#41

RE: Unteroffiziersschule Perleberg - 7. UAK

in Grenztruppen der DDR 03.10.2013 21:36
von Mart | 734 Beiträge

Zitat von Marbacher im Beitrag #38

Aber der Ausbilder ein Hr. St...... Da.... der war Spitze. Kann jemand hierzu was sagen?

Und wieder ein Name, danke! Leider kann ich den Listenbeitrag auf der ersten Seite nicht ergänzen, die Forumsoftware verweigert das nun.

* Stefan Daxxxx aus der Nähe von Querfurt.
Er sollte 1984 zu den Ausbildern gestoßen sein; war jedenfalls in meiner Stube in der Alten Villa. Er war Bastler. Aber was er gebastelt hat? Elektronik vielleicht? Ich weiß es nicht mehr.


nach oben springen

#42

RE: Unteroffiziersschule Perleberg - 7. UAK

in Grenztruppen der DDR 05.10.2013 21:22
von Nordpol | 71 Beiträge

Mart,

Stefan war Ausbilder. Frag jetzt bitte nicht nach Zug oder Gruppe, das ist meinem Gedächtnis inzwischen entfleucht. Er müßte 83/II einberufen worden sein. Als Uffz.-Schüler habe ich ihn in angenehmer Erinnerung.

Grüße
Nordpol



nach oben springen

#43

RE: Unteroffiziersschule Perleberg - 7. UAK

in Grenztruppen der DDR 06.10.2013 23:44
von Mart | 734 Beiträge

Zitat von Nordpol im Beitrag #42
Stefan war Ausbilder. Frag jetzt bitte nicht nach Zug oder Gruppe, das ist meinem Gedächtnis inzwischen entfleucht. Er müßte 83/II einberufen worden sein.

Es gibt ein Missverständnis, Nordpol.
Der Vorredner hat mir den vollständigen Namen des fraglichen UaZ GF/Ausbilder genannt, dieser Name fehlte mir.
Der Mann war in der Alten Villa auf meiner Stube ... und wegen seines dortigen Basteltischs für die zivile Unordnung dort mitverantwortlich.
Ich habe (da ich die eigentliche Liste auf der ersten Seite nicht mehr bearbeiten darf) den Namen zwar eingekürzt, aber öffentlich erkennbarer genannt als unser Vorredner.

Zitat von Nordpol im Beitrag #42
Als Uffz.-Schüler habe ich ihn in angenehmer Erinnerung.

Immer diese sprachlichen Ungenauigkeiten ... wer von euch war Uschi?
Also offenbar war der Stefan der GF/Ausbilder - und Du der Uschis, ja?

Inzwischen ist klar, dass (dieser) Stefan ein GF des 3. Zuges (R-1125) war.


nach oben springen

#44

RE: Unteroffiziersschule Perleberg - 7. UAK

in Grenztruppen der DDR 07.10.2013 18:44
von Nordpol | 71 Beiträge

Zitat
Immer diese sprachlichen Ungenauigkeiten ...


Ups, nicht liegt mir ferner als Verwirrung zu stiften :)


Zitat
Also offenbar war der Stefan der GF/Ausbilder - und Du der Uschis, ja?



Ja.

Zitat
Inzwischen ist klar, dass (dieser) Stefan ein GF des 3. Zuges (R-1125) war.



Jo, das wäre dann geklärt. Wie gesagt, meiner Erinnerung was das entfleucht. Du hattest bei unserem Villenrundgang von einem Bastler erzählt, aber das es sich dabei um St. D. handelt, da wäre ich nicht drauf gekommen. Habe aber auch kein Problem damit... :)

Grüße
Nordpol



nach oben springen

#45

RE: Unteroffiziersschule Perleberg - 7. UAK

in Grenztruppen der DDR 13.11.2013 19:49
von manifest 20 | 314 Beiträge

Servus 7 UAK


Habt ihr euch zum """ Abgang""" aus der US 6, auch solche Kragenbinden als ""E-Tuchersatz ""gemacht ??

gruss andreas

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#46

RE: Unteroffiziersschule Perleberg - 7. UAK

in Grenztruppen der DDR 13.11.2013 20:35
von Mart | 734 Beiträge

Zitat von manifest 20 im Beitrag #45
Servus 7 UAK
Habt ihr euch zum """ Abgang""" aus der US 6, auch solche Kragenbinden als ""E-Tuchersatz ""gemacht ??

Boah - ist die schön!

Meine Antwort ist ein klares "Jain".
Das konnte rein logisch als Tradition nicht weitergegeben werden, weil für den neuen Lehrgang ja niemand da war, der das weitergeben konnte - es waren ja alle versetzt.

Nach meiner Erinnerung war das in den verschiedenen Lehrgängen unterschiedlich: Mal liefen alle rum um viele Unterschriften zu bekommen. Mal unterschrieb nur die Gruppe. Mal auch die Ausbilder - wenigstens die, die man nicht hasste. Ich will nicht mal ausschließen, dass es in einem Lehrgang sowas auch mal überhaupt nicht gab.

Was mir neu ist (danke für das tolle Bild!): Ich kenne diese Kragenbinden nur mit den Unterschriften. Also nichts weiter als die Unterschriften - in sechs Lehrgängen. Falls ich nichts vergass in den Jahren ...


manifest 20 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Unteroffiziersschule Perleberg - 7. UAK

in Grenztruppen der DDR 13.11.2013 20:36
von Mart | 734 Beiträge

Ist denn der Herr Selle eigentlich noch da?
Wir wollten doch gelegentlich die Funkaufklärung aufklären ...


nach oben springen

#48

RE: Unteroffiziersschule Perleberg - 7. UAK

in Grenztruppen der DDR 14.11.2013 08:27
von Stuelpner | 170 Beiträge

Zitat von manifest 20 im Beitrag #45
Servus 7 UAK


Habt ihr euch zum """ Abgang""" aus der US 6, auch solche Kragenbinden als ""E-Tuchersatz ""gemacht ??

gruss andreas




Nö, hatten wir nicht. Als wir im Frühjahr 76 weg sind, war gerade das Bild einer R118 in einer Zeitschrift. Das haben dann alle rausgetrennt und darauf Unterschriften gesammelt. Irgendwo habe ich das auch noch.

Gruß Stuelpner


nach oben springen

#49

RE: Unteroffiziersschule Perleberg - 7. UAK

in Grenztruppen der DDR 14.11.2013 08:34
von Marbacher | 49 Beiträge

Zitat von Marbacher im Beitrag #40
Leute ich habe noch was schönes gefunden was hier rein passt.
Hier hat übrigens der Ausbilder mit unterschrieben. Neben Perleberg.
Vielleicht steht ja einer von Euch mit drauf.
Wir hatte nebenbei auch noch ein bissel Freizeit. Die einen waren rauchen die anderen haben eben das gemacht




da ist meine Kragenbinde



nach oben springen

#50

RE: Unteroffiziersschule Perleberg - 7. UAK

in Grenztruppen der DDR 05.12.2013 16:39
von lutz1961 | 404 Beiträge

# 45 - linkes Bild, rechte Seite EK90/1....

Sehe ich das Richtig, es gab an der U-Schule neben dem Tuch, diese Kragenbinden in den Fachrichtungen?

Danke


* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1987/89 GR-1 Mühlhausen 7.Grenzkompanie
2006: Geschichte der Grenzsicherung in der DDR als Hobby
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
nach oben springen

#51

RE: Unteroffiziersschule Perleberg - 7. UAK

in Grenztruppen der DDR 05.12.2013 18:31
von Mart | 734 Beiträge

Zitat von lutz1961 im Beitrag #50
# 45 - linkes Bild, rechte Seite EK90/1....
Sehe ich das Richtig, es gab an der U-Schule neben dem Tuch, diese Kragenbinden in den Fachrichtungen?
Danke

Du siehst das falsch.

Der Abgang von der U-Schule war kein heimgang. Sondern dann kamen nochmal 2,5 (oder 9,5) Jahre. Insoweit gab es zum Ende des Lehrgangs auch keine Resi-Tücher.


nach oben springen

#52

RE: Unteroffiziersschule Perleberg - 7. UAK

in Grenztruppen der DDR 05.12.2013 19:16
von lutz1961 | 404 Beiträge

Aber ein sogenanntes Lehrgangstuch :)

Danke


* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1987/89 GR-1 Mühlhausen 7.Grenzkompanie
2006: Geschichte der Grenzsicherung in der DDR als Hobby
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
nach oben springen

#53

RE: Unteroffiziersschule Perleberg - 7. UAK

in Grenztruppen der DDR 15.07.2014 08:35
von bladeflyer | 4 Beiträge

Hallo 7. UAK,

ich war im Sommerlehrgang 1982 in Perleberg. Soweit ich mich erinnern kann, in der 7/1/3.
Gruppenführer war Herr @selle. Fachausbilder war Major (oder war er schon OSL) "Keiner soll hungern, ohne zu frieren" Rud***sch.
Mein Zugführer war Oltn. Sei***ker. Erinnern kann ich mich noch an Ufw. "Ruhe im Treppengeländer" Volker Kuh***n.
An den Schreiber Gefr. Sto***en kann ich mich auch noch gut erinnern.


Eines Tages durften wir nach Schwerin zu einem Boxkampf o.ä. fahren. Als wir abends zurückkehrten, war die ganze Kaserne leer.
Es war wohl Gefechtsalarm. Es hieß, wir sollen Gefechtsausrüstung anlegen und uns am KDL zur Abholung bereithalten.
Mittlerweile war es mitten in der Nacht und wir sind wohl ins Bett.

Gruß bladeflyer


zuletzt bearbeitet 15.07.2014 08:53 | nach oben springen

#54

RE: Unteroffiziersschule Perleberg - 7. UAK

in Grenztruppen der DDR 16.07.2014 02:32
von Mart | 734 Beiträge

Heh Funkaufklärer, sei herzlich gegrüßt! Wir kennen uns - vermutlich in schlechter Erinnerung: Ich gab ja auch ab und an den UvD.

Die Namen sind alle richtig, Respekt. rud2 war zu Deiner Zeit noch Major. Um es fortzusetzen: In Deinem Lehrgang war ich zunächst 7/1/2 und wechselte dann auf 7/1/1, die zweite Gruppe übernahm Arnd Töxxxr.

In der 7/1/2 war (wenn ich recht erinnere) der zweimalige Schiffsmodellbauweltmeister. Dessen Verein brachte beide Schiffe hoch, er hat die dann in der Schwimmhalle allen gezeigt. Und in der Gruppe war noch jemand, der ging für wohl 15 Monate nach Schwedt - hast Du da Erinnerung dran? (PN funktioniert, lese ich sogar!)

Ein GF 7/3 ist auch im Forum, frankk wenn ich das jetzt nicht verwechsle - also auch zu Deiner Zeit. Und ein Fachoffizier der Fachrichtung bzw. Werkstatt, da weiß ich aber nicht, ob er noch da ist. Er jedenfalls kannte den Bereich der Brote gut.

Da Du den Schreiber erwähntest: In Deinem Lehrgang war der EK. Stoffi war eine Seele von Mensch. Wenn ich recht erinnere, Dampflokführer aus Bitterfeld. Und Judoka, alle Schreiber waren Judoka. Soweit erstmal.

P.S: Alarme waren zu Deiner Zeit sowieso Spaß. Das änderte sich, als GM Tanner der Kommandeur wurde, nach Deiner Zeit. Aber selbst da konnte niemand so recht was mit Deiner Gruppe anfangen: Selle sagte damals "Naja, dann lassen wir uns halt mit nem Ello auch rausfahren und essen aus dem Kochgeschirr."


zuletzt bearbeitet 16.07.2014 02:38 | nach oben springen

#55

RE: Unteroffiziersschule Perleberg - 7. UAK

in Grenztruppen der DDR 17.07.2014 11:21
von bladeflyer | 4 Beiträge

Hallo Mart,

sicher kennen wir uns, aber ich hab im Moment nur Bilder vom ZF Fred S., meinem GF selle und Volker K** vor Augen.
Auch wenn es sicher nicht die schönste Zeit in meinem Leben war, hege ich keinerlei Groll gegen irgendjemanden an der US VI.
Im Gegenteil, Schikanen gegen mich oder auch andere haben ich im Umfeld der siiieeeemten... selten erlebt, aber vielleicht hab ich
sie auch verdrängt... wer weiß. Jedenfalls war MKE oder auch der Küchendienst so ziemlich das schlimmste, was mir noch einfällt.

An den Schiffsmodellweltmeister kann ich mich auch noch gut erinnern und auch (glaub auf der selben Stube) an den der nach Schwedt
musste. Warum und wieso, keine Ahnung. Das Forumsbild von 19frank63 sagt mir auch was.

@Mart : War mein Lehrgang dein erster oder zweiter als GF?

Gibt es eigentlich noch Fotos, Karten/Zeichnungen von der Lage der US VI?
Von den heutigen Luftbildern kann man ja noch einiges erkennen (Sportplatz, Sturmbahn, U500, Lehrgebäude), aber Gebäude wie
Alte Villa, MHO oder Clubhaus kann ich mich nicht mehr erinnern.

Gruß bladeflyer


nach oben springen

#56

RE: Unteroffiziersschule Perleberg - 7. UAK

in Grenztruppen der DDR 17.07.2014 11:57
von lutz1961 | 404 Beiträge

Zu der Frage ob es Bilder gibt- ja - eine DVD welche nur im Umfeld der ehemaligen Angehörigen der U-Schule zu sehen sind; sie werden nicht öffentlich zugänglich sein-der Besitzer dieser DVD hat es Verboten bekommen, diese Öffentlich zu zeigen ( Gerichtsurteil!)

Nachtrag: Vergangenheit zu sehen ist "Heute" nicht Erwünscht von den Führenden .....


* mit Fragezeichen/Stern gekennzeichnete Stellen sind evtl. nur Gerüchte bzw. Fehlinformationen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
1987/89 GR-1 Mühlhausen 7.Grenzkompanie
2006: Geschichte der Grenzsicherung in der DDR als Hobby
Angehöriger der Lausitzer Kameradschaft
nach oben springen

#57

RE: Unteroffiziersschule Perleberg - 7. UAK

in Grenztruppen der DDR 19.07.2014 00:34
von Mart | 734 Beiträge

Zitat von bladeflyer im Beitrag #55

Im Gegenteil, Schikanen gegen mich oder auch andere haben ich im Umfeld der siiieeeemten... selten erlebt, aber vielleicht hab ich
sie auch verdrängt... wer weiß.


Dazu hatte ich schon was geschrieben: Schikane war strikt verboten. Die Uffze wurden ständig daran erinnert, dass das in einer sozialistischen Armee nicht ... insofern haben die Uffze schwer aufgepasst, dass sie da nicht mal zwischen die Räder kommen. - Andererseits: Die Grenzen waren fließend: Als Uffz musste man sich ja durchsetzen, wenn mir als UvD einer schwer auf den Keks ging, dann schickte ich den schon dreimal zum Stiefelputz oder ich habe mir dessen Spind genauer angesehen. Und die Liegestütz-Nummer beim Waffenreinigen gab es auch.

Es ist ja so: Manche sind locker drauf, die grinsen. Andere sind sensibel, die empfinden schon was als Schikane, wo andere sagen: Na, war ja wirklich noch Dreck im Lauf.

Was ich aber nicht sagen kann: Es kann schon überforderte Uffze gegeben haben, die mal überzogen haben. Ich war ja auch nicht überall dabei.

Zitat von bladeflyer im Beitrag #55

Jedenfalls war MKE oder auch der Küchendienst so ziemlich das schlimmste, was mir noch einfällt.


Ich hatte dazu mal ausführlicher geschrieben, es gibt noch einen oder zwei andere Threads über die US VI: Ich hatte da viel über den normalen Tagesablauf geschrieben. Am besten Du liest Dir das mal durch, so mit duschen usw. - Vermutlich meinst Du gar nicht den Küchendienst, sondern den grrr, wie hießt das? Es wurde neben der Wache ein "Zug" für alles mögliche gestellt: Stab wischen, Posten Club, aber eben auch Küche: Schruppen, Schwarzküche (das waren die Töpfe) und Kartoffeln schälen. Also das war übel: Sowohl für die befohlenen US als auch für den Uffz, den das traf: Oft ging das bis Mitternacht, es war öde und kein Ende in Sicht.

Zitat von bladeflyer im Beitrag #55

@Mart : War mein Lehrgang dein erster oder zweiter als GF?


Ich war 2.DHJ, es war mein erster Lehrgang. War ich darauf vorbereitet? Heute sagen ja viele, dass sie völlig unvorbereitet gewesen seien. Doch, wir waren schon vorbereitet. Allerdings ist Erfahrung durch nichts zu ersatzen, die hat ein Ausbilder in seinem ersten Lehrgang erstmal nicht. Und Selbstsicherheit entsteht durch Erfahrung. Aus eigener Erfahrung würde ich sagen, dass eine Uffz/Ausbilder ab dem 4.DHJ auch von den Broten ernst genommen wurde: Ohne die Uffze wäre der Laden ja schlicht in sich zusammengebrochen.

Zitat von bladeflyer im Beitrag #55

Gibt es eigentlich noch Fotos, Karten/Zeichnungen von der Lage der US VI?
Von den heutigen Luftbildern kann man ja noch einiges erkennen (Sportplatz, Sturmbahn, U500, Lehrgebäude), aber Gebäude wie
Alte Villa, MHO oder Clubhaus kann ich mich nicht mehr erinnern.


Es gab bei Google-Earth Luftbilder, die ziemlich den ursprünglichen Stand zeigten, ich weiß aber nicht, ob die online sind: GE hat ja die Funktion "nach Zeiten", schaue da mal bitte. Ich kann Dir dann sagen, was was war. Und wo ich unsicher bin, wird uns Nordpol helfen.

Vor 1989: Es gab ja das Fotografier- und Tagebuchverbot. Also meines Wissens haben sich die Uffze daran gehalten. Die meisten Uschis werden viel zu verängstigt gewesen sein. Ich selbst wollte studieren und die Armeezeit hinter mich bringen. Der Fall mit dem US, der nach Schwedt ging, hatte mir gezeigt, dass die DDR auch anders kann: Ich hatte wenig Lust, mir meinen Studienplatz streichen zu lassen. - Ich denke also, dass es kaum Fotos gibt. Ich selbst habe ein einziges, Gruppenfoto meiner Gruppe, wohl der Lehrgang nach Dir.

PN hattest Du erhalten?


bladeflyer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: Unteroffiziersschule Perleberg - 7. UAK

in Grenztruppen der DDR 19.07.2014 00:51
von Mart | 734 Beiträge

Zitat von bladeflyer im Beitrag #53
Eines Tages durften wir nach Schwerin zu einem Boxkampf o.ä. fahren.


Ach, das hatte ich ja direkt vergessen. Diese komischen Touren.

Immer mal wieder (aber ansich selten) kam wie Kai aus der Kiste irgend eine freiwillige Veranstaltung. Das lief unter Freizeitgestaltung sowie Partnerschaft. Das lief so, dass verkündet wurde wohin es ging und wie viele freiwillig zu sein hatten. Und das griff natürlich auch Uffze, deren Freizeit war nun auch nicht übermäßig: Ich habe mich da gedrückt, wo ich nur konnte. Das ging durchaus, nach einiger Zeit hatte man da den Bogen raus.

Ich selbst war nur mal zu einem Tanzabend mit Lehrlingsmädels im Club, das war die Nummer als Botti die Zeche prellte und ich am nächsten Morgen eine Audienz im Stab hatte: Angeblich hatte ich die Zeche geprellt. - Einmal war ich mit in einer der vielen sowjetische Kasernen: Deren UvD mit Stahlhelm stehend auf dem Flur. Ein Schlafsaal. Die Gemeinschaftsbekleidung. Einen Speisesaal, vermutlich eher für die Offiziere. Und das große Diarama der MSD, das war schon gut gemacht: Die erweckten da den Eindruck, dass sie Berlin völlig allein befreit hätten - und glaubten das vermutlich auch.

Es gab andere, da war ich nicht mit: Ein Geflügel-KZ: Die Teilnehmer kamen ziemlich verstört zurück. - Crossläufe um den Tierpark, freiwillig. Natürlich. Jaja.


nach oben springen

#59

RE: Unteroffiziersschule Perleberg - 7. UAK

in Grenztruppen der DDR 20.07.2014 20:16
von TOMMI | 1.985 Beiträge

7. UAK?
Leute, dann kennt Ihr doch noch PP ? (Spieß)


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#60

RE: Unteroffiziersschule Perleberg - 7. UAK

in Grenztruppen der DDR 20.07.2014 21:56
von Mart | 734 Beiträge

Tommi, so ist das mit den Umbenennungen: Wir reden über die Funker/Fernschreiber, zeitweise auch SAS.

84/2 ist die 7. zur 6. UAK geworden und die 8. zur 7. UAK.


nach oben springen



Besucher
28 Mitglieder und 84 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2818 Gäste und 171 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557334 Beiträge.

Heute waren 171 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen