#1

Böller Eisenach

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 24.07.2013 10:00
von hardi24a | 331 Beiträge

Nachdem ich hier ein bischen in älteren Beiträgen gestöbert habe, würde ich gerne wissen, ob man den Böller noch finden kann und wo genau ?
Ich fand heraus, zwischen Oberellen und Gerstungen, gibt es evtl. eine Ausschilderung ?
Ist es auch richtig, daß dort mit der RPG 7 geschossen wurde (war 75 da, weiß nicht mehr genau) ?
Die Munitionsbehältnisse von der RPG 7, waren daß vielleicht die grünen Hülsen, in die wir dann unsere Eßbestecks deponierten ?

Bin schon auf Antworten gespannt !


nach oben springen

#2

RE: Böller Eisenach

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 24.07.2013 12:01
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zum ersten Teil deiner Fragen:
Im Anhang ist eine kmz-Datei für GoogleEarth, auf der die Lage des TÜP Böller dargestellt ist.


Zum zweiten Teil:
Ob auf dem Böller mit RPG geschossen wurde, weiß ich nicht, ist aber anzunehmen.
Auch wir in der Potsdamer Ausbildung hatten diese grünen Hülsen für unser Eßbesteck.
Unser RPG-Schütze hat uns nach Schießübungen immer mit den leeren Papphülsen versorgt.


Dateianlage:
[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
hardi24a hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.07.2013 12:02 | nach oben springen

#3

RE: Böller Eisenach

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 24.07.2013 12:10
von Pit 59 | 10.123 Beiträge

Also,auf dem Böller wurde definitiv mit dem Gerät geschossen,jedenfalls ende der 70er.
Ob der Heute noch als ehemaliger Schiessplatz erkennbar ist ?


hardi24a hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Böller Eisenach

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 24.07.2013 22:52
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Von dem Schießplatz ist kaum noch etwas zu erkennen. Der Parkplatz an der Einfahrt ist noch vorhanden und mit viel Phantasie erkennt man noch die Schießbahnen. das gelände ist voll aufgeforstet. Auch sind teilweise noch die Kolonnenwegplatten erhalten.

Ich war nach dem Ende der DDR mal dort, da waren noch Panzerreste für Schießübungen und ähnliches zu sehen, heute ein schönes Wandergebiet.


hardi24a hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Böller Eisenach

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 25.07.2013 18:59
von uffz_nachrichten | 475 Beiträge

Zitat von hardi24a im Beitrag #1
Nachdem ich hier ein bischen in älteren Beiträgen gestöbert habe, würde ich gerne wissen, ob man den Böller noch finden kann und wo genau ?
Ich fand heraus, zwischen Oberellen und Gerstungen, gibt es evtl. eine Ausschilderung ?
Ist es auch richtig, daß dort mit der RPG 7 geschossen wurde (war 75 da, weiß nicht mehr genau) ?
Die Munitionsbehältnisse von der RPG 7, waren daß vielleicht die grünen Hülsen, in die wir dann unsere Eßbestecks deponierten ?

Bin schon auf Antworten gespannt !



RPG wurde IMHO auch 1985 geschossen, wenn ich mich recht entsinne mit irgendwelchen Gips-Kopf-Teilen auf fahrbare Holzgestelle.

Ne Ausschilderung "TÜP Böller" gibts nicht, es gibt aber eine nach "Lutzberg". Wenn du die bei der Fahrt zwischen Oberellen und Gerstungen auf der Trasse siehst, da gehts rein.



hardi24a hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Böller Eisenach

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 31.07.2013 20:58
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von hardi24a im Beitrag #1
Nachdem ich hier ein bischen in älteren Beiträgen gestöbert habe, würde ich gerne wissen, ob man den Böller noch finden kann und wo genau ?
Ich fand heraus, zwischen Oberellen und Gerstungen, gibt es evtl. eine Ausschilderung ?
Ist es auch richtig, daß dort mit der RPG 7 geschossen wurde (war 75 da, weiß nicht mehr genau) ?
Die Munitionsbehältnisse von der RPG 7, waren daß vielleicht die grünen Hülsen, in die wir dann unsere Eßbestecks deponierten ?

Bin schon auf Antworten gespannt !



Nabend....

Suchfunktion benutzen hilft ein bissle.
Ja klar... RPG wurde verschossen....im Regelfall Gipskopf und ab und an mal was "Hartes"...
Zu sehen gibs da heute nix...aufgeforstet und schoen gruen...

Gruessli BO


hardi24a hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Böller Eisenach

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 12.08.2013 18:58
von Roland 87 | 215 Beiträge

86 haben wir auch mit der RPG geschossen im GAR 11, später am Kanten waren wir halbjährlich zum Gefechtsschiessen. In der GK wurden die Hülsen weiter vererbt, diese waren noch aus Plaste.
Mfg Roland 87



UvD815 und hardi24a haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Böller Eisenach

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 08.10.2013 13:30
von UvD815 | 619 Beiträge

Man gelangt zum Böller , wenn man die Trasse Gerstungen - Oberellen fährt. Auf halber Strecke ist das Hinweisschild " Lutzberg " links hinein.
Man kommt automatisch auf den Kolonnenweg und Antrete Betonplatz der Kompanien. Das Gehöft " Lutzberg " ist noch bewohnt.

Vom STÜP Böller ist nur noch der Betonplatz vom ehem. Wach - Wirtschaftsgebäude vorhanden sowie der Kolonnenweg über den Schießplatz i.R.
Brandmittelplatz.

Dort verläuft jetzt der Wanderweg " Sallmannshäuser Rennsteig ".

Im Bereich des Antreteplatzes gibt es noch zahlreiche " Bodenfunde " und Hinterlassenschaften der GT im Gras u im Gestrüpp, von Verpflegungsdosen, Flaschen bis zu Utensilien.

Am Rande der Schießbahnen liegen noch zahlreich RPG 7 - Gipskopfgranaten - umher....

Eine Wanderung lohnt sich ....

Geschossen wurde auf dem neuen Böller ab 1968 mit AK 47 , Pistole M , RPG 2 , RPG 7, SPG 9 , Hagr. RKG 3 , RGD 5 ,

Auch schossen die Kampfgruppen mit Gewehrgranaten von der AK 47...

Nutzung erfolgte bis Anfang 1990 durch GT ( GR 2, GR 1, GR 3 , GAR 11, SIK 27 ) , VP , Trapo, Kampfgruppen ...

Ab Frühjahr 1990 schrittweise Abbau der Anlagen .

Vor 1968 erfolgte Schiessen auf dem alten Böller ( Nähe Böllerteich )

Böller gehört zur Gemarkung Gerstungen


zuletzt bearbeitet 08.10.2013 13:36 | nach oben springen

#9

RE: Böller Eisenach

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 08.10.2013 13:35
von DoreHolm | 7.676 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #8
Man gelangt zum Böller , wenn man die Trasse Gerstungen - Oberellen fährt. Auf halber Strecke ist der Hinweisschild " Lutzberg " links hinein.
Man kommt automatisch auf den Kolonnenweg und Antrete Betonplatz der Kompanien. Das Gehöft " Lutzberg " ist nicht bewohnt.

Vom STÜP Böller ist nur noch der Betonplatz vom ehem. Wach - Wirtschaftsgebäude vorhanden sowie der Kolonnenweg über den Schießplatz i.R.
Brandmittelplatz.

Dort verläuft jetzt der Wanderweg " Sallmannshäuser Rennsteig ".

Im Bereich des Antreteplatzes gibt es noch zahlreiche " Bodenfunde " und Hinterlassenschaften der GT im Gras u im Gestrüpp, von Verpflegungsdosen, Flaschen bis zu Utensilien.

Am Rande der Schießbahnen liegen noch zahlreich RPG 7 - Gipskopfgranaten - umher....

Eine Wanderung lohnt sich ....


Grün:
Ach, das wäre doch eine Gelegenheit, die Frage zu klären, die hier vor längerer Zeit schon mal stand: Was das für eine Füllung ist bei den RPG-7-Übungsgranaten. Ich hatte das damals bei den KG als zumindest schwefelhaltig angesehen, sah gelb aus und man konnte es entzünden, so wie eben Schwefel brennt: mit kleiner, blaßblauer Flamme unter Entwicklung von stechend riechendem Schwefeldioxid. So habe ich es in Erinner7ung.



nach oben springen

#10

RE: Böller Eisenach

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 08.10.2013 13:40
von UvD815 | 619 Beiträge

Die Übungsgranaten der RPG 7 u RPG 2 wurden als " Gipskopf " bezeichnet. Anstatt einer scharfen " Füllung " nutzte man dieses Material.
Es sah tatsächlich wie Schwefel aus. Nur die Treibladung für die Granate war scharf, ansonsten Übungsmaterial...

Übrigens durften zu meiner Zeit immer die besten RPG Schützen scharfe RPG Granaten auf den T 34 schiessen, welcher auf dem Schießplatz der
Schießbahnen ganz rechts stand.

Vorher wurde auf laufende Panzerscheiben geschossen ...


nach oben springen

#11

RE: Böller Eisenach

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 17.10.2013 19:08
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von UvD815 im Beitrag #8
Man gelangt zum Böller , wenn man die Trasse Gerstungen - Oberellen fährt. Auf halber Strecke ist das Hinweisschild " Lutzberg " links hinein.
Man kommt automatisch auf den Kolonnenweg und Antrete Betonplatz der Kompanien. Das Gehöft " Lutzberg " ist noch bewohnt.

Vom STÜP Böller ist nur noch der Betonplatz vom ehem. Wach - Wirtschaftsgebäude vorhanden sowie der Kolonnenweg über den Schießplatz i.R.
Brandmittelplatz.

Dort verläuft jetzt der Wanderweg " Sallmannshäuser Rennsteig ".

Im Bereich des Antreteplatzes gibt es noch zahlreiche " Bodenfunde " und Hinterlassenschaften der GT im Gras u im Gestrüpp, von Verpflegungsdosen, Flaschen bis zu Utensilien.

Am Rande der Schießbahnen liegen noch zahlreich RPG 7 - Gipskopfgranaten - umher....

Eine Wanderung lohnt sich ....

Geschossen wurde auf dem neuen Böller ab 1968 mit AK 47 , Pistole M , RPG 2 , RPG 7, SPG 9 , Hagr. RKG 3 , RGD 5 ,

Auch schossen die Kampfgruppen mit Gewehrgranaten von der AK 47...

Nutzung erfolgte bis Anfang 1990 durch GT ( GR 2, GR 1, GR 3 , GAR 11, SIK 27 ) , VP , Trapo, Kampfgruppen ...

Ab Frühjahr 1990 schrittweise Abbau der Anlagen .

Vor 1968 erfolgte Schiessen auf dem alten Böller ( Nähe Böllerteich )

Böller gehört zur Gemarkung Gerstungen



Nabend UvD 815

Kleine Ergaenzung der "Teilnehmer"...PKE,Zoll,Jagdgemeinschaften,MfS,GSSD,Freiheitskaempfer,GST,Kripo.....

Geschossen wurde auch SMG /SPW,Waffen mit Zielfernrohren(z.B.Druganow) AGS,AK74.


Kurze Frage noch....Gewehrgranaten durch KG aus AK47 in etwa welch Zeitraum?
SIK 27 ab wann???

Thanks
Gruessli BO


zuletzt bearbeitet 17.10.2013 19:09 | nach oben springen

#12

RE: Böller Eisenach

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 28.06.2014 18:41
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Boelleronkel im Beitrag #11
Zitat von UvD815 im Beitrag #8
Man gelangt zum Böller , wenn man die Trasse Gerstungen - Oberellen fährt. Auf halber Strecke ist das Hinweisschild " Lutzberg " links hinein.
Man kommt automatisch auf den Kolonnenweg und Antrete Betonplatz der Kompanien. Das Gehöft " Lutzberg " ist noch bewohnt.

Vom STÜP Böller ist nur noch der Betonplatz vom ehem. Wach - Wirtschaftsgebäude vorhanden sowie der Kolonnenweg über den Schießplatz i.R.
Brandmittelplatz.

Dort verläuft jetzt der Wanderweg " Sallmannshäuser Rennsteig ".

Im Bereich des Antreteplatzes gibt es noch zahlreiche " Bodenfunde " und Hinterlassenschaften der GT im Gras u im Gestrüpp, von Verpflegungsdosen, Flaschen bis zu Utensilien.

Am Rande der Schießbahnen liegen noch zahlreich RPG 7 - Gipskopfgranaten - umher....

Eine Wanderung lohnt sich ....

Geschossen wurde auf dem neuen Böller ab 1968 mit AK 47 , Pistole M , RPG 2 , RPG 7, SPG 9 , Hagr. RKG 3 , RGD 5 ,

Auch schossen die Kampfgruppen mit Gewehrgranaten von der AK 47...

Nutzung erfolgte bis Anfang 1990 durch GT ( GR 2, GR 1, GR 3 , GAR 11, SIK 27 ) , VP , Trapo, Kampfgruppen ...

Ab Frühjahr 1990 schrittweise Abbau der Anlagen .

Vor 1968 erfolgte Schiessen auf dem alten Böller ( Nähe Böllerteich )

Böller gehört zur Gemarkung Gerstungen



Nabend UvD 815

Kleine Ergaenzung der "Teilnehmer"...PKE,Zoll,Jagdgemeinschaften,MfS,GSSD,Freiheitskaempfer,GST,Kripo.....

Geschossen wurde auch SMG /SPW,Waffen mit Zielfernrohren(z.B.Druganow) AGS,AK74.


Kurze Frage noch....Gewehrgranaten durch KG aus AK47 in etwa welch Zeitraum?
SIK 27 ab wann???

Thanks
Gruessli BO




Koennte man von der Fuehrung(als die Admins) die Freds ....zusammenlegen,Dankerschoen(also zum Stuepp Boeller)

Gruss BO


zuletzt bearbeitet 28.06.2014 18:42 | nach oben springen

#13

RE: Böller Eisenach

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 31.08.2014 09:06
von UvD815 | 619 Beiträge

Am gestrigen Samstag habe ich wiedermal eine Wanderung mit Pilze sammeln auf dem STÜP Böller verbunden.

Bereits schon in der Woche zuvor konnte ich am ehemaligen KS im Gerstunger Forst , Bereich Kirchwaldskopf große Mengen Pfifferlinge, Steinpilze, Maronen u Birkenpilze sammeln.

Nun war es der Böller. Nach wenigen Minuten war schon der erste Korb voll. Dazu am Rande der ehem. Schießbahnen immer wieder Fundstücke, wie
leere Munitionspackungen, DDR Konservendosen, Hülsen von Handleuchtzeichen, Flügel von der RPG - PG 7 usw...

Dann sah ich ein älteres Ehepaar, welches gerade in einer Schutzhütte am Sallmannshäuser Rennsteig Pilze putzte. Schnell kamen wir ins Gespräch zum guten
Pilzjahr 2014 sowie der Veränderungen auf dem ehem. STÜP im Laufe der letzten 25 Jahre.

Erstaunt fragte der ältere Mann, ob ich den STÜP schon vor 1990 kannte. Ich konnte aus meiner Erinnerung der GT Zeit vom STÜP erzählen.
Gespannt hörte er zu und sagte so ganz nebenbei, dass er den STÜP Böller auch gut aus seiner Armeezeit kennt.

Er ging 1954 zur Deutschen Grenzpolizei, war in der Grenzbereitschaft Hildburghausen, ging dann nach Sondershausen zum Offizierslehrgang, war in
verschiedenen Einheiten in der Rhön, im GR 3 Dermbach, erlebte als Stabsoffizier in Sünna die Fahnenflucht seines Regimenters OSL Rauschenbach und war dann als Oberstleutnant bis 1984 Stabschef vom GAR 11 in Eisenach.

Nun war ich über diese Begegnung erstaunt und war erfreut, dass sich eine Wanderung auf dem ehem. STÜP Böller wieder gelohnt hat, einen interessanten Menschen unserer GT Zeitgeschichte hier anzutreffen


zuletzt bearbeitet 31.08.2014 09:09 | nach oben springen

#14

RE: Böller Eisenach

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 03.09.2014 11:21
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Juuten Tach allerorts..
Na Leutes??? bissle Bilder gucken....Ich versuchs mal


Also wie bereits berichtet,vor geraumer Zeit....ein paar Fotos von den "reisenden Mechanikern"
Die Scheibe der "Stehende"....etwas Müll aus der Beraeumung,wohl noch nicht ganz abgeschlossen???
Naja,die Beraeumung ist nicht sooo gut gelungen oder?

Der Feuerleitturm(Meine angesprochene Frage war ja das Haeuschen links im Hintergrund mit dem kleinen Schornstein obendrauf...ist was??
Das Bild unter dem Feuerleitturm ist ca. Bahn 8 also aus ca. 800m Distanz,damit man mal ne Vorstellung hat.

Beste Jruesse und weitermachen!BO

P.S. Fuer Schlutup,"Deine Scheinwerfer"hingen auch an diesem Turm :-))Aber zu spaet!
Spaeter mehr...Ihr duerft Euch für diese "Arbeit"bedanken"!!!

Angefügte Bilder:
Mike59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.09.2014 11:34 | nach oben springen

#15

RE: Böller Eisenach

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 04.09.2014 22:08
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Hat Jemand noch diese,also nicht die RPG 7 auf dem Böller verschossen(Typischer Gipskopf) ist das RPG 2 ?

Thanks und Dankerschoen

Gruss BO

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 04.09.2014 22:10 | nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 125 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556919 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen