#21

RE: Ceaușescu - ein eigener Weg im Warschauer Pakt?

in DDR Staat und Regime 05.08.2013 15:49
von Lutze | 8.042 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #20
Zitat von Lutze im Beitrag #15
warum wurde seine Frau auch erschossen?,
für mich war das sehr brutal
Lutze


Das Ehepaar zählte zu den reichsten der Welt.Das Volk hatte nichts zu beissen,alles wurde rationiert,Fernheizung z.B. wurde im Winter auf 12 Grad festgelegt. Raffgier bis zum geht nicht mehr,und es wurde ja schon geschrieben Reichtum durch Menschenhandel.
Nichts anderes hatte das Pack am Ende verdient,für mich persönlich keineswegs brutal.


aber öffentlich erschossen,
für so was bin ich nicht
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#22

RE: Ceaușescu - ein eigener Weg im Warschauer Pakt?

in DDR Staat und Regime 05.08.2013 15:52
von Fritze (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #21
Zitat von Pit 59 im Beitrag #20
Zitat von Lutze im Beitrag #15
warum wurde seine Frau auch erschossen?,
für mich war das sehr brutal
Lutze


Das Ehepaar zählte zu den reichsten der Welt.Das Volk hatte nichts zu beissen,alles wurde rationiert,Fernheizung z.B. wurde im Winter auf 12 Grad festgelegt. Raffgier bis zum geht nicht mehr,und es wurde ja schon geschrieben Reichtum durch Menschenhandel.
Nichts anderes hatte das Pack am Ende verdient,für mich persönlich keineswegs brutal.


aber öffentlich erschossen,
für so was bin ich nicht
Lutze


warum nicht Lutze ? Wenn mit allen unfähigen ,machtbesessenen Politikern so verfahren würde ,hätten wir doch paradiesische Zustände auf dieser Welt !


nach oben springen

#23

RE: Ceaușescu - ein eigener Weg im Warschauer Pakt?

in DDR Staat und Regime 05.08.2013 15:59
von Marienborn89 | 902 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #22


warum nicht Lutze ? Wenn mit allen unfähigen ,machtbesessenen Politikern so verfahren würde ,hätten wir doch paradiesische Zustände auf dieser Welt !



Nein, dann würde man sich auf das gleiche Niveau begeben und die Welt wäre genau die gleiche!
Man würde ein Dogma lediglich durch ein anderes austauschen, am Ende bleibt in beiden Fällen nur der Abgrund.

Ich kann es trotzdem verstehen, wenn sich mit Ceaușescu und seinem Ende das Mitleid in Grenzen hält. Wie man in den Wald hineinruft, so kommt es wieder heraus.


Und sperrt man mich ein im finsteren Kerker,
das alles sind rein vergebliche Werke;
denn meine Gedanken zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei: die Gedanken sind frei
grenzgänger81 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Ceaușescu - ein eigener Weg im Warschauer Pakt?

in DDR Staat und Regime 05.08.2013 16:00
von Lutze | 8.042 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #22
Zitat von Lutze im Beitrag #21
Zitat von Pit 59 im Beitrag #20
Zitat von Lutze im Beitrag #15
warum wurde seine Frau auch erschossen?,
für mich war das sehr brutal
Lutze


Das Ehepaar zählte zu den reichsten der Welt.Das Volk hatte nichts zu beissen,alles wurde rationiert,Fernheizung z.B. wurde im Winter auf 12 Grad festgelegt. Raffgier bis zum geht nicht mehr,und es wurde ja schon geschrieben Reichtum durch Menschenhandel.
Nichts anderes hatte das Pack am Ende verdient,für mich persönlich keineswegs brutal.


aber öffentlich erschossen,
für so was bin ich nicht
Lutze


warum nicht Lutze ? Wenn mit allen unfähigen ,machtbesessenen Politikern so verfahren würde ,hätten wir doch paradiesische Zustände auf dieser Welt !


ich fand es schlimm,egal was die verbrochen haben,
bei Erich und Margot hat man auch eine andere Lösung
gefunden,meine Meinung
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#25

RE: Ceaușescu - ein eigener Weg im Warschauer Pakt?

in DDR Staat und Regime 05.08.2013 16:36
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #24

ich fand es schlimm,egal was die verbrochen haben, bei Erich und Margot hat man auch eine andere Lösung gefunden,meine Meinung Lutze




Margot und Erich "verdienten" sich das Gastrecht in Chile nach Allendes Ermordung durch die CIA-Schergen am 11.09.1973 und Aufnahme Chilenischer Demokraten in der DDR.



grenzgänger81 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Ceaușescu - ein eigener Weg im Warschauer Pakt?

in DDR Staat und Regime 05.08.2013 16:40
von connies9 | 78 Beiträge

Am Ostblock-Olympia-Boykott in Los Angeles beteiligte sich Rumänien als einziges Land des RGW nicht. Es zeigte der Welt, dass man eine eigene Meinung neben der großen Sowjetunion haben konnte, wenn man wollte. Und es wurde belohnt- Platz 2 im Medaillenspiegel!

Warum hatten andere Länder diesen Mut nicht? Damals habe ich die Sportler der DDR bedauert, denen dieser Sporttraum zerstört wurde.



nach oben springen

#27

RE: Ceaușescu - ein eigener Weg im Warschauer Pakt?

in DDR Staat und Regime 05.08.2013 16:44
von Schlutup | 4.115 Beiträge

Moin Moin!

Albanien kehrte dem großen Brüder auch den Rücken:
Im Jahr 1949 trat Albanien dem Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe bei. 1955 wurde das Land Mitglied im Warschauer Pakt, im gleichen Jahr auch Mitglied der UNO. 1961 kam es zum Bruch mit der Sowjetunion und einer darauf folgenden Anlehnung an die Volksrepublik China.

1967 wurde ein totales Religionsverbot erlassen. Albanien wurde der erste atheistische Staat. Ein Jahr später trat Albanien aus dem RGW und dem Warschauer Pakt aus und blieb auf stalinistischem Kurs. Aus Angst vor einer feindlichen Invasion wurden Hunderttausende Bunker errichtet. Einige Jahre bestand ein Bündnis mit der Volksrepublik China, allerdings erfolgte eine zunehmende Selbstisolation des Landes. 1985 starb Enver Hoxha, zum Nachfolger wurde Ramiz Alia ernannt. 1990 wurde das kommunistische Regime gestürzt und eine Massenauswanderung der Albaner begann.



nach oben springen

#28

RE: Ceaușescu - ein eigener Weg im Warschauer Pakt?

in DDR Staat und Regime 05.08.2013 16:48
von Marienborn89 | 902 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #27
Moin Moin!

Albanien kehrte dem großen Brüder auch den Rücken:
Im Jahr 1949 trat Albanien dem Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe bei. 1955 wurde das Land Mitglied im Warschauer Pakt, im gleichen Jahr auch Mitglied der UNO. 1961 kam es zum Bruch mit der Sowjetunion und einer darauf folgenden Anlehnung an die Volksrepublik China.

1967 wurde ein totales Religionsverbot erlassen. Albanien wurde der erste atheistische Staat. Ein Jahr später trat Albanien aus dem RGW und dem Warschauer Pakt aus und blieb auf stalinistischem Kurs. Aus Angst vor einer feindlichen Invasion wurden Hunderttausende Bunker errichtet. Einige Jahre bestand ein Bündnis mit der Volksrepublik China, allerdings erfolgte eine zunehmende Selbstisolation des Landes. 1985 starb Enver Hoxha, zum Nachfolger wurde Ramiz Alia ernannt. 1990 wurde das kommunistische Regime gestürzt und eine Massenauswanderung der Albaner begann.



Stimmt, aber was wäre wohl passiert, wenn Albanien nicht diese geographisch isolierte Lage gehabt hätte?


Und sperrt man mich ein im finsteren Kerker,
das alles sind rein vergebliche Werke;
denn meine Gedanken zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei: die Gedanken sind frei
nach oben springen

#29

RE: Ceaușescu - ein eigener Weg im Warschauer Pakt?

in DDR Staat und Regime 05.08.2013 17:48
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #21
... aber öffentlich erschossen, ...

Öffentlich? Nie und nimmer, es war eine hochgeheime Aktion unter Federführung Stănculescus. Hier (#249) mal ein paar Hintergründe, auch wenn ein paar Youtuben-Links da nimmer funtzen.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Marienborn89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Ceaușescu - ein eigener Weg im Warschauer Pakt?

in DDR Staat und Regime 05.08.2013 18:51
von Harzwanderer | 2.943 Beiträge

Warum wurde seinerzeit gleich die ganze Zarenfamilie erschossen?

Als Diktator sollte man abtreten, solange noch Zeit ist, und am Besten ins sichere Ausland flüchten. Wenn man aber noch auf sein Volk schießen lässt, wie hier in großem Stil geschehen, gibt es bei einer Revolution kein Pardon mehr.


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.08.2013 18:54 | nach oben springen

#31

RE: Ceaușescu - ein eigener Weg im Warschauer Pakt?

in DDR Staat und Regime 06.08.2013 11:19
von Lutze | 8.042 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #29
Zitat von Lutze im Beitrag #21
... aber öffentlich erschossen, ...

Öffentlich? Nie und nimmer, es war eine hochgeheime Aktion unter Federführung Stănculescus. Hier (#249) mal ein paar Hintergründe, auch wenn ein paar Youtuben-Links da nimmer funtzen.

wirklich so geheim?,im Fernsehen wurde darüber berichtet
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#32

RE: Ceaușescu - ein eigener Weg im Warschauer Pakt?

in DDR Staat und Regime 06.08.2013 11:34
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #31
Zitat von 94 im Beitrag #29
Zitat von Lutze im Beitrag #21
... aber öffentlich erschossen, ...

Öffentlich? Nie und nimmer, es war eine hochgeheime Aktion unter Federführung Stănculescus. Hier (#249) mal ein paar Hintergründe, auch wenn ein paar Youtuben-Links da nimmer funtzen.

wirklich so geheim?,im Fernsehen wurde darüber berichtet
Lutze



Hallo Lutze bei Youtoube kannst Du es Dir anschauen. Dann kannst Du selber entscheiden wie öffentlich das war.Ich möchte es aus Pietätsgründen hier nicht reinstellen.


zuletzt bearbeitet 06.08.2013 11:35 | nach oben springen

#33

RE: Ceaușescu - ein eigener Weg im Warschauer Pakt?

in DDR Staat und Regime 06.08.2013 12:42
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #24
Zitat von Fritze im Beitrag #22
Zitat von Lutze im Beitrag #21
Zitat von Pit 59 im Beitrag #20
Zitat von Lutze im Beitrag #15
warum wurde seine Frau auch erschossen?,
für mich war das sehr brutal
Lutze


Das Ehepaar zählte zu den reichsten der Welt.Das Volk hatte nichts zu beissen,alles wurde rationiert,Fernheizung z.B. wurde im Winter auf 12 Grad festgelegt. Raffgier bis zum geht nicht mehr,und es wurde ja schon geschrieben Reichtum durch Menschenhandel.
Nichts anderes hatte das Pack am Ende verdient,für mich persönlich keineswegs brutal.


aber öffentlich erschossen,
für so was bin ich nicht
Lutze


warum nicht Lutze ? Wenn mit allen unfähigen ,machtbesessenen Politikern so verfahren würde ,hätten wir doch paradiesische Zustände auf dieser Welt !


ich fand es schlimm,egal was die verbrochen haben,
bei Erich und Margot hat man auch eine andere Lösung
gefunden,meine Meinung
Lutze


Du musst auch sehen das dort ein blutiger Bürgerkrieg tobte und nicht wie in der DDR alles friedlich ablief.
Ich kann schon nachvollziehen warum die beiden gerichtet wurden.


Jobnomade und Bugsy haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Ceaușescu - ein eigener Weg im Warschauer Pakt?

in DDR Staat und Regime 06.08.2013 12:52
von Schlutup | 4.115 Beiträge

Hallo Lutze bei Youtoube kannst Du es Dir anschauen. Dann kannst Du selber entscheiden wie öffentlich das war.Ich möchte es aus Pietätsgründen hier nicht reinstellen.
moin moin!
viel sehen kann man aber nicht, außer viel Staub und die Leichen.

gruß schlutup



zuletzt bearbeitet 06.08.2013 12:55 | nach oben springen

#35

RE: Ceaușescu - ein eigener Weg im Warschauer Pakt?

in DDR Staat und Regime 06.08.2013 15:09
von eisenringtheo | 9.190 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #34
Hallo Lutze bei Youtoube kannst Du es Dir anschauen. Dann kannst Du selber entscheiden wie öffentlich das war.Ich möchte es aus Pietätsgründen hier nicht reinstellen.
moin moin!
viel sehen kann man aber nicht, außer viel Staub und die Leichen.

gruß schlutup


Mit dem "Reenactement" Theater Stück "Die Letzten Tage der Ceaucescus" ist der meines Erachtens komplett durchgeknallte Schweizer Autor und Regisseur Milo Rau so wirklich bekannt und berühmt geworden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Milo_Rau
http://www.nachtkritik.de/index.php?opti...id=55&Itemid=99
http://www.tagesspiegel.de/kultur/pussy-...au/7867822.html
Theo


turtle und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#36

RE: Ceaușescu - ein eigener Weg im Warschauer Pakt?

in DDR Staat und Regime 06.08.2013 16:27
von Fritze (gelöscht)
avatar

Ich kann mich noch an die Nachrichtensendung erinnern ,als das Peloton angetreten war . Durfte seinerzeit auf ein Urlaubsobjekt von einem verflossenem DDR Politiker aufpassen, weil man die Original Bewachermannschaft abgesetzt hatte.Und wiedermal ein Weihnachten ohne Familie !
Aber das war auch das letzte Mal !


nach oben springen

#37

RE: Ceaușescu - ein eigener Weg im Warschauer Pakt?

in DDR Staat und Regime 06.08.2013 22:35
von Wossi EK 83 1 | 59 Beiträge

Zum Politiker Ceausescu möchte ich mich heute nicht äußern, vielmehr zeige ich eine ganz andere Seite dieses Menschen auf. Bekanntlich erkennt man das wahre ( innere ) Wesen eines Menschen beim Spiel bzw. Hobby, also auch bei der Jagd.

Nun ist die Jagd nicht verwerflich, wenn man sie denn waidmännisch und sachgerecht ausübt. E. Honecker, Franz J. Strauß, B. Beitz... waren zum Beispiel auch begeisterte Jäger in Ost und West.

Was sich aber N. Ceausescu im wirklich bitterarmen Rumänien jagdlich geleistet hat, geht wirklich auf keine Kuhhaut.

Beginne ich mal mit seinem ( jagdlichen ) Fuhrpark:
Von den vielen offiziellen Verkehrsmitteln, die ihm zur Verfügung standen, benutzte er für die Jagd folgende:
- 1- 2 Flugzeuge, 2-3 Hubschrauber, einen Sonderzug, 5-6 PKWs, 5-6 Geländewagen
- im Jahr 1987 hatte er den Befehl gegeben, mit dem Bau einer Seilbahn zu beginnen, die eigens für die Gamsjagd im Bucegigebirge angelegt wer-
den sollte
- was die Flugzeuge anbetraf, so flog er anfänglich die sowjetischen Typen "IL" und "TU", in den letzten Jahren flog er dann den englischen Typ "BAC"
und nachher solche vom Typ " ROMBAC 1- 11" ( in Rumänien in Lizenz gebaut ).

Mit den Hubschraubern ging es einfacher. Da ihm die rusischen nicht passten, bestellte er sich französische vom Typ Alouette, Puma und Dauphin.

Ende 1989 befanden sich in seiner Trophäensammlung folgende Stücke:

- 426 Rotwildgeweihe, 385 Bärendecken samt Schädel, 20 Bärenschädel, 162 Gamskrucken, 610 Keilerwaffen, 1.265 Damwildgeweihe, 81 Rehge-
hörne, 78 Muffelwildschnecken und 2 Steinwildtrophäen.

Besonders abartig war seine Lieblingsjagd auf Bären, sie wurden mit Luder/ Aas ( Pferdekadaver ) angelockt. Der Bär streckte sich nach dem aufgehängten Kadaver und stand so auf einer Waage. In seiner sicheren Jagdhütte wurde das Gewicht des Bären angezeigt. Wehe er war nicht ordentlich gefüttert und hatte nicht das gewünschte Gewicht.

Vielleicht wird auch an dieser Person deutlich, die Idee des friedlichen Sozialismus wurde auch von den obersten Führungskadern mit Füssen getreten.

Es geht doch immer wieder um die berühmte Einheit von Wort und Tat bzw. um die moralische Vorbildwirkung.


Marienborn89 und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#38

RE: Ceaușescu - ein eigener Weg im Warschauer Pakt?

in DDR Staat und Regime 06.08.2013 23:02
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Ja, Jäger waren die irgendwie alle, sogar der versoffene "Gewerkschafter" Tisch, wie der was treffen konnte wundert mich heute noch, war sicherlich alles festgebunden


zuletzt bearbeitet 07.08.2013 06:43 | nach oben springen

#39

RE: Ceaușescu - ein eigener Weg im Warschauer Pakt?

in DDR Staat und Regime 07.08.2013 21:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat
- was die Flugzeuge anbetraf, so flog er anfänglich die sowjetischen Typen "IL" und "TU", in den letzten Jahren flog er dann den englischen Typ "BAC"und nachher solche vom Typ " ROMBAC 1- 11" ( in Rumänien in Lizenz gebaut ).


Komischerweise flog die rumänische Regierung immer originale BAC-1-11 "One-Eleven", offenbar kein Vertrauen.....

Zitat
Mit den Hubschraubern ging es einfacher. Da ihm die rusischen nicht passten, bestellte er sich französische vom Typ Alouette, Puma und Dauphin.

Also geflüchtet ist er aber mit Mi-8. Alouette und Puma wurden dort auch in Lizenz gefertigt.


nach oben springen

#40

RE: Ceaușescu - ein eigener Weg im Warschauer Pakt?

in DDR Staat und Regime 07.08.2013 22:14
von Harzwanderer | 2.943 Beiträge

Für lange Strecken hatte er noch eine Salon-Boeing 707.

Vom ZK-Dach final abgeflogen ist er aber mit seiner weißen Dauphin.


Die war völlig überladen mit Leuten und musste bald landen. Dadurch musste er umsteigen und wurde gefasst und den Rest kennt man. Hier erzählt der Pilot:
http://www.nytimes.com/1990/01/01/world/...u-s-escape.html

Hier ist eine englische Seite, die auflistet, wie Ceaucescu zuvor im Westen hofiert wurde, mit Orden und salbungsvollen Worten.
http://193.226.7.140/~leonardo/n15/Lawson1.htm


Marienborn89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.08.2013 22:31 | nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 590 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen