#1

Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?

in Themen vom Tage 08.08.2013 21:38
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

"Hätten wir nicht den Euro und wäre die Parteifarbe heute nicht Orange, dann könnten die CDU-Wahlplakate, die jetzt auf mehr als 8.000 Großflächen geklebt werden, auch aus der Zeit stimmen, als Kurt Georg Kiesinger oder Helmut Kohl noch Kanzler waren. Sie sind noch weniger modern als die Partei heute ist – nämlich gar nicht. Retro-Wahlkampf aus dem Adenauer-Haus.

Ein Plakat zeigt eine Oma mit ihrem Enkel und dem Spruch: “Solide Finanzen sind wichtig. Weil wir an morgen denken”. Auf einem anderen eine junge Familie: “Jede Familie ist anders. Und uns besonders wichtig”. Wobei das “anders” für CDU-Verhältnisse fast schon wieder modern ist.

Oder ein drittes Plakat. Zwei junge Leute auf einem Motorrad: “Wachstum braucht Weitblick. Und einen stabilen Euro”. Mit “D-Mark” hätte es auch Ludwig Erhard kleben können.

Diese Plakate bewegen natürlich keine Wählerstimmen. Sie taugen nicht einmal als Hallo-Wach-Signal, dass demnächst gewählt wird. Aber sie signalisieren: Die CDU bleibt wie sie ist. Langweilig, aber berechenbar. Sie ist wie ein altes Möbelstück, das einem vertraut ist. Mehr müssen die Plakate auch nicht leisten.

Die Plakate verströmen ein unaufälliges, wohliges und vertrautes Gefühl aus der Zeit, alls noch alles gut war – oder schien. Und sie sind nicht so unverständlich und kontraproduktiv wie die Plakate der SPD. Und sie duzen die Wähler auch nicht wie die der Grünen.

Und sie passen hevorragend zum Einschläferungswahlkampf der CDU, auch asymmetrische Demobilisierung genannt. Aufregen kann sich darüber keiner, auch kein SPD-Sympathisant. Es fehlt nur noch Konrad Adenauers Slogan von 1957: “Keine Experimente”. Aber das kann ja noch kommen, wenn Angela Merkel in den letzten drei Wochen plakatiert wird."


Das meint Herr Spreng: http://www.sprengsatz.de/

Und wie sieht es bei den anderen Parteien aus? Wahrscheinlich auch nicht besser. Lasst uns hier die witzigsten, skurrilsten und vielleicht auch die aussagekrftigsten Wahlplakate des Bundestagswahlkampfes sammeln.

Und dabei nicht vergessen: Bezahlt wird sowohl das langweilige als auch das eventuell erheiternde nicht zuletzt aus der Steuerkasse.



http://www.stuttmann-karikaturen.de/kari...rchiv_4957.html

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 08.08.2013 21:43 | nach oben springen

#2

RE: Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?

in Themen vom Tage 08.08.2013 21:47
von Marienborn89 | 862 Beiträge

Ja, aufgrund der demographischen Situation in Deutschland müssen die Parteien wohl ihr altes Klientel ansprechen. Es ist erstaunlich, wie viele ältere Leute - durch jahrzehntelange Familientradition geprägt - SPD oder CDU Wähler sind, obwohl ihnen so manch heutige Entwicklung überhaupt nicht zu passen scheint. Man hat den Eindruck, dass einigen der Zusammenhang zwischen dem Kreuz auf dem Wahlzettel und der tatsächlichen Politik nicht klar zu sein scheint.

PS: Dies soll keine Pauschalisierung sein. Ich hab nur schon genug Leute erlebt, die sich permanent über die aktuelle Politik aufregen, aber leider selbst dafür verantwortlich sind.


zuletzt bearbeitet 08.08.2013 21:49 | nach oben springen

#3

RE: Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?

in Themen vom Tage 08.08.2013 21:57
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Na dann passt doch das, oder?



http://wemaflo.net/2012/11/die-plakate-d...reier-wildbahn/

Das ist keine Wahlwerbung

LG von der grenzgaengerin


Diskus303 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?

in Themen vom Tage 08.08.2013 22:02
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #1
"Hätten wir nicht den Euro und wäre die Parteifarbe heute nicht Orange, dann könnten die CDU-Wahlplakate, die jetzt auf mehr als 8.000 Großflächen geklebt werden, auch aus der Zeit stimmen, als Kurt Georg Kiesinger oder Helmut Kohl noch Kanzler waren. Sie sind noch weniger modern als die Partei heute ist – nämlich gar nicht. Retro-Wahlkampf aus dem Adenauer-Haus.

Ein Plakat zeigt eine Oma mit ihrem Enkel und dem Spruch: “Solide Finanzen sind wichtig. Weil wir an morgen denken”. Auf einem anderen eine junge Familie: “Jede Familie ist anders. Und uns besonders wichtig”. Wobei das “anders” für CDU-Verhältnisse fast schon wieder modern ist.

Oder ein drittes Plakat. Zwei junge Leute auf einem Motorrad: “Wachstum braucht Weitblick. Und einen stabilen Euro”. Mit “D-Mark” hätte es auch Ludwig Erhard kleben können.

Diese Plakate bewegen natürlich keine Wählerstimmen. Sie taugen nicht einmal als Hallo-Wach-Signal, dass demnächst gewählt wird. Aber sie signalisieren: Die CDU bleibt wie sie ist. Langweilig, aber berechenbar. Sie ist wie ein altes Möbelstück, das einem vertraut ist. Mehr müssen die Plakate auch nicht leisten.

Die Plakate verströmen ein unaufälliges, wohliges und vertrautes Gefühl aus der Zeit, alls noch alles gut war – oder schien. Und sie sind nicht so unverständlich und kontraproduktiv wie die Plakate der SPD. Und sie duzen die Wähler auch nicht wie die der Grünen.

Und sie passen hevorragend zum Einschläferungswahlkampf der CDU, auch asymmetrische Demobilisierung genannt. Aufregen kann sich darüber keiner, auch kein SPD-Sympathisant. Es fehlt nur noch Konrad Adenauers Slogan von 1957: “Keine Experimente”. Aber das kann ja noch kommen, wenn Angela Merkel in den letzten drei Wochen plakatiert wird."


Das meint Herr Spreng: http://www.sprengsatz.de/

Und wie sieht es bei den anderen Parteien aus? Wahrscheinlich auch nicht besser. Lasst uns hier die witzigsten, skurrilsten und vielleicht auch die aussagekrftigsten Wahlplakate des Bundestagswahlkampfes sammeln.

Und dabei nicht vergessen: Bezahlt wird sowohl das langweilige als auch das eventuell erheiternde nicht zuletzt aus der Steuerkasse.



http://www.stuttmann-karikaturen.de/kari...rchiv_4957.html

LG von der grenzgaengerin




Und, wer gewinnt?
Die CDU mit mindestens 40%.
Ob mit oder ohne dem Spreng, die Mehrheit der deutschen Wähler traut wohl der Kanzlerin mehr als dem fehlbesetzten Steinbrück nebst den Grünen.


Hapedi und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.08.2013 22:03 | nach oben springen

#5

RE: Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?

in Themen vom Tage 08.08.2013 22:08
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #4



Und, wer gewinnt?
Die CDU mit mindestens 40%.
Ob mit oder ohne dem Spreng, die Mehrheit der deutschen Wähler traut wohl der Kanzlerin mehr als dem fehlbesetzten Steinbrück nebst den Grünen.



Mann grenzwolf, die Frage ist nicht wer gewinnt, sondern wer hat das schönste Wahlplakakat.

Die Frage nach den Verlierern ist keine Parteienfrage.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#6

RE: Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?

in Themen vom Tage 08.08.2013 22:17
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #5


Mann grenzwolf, die Frage ist nicht wer gewinnt, sondern wer hat das schönste Wahlplakakat.





Sex sells...
http://lforliberty.files.wordpress.com/2009/08/spdfdp.jpg


Das der FDP wurde damals massenhaft geklaut, von dem der SPD war das nicht zu lesen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 08.08.2013 22:18 | nach oben springen

#7

RE: Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?

in Themen vom Tage 08.08.2013 22:26
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Einen Versuch gab bei den Frauen der CDU es schon mal



http://www.stern.de/wahl-2009/aktuell/cd...at-1502678.html

Ob wir dieses Jahr auf mehr hoffen können?

LG von der grenzgaengerin


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.08.2013 22:32 | nach oben springen

#8

RE: Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?

in Themen vom Tage 08.08.2013 22:32
von icke46 | 2.593 Beiträge

Die entscheidende Frage ist doch - für mich:

Glaubt jemand ernsthaft, die Wahlplakate würden die Wahlentscheidung irgendwie beeinflussen? Die Parteistrategen vermutlich schon, und genau genommen haben sie sich womöglich die Drucker als Wähler eingekauft - weil die aus Dankbarkeit für den Umsatz die Partei wählen, die bei ihnen die meisten Plakate gedruckt hat.

Ich persönlich finde die Plakate in ihrer Gesamtheit eher als optische Umweltverschmutzung, wenn man auch dem einen oder anderen einen gewissen Unterhaltungswert nicht absprechen kann.

Gruss

icke



Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?

in Themen vom Tage 08.08.2013 22:41
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Wir werden ja hier doppelt belästigt und bei den meisten Plakaten denkt man tatsächlich eher wer das wohl verbrochen hat, eine Wahlentscheidung beeinflusst sicher keines.

Wobei ich dieses mal tatsächlich selbst an einem Schuld bin, ich habe nämlich auch eines gekauft. Grund 1 ist eine verlorene Wette, Grund 2 ist dass ich meine Nachbarn gerne damit "ärgern" möchte. Bisher waren wir hier nämlich relativ verschont und von dieser Partei erst recht, na mal sehen wie lange es "unverschönert" bleibt wenn es dann erst einmal geklebt wurde.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#10

RE: Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?

in Themen vom Tage 08.08.2013 22:44
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Manchmal ist der Text recht vielsagend, hier ein Plakat 2011 zur Abgeordnetenhauswahl in Berlin aufgenommen:
an die Brieftasche?
Oder die Aufhängung ist vielsagend, so 2009 zur Bundestagswahl, alles Zirkus oder was und die Straßen sind auch nicht so wie sie sein sollen:


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
zuletzt bearbeitet 08.08.2013 22:47 | nach oben springen

#11

RE: Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?

in Themen vom Tage 08.08.2013 22:48
von Wossi EK 83 1 | 59 Beiträge

Ich persönlich halte nichts von farbigen Wahlplakaten, egal von welcher Partei. Ganze Wahlwände stehen entlang wichtiger Hauptstraßen oder an Kreuzungen.

Ich treffe meine Wahlentscheidung doch nicht im Auto oder auf der Straße.

Da werden doch nur kurzfristig Parolen gedroschen oder es wird auf Gefühle gesetzt.

Eine Volkspartei die wirklich in den Köpfen und Herzen der eigenen Mitgliederschaft bzw. der Bevölkerung verankert ist, hat diese Spielchen gar nicht nötig.

Nun ja, vereinzelt gibt es mal gelungene Wahlwerbung, fällt mir spontan aber nicht ein.

Für die CSU würde ich es jetzt mit dem v. Guttenberg probieren. So nach dem Motto:" Der Messias ist wieder da, ehrlich in die strahlende Zukunft!"


nach oben springen

#12

RE: Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?

in Themen vom Tage 08.08.2013 22:51
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D. im Beitrag #9


Wobei ich dieses mal tatsächlich selbst an einem Schuld bin, ich habe nämlich auch eines gekauft. Grund 1 ist eine verlorene Wette,


Tja Feliks - Wettschulden sind Ehrenschulden.

Bei Ehre fällt mir Ehrenwort ein. Das ist doch wohl nicht die Partei von der Birne?

LG von dr grenzgaengerin


nach oben springen

#13

RE: Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?

in Themen vom Tage 08.08.2013 22:58
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Die Partei von Birne klebt hier nichts und steht ja nicht einmal zur Wahl, weiterhin würde sie auch meine Nachbarn nicht sonderlich ärgern. Ich habe der Linkspartei eine Werbewand kaufen müssen, ging echt problemlos übers Internet. Zeitpunkt, Größe, Standort auswählen und fertig. Steht dann vor der Wahl an der Ausfahrtsstraße unserer Siedlung, momentan hängt da noch ein großes normales Werbeplakat.


Wir werden ja momentan von diesen 3 geistreichen Plakatvarianten belagert... http://www.spiegel.de/fotostrecke/spd-st...ecke-99437.html und da fragt man sich schon wer dafür verantwortlich ist. Das Wort für den Mindestlohn ist ja schon gebrochen egal ob er gewählt wird oder nicht. Ein MP kann den gar nicht eigenverantwortlich einführen, nein auch nicht in Bayern.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 08.08.2013 23:00 | nach oben springen

#14

RE: Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?

in Themen vom Tage 08.08.2013 23:04
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Also bei uns sind die Piraten flächendeckend als erste am Start, ein mindestens mittfünfziger Grauspitzbart den sie auf 35 runterretuschiert haben verkündet das Recht auf Privatsphäre im Internet, ok
Sein Kollege, sieht ihm ähnlich, einen Laternenmast weiter fordert nie wieder Überwachung, auch ok, gähn und weitergehen


nach oben springen

#15

RE: Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?

in Themen vom Tage 08.08.2013 23:08
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Oh Feliks, habe ich total vergessen, dass Du Neu-Bayer bist.

Wenn CDU und CSU als Partei bundesweit antreten würden, sähe die Welt bestimmt auch anders aus.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#16

RE: Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?

in Themen vom Tage 08.08.2013 23:11
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Piraten hängen hier auch schon massig. Die kann man ja alle online ansehen, nur die die hier hängen sind sonderbarer Weise nicht dabei. http://wiki.piratenpartei.de/Plakat/Vorlage

Diese Spaßvögel kommen ja hoffentlich weder in den LT noch in den BT. Politik und Demokratie sollten schon noch etwas ernsthaftes sein und nicht vollends zum Witzobjekt degradiert werden. Wobei, in Lübeck hat es "Die Partei" damit ja auch geschafft.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#17

RE: Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?

in Themen vom Tage 08.08.2013 23:14
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Hier habe ich noch ein paar von 2009. Alles Zirkus, egal welche Partei.

Peter, der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
nach oben springen

#18

RE: Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?

in Themen vom Tage 08.08.2013 23:16
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D. im Beitrag #16
Piraten hängen hier auch schon massig. Die kann man ja alle online ansehen, nur die die hier hängen sind sonderbarer Weise nicht dabei. http://wiki.piratenpartei.de/Plakat/Vorlage

Diese Spaßvögel kommen ja hoffentlich weder in den LT noch in den BT. Politik und Demokratie sollten schon noch etwas ernsthaftes sein und nicht vollends zum Witzobjekt degradiert werden. Wobei, in Lübeck hat es "Die Partei" damit ja auch geschafft.


Aber die ärmsten scheinen sie ja nicht zu sein wenn man den Kampagnestart betrachtet, sicherlich etliche frustrierte Ex-Juppis am Start, die nun einen Teil ihrer Kohle via Spendenquittung in die Weltrettung, ok, ist etwas übertrieben, Deutschlandrettung investieren


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?

in Themen vom Tage 08.08.2013 23:29
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #18

Aber die ärmsten scheinen sie ja nicht zu sein wenn man den Kampagnestart betrachtet, sicherlich etliche frustrierte Ex-Juppis am Start, die nun einen Teil ihrer Kohle via Spendenquittung in die Weltrettung, ok, ist etwas übertrieben, Deutschlandrettung investieren



Die Piraten können auch rechnen. Mit wenig Wahlkampfkostenertattung sind sie direkter. Der "Kessel Buntes" ist 20 mal teuter.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#20

RE: Aktuelle Wahlplakate - Wer widerlegt Herrn Spreng?

in Themen vom Tage 08.08.2013 23:31
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Wo die die Mittel dafür aufgetrieben haben würde mich ja auch interessieren. Muss am Wochende auf dem Weg zum See mal auf Plakate achten, vielleicht bekleistern die ja auch nur die Groß- bzw. Universitätsstädte. In dem Fälle relativiert sich das dann wieder.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen



Besucher
7 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 620 Gäste und 36 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557108 Beiträge.

Heute waren 36 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen