Talleyrand,französicher
Staatsmann (1754-1838)
--------------------------------------------------
Gedient von Frühjahr 1982 bis Frühjahr 1985 beim
VEB Landesverteidigung, Betriebsteil Grenzsicherung Rhön
Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#546

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 06.01.2014 18:39
von Hans | 2.166 Beiträge

Abend, Gemeinde, Abend,Stringer....
NOU-richtig interpretirt den Namen, steuerte den Nordbahnhof unten, sonst nichts. Die verbaute Sicherungs-und Stellwerkstechnik war von 1934, als das Stellwerk gebaut wurde.Die Nordsüd-Bahn war zwar damals moderne Technik, aber so weit waren die Altvorderen noch nicht.Also: Alle Weichen im Nob,in der Abstellgruppe und in den Ausfahrten nach beiden Seiten gehörten zu diesem Stellwerk. Potsdamer Platz hatte ein eigenes Stellwerk.-ULU auch, aber das war nur bis 37 in Betreib.
Bei Übergabe an die BVG wurde also folgendes gemacht: Die beiden Fahrstrecken -Nord und Süd - wurden festgelegt, d.h. die Weichen wurden "totgelegt," nicht mehr zu bedienen. Ein Rangierverkehr fand auch nicht mehr statt. Herausgeschnitten wurde nichts. Nur eine Weiche oder zwei-die zum -nicht mehr vorhandenen SBw- der "Wartungs und Abstellanlage" wurden ausgebaut. Der Rest wurde betriebsfähig konservirt, aber nicht mehr genutzt.Auf Potsdamer war das etwas anders, es gab nach 84 die Möglichkeit, im Notfall Züge auf den Hängeboden abzustellen. Und - nicht verwechseln -nach dem 9.01.84 fuhr die Reichsbahn da nicht mehr- und für die BVG wars eben nur eine Strecke ohne alles zum durchfahren.
Und - Die DR und der Senat haben recht umfangreich darüber verhandelt, wenn die BVG also dort hätte "Rangieren wollen" hätte sie es haben können-war aber nicht.
Ja -und wer hat nun was verlangt : Alles das MfS ? weitverbreitete Ansicht- aber zaubern konnten die nicht, und die Reichsbahn und auch die BVB haben sehr konkrete Sicherheitsvorschriften, über die auch der allerschärfste Tschekist nicht einfach so hinwegkonnte. Und mancher Wunsch ging auch rein technisch nicht. Ein kleines "Bild, wie das so ablief, steht in "Wie der Bahnhof ULU sein Häuschen bekam" hier , weiter oben. Ich glaub, das zeigts in Beispielform, recht gut.
Wenn du "Stellwerk NOU " oder Nordbahnhof googelst- da ist eine sehr gute Beschreibung des Stellwerkes mit Bildern und Karte, vom Stellwerker selbst gemacht. Ach : Link gefunden : http://fahrdienstleiter.cl/nou
73, Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
Stringer49 und eisenringtheo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#547

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 06.01.2014 18:43
von Hans | 2.166 Beiträge

Kleine Bemerkung zu #545 :
Nehm ich doch nicht übel-----es lesen bloß ab und zu ein paar Pufferküsserfreunde mit, und bei solch Ding .....na kennt doch jeder.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
Grete85 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#548

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 06.01.2014 18:48
von Stringer49 | 700 Beiträge

Zitat von Grete85 im Beitrag #545
Hallo zusammen,

Hier nochmal ein Ausschnitt aus dem Betriebsstreckenplan der Reichsbahndirektion Berlin, Ausgabe A von 1987.


Gruß Grete

[...]


Also war dieser vertrauliche « Atlas DR» von 1987 aktueller ( a very politically correct map ) als der Betriebstreckenplan der Reichsbahndirektion Berlin, Ausgabe A aus dem gleichen Jahr, denn er zeigt nicht mehr Dinge, welche nicht existieren... ?

Stringer49


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


nach oben springen

#549

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 06.01.2014 18:51
von eisenringtheo | 9.190 Beiträge

Zitat von Stringer49 im Beitrag #544
(..)
Die Wendegleise in Nordbahnhof und Potsdamer Platz sind dann abgeschnitten worden (Schiene herausgesägt) ? Erstaunlich, die Reichsbahn hat sich der Möglichkeit beraubt Züge zu parken (Havarie) oder Arbeitszüge auf diesen Wendegleisen abzustellen. Ist das vom Department 2000 des MfS so verlangt worden ?

Stringer49

Ich nehme mal an, die Betriebsmeisterei Nordbahnhof verdankte ihr Bestehen bis 1984 nur dem Umstand, dass dort Reichsbahner aus der DDR gegen Mark der DDR arbeiten konnten, wohingegen in Wannsee Devisen benötigt wurden.
Theo


nach oben springen

#550

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 06.01.2014 19:02
von Hans | 2.166 Beiträge

HA!
Da muß man eine uralte Eigenheit der deutschen Eisenbahnen- aller seit Gründung ! bis zur entgültigen Digitalisierung von Karten und so kennen.
" Wenn die Eisenbahnverwaltung etwas ändert, eine Schiene dazu oder was stillgelegt, nimmt sich der für einen bestimmten Bereich zuständige Zeichner also die entsprechende Karte und malt das neue dazu. Wegnehmen macht er seltener. Daher findet man auf vielen Bahnkarten den Zustand von unterschiedlichen Jahren. Der Zeichner verirrt sich aber nicht auf seinem Werk, er schreibt in die "Legende" also die Erklärung am Rand einfach : Gleis 15 ausgebaut ,Datum. Das Gleis ist weg, in der Zeichnung zu sehen,und wer den Rand-die Legende nicht liest, glaubt, das Ding ist noch da.
Ursache: Die ganze Zeichnung neu? zu aufwändig, Kopierer gabs nicht, und radieren? dann ist die Karte bald hin.
So lief das.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
Stringer49 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#551

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 06.01.2014 19:11
von Hans | 2.166 Beiträge

Hi,
Du meinst jetzt sicher das SBw, Theo. bzw. sein Personal.
Hm, schöne Theorie, aber wenn die Züge aus Nordbahnhof, das ja die gesamten Züge der NS-Bahn hatte, nach Wanne gegangen währen, hätte man dort wohl das SBw W. gewaltig vergrößern müssen.Und das hätte ja auch Devisen gekostet.
Ach, ich glaub nicht, das man alle Beweggründe der S-Bahnverwaltung jemals komplett nachvollziehen kann. Da spielt einfach zu viel rein.
Aber in Deiner Eigenschaft als Schweitzer hast Du natürlich recht -Geld spielt immer eine Rolle. (Vor allen Westgeld-so!)
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
zuletzt bearbeitet 06.01.2014 19:12 | nach oben springen

#552

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 06.01.2014 19:16
von Grete85 | 840 Beiträge

Zitat von Stringer49 im Beitrag #548
Zitat von Grete85 im Beitrag #545
Hallo zusammen,

Hier nochmal ein Ausschnitt aus dem Betriebsstreckenplan der Reichsbahndirektion Berlin, Ausgabe A von 1987.


Gruß Grete

[...]


Also war dieser vertrauliche « Atlas DR» von 1987 aktueller ( a very politically correct map ) als der Betriebstreckenplan der Reichsbahndirektion Berlin, Ausgabe A aus dem gleichen Jahr, denn er zeigt nicht mehr Dinge, welche nicht existieren... ?

Stringer49



Hallo,

ich muß mich, glaub ich, korigieren. Ich hab noch mal auf der Karte nachgesehen. Redaktionschluß ist März 87. Folglich wird das die Ausgabe 88 sein. Wenn Gleisanlagen abgebaut wurden, dann müßte das so ausehen: ------- für Bahnkörper ohne Gleis. Laut Legende.

Gruß Grete


--------------------------------------------------
Geschichte ist nichts anderes
als die Unfallchronik der Menschheit.

Chales Talleyrand,französicher
Staatsmann (1754-1838)
--------------------------------------------------
Gedient von Frühjahr 1982 bis Frühjahr 1985 beim
VEB Landesverteidigung, Betriebsteil Grenzsicherung Rhön
zuletzt bearbeitet 06.01.2014 19:21 | nach oben springen

#553

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 06.01.2014 19:23
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Zitat von Hans im Beitrag #535

Dann noch ein Kartenausschnitt und ein stück Luftbild (1983), aus denen die interessierende Gleislage ev. besser erkennbar ist.. so das wars erst mal.
73, Hans


Sag mal Hans, kann es sein das auf dem Plan der AEG Tunnel eingezeichnet ist ? oder ist das der Firmengleisanschluß der entlang des Humboldthains geht ?


zuletzt bearbeitet 06.01.2014 19:24 | nach oben springen

#554

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 06.01.2014 19:25
von Hans | 2.166 Beiträge

Also irgendwann kram ich mal den Kartenbestand-er ist nicht sehr umfangreich, durch . Mal sehen, was dann rauskommt.
Im Moment hab ich nur ne Variation deines "Endspruches" (Unfälle...) Verspätung ist das Kerngeschäft der Deutschen Bahn - nicht von mir.
73 Hans
Nachsatz : gepunktet: müßte ein Betriebsanschlußgleis sei. H. Vergleich mit Karte in # 546 - das gleis nach Gsw ?H.


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
zuletzt bearbeitet 06.01.2014 19:31 | nach oben springen

#555

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 06.01.2014 19:43
von Stringer49 | 700 Beiträge

Zitat von Hans im Beitrag #550
HA! [...] 73 Hans



Danke für den tiefen Blick in die deutsche Seele der Eisenbahn !
Stringer49


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


nach oben springen

#556

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 06.01.2014 20:14
von Hans | 2.166 Beiträge

Abend, Gemeinde....
Bei dem "Tiefen Blick in die Seele des Kartenwesens der Deutschen Reichsbahn" muß mann aber sagen ---leider -- ich bin auf solche Kartenangaben schon gewaltig reingefallen. Im Hobbybereich geht das ja mehr oder weniger, aber eine Zeit lang hab ich eben mit dem Zeug gearbeitet- na ja in Maßen-ich war da auch mehr der Hilfshugo- und hab da eben Zeichnungen für alle Möglichen Bahntechnischen Ereignisse machen dürfen/sollen/müssen.Ein klein wenig ist hängengebieben. Na -und bei aller Kritik an der DR - den Eisenbahnjob hab ich eben gelernt-lange her.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
Stringer49 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#557

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 06.01.2014 20:25
von Stringer49 | 700 Beiträge

Zitat von Hans im Beitrag #556
Abend, Gemeinde....
Bei dem "Tiefen Blick in die Seele des Kartenwesens der Deutschen Reichsbahn" muß mann aber sagen ---leider -- ich bin auf solche Kartenangaben schon gewaltig reingefallen. Im Hobbybereich geht das ja mehr oder weniger, aber eine Zeit lang hab ich eben mit dem Zeug gearbeitet- na ja in Maßen-ich war da auch mehr der Hilfshugo- und hab da eben Zeichnungen für alle Möglichen Bahntechnischen Ereignisse machen dürfen/sollen/müssen.Ein klein wenig ist hängengebieben. Na -und bei aller Kritik an der DR - den Eisenbahnjob hab ich eben gelernt-lange her.
73 Hans


OT : Colleague, das Metier hat sich sehr gewandelt, aber Genauigkeit ist immer notwendig. Heute, sind es Fragen der Konvertierung von Projektionen und Data-Formaten... Unsere vergängliche Welt lässt uns Modifikationen sehr schnell vornehmen. Doch wenn der Mensch am Computer Fehler macht...
(Complice-)Stringer49


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


zuletzt bearbeitet 06.01.2014 20:27 | nach oben springen

#558

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 06.01.2014 21:41
von Stringer49 | 700 Beiträge

Zitat von Hans im Beitrag #533
[...] Eins fehlt noch : Absicherung durch ? . Da ich natürlich nicht alles wissen kann, hab ich also nachgefragt. Keine Absicherung durch T. , weil keine Verbindung zu der Linie 6 (C) vorhanden. Sozusagen normale "Baustellensicherung".
73 Hans


( Nicht ernst zu nehmen...)

Ich entsinne mich der genialen Lösung für die Waterloo & City in London. Diese Linie hat keinen Schienenanschluss...

Nach der Übernahme der U-Bahn 6 wäre das eine Lösung gewesen, mit militärischer Absicherung, oder ?



Stringer49


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


zuletzt bearbeitet 06.01.2014 21:50 | nach oben springen

#559

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 07.01.2014 09:55
von Hans | 2.166 Beiträge

Morgen, Gemeinde, wie Pastor Holm immer sagte......
Noch mal zu dem Kartenschnipsel in #435 (?) , also der mit der Frage- AEG -Tunnel oder.....
Das Problen war-für mich -ich hab auch nicht die komplette Karte, sondern eben nur ein kopiertes Stück davon, also konnte ich nicht so richtig nachschauen. Aber -es gibt ja den Spruch :Da werden sie geholfen :Ein anderer Kartenschnipsel : Dann wird es klar.Q: Kartenausschnitt. Fragen beantwortet! Aber -diese Karte ist von Anno Schnulle-der Nordbahnhof hier ist der ehemalige Güterbahnhof, und der heutige Nordbf. hieß damals Stettiner !
und zum letzten :
Ja, Stringer , so sieht dann "typisch deutsche" Absicherung aus - am besten im Stechschritt den Hugo vertreiben!.Im Hinterkopf hab ich irgendwo noch eine Dokumentation über die Waterloo & City-Linie, über den Bau und die dabei auftretenden Probleme. Muß ich noch mal ansehen,find ich bestimmt.
bis neulich.
73,Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
zuletzt bearbeitet 07.01.2014 09:58 | nach oben springen

#560

RE: Geisterbahnhöfe in der Berliner S- und U-Bahn

in Leben an der Berliner Mauer 07.01.2014 14:43
von Hans | 2.166 Beiträge

Mahlzeit , Gemeinde....
Heut schweif ich auch mal ein wenig ab..... zur Spurensuche.
Ich hab mich ja über Reiners "Mauerspur" auf H.H. gefreut, na ja-das wußte ich nicht, das man da die Stelle noch so genau sehen kann.(Manchmal hats der Hans aber...)
Also : Leider-Absage an Spurenfreunde und Andenkensammler:
Reklame- Plakate-und sonstige Andenken -Keine mehr da. Es gab auch 1989 kaum welche, wenn man von den Plakatwänden auf Potsdamer Platz und im Mäusetunnel absieht. Und von dem Abstellraum auf Alex-aber da kam keiner hin.
Mit einer einzigen Ausnahme : Ein wirklich großes Plakat, Reklametafel, hat nämlich überlebt. Wohlgemerkt -auf den Bahnhöfen, nicht "irgendwo".Und es war 1990 bei Bahnhofseröffnung auch noch zu bewundern, und das in voller Pracht.
Auf dem Bhf.Rosenthaler Platz hing es über dem hinteren Eingang, also der , der am Anfang gar nicht aufgemacht wurde, und zu sehen war es eben nur, wenn man den Eingang hochgelaufen ist. Kaum jemand hat es bemerkt, und es existieren wohl nur zwei oder drei Fotos davon. Eins von mir:
Aufgenommen kurz vor Bahnhofs-Wiedereröffnung; das ist nicht "Meins" Quelle"DerRosenthaler PL.-Rosenth.Vorstadt."
Alle anderen "Original-Plakate" und so ---Leider Schwindel -aber sie sind sehr Zahlreich.
Und zum Schluß- Eine Suchaufgabe : (auch ein wenig "Vergangenheitsspur") Auf Rosenthaler ist ein Grafitti-aber eingekratzt in eine der Fliesen, und nur aus einem bestimmten Winkel zu sehen, das ein Tier zeigt. Na ja nicht gerade künstlerisch wertvoll, aber .... Es diente damals dazu, einen bestimmten, überaus beliebten Kollegen zu ärgern, und stellt dessen Spitznamen dar. Es befindet sich hier: Kaum zu sehen, außer...... Na , wenn mal einer sowiso auf Ro ist-mal kucken. viel Spass.
73 Hans
Nachtrag : Mist, auf dem Bild kann mans nicht sehen.... aber die Unterschrift verrät es -also -es ist ein kleines Schweinchen ca 15 cm , und der Spitznahme war "Eber". H. Soviel vom "lustigen drumrum"..... 73,Hans ( Bitte auf die Fliese neben dem" Kaum" schauen.)


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
der glatte hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.01.2014 16:17 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Eigene vorübergehende Festnahme in der S-Bahn (bei Potsdam)
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Cambrino
11 26.07.2016 00:40goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 1572
"Salut, Roter Oktober!" oder: Wie man preiswert nach Berlin kam
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Thüringerin
33 29.12.2014 18:50goto
von Freienhagener • Zugriffe: 1893
Brandanschlage auf Bahnanlagen in Berlin
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
50 05.11.2011 08:34goto
von Stabsfähnrich • Zugriffe: 3160
Frage zum Transitverkehr per Bahn und zum Tagesaufenthalt in Berlin (Ost)
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von mabebi0608
25 23.10.2013 16:59goto
von West_Tourist • Zugriffe: 5722
Die S-Bahn-Fahrkarte in die Freiheit
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Angelo
3 30.08.2010 08:51goto
von Zaunkönig • Zugriffe: 3714
Berliner Geisterbahnhof S-Bahnhof Potsdamer Platz - November 1989
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Angelo
14 04.02.2014 20:13goto
von rei • Zugriffe: 5320
Eine Fahrt mit der Berliner U-Bahn durch die Geisterbahnhöfe von Ost berlin
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
29 22.09.2011 15:57goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 22408
Eine Fahrt mit der West-Berliner S-Bahn entlang der Mauer 1990 Teil 2
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
3 27.04.2009 08:40goto
von Grete85 • Zugriffe: 3891

Besucher
4 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 599 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen