#1

Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 03.08.2013 13:04
von SET800 | 3.104 Beiträge

Hallo, die Debatte darübe rob die Sport-Doping-Studie der humbolduniversität veröffentlicht werden darf, so daß beteiligte
mit Namen genannt werden, zeigt daß Datenschutz defakto nur Täterschutz ist, und zwar Täter mit Amtsvollmachten. Also
wird ( fast ) nur Herrschaftswissen geschützt.

Die "DDR-spezifische Frage ob Nachbar xy auch Staatsicherheitzuträger war ist dagegen nur Ablenkung. Ebenso die Frage
des Datenschutz von Schulzeugnissen, Klassenakten, Vorstrafen usw. Lächerliches Ablenkungsmanöver.

Die Regierung hält geheim was ein Schuft du vor 4 Jahren warst, dafür lobst du uns und wir als Regierung dürfen unsere
"Leichen im Keller" auch geheim halten...

Datenschutz ist Täterschutz!



nach oben springen

#2

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 03.08.2013 13:08
von Alfred | 6.841 Beiträge
nach oben springen

#3

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 03.08.2013 13:30
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Aus dem Link von Alfred im Vortext:

"Politiker forderten offenbar den Dopingeinsatz: Die deutsche Politik soll Doping nicht nur toleriert, sondern dessen gezielten Einsatz gefordert haben. Der Grund: sportlicher Ruhm für die Bundesrepublik. In der Studie wird demnach ein Wortwechsel zwischen einem BISp-Funktionär und einem für Sport zuständigen Regierungsmitglied zitiert: "'Von Ihnen als Sportmediziner will ich nur eins: Medaillen in München' (Austragungsort der Olympischen Spiele 1972 - d. Red.). Da habe ich gesagt: 'Herr Minister: Ein Jahr vorher? Wie sollen wir da noch an Medaillen kommen?' 'Das ist mir egal.'" Um die Forderung zu erfüllen, griff das BISp offenbar auf illegale Stoffe zurück."

Wenn ich noch so zurückdenke an die Olympiazeiten und jedesmal an die sinngemäß langen Gesichter uns Brüder uns Schwestern West wenn der Osten, die DDR davonschnurrte im Medaillenspiegel dann war das kein Wunder, das im Westen was passieren musste, eben auf Dopingteufel komm raus. Sportschulen wie die DHFK in Leipzig, gabs sowas überhaupt in Westdeutschland? Oder kochte da Jeder Sportler sein eigenes einsames Trainingssüppchen mit paar Sponsoren dran, die ihre Förderung zurückfuhren, wenn Mann/Frau es nicht aufs Podest schafften?

Und so tut man sich heute noch schwer. Scheint ne typisch westdeutsche Eigenart zu sein, mal was einzugestehn, auch mal was richtig Unangenehmes. So nach dem schönen Motto:

"Nein nein, Wir doch nicht nein, wir waren immer ehrlich und sauber, wir haben ehrlich trainiert, ganz ohne Mittelchen, nur mit Traubenzucker"

Lebensläufer


nach oben springen

#4

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 03.08.2013 16:41
von 94 | 10.792 Beiträge

Aha, und im Umkehrschluß ist jeder Datenschützer ein Täter?!
Was soll'n so'ne sinnschwache Aussage, hä?

Na wie auch immer, ich bin der Meinung das Doping sollte legalisiert werden. Die Handvoll der Pharma-Bigplayer verpflichten für einen Zeitraum den 'Sportler' und erhalten anteilig Punkte in der Herstellerwertung, beim Motorsport klappt das ja auch. Im Gegenzug finanzieren sie sagen wir mal mit einer Million pro Milliarde Gewinn dann den Breitensport.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Bugsy hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 03.08.2013 17:33
von Pitti53 | 8.787 Beiträge

Im Westen gabs Doping?

Das wäre ja der Oberhammer! Wer hätte das gedacht?

Spaß beiseite, wie hat man sich sich über Doping in der DDR aufgeregt. Und nun das?

Ist wie mit der Spionageäffere...Alle wußten es, aber keiner wollte es sein


frank hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 03.08.2013 17:41
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #5
Im Westen gabs Doping?

Das wäre ja der Oberhammer! Wer hätte das gedacht?

Spaß beiseite, wie hat man sich sich über Doping in der DDR aufgeregt. Und nun das?

Ist wie mit der Spionageäffere...Alle wußten es, aber keiner wollte es sein



Pitti,

ich war auch erstaunt, dass es dies in der BRD gegeben haben soll.

Jetzt bin ich gespannt, ob man die Verantwortlichen genau so verfolgt, wie die Personen aus der DDR.

http://www.spiegel.de/sport/sonst/streit...d-a-914629.html


Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.08.2013 18:07 | nach oben springen

#7

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 03.08.2013 17:46
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #4


Na wie auch immer, ich bin der Meinung das Doping sollte legalisiert werden.


Wie menschenverachend ist das denn? Sollen sich die Sportler Pillen ohne Ende einwerfen, damit der Zuschauer seinen Spaß hat? Schneller, weiter, höher? Und selbst sitzt man mit der Biolimonade am Fernseher und freut sich dran?

"Sport ist Mord" bekommt eine ganz neue Bedeutung.

LG von der grenzgaengerin


Diskus303 und Marienborn89 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.08.2013 17:47 | nach oben springen

#8

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 03.08.2013 17:56
von turtle | 6.961 Beiträge

Ich kann es bald nicht mehr hören und lesen. Scheinheiligkeit und Verlogenheit von allen Seiten. Geahnt habe ich es schon immer ,dachte aber dabei mehr das mancher Sportler es heimlich ohne Wissen der Offiziellen nahm. Nun da saßen Sie im Glashaus und warfen mit Steinen. Zertrümmert endlich die Fassaden vom sauberem Sport. Das ist wahrscheinlich nur noch im unterem Amateur Bereich möglich. Gebt alles frei für die Tour de Dope ,wie für den Leistungssport. Wir haben doch eine gute Pharmaindustrie . Niemand muss es nehmen ,da hat er zwar keine Chance auf Sieg aber es besteht mehr Chancengleichheit. Höher ,weiter, schneller mit normalen menschlichen Möglichkeiten ist da kaum noch eine Steigerung drin. Wer hat die besseren Pillen ,das bessere Material, und Geld gewinnt. Einige Exoten zum belächeln ohne Mittel verkörpern den Olympischen Geist. Für eine Sportveranstaltung würde ich dann kein Geld mehr ausgeben. Eventuell kann ich in London wetten wer beim Marathon zuerst tot zusammenbricht. Welche Mutationen da entstehen können wäre auch interessant ,und dann noch kreuzen . Ja vielleicht verleiht nicht nur Red Bull Flügel. Es lebe der Sport ,oder Sport frei oder besser Doping frei ? Der Werbung würde es ungeahnte Möglichkeiten bringen . Der Weltrekordler auf der Packung Speed 3000.
Bitte nicht alles wörtlich nehmen was ich schrieb, Aber ein Fünkchen Wahrheit ist sicher dabei ,und zum Nachdenken sind meine Zeilen auch gedacht.


Bugsy hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.08.2013 18:00 | nach oben springen

#9

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 03.08.2013 18:10
von Mike59 | 7.951 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #7
Zitat von 94 im Beitrag #4


Na wie auch immer, ich bin der Meinung das Doping sollte legalisiert werden.


Wie menschenverachend ist das denn? Sollen sich die Sportler Pillen ohne Ende einwerfen, damit der Zuschauer seinen Spaß hat? Schneller, weiter, höher? Und selbst sitzt man mit der Biolimonade am Fernseher und freut sich dran?

"Sport ist Mord" bekommt eine ganz neue Bedeutung.

LG von der grenzgaengerin


Aber wenn er aus der Illegalität genommen wird, dann ist doch für ordentliche medizinische Betreuung Raum - dann ist das mit dem Sport=Mord kein Thema mehr.


nach oben springen

#10

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 03.08.2013 18:19
von Pit 59 | 10.133 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #7
Zitat von 94 im Beitrag #4


Na wie auch immer, ich bin der Meinung das Doping sollte legalisiert werden.


Wie menschenverachend ist das denn? Sollen sich die Sportler Pillen ohne Ende einwerfen, damit der Zuschauer seinen Spaß hat? Schneller, weiter, höher? Und selbst sitzt man mit der Biolimonade am Fernseher und freut sich dran?

"Sport ist Mord" bekommt eine ganz neue Bedeutung.

LG von der grenzgaengerin



Die Leben doch Alle sehr gut mit Ihren Doping. Erik Zabel ehemaliger Radprofi hat doch jetzt auch erst zugegeben 10 Jahre lang gedopt zu haben, und der lebt sehr gut,und kann sich über seine" verdienten" Millionen Freuen.
Ich glaube höchsten noch der Weltmeister Elf von 1954 nicht gedopt zu haben. Alles andere ist Lug und Betrug.


nach oben springen

#11

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 03.08.2013 18:27
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #7
Zitat von 94 im Beitrag #4


Na wie auch immer, ich bin der Meinung das Doping sollte legalisiert werden.


Wie menschenverachend ist das denn? Sollen sich die Sportler Pillen ohne Ende einwerfen, damit der Zuschauer seinen Spaß hat? Schneller, weiter, höher? Und selbst sitzt man mit der Biolimonade am Fernseher und freut sich dran?

"Sport ist Mord" bekommt eine ganz neue Bedeutung.

LG von der grenzgaengerin

So abwegig ist das, was 94 sagt (oder schreibt) nun auch wieder nicht.

Irgendwann in den 1990ern wurde eine Umfrage bei ca. 15 000 SportlerInnen gestartet. Die Frage war: "Wenn du ein Mittel einnehmen könntest, was dir zehn Jahre lang an der Spitze deiner Sportart halten könnte, aber danach deinen sicheren Tod bedeuten würde, würdest du es nehmen?". Erschreckenderweise sagten satte 86 Prozent der befragten AthletInnen, dass sie das machen würden.

Da ist die Frage generell an die Gesellschaft gestellt: Warum ist “künstliches Ansehen“ so wichtig, dass Leute bereit sind, ihr Leben dafür zu opfern?

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
nach oben springen

#12

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 03.08.2013 18:28
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59 im Beitrag #9

Aber wenn er aus der Illegalität genommen wird, dann ist doch für ordentliche medizinische Betreuung Raum - dann ist das mit dem Sport=Mord kein Thema mehr.


Na dann aufi!

Die neue Hierarchie der medizinischen Betreuung und Forschung!

S - Klasse Sportler

1.Klasse Privatpatienten

2.Klasse Kassenpatienten

3.Klasse Menschen mit seltenen Krankheiten.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#13

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 03.08.2013 18:32
von PF75 | 3.292 Beiträge

Wo fängt den Doping an ?
Für mich sind spezielle Nahrungs-,bzw. Nahrungsergänzungsmittel auch schon eine Art von Doping.
Habe mal vor vielen Jahren eine SCI-FI-Kurzgeschichte zu diesem Thema gelesen,da wurden an Sportlern operative Veränderungen (Knochen verlängert,Muskeln und Sehnen verstärkt u.ä.) vorgenommen und ich befürchte beidem Streben nach immer neuen Rekorden könnten wir eines Tages da auch landen.


nach oben springen

#14

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 03.08.2013 18:33
von Pit 59 | 10.133 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #12
Zitat von Mike59 im Beitrag #9

Aber wenn er aus der Illegalität genommen wird, dann ist doch für ordentliche medizinische Betreuung Raum - dann ist das mit dem Sport=Mord kein Thema mehr.


Na dann aufi!

Die neue Hierarchie der medizinischen Betreuung und Forschung!

S - Klasse Sportler

1.Klasse Privatpatienten

2.Klasse Kassenpatienten

3.Klasse Menschen mit seltenen Krankheiten.

LG von der grenzgaengerin




Soll das was neues sein ?


nach oben springen

#15

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 03.08.2013 18:42
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

In dem Artikel kommt mir das Wort "soll" etwas zu oft vor.
Die Studie läge der Süddeutschen Zeitung vor und diese zitierte daraus, veröffentlicht soll sie aber nicht werden, ist wieder so eine Art Kaffeesatzleserei.
Falls eines Tages ganz konkret mit Namen und Hausnummer belegt sein sollte das an dieser Sache wirklich etwas dran ist, dann sollten aber einige wirklich die Schäm-Kappe aufsetzen und wer noch in verantwortlichen Positionen sitzt sollte dann schleunigst seinen Hut nehmen müssen.
Gleiches Recht und gleiche Pflicht für alle.


zuletzt bearbeitet 03.08.2013 19:10 | nach oben springen

#16

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 03.08.2013 18:49
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Das Thema geht ja schon eine gute Woche durch die Nachrichten...

Zitat
Forscher dürfen Studie veröffentlichen. Was wusste das Innenministerium über das Doping?

http://n-tv.de/sport/Forscher-duerfen-St...le11110736.html


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#17

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 03.08.2013 18:55
von Lutze | 8.033 Beiträge

ich bin für Doping,die Medkamente die ich nehmen muß,
um überhaupt zur Arbeit zu kommen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#18

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 03.08.2013 18:56
von 94 | 10.792 Beiträge

zu #13 fällt mir spontan 'Deus Ex' ein. Hier mal so die (oder besser gesagt eine) grobe Marschrichtung ...
http://de.wikipedia.org/wiki/Nanobiotechnologie

@FED, die Wahlkampfthemen waren auch schonemal bissel stilvoller, odär?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 03.08.2013 19:00 | nach oben springen

#19

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 03.08.2013 18:59
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D. im Beitrag #16
Das Thema geht ja schon eine gute Woche durch die Nachrichten...

Zitat
Forscher dürfen Studie veröffentlichen. Was wusste das Innenministerium über das Doping?

http://n-tv.de/sport/Forscher-duerfen-St...le11110736.html



Na dann, bin gespannt auf diese Studie.


nach oben springen

#20

RE: Staats-Doping im BRD-Sport, Daten- = Täterschutzt!

in Themen vom Tage 03.08.2013 19:00
von Kurt | 933 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #6
Zitat von Pitti53 im Beitrag #5
Im Westen gabs Doping?

Das wäre ja der Oberhammer! Wer hätte das gedacht?

Spaß beiseite, wie hat man sich sich über Doping in der DDR aufgeregt. Und nun das?

Ist wie mit der Spionageäffere...Alle wußten es, aber keiner wollte es sein



Pitti,

ich war auch erstaunt, dass es dies in der BRD gegeben haben soll.

Jetzt bin ich gespannt, ob man die Verantwortlichen genau so verfolgt, wie die Personen aus der DDR.

http://www.spiegel.de/sport/sonst/streit...d-a-914629.html


Hallo Alfred,

Selbstverständlich nicht. Das war doch damals in der Demokratie quasi rechtsstaatlich legitimiert.
Man "mußte" nach der Wende nur gegen die verantwortlichen Sportler und Funktionäre der ehemaligen DDR vorgehen, weil diese das unter einer Diktatur taten und vom "Regime in Ostberlin" dazu animiert wurden. Satire aus

Das wäre etwa so der Jargon der derzeitig Herrschenden.

Viele Grüße,

Kurt


Pitti53 und Bugsy haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Doping im Sport
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Gert
161 08.08.2016 19:58goto
von hadischa • Zugriffe: 4467
sogenannter Islamischer Staat
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Udo
57 19.01.2016 15:25goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 2945
Wie viele "Rechte" darf sich ein Staat gegenüber seinen Bürgern herausnehmen?
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von ABV
42 20.12.2013 23:35goto
von S51 • Zugriffe: 2841
Sport aktuell
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von utkieker
23 24.12.2011 16:17goto
von Zermatt • Zugriffe: 1844
Staat ohne Staatsgrenze
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von winfried
407 31.12.2013 17:30goto
von steffen52 • Zugriffe: 18487
Wenn der Staat die Kinder klaut
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von Sauerländer
55 19.06.2012 08:34goto
von Maverick • Zugriffe: 4902
Staatliches Doping in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
24 02.09.2013 17:41goto
von Feliks D. • Zugriffe: 1842
Der Staat im Staate - Die Wismut
Erstellt im Forum Leben in der DDR von karl143
8 20.09.2009 18:37goto
von josy95 • Zugriffe: 1778

Besucher
26 Mitglieder und 78 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2300 Gäste und 164 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557587 Beiträge.

Heute waren 164 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen