#1

Militärisches Zeremoniell in historischen Uniformen am 09.05.2013 in Berlin Treptow

in Das Ende der DDR 24.07.2013 15:46
von Wossi EK 83 1 | 59 Beiträge

Mein lieber Scholli, ein Video dieser Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung am sowjetischen Ehrenmal in Berlin Treptow habe ich erstmalig hier im Forum gesehen.

Anlaß war der 68. Jahrestag der Befreiung vom Hitlerfaschismus am 08./09. 05.1945.

Ca. 30 Teilnehmer in Uniformen früherer Militäreinheiten der DDR, gedachten feierlich mit einem Kranzgebinde der Millionen Opfer, die der 2. Weltkrieg auf allen Seiten, in allen Ländern gefordert hatte. Unbestritten, den größten Blutzoll entrichtete die frühere Sowjetunion bzw. deren ruhmreiche " Rote Armee ".

Natürlich gibt es auch hier im Forum bestimmt unterschiedliche Ansichten zu dieser Gedenkveranstaltung. Die eine Seite wollte mit diesem Zeremoniell gegen das " Allgemeine Vergessen " ankämpfen. Daher meine Frage, fand aus Anlaß der Kapitulation eine offizielle Festveranstaltung der Stadt Berlin oder Bundesregierung statt???

Die andere Seite spricht von " Verhöhnung " der Opfer, aber bekanntlich liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte. Welche Opfer wurden denn verhöhnt??

Immerhin war diese Veranstaltung ordentlich beim Polizeipräsidium Berlin angezeigt und auch genehmigt worden.

Ich persönlich denke, eine derartige Veranstaltung erfordert wohl auch eine ziemliche Portion Mut.

Zahlreiche Besucher und Gäste wohnten dem Zeremoniell bei, es gab keinerlei Buhrufe oder gar Mißfallensbekundungen. Im Gegenteil, ich hörte in dem Video mehrfach Zustimmung in russischer Sprache, zahlreiche Fotografen und Kamerateams begleiteten diese würdige Kranzniederlegung.

Weitere Militärangehörige in verschiedensten Uniformen erwiesen dem Vorbeimarsch eine Ehrenbezeigung, wer kann die Uniformen hier im Forum erläutern??

Ich persönlich habe den Eindruck, Kranzniederlegungen am 17. 06., 20.07. und am 13.08. eines jeden Jahres passen besser in das Geschichtsbild unserer Bundesregierung bzw. in die Medienlandschaft. Die Tendenz einer gewissen Einseitigkeit erkenne ich schon.

Wie sehen Forumteilnehmer in allen Himmelsrichtungen diesen Aufmarsch vom 09.05.2013 ?

Würdige Erinnerung oder doch mehr Sehnsucht nach früherer Aufmerksamkeit???

P.S. Dürfen Uniformen der NVA/GT/Volksmarine problemlos öffentlich getragen werden? Und wie steht es mit ( ungeladenen, unbrauchbaren ) Waffen?


nach oben springen

#2

RE: Militärisches Zeremoniell in historischen Uniformen am 09.05.2013 in Berlin Treptow

in Das Ende der DDR 24.07.2013 15:51
von Gert | 12.355 Beiträge

Zitat von Wossi EK 83 1 im Beitrag #1
Mein lieber Scholli, ein Video dieser Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung am sowjetischen Ehrenmal in Berlin Treptow habe ich erstmalig hier im Forum gesehen.

Anlaß war der 68. Jahrestag der Befreiung vom Hitlerfaschismus am 08./09. 05.1945.

Ca. 30 Teilnehmer in Uniformen früherer Militäreinheiten der DDR, gedachten feierlich mit einem Kranzgebinde der Millionen Opfer, die der 2. Weltkrieg auf allen Seiten, in allen Ländern gefordert hatte. Unbestritten, den größten Blutzoll entrichtete die frühere Sowjetunion bzw. deren ruhmreiche " Rote Armee ".

Natürlich gibt es auch hier im Forum bestimmt unterschiedliche Ansichten zu dieser Gedenkveranstaltung. Die eine Seite wollte mit diesem Zeremoniell gegen das " Allgemeine Vergessen " ankämpfen. Daher meine Frage, fand aus Anlaß der Kapitulation eine offizielle Festveranstaltung der Stadt Berlin oder Bundesregierung statt???

Die andere Seite spricht von " Verhöhnung " der Opfer, aber bekanntlich liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte. Welche Opfer wurden denn verhöhnt??

Immerhin war diese Veranstaltung ordentlich beim Polizeipräsidium Berlin angezeigt und auch genehmigt worden.

Ich persönlich denke, eine derartige Veranstaltung erfordert wohl auch eine ziemliche Portion Mut.

Zahlreiche Besucher und Gäste wohnten dem Zeremoniell bei, es gab keinerlei Buhrufe oder gar Mißfallensbekundungen. Im Gegenteil, ich hörte in dem Video mehrfach Zustimmung in russischer Sprache, zahlreiche Fotografen und Kamerateams begleiteten diese würdige Kranzniederlegung.

Weitere Militärangehörige in verschiedensten Uniformen erwiesen dem Vorbeimarsch eine Ehrenbezeigung, wer kann die Uniformen hier im Forum erläutern??

Ich persönlich habe den Eindruck, Kranzniederlegungen am 17. 06., 20.07. und am 13.08. eines jeden Jahres passen besser in das Geschichtsbild unserer Bundesregierung bzw. in die Medienlandschaft. Die Tendenz einer gewissen Einseitigkeit erkenne ich schon.

Wie sehen Forumteilnehmer in allen Himmelsrichtungen diesen Aufmarsch vom 09.05.2013 ?

Würdige Erinnerung oder doch mehr Sehnsucht nach früherer Aufmerksamkeit???

P.S. Dürfen Uniformen der NVA/GT/Volksmarine problemlos öffentlich getragen werden? Und wie steht es mit ( ungeladenen, unbrauchbaren ) Waffen?



alter Hut, ist ausgiebig in diesem Forum dsikutiert worden. Bitte SuFu einschalten !


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Svenni1980 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Militärisches Zeremoniell in historischen Uniformen am 09.05.2013 in Berlin Treptow

in Das Ende der DDR 24.07.2013 15:52
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

ich gebe dir mal einen tip

SUCHFUNKTION!!!!!

thema:
Die Soldaten Sockenschuss
oder
68. Jahrestag der Befreiung


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.07.2013 15:54 | nach oben springen

#4

RE: Militärisches Zeremoniell in historischen Uniformen am 09.05.2013 in Berlin Treptow

in Das Ende der DDR 24.07.2013 16:02
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Suchfunktion, zu den anderen Fragen einfach mal die Fragen die dabei waren. Sind genug hier angemeldet


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#5

RE: Militärisches Zeremoniell in historischen Uniformen am 09.05.2013 in Berlin Treptow

in Das Ende der DDR 24.07.2013 17:10
von 94 | 10.792 Beiträge

Suchfunktion? *lol*

Na wenigstens eine Frage will ich mal beantworten ...

Zitat von Wossi EK 83 1 im Beitrag #1
Und wie steht es mit ( ungeladenen, unbrauchbaren ) Waffen?
Hier ist der § 42a WaffG einschlägig, besonders der Punkt 3.
Ein berechtigtes Interesse nach Absatz 2 Nr. 3 liegt insbesondere vor, wenn das Führen der Gegenstände im Zusammenhang mit der Berufsausübung erfolgt, der Brauchtumspflege, dem Sport oder einem allgemein anerkannten Zweck dient.

Btw, gabs nun eigentlich eine Anzeige?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#6

RE: Militärisches Zeremoniell in historischen Uniformen am 09.05.2013 in Berlin Treptow

in Das Ende der DDR 24.07.2013 17:49
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Auch Ermittlungen, deshalb verschwanden in anderen Foren Threads dazu, aber wird wohl nichts bei rauskommen. Vielleicht informiert uns ja einer der Beteiligten über den Stand?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
F. Streletz - Die Handlungen der militärischen Führung im Herbst 1989
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von werner
409 17.02.2015 14:40goto
von damals wars • Zugriffe: 20743
"Ohne die Mauer hätte es Krieg gegeben"
Erstellt im Forum DDR Grenze Literatur von Alfred
65 17.11.2013 11:46goto
von Grenzwolf62 • Zugriffe: 6902
Onkel Wackelflügel wird 90
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Blanco
12 12.10.2010 15:23goto
von EK 82/2 • Zugriffe: 1087
Berlin Border Action (in Englisch)
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
0 23.05.2010 08:11goto
von Angelo • Zugriffe: 534

Besucher
34 Mitglieder und 66 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2492 Gäste und 143 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558267 Beiträge.

Heute waren 143 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen