#21

RE: Wiedervereinigung in der DDR Verfassung?

in Das Ende der DDR 01.08.2013 20:48
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #20
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #15




Ein Land das keinen mitsingbaren Text zu seiner Hymne hat, was soll man davon halten?
Das Singen der Hymne gibt doch den Bewohnern eine Art Stolz auf ihr Heimatland.
Der Retortenstaat hatte nicht einmal das.



Auferstanden aus Ruinen und der Zukunft zugewandt... war für mich voller Inhalt, dagegen

Deutschland, Deutschland über alles, über alles in der Welt... hatte schon damals einen negativen Beigeschmack.
Heute sind wir soweit.

Auch wenn bei beiden Hymnen gerade diese ersten Strophen irgendwann nicht mehr gesungen wurden.
.



Aber lieber einen überarbeiteten Text als gar kein Text, oder?
Habe ich nie verstanden, den Text der Nationalhymne, den du vorher pauken musstest und inbrünstig singen, einfach zu verbieten nur wegen der Passage "Deutschland einig Vaterland" und sich nicht mal die Mühe machen den Leuten einen anderen Text anzubieten.


Jobnomade, Pit 59 und schulzi haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.08.2013 20:55 | nach oben springen

#22

RE: Wiedervereinigung in der DDR Verfassung?

in Das Ende der DDR 01.08.2013 20:55
von eisenringtheo | 9.177 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #17
Insofern war die sog. "Wiedervereinigung" ein Akt des Hochverrates, da man eine per Volksentscheid errichte Verfassung nur auf dem selben Wege aufheben oder wesentlich verändern kann. (...)


Wie die Verfassung geändert werden kann, steht in der Verfassung..
http://www.verfassungen.de/de/ddr/ddr68-i.htm
Änderungen erfolgen durch die Volkskammer, §106
Theo


zuletzt bearbeitet 01.08.2013 20:55 | nach oben springen

#23

RE: Wiedervereinigung in der DDR Verfassung?

in Das Ende der DDR 01.08.2013 21:03
von Gert | 12.355 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #17
Insofern war die sog. "Wiedervereinigung" ein Akt des Hochverrates, da man eine per Volksentscheid errichte Verfassung nur auf dem selben Wege aufheben oder wesentlich verändern kann. Darüberhinaus war der sog. "Beitrittsantrag" auch nach dem GG rechtswidrig, da solche Anträge nicht von der DDR-Regierung, sondenr nur von den einzelnen Ländern hätte gestellt werden können. Die wiedererrichteten Länder waren aber mangels Landtagswahl noch nicht handlungsfähig.
Die Annahme des ungültigen Antrages stellt somit einen Akt der illegalen Annextion des Terretoriums der DDR durch die BRD dar. Das "IV. Reich" ist illegal!

Einfach haarsträubend, diese Schlussfolgerungen


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Jobnomade, Pit 59 und connies9 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#24

RE: Wiedervereinigung in der DDR Verfassung?

in Das Ende der DDR 01.08.2013 21:27
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #15
Zitat von Grenzgänger im Beitrag #14
Zumindest 1957/ 58 war die Wiedervereinigung noch ein "ganz normales" Thema.
Siehe dazu meine beiden Scans des 57er Auto- Atlas, herausgegeben von "Neues Deutschland" beim Verlag Enzyklopädie Leipzig..
Das Vorwort in seiner Selbstverständlichkeit fand ich spätestens in den 70er jahren beeindruckend, und das ganz Deutschland dort enthalten ist.. und der Stadtplan von Köln ganz normal neben dem von Görlitz ist..






Noch etwas zum singen der Nationalhymne:
Ich war 1977 zu einem Fussball- EM Qualifikationsspiel DDR : Österreich im Leipziger Zentralstadion.
Dass es 1:1 endete war nicht so nachhaltig, aber dass die etwa 5000 mitgereisten Österreicher bei ihrer Nationalhymne stehend inbrünstig sangen - und die vielleicht 85 000 Deutschen stehend, aber schweigend, das abspielen der Nationalhymne vorübergehen liessen, hat mich damals zutiefst beeindruckt.
Oder besser: bedrückt- weil wir nicht wussten wohin, mit unserem zweifellos vorhandenen DDR- Nations- Stolz !

Siggi




Ein Land das keinen mitsingbaren Text zu seiner Hymne hat, was soll man davon halten?
Das Singen der Hymne gibt doch den Bewohnern eine Art Stolz auf ihr Heimatland.
Der Retortenstaat hatte nicht einmal das.



@Gw dann frag doch mal die Spanier


nach oben springen

#25

RE: Wiedervereinigung in der DDR Verfassung?

in Das Ende der DDR 01.08.2013 22:46
von Rostocker | 7.725 Beiträge

Zitat von Grenzgänger im Beitrag #14
Zumindest 1957/ 58 war die Wiedervereinigung noch ein "ganz normales" Thema.
Siehe dazu meine beiden Scans des 57er Auto- Atlas, herausgegeben von "Neues Deutschland" beim Verlag Enzyklopädie Leipzig..Das Vorwort in seiner Selbstverständlichkeit fand ich spätestens in den 70er jahren beeindruckend, und das ganz Deutschland dort enthalten ist.. und der Stadtplan von Köln ganz normal neben dem von Görlitz ist..






Noch etwas zum singen der Nationalhymne:
Ich war 1977 zu einem Fussball- EM Qualifikationsspiel DDR : Österreich im Leipziger Zentralstadion.
Dass es 1:1 endete war nicht so nachhaltig, aber dass die etwa 5000 mitgereisten Österreicher bei ihrer Nationalhymne stehend inbrünstig sangen - und die vielleicht 85 000 Deutschen stehend, aber schweigend, das abspielen der Nationalhymne vorübergehen liessen, hat mich damals zutiefst beeindruckt.
Oder besser: bedrückt- weil wir nicht wussten wohin, mit unserem zweifellos vorhandenen DDR- Nations- Stolz !

Siggi




Habe dieses Straßenatlas,vor 2 Wochen bekommen,Herausgeber--Neues Deutschland--von 1958.Stelle mal einige Aufnahmen von der damaligen Zonengrenze entlang hier rein.

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 01.08.2013 23:51 | nach oben springen

#26

RE: Wiedervereinigung in der DDR Verfassung?

in Das Ende der DDR 01.08.2013 23:06
von eisenringtheo | 9.177 Beiträge
nach oben springen

#27

RE: Wiedervereinigung in der DDR Verfassung?

in Das Ende der DDR 02.08.2013 11:24
von Grenzgänger (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #21

Habe ich nie verstanden, den Text ........., einfach zu verbieten ......



Wenn ich mich recht erinnere, wurde der nicht "verboten"- sondern eben einfach nicht mehr gesungen... !
Ich weiss nicht mehr, welche Begründung man uns damals in der Schule (ich war so 16 oder 17) gegeben hat.
Wenn überhaupt eine, dann war die hinzunehmen, weil (vom festen Klassenstandpunkt aus betrachtet) richtig !
Basta !
Diskussion unerwünscht ! (wurde sicher auch nicht "gesagt"- aber man hatte die entsprechenden persönlichen Sensoren dafür- wie für so vieles)

Siggi


Jobnomade und thomas 48 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: Wiedervereinigung in der DDR Verfassung?

in Das Ende der DDR 02.08.2013 11:27
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Wissen die Allwissenden eventuell ob mal ein neuer Text in Arbeit war?


nach oben springen

#29

RE: Wiedervereinigung in der DDR Verfassung?

in Das Ende der DDR 02.08.2013 11:35
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #28
Wissen die Allwissenden eventuell ob mal ein neuer Text in Arbeit war?



klar doch:

"Einigkeit und Recht und Freiheit
Für das deutsche Vaterland!
Danach lasst uns alle streben
Brüderlich mit Herz und Hand!
Einigkeit und Recht und Freiheit
Sind des Glückes Unterpfand –
Blüh im Glanze dieses Glückes,
Blühe, deutsches Vaterland!"

Passt sogar auf die Melodie - probier mal.
Gesungen so ab Spätherbst 1989........

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
nach oben springen

#30

RE: Wiedervereinigung in der DDR Verfassung?

in Das Ende der DDR 02.08.2013 11:36
von Grenzgänger (gelöscht)
avatar

Wen meinst du denn ?
Also ich als DUWI kann dir diesbezüglich leider nicht weiterhelfen

Siggi
(Durchschnittswissender)


nach oben springen

#31

RE: Wiedervereinigung in der DDR Verfassung?

in Das Ende der DDR 02.08.2013 12:55
von schulzi | 1.761 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #11
Zitat von icke46 im Beitrag #2
http://www.documentarchiv.de/ddr/verfddr1949.html

Artikel 1, Absatz 1.

Allerdings - von Bereinigung ist da nicht die Rede - ich hoffe, Du musstest heute nicht den Putzteufel machen - weil dir das so aus der Tastatur geflossen ist.

Gruss

icke




hat diese Verfassung vom 7.Oktober 1949 bis zum 2.Oktober 1990 gegolten? Ich kann es gar nicht glauben
Wer weiss dazu etwas ?



Gert bedenke bitte das diese Artikel aus der alten Verfassung stammen und zu der Zeit bestand die DDR aus 5 Ländern.Geändert wurde die Verfassung wenn ich mich nicht irre 1968 wo dann auch der führunganspruch der SED mit verankert wurde(1990 gestrichen)


nach oben springen

#32

RE: Wiedervereinigung in der DDR Verfassung?

in Das Ende der DDR 02.08.2013 13:22
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Wo steht da SED in der Verfassung?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#33

RE: Wiedervereinigung in der DDR Verfassung?

in Das Ende der DDR 02.08.2013 13:36
von Marienborn89 | 888 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #32
Wo steht da SED in der Verfassung?


Art. 1 "Die Deutsche Demokratische Republik ist ein sozialistischer Staat der Arbeiter und Bauern. Sie ist die politische Organisation der Werktätigen in Stadt und Land unter der Führung der Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei."

Ist ja wohl eindeutig wer damit gemeint ist!


Und sperrt man mich ein im finsteren Kerker,
das alles sind rein vergebliche Werke;
denn meine Gedanken zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei: die Gedanken sind frei
connies9 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Wiedervereinigung in der DDR Verfassung?

in Das Ende der DDR 02.08.2013 13:57
von eisenringtheo | 9.177 Beiträge

Zitat von Marienborn89 im Beitrag #33
Zitat von Feliks D. im Beitrag #32
Wo steht da SED in der Verfassung?


Art. 1 "Die Deutsche Demokratische Republik ist ein sozialistischer Staat der Arbeiter und Bauern. Sie ist die politische Organisation der Werktätigen in Stadt und Land unter der Führung der Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei."

Ist ja wohl eindeutig wer damit gemeint ist!



Diese Formulierung war doch nur ein "Trick", um das Wort "Deutschland" in der Verfassung zu vermeiden. Denn eine Umbenennung der SED ("Sozialistische Einheitspartei" in Sozialistische Einheitspartei der Deutschen Demokratischen Republik" und demzufolge die Abkürzung SEDDR) stand wohl nicht zur Diskussion. Denn offenbar war ein Fernziel, dass auch die BRD sozialistisch werden sollte. Eine Art Wiedervereinigung nach sozialistischer Art.
Ist eigentlich irgendwo im Netz das Statut der SED einzusehen?
Theo


Marienborn89 und connies9 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#35

RE: Wiedervereinigung in der DDR Verfassung?

in Das Ende der DDR 02.08.2013 14:01
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Marienborn89 im Beitrag #33
Zitat von Feliks D. im Beitrag #32
Wo steht da SED in der Verfassung?


Art. 1 "Die Deutsche Demokratische Republik ist ein sozialistischer Staat der Arbeiter und Bauern. Sie ist die politische Organisation der Werktätigen in Stadt und Land unter der Führung der Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei."

Ist ja wohl eindeutig wer damit gemeint ist!



Eine marxistisch-leninistischen Partei, da steht nicht das dies die SED auf Ewigkeit sein mußte. Zu gegebener Zeit war es zwar so, aber von einem Führungsanspruch der SED lese ich nichts. Sind schon kleine aber feine Unterschiede, heute ist das System an sich ja auch festgeschrieben.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#36

RE: Wiedervereinigung in der DDR Verfassung?

in Das Ende der DDR 02.08.2013 14:02
von Marienborn89 | 888 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #34
Denn offenbar war ein Fernziel, dass auch die BRD sozialistisch werden sollte. Eine Art Wiedervereinigung nach sozialistischer Art.



War das wirklich so? Das hätte man doch auch so propagieren können?! Warum wurde dann der Text der Hymne nicht mehr gesungen? (hab die Frage ja schon gestellt - siehe Beitrag #10)


Und sperrt man mich ein im finsteren Kerker,
das alles sind rein vergebliche Werke;
denn meine Gedanken zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei: die Gedanken sind frei
nach oben springen

#37

RE: Wiedervereinigung in der DDR Verfassung?

in Das Ende der DDR 02.08.2013 14:10
von Marienborn89 | 888 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #35


Eine marxistisch-leninistischen Partei, da steht nicht das dies die SED auf Ewigkeit sein mußte. Zu gegebener Zeit war es zwar so, aber von einem Führungsanspruch der SED lese ich nichts. Sind schon kleine aber feine Unterschiede, heute ist das System an sich ja auch festgeschrieben.



Nun ja, ich sehe das als bloße formulierungstechnische Frage. Nach der Verfassung kann es demnach nur eine marxistisch-leninistische Partei geben, der der Führungsanspruch garantiert wird - ob diese jetzt SED heißt oder nicht!

OT: Das das heutige System auch in gewisser Weise festgeschrieben ist, würde ich auch sagen. Nur kann man mE kaum die Verfassungen der DDR und BRD miteinander vergleichen.


Und sperrt man mich ein im finsteren Kerker,
das alles sind rein vergebliche Werke;
denn meine Gedanken zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei: die Gedanken sind frei
nach oben springen

#38

RE: Wiedervereinigung in der DDR Verfassung?

in Das Ende der DDR 02.08.2013 14:22
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Nein aber auch im GG gibt's die "Ewigkeitsklausel"


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#39

RE: Wiedervereinigung in der DDR Verfassung?

in Das Ende der DDR 02.08.2013 14:31
von connies9 | 78 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #38
Nein aber auch im GG gibt's die "Ewigkeitsklausel"


Welche meinst du?



nach oben springen

#40

RE: Wiedervereinigung in der DDR Verfassung?

in Das Ende der DDR 02.08.2013 14:35
von Marienborn89 | 888 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #38
Nein aber auch im GG gibt's die "Ewigkeitsklausel"


Die sog. Ewigkeitsklausel (Art. 79 Abs. 3) schützt lediglich Grundprinzipien und bestimmte Artikel für die Geltungsdauer des GG. Das GG kann nach Art. 146 theoretisch außer Kraft treten, d.h. die "Ewigkeitsklausel" schützt keineswegs den ewigen Bestand des GG!


Und sperrt man mich ein im finsteren Kerker,
das alles sind rein vergebliche Werke;
denn meine Gedanken zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei: die Gedanken sind frei
connies9 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
15 Mitglieder und 95 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2107 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558251 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen