#61

RE: eine persönliche Frage an das MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.07.2013 14:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@schnatterinchen - hier kannst Du Dich darüber informieren - http://de.wikipedia.org/wiki/Apparatschik. Es kommt immer auf die Sicht- und Betrachtungsweise an. Zbigniew Brzeziński ist mit jugendlichem Jargon gesprochen, ein sauintelligenter Zeitgenosse, der auch die Strategie erarbeitete, wie man den Sozialismus von der Bildfläche verschwinden läßt.

Vierkrug


nach oben springen

#62

RE: eine persönliche Frage an das MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.07.2013 14:25
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

War der nicht Sicherheitsberater einer US Regierung? Der Name ist mir noch aus DDR Zeiten geläufig. Strammer Antikommunist der Zeitgenosse und ein wahres Ärgerniss für die Genossen.
Gab es nicht mal ein Foto von Z.B. auf dem er sich an einer Mauer hochzieht um in den Osten zu gucken?
Meine Frage zu den Apparatschiks bezog sich eher speziell auf die DDR. Also könnte man sagen, die Hauptverantwortung für das Ignorieren und somit der Verhinderung von Lösungen für die politischen und wirtschaftlichen Mißstände in der DDR lag bei den sogenannten Apparatshiks. Wer waren die denn nun?Mal ganz konkret gefragt.


thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.07.2013 14:26 | nach oben springen

#63

RE: eine persönliche Frage an das MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.07.2013 14:35
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Erklärt der Begriff "Nomenklatura" nicht besser das Funktionieren des sozialistischen Modells in der DDR.

http://de.wikipedia.org/wiki/Nomenklatura

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#64

RE: eine persönliche Frage an das MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.07.2013 14:41
von Lutze | 8.039 Beiträge

der Mielke hat 2 Polizsten ermordet,
hat darüber keiner beim MfS nachgedacht?,
ein Mörder als Chef?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#65

RE: eine persönliche Frage an das MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.07.2013 15:30
von Kurt | 933 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #62
War der nicht Sicherheitsberater einer US Regierung? Der Name ist mir noch aus DDR Zeiten geläufig. Strammer Antikommunist der Zeitgenosse und ein wahres Ärgerniss für die Genossen.
Gab es nicht mal ein Foto von Z.B. auf dem er sich an einer Mauer hochzieht um in den Osten zu gucken?
Meine Frage zu den Apparatschiks bezog sich eher speziell auf die DDR. Also könnte man sagen, die Hauptverantwortung für das Ignorieren und somit der Verhinderung von Lösungen für die politischen und wirtschaftlichen Mißstände in der DDR lag bei den sogenannten Apparatshiks. Wer waren die denn nun?Mal ganz konkret gefragt.


Hallo Schnatterinchen,

Lucius D. Clay zog sich an der Mauer hoch, um daüber hinwegzusehen. Das konnte der alte Mann auch, denn er war klein und leicht.
Der ließ übrigens auch die Panzer am Checkpoint Charly auffahren.
Westberlin war so begeistert, daß man gleich eine Allee nach ihm benennen mußte.

Der gute Zbigniew sah die Mauer nur von weitem. Außerdem war er viel jünger. Ja, Letztgenannter war Sicherheitsberater und Hasser der Sowjetunion.

Glaubst Du wirklich, daß Vierkrug hier Namen nennt? Warum auch? Was würde das bringen? Die Sache ist vorbei.

Viele Grüße,

Kurt


werner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#66

RE: eine persönliche Frage an das MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.07.2013 15:31
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #4
Zitat von turtle im Beitrag #2
Der Biermann wurde 1976 ausgebürgert. Der wollte überhaupt nicht in den Westen.

das ist mir bekannt
Lutze


Lutze, im Gegensatz zu dir soll Wolf Biermann mit den Honeckers auch schon mal privat ein Käffchen geschlürft haben, speziell mit der Volksbildungs-Ministerin soll ihn ja ein inniges freundschaftliches Verhältnis verbunden haben.
Eventuell hat er ja nicht die falschen Lieder gesungen sondern den falschen Kuchen mitgebracht.


zuletzt bearbeitet 27.07.2013 15:31 | nach oben springen

#67

RE: eine persönliche Frage an das MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.07.2013 15:33
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #64
der Mielke hat 2 Polizsten ermordet,
hat darüber keiner beim MfS nachgedacht?,
ein Mörder als Chef?
Lutze


Ach Lutz das ist doch erstens nicht bewiesen und zweitens wer hat den damals von dem Vorwurf was gewusst? Ich nicht!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#68

RE: eine persönliche Frage an das MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.07.2013 15:46
von Lutze | 8.039 Beiträge

d

Zitat von Feliks D. im Beitrag #67
Zitat von Lutze im Beitrag #64
der Mielke hat 2 Polizsten ermordet,
hat darüber keiner beim MfS nachgedacht?,
ein Mörder als Chef?
Lutze


Ach Lutz das ist doch erstens nicht bewiesen und zweitens wer hat den damals von dem Vorwurf was gewusst? Ich nicht!

du wusstest wirklich nichts davon?,
ich gehe davon aus,,das MfS wusste auch darüber bescheid
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#69

RE: eine persönliche Frage an das MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.07.2013 15:49
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

@lutze
weißt du alles ,lückenlos über deinen chef?


nach oben springen

#70

RE: eine persönliche Frage an das MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.07.2013 15:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #63
Erklärt der Begriff "Nomenklatura" nicht besser das Funktionieren des sozialistischen Modells in der DDR.

http://de.wikipedia.org/wiki/Nomenklatura

LG von der grenzgaengerin


@grenzgängerin - ich hatte auch beide Begriffe verwendet. Apparatschiks und Parteinomenklatura. In der DDR, besser gesagt in der Partei- und Staatsführung war beides gegeben.
Nach dem Tode Lenins wurden solche Führungsinstrumente wie der "Generalsekretär" und das "Politbüro" geschaffen. Damit wurde das eigentliche demokratisch legitimierte Führungsgremium, das Zentralkomitee ausgehebelt. Die Führung konzentrierte sich auf eine Person und eine Gruppe, die sich über alles erhob und unantastbar war.

@Grenzwolf62 - Dein Zynismus in Ehren, aber er ist wohl im diesem Thread nicht angebracht. Und es ist ja auch hinreichend bekannt, das M.H. mit W.B. entsprechende Gespräche im Vorfeld der Ausbürgerung führte. Also auch nichts Neues.

@Lutze - Man hat zwar Mielke dafür verurteilt, aber nur auf der Grundlage von Indizien, nicht auf der Basis von Beweisen. Und eine Verurteilung auf der Grundlage von Indizien ist immer fragwürdig.

@schnatterinchen - Warum sollte ich Namen benennen, wenn man sich ein wenig Mühe macht, dann weiß man, wer die Betreffenden sind.


Vierkrug


zuletzt bearbeitet 27.07.2013 15:56 | nach oben springen

#71

RE: eine persönliche Frage an das MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.07.2013 15:55
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #69
@lutze
weißt du alles ,lückenlos über deinen chef?

mein Chef hieß nicht Mielke,
war es dein Chef gewesen?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
zuletzt bearbeitet 27.07.2013 15:56 | nach oben springen

#72

RE: eine persönliche Frage an das MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.07.2013 16:04
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

nöööö meine hießen struck und jung und außer das der eine peter mit vornamen hieß und spd mitglied war und der andere franz josef mit vornamen heißt und mitglied der cdu ist , wusste ich auch nicht viel von beiden. deswegen fragte ich mal nach .............


nach oben springen

#73

RE: eine persönliche Frage an das MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.07.2013 16:09
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #72
nöööö meine hießen struck und jung und außer das der eine peter mit vornamen hieß und spd mitglied war und der andere franz josef mit vornamen heißt und mitglied der cdu ist , wusste ich auch nicht viel von beiden. deswegen fragte ich mal nach .............

das war nach der Wende,und davor?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#74

RE: eine persönliche Frage an das MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.07.2013 16:13
von Fritze (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #73
Zitat von WernerHolt im Beitrag #72
nöööö meine hießen struck und jung und außer das der eine peter mit vornamen hieß und spd mitglied war und der andere franz josef mit vornamen heißt und mitglied der cdu ist , wusste ich auch nicht viel von beiden. deswegen fragte ich mal nach .............

das war nach der Wende,und davor?
Lutze



werner und Feliks D. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#75

RE: eine persönliche Frage an das MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.07.2013 16:23
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #71
Zitat von WernerHolt im Beitrag #69
@lutze
weißt du alles ,lückenlos über deinen chef?

mein Chef hieß nicht Mielke,
war es dein Chef gewesen?
Lutze


Lutze sei mir nicht böse, aber manchmal sind deine Fragen echt naiv. Du glaubst doch nicht wirklich, dass Mielke mit den von ihm begangenen Polizistenmorden auf dem Berliner Bülowplatz, " hausieren gegangen ist"? Das gehörte zu den am besten gehüteten Geheimnissen der DDR. Unvorstellbar, dass irgend jemand, außer Mielke und vielleicht Honecker, davon wussten.
Unumstritten war der nach der Wiedervereinigung gegen Erich Mielke wegen der Polizistenmorde geführte Prozess übrigens nicht. Einige belastende Aussagen wurden SA-Akten entnommen. Und wie die SA ihre Aussagen "herausarbeitete", muss ich dir wohl nicht erklären.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


werner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#76

RE: eine persönliche Frage an das MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.07.2013 16:32
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #75
Zitat von Lutze im Beitrag #71
Zitat von WernerHolt im Beitrag #69
@lutze
weißt du alles ,lückenlos über deinen chef?

mein Chef hieß nicht Mielke,
war es dein Chef gewesen?
Lutze


Lutze sei mir nicht böse, aber manchmal sind deine Fragen echt naiv. Du glaubst doch nicht wirklich, dass Mielke mit den von ihm begangenen Polizistenmorden auf dem Berliner Bülowplatz, " hausieren gegangen ist"? Das gehörte zu den am besten gehüteten Geheimnissen der DDR. Unvorstellbar, dass irgend jemand, außer Mielke und vielleicht Honecker, davon wussten.
Unumstritten war der nach der Wiedervereinigung gegen Erich Mielke wegen der Polizistenmorde geführte Prozess übrigens nicht. Einige belastende Aussagen wurden SA-Akten entnommen. Und wie die SA ihre Aussagen "herausarbeitete", muss ich dir wohl nicht erklären.

Gruß Uwe

für dich mag die Frage naiv klingen,euch war es wirklich
nicht bekannt,das Mielke ein Mörder war?,sogar noch ein Doppelmörder,
und du als ABV hast davon nichst gewußt?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#77

RE: eine persönliche Frage an das MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.07.2013 16:33
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #73

das war nach der Wende,und davor?
Lutze


hmm,
sei mir wirklich nicht sauer lutz,aber irgendwie habe ich das gefühl ,du liesst die beiträge nicht.die meisten user wissen wie alt ich bin.nicht umsonst nennt mich z.B der @Vogtländer "jungbrunnen".
die einzigen chefs die ich vor der wende hatte ,waren meine lieben eltern und meine erzieherin aus dem "bummi-kindergarten"..........


werner und Feliks D. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#78

RE: eine persönliche Frage an das MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.07.2013 16:38
von thomas 48 | 3.574 Beiträge

Lutze,
Polizistenmord von Herrn Mielke!
Habe in der letzten Zeit alles darüber gelesen. In der damaligen Presse fand ich alles, die Namen der Toten, ihre Dienstgrade usw.. Fand auch die Namen der Täter, aber kein Wort über Herrn Mielke


nach oben springen

#79

RE: eine persönliche Frage an das MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.07.2013 16:40
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von WernerHolt im Beitrag #77
Zitat von Lutze im Beitrag #73

das war nach der Wende,und davor?
Lutze


hmm,
sei mir wirklich nicht sauer lutz,aber irgendwie habe ich das gefühl ,du liesst die beiträge nicht.die meisten user wissen wie alt ich bin.nicht umsonst nennt mich z.B der @Vogtländer "jungbrunnen".
die einzigen chefs die ich vor der wende hatte ,waren meine lieben eltern und meine erzieherin aus dem "bummi-kindergarten"..........



Mont Klamott bist du doch dabei,am 23.August,ein Bier bin ich dir
auch schuldig,in Ordnung?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#80

RE: eine persönliche Frage an das MfS

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.07.2013 16:44
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #78
Lutze,
Polizistenmord von Herrn Mielke!
Habe in der letzten Zeit alles darüber gelesen. In der damaligen Presse fand ich alles, die Namen der Toten, ihre Dienstgrade usw.. Fand auch die Namen der Täter, aber kein Wort über Herrn Mielke

informiere dich mal weiter
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen



Besucher
30 Mitglieder und 63 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1040 Gäste und 93 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558404 Beiträge.

Heute waren 93 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen