#41

RE: endlich habe ich ein Westauto

in Das Ende der DDR 31.07.2013 12:52
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

@lebensläufer, mal ganz unten auf die Tabellen scrollen.
Ist interessant wenn man mal nicht nur den Vergleich auf Autos und Mieten reduziert

http://www.uni-due.de/imperia/md/content...de_der_ddr2.pdf


zuletzt bearbeitet 31.07.2013 12:54 | nach oben springen

#42

RE: endlich habe ich ein Westauto

in Das Ende der DDR 31.07.2013 19:43
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Danke, die ersten Seiten waren interessanter Grenzwolf, diese mit den "Beziehungen". Da versuchte man das zwar auf die Genossen zu reduzieren(nur sie hätten wohl....?) Ich sag da Pustekuchen, die ganze DDR war ein Beziehungsland und Grenzwolf, das ist heute noch so (ich meine hier nicht mehr den Konsum)siehe"drehst du dich nicht, bekommst du den Hintern nicht hoch wirst du nie mit dem Hintern an die gesellschaftliche Wand kommen." Hat übrigens nichts mit Egoismus zu tun, ist menschlich, ist heute überlebenswichtig, war aber damals nicht überlebenswichtig, nur eben wichtig, um das gefühlte Stück Harmonie in den DDR-Alltag zu bekommen.

Weißte doch, das fing zum Beispiel mit der Gusswanne an, nicht mit der Zinkwanne. Meine war aus Guss, schön weiß emalliert.

Lebensläufer

Das hatte ich noch vergessen für icke. In der DDR finanzierte der Normalo Autos nicht mit nem Kredit der Volksbank/Sparkasse/sonstigen Banken wie bei euch im Westen, nein, er sparte schön jeden Monat in die stählerne Geldkasette. Und die stand bei meiner Mutter im englischen Büffet.


nach oben springen

#43

RE: endlich habe ich ein Westauto

in Das Ende der DDR 03.08.2013 12:24
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Manchmal denke ich so bei mir, du könntest eigentlich als heutiger Zeitungszusteller in deinem Landkreis als Testwagenfahrer egal jetzt für welches Modell antreten. Zumal, jede Nacht sechsmal die Woche rein in die Karre, raus aus der Karre, hunderte Male jede Nacht aus dem Sitz, in den Sitz, Anlasser, Gas, Bremse, Licht bis Fernlicht und langt es für das Wild am Straßenrand, Rückfahrscheinwerfer...reicht er aus oder nicht, Rückwärtsgang, Lüftung, Wärme im Winter, Belüftung der Scheiben bei Übergangswetter wenn alles beschlägt, Scheibenwischer bei Starkregen und aufgenommene Nässe der Polster mit jedem Rein/Raus, Federung bei Scheißwegen, Bodenfreiheit bei Nassschnee...

und nee, der Rainer war mal ein richtiger Autonarr, also was ich schon für X-Kisten gefahren habe ohne pransen zu wollen, das passt auf keine Milkakuh. Ich sage immer zu meiner Frau:" Gib mir ein Auto drei Tage zur Probe und ich sage dir...das ist ne Scheißkarre oder Der ist wirklich gut oder eben Mittelware".

Also Autohersteller aufgehorcht, kurze PM an den Rainer, der testet eure Karreten die Neuen ganz unkompliziert jede Nacht außer Sonnabend zu Sonntag. Übrigens, so war das schon zu DDR-Zeiten, da gabs den schönen Spruch"Umsonst und Geschenkt sind Gestern gestorben"
"Scheißwestwagen", das sind doch auch nur fahrbare Untersätze mit vier Rädern dran.ha haha.

Lebensläufer....fährt heute fort...oder wars Ford....klein und groß..or ne ich sage euch...ich sags besser nicht. Steht alles im Testbericht.


nach oben springen

#44

RE: endlich habe ich ein Westauto

in Das Ende der DDR 03.08.2013 13:58
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #6
Grenzgaengerin ne hör auf, "also wenn heute so ein Trabbi vor mir fährt werde ich zum Antikommunisten" Und ja, für seine Zeit reichte der P-601 im Osten, der DDR aber heute und ich ich bin immer noch ein Autonarr nur mit anderen Prioritäten geht das einfach nicht mehr. Das Ding P-601 ist Geschichte, mögen alte und junge Männer noch voll Stolz mit dem Ding kutschieren aber ich bestimmt nicht...mehr.

Lebensläufer


Da hast du mir aus der Seele gesprochen!
Ich fand das schon immer nervend, wenn ich mit dem Trabant auf Bergstrecken von den Westautos mir nicht dir nichts überholt wurde.

Und ich hatte mit dem "Westautos" noch nie ne Panne, weil es immer neue waren und auch immer ihre Durchsichten bekamen!


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
Lebensläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: endlich habe ich ein Westauto

in Das Ende der DDR 03.08.2013 15:27
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Und ich hatte mit dem "Westautos" noch nie ne Panne, weil es immer neue waren und auch immer ihre Durchsichten bekamen! @Harsberg

Dann haste eben Glück gehabt,aber einen Panne hat nichts mit neuen Autos zu tun. Ein Beispiel: Ich habe im Juli 2003 einen Nagelneuen 325er in Frankfurt/Main abgeholt.
Eine Woche später sind wir nach Ungarn gefahren,es konnte ja nichts passieren,das Auto war ja Neu. In Ungarn hat er dann den Geist aufgegeben.Gott sei Dank gab es in Siofok eine BMW Vertragswerkstatt. Aber eben auch ein toller Service,ich habe ein Ersatzwagen bekommen, und konnte meinen nach 3 Tagen wieder abholen. Es musste der Komplette Kabelbaum gewechselt werden (nicht wegen marderbiss,es war eine andere Ursache)
Mit meinem vorherigen BMW Baujahr 1987 hatte ich bis 2003 nie Probleme. Nur mal soviel zum Thema neues Auto.


Lebensläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: endlich habe ich ein Westauto

in Das Ende der DDR 03.08.2013 15:40
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Harsberg im Beitrag #44
Zitat von Lebensläufer im Beitrag #6
Grenzgaengerin ne hör auf, "also wenn heute so ein Trabbi vor mir fährt werde ich zum Antikommunisten" Und ja, für seine Zeit reichte der P-601 im Osten, der DDR aber heute und ich ich bin immer noch ein Autonarr nur mit anderen Prioritäten geht das einfach nicht mehr. Das Ding P-601 ist Geschichte, mögen alte und junge Männer noch voll Stolz mit dem Ding kutschieren aber ich bestimmt nicht...mehr.

Lebensläufer


Da hast du mir aus der Seele gesprochen!
Ich fand das schon immer nervend, wenn ich mit dem Trabant auf Bergstrecken von den Westautos mir nicht dir nichts überholt wurde.

Und ich hatte mit dem "Westautos" noch nie ne Panne, weil es immer neue waren und auch immer ihre Durchsichten bekamen!

Jo, und bei Schnee und Eis fährt der P-601 allen anderen davon. Er ist jedenfalls ein ideales Kurzstreckenauto.


Lebensläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: endlich habe ich ein Westauto

in Das Ende der DDR 03.08.2013 16:26
von Gert | 12.356 Beiträge

ich habe, wenn ich die DDR besuchte, mich stets peinlich genau an die Höchstgeschwindigkeit 100 km/h auf der Autobahn gehalten. Das war zwar etwas nervig mit einem starken Motor solche Höchstgeschwindigkeiten einzuhalten, ich wollte aber partout nicht Strafe in der DDR zahlen
Mit dieser Geschwindigkeit bin ich dann sehr oft von Einheimischen überholt worden.Einem Wartburg oder Lada fiel das nicht schwer, dann versuchten sich aber sogar Trabant mit diesem Überholvorgang. Diese Fahrer mussten wohl das Letzte aus der Kiste kitzeln, um an mir vorbei zu ziehen. Ich habe dann immer nett rübergelächelt aber die Fahrer wirkten meist sehr angespannt bei diesem Manöver und schauten stur geradeaus. Es gab selten Blickkontakt, obwohl der Überholvorgang sehr langsam vonstatten ging.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Lebensläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: endlich habe ich ein Westauto

in Das Ende der DDR 03.08.2013 18:31
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Naja Gert, 110-120 haben die Geräte schon gemacht,das Motörchen jaulte zwar auf der letzten Rille,aber wir Trabantfahrer waren doch die härtesten.
Ich glaube Radio anmachen bei der Geschwindigkeit war Sinnlos


Lebensläufer und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#49

RE: endlich habe ich ein Westauto

in Das Ende der DDR 03.08.2013 18:36
von Lutze | 8.039 Beiträge

und bei den heutigen Dieselfahrzeugen setzen sich
die Rußpartikel zu,weil manche kein Gas geben
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#50

RE: endlich habe ich ein Westauto

in Das Ende der DDR 03.08.2013 18:38
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #49
und bei den heutigen Dieselfahrzeugen setzen sich
die Rußpartikel zu,weil manche kein Gas geben
Lutze


Liegt wohl daran das sich Diesel sich den Benzinpreissen fast angepasst hat


nach oben springen

#51

RE: endlich habe ich ein Westauto

in Das Ende der DDR 03.08.2013 18:50
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #50
Zitat von Lutze im Beitrag #49
und bei den heutigen Dieselfahrzeugen setzen sich
die Rußpartikel zu,weil manche kein Gas geben
Lutze


Liegt wohl daran das sich Diesel sich den Benzinpreissen fast angepasst hat


nicht nur das,viele Dieselfahrer sind der Meinung,
sie könnten Geld sparen,nach der nächsten Inspektion
werden auch die schlauer sein
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#52

RE: endlich habe ich ein Westauto

in Das Ende der DDR 03.08.2013 19:34
von PF75 | 3.294 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #49
und bei den heutigen Dieselfahrzeugen setzen sich
die Rußpartikel zu,weil manche kein Gas geben
Lutze



wo kommt dann der Ruß her?(ohne gas geben)


nach oben springen

#53

RE: endlich habe ich ein Westauto

in Das Ende der DDR 03.08.2013 19:45
von Heckenhaus | 5.153 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #47
ich habe, wenn ich die DDR besuchte, mich stets peinlich genau an die Höchstgeschwindigkeit 100 km/h auf der Autobahn gehalten. Das war zwar etwas nervig mit einem starken Motor solche Höchstgeschwindigkeiten einzuhalten, ich wollte aber partout nicht Strafe in der DDR zahlen
Mit dieser Geschwindigkeit bin ich dann sehr oft von Einheimischen überholt worden.Einem Wartburg oder Lada fiel das nicht schwer, dann versuchten sich aber sogar Trabant mit diesem Überholvorgang. Diese Fahrer mussten wohl das Letzte aus der Kiste kitzeln, um an mir vorbei zu ziehen. Ich habe dann immer nett rübergelächelt aber die Fahrer wirkten meist sehr angespannt bei diesem Manöver und schauten stur geradeaus. Es gab selten Blickkontakt, obwohl der Überholvorgang sehr langsam vonstatten ging.




Das beweist die Überlegenheit des Sozialismus...
.......................................................................................
Die Angespanntheit war begründet in der vagen Hoffnung, das die Kiste das durchhält.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.08.2013 19:47 | nach oben springen

#54

RE: endlich habe ich ein Westauto

in Das Ende der DDR 03.08.2013 19:46
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #52
Zitat von Lutze im Beitrag #49
und bei den heutigen Dieselfahrzeugen setzen sich
die Rußpartikel zu,weil manche kein Gas geben
Lutze



wo kommt dann der Ruß her?(ohne gas geben)

hast du so ein Diesel-Auto?,
der Ruß muß verbrannt werden,heist Gas geben
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
CASI hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: endlich habe ich ein Westauto

in Das Ende der DDR 03.08.2013 19:51
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Das mit dem Vorderradantrieb so EMW hat schon was, du bekommst die Kiste gut in den Griff wenns mal brenzlig wird. Ich erinnere mich eines Morgen mit meinem damaligen Daimler Benz bei Schneefall und Kälte dazu. Raus aus der Tiefgarage mit ordentlich Gas rutscht mir doch die Karre kurz vor der Straßenkante zurück, immer seitlicher versetzt und die Begrenzung der Ausfahrt kam richtig bedrohlich sowas von nahe, ich sah schon die Beulen in dem schönen Teil.

Ich dachte"Scheißwestwagen", mit dem Trabbi oder dem Wartburg wäre dir das nicht passiert. Ich weiß garnicht mehr, wie ich es damals noch schaffte, keine Beule zu bekommen. Aber dann, Türe zu von dem Benz, ich dachte immer ich sitze im eigenen Wohnzimmer und das ganz ohne Frau, eine Ruhe war das...göttlich.

Wenn ich mal zuviel Kohle habe schaff ich mir für den Zeitungsjob nen P3 an, oder einen Lada Niva, oder das andere Russenteil den UAS, dann gehts im Winter ab juchhe, da können die Schneewehen noch so hoch sein und rein in die Dinger, Allrad aktiviert und wenn das versagt Seilwinde raus und bei Müllers an den Gartenzaun gehängt.

Das wäre doch gelacht wenn der Rainer seine Kunden nicht voll befriedigt...und zwar mit ner morgendlichen Regionalzeitung. Ich lebe und liebe den Beruf, wie schon meinen Alten gelernten. Ist das überhaupt einer, dieser Hungerjob von Zusteller oder ist das eher mehr ne Berufung?

Lebensläufer


nach oben springen

#56

RE: endlich habe ich ein Westauto

in Das Ende der DDR 03.08.2013 20:09
von PF75 | 3.294 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #54
Zitat von PF75 im Beitrag #52
Zitat von Lutze im Beitrag #49
und bei den heutigen Dieselfahrzeugen setzen sich
die Rußpartikel zu,weil manche kein Gas geben
Lutze



wo kommt dann der Ruß her?(ohne gas geben)

hast du so ein Diesel-Auto?,
der Ruß muß verbrannt werden,heist Gas geben
Lutze



alle paar Wochen mal auf die Autobahn und der Filter ist wieder frei.


nach oben springen

#57

RE: endlich habe ich ein Westauto

in Das Ende der DDR 03.08.2013 20:13
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #56
Zitat von Lutze im Beitrag #54
Zitat von PF75 im Beitrag #52
Zitat von Lutze im Beitrag #49
und bei den heutigen Dieselfahrzeugen setzen sich
die Rußpartikel zu,weil manche kein Gas geben
Lutze



wo kommt dann der Ruß her?(ohne gas geben)

hast du so ein Diesel-Auto?,
der Ruß muß verbrannt werden,heist Gas geben
Lutze



alle paar Wochen mal auf die Autobahn und der Filter ist wieder frei.

kein Witz,sollte man wirklich machen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#58

RE: endlich habe ich ein Westauto

in Das Ende der DDR 03.08.2013 20:41
von Gert | 12.356 Beiträge

In den 70er Jahren war ich mit meiner jungen Familie in Jugoslawien an der Adria. Wir hatten damals einen Daimler 200 D. Eine enorme Sparbüchse was den Treibstoffverbrauch angeht. Für meine AD Tätigkeit genau das richtige. Also wir hatten uns einen Caravan Anhänger geliehen und machten Camping.ich hatte das Motörchen wohl etwas überschätzt( 60 PS) .auf der Rückfahrt A. 3, Würzburg Randersacker längerer anstieg, mein Diesel qualmte und ich hatte das Gaspedal durchgetreten . Da überholte uns ein Lastwagen der US Army, so einer derim Fahrerhaus offen ist, als Dach nur ne Zeltbahn . Als er an uns vorbei fuhr, macht derGI auf dem Beifahrersitz die Tür Auf und strampelte mit dem Fuß als wolle er uns anschieben. Ich bin bald gestorben vor Wut und die Amis lachten sich fast tot, meine Frau lachte ebenfalls mit. Das mal als Geschichte wenn man nichts auf der Pfanne hat


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Lebensläufer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: endlich habe ich ein Westauto

in Das Ende der DDR 03.08.2013 21:04
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #58
In den 70er Jahren war ich mit meiner jungen Familie in Jugoslawien an der Adria. Wir hatten damals einen Daimler 200 D. Eine enorme Sparbüchse was den Treibstoffverbrauch angeht. Für meine AD Tätigkeit genau das richtige. Also wir hatten uns einen Caravan Anhänger geliehen und machten Camping.ich hatte das Motörchen wohl etwas überschätzt( 60 PS) .auf der Rückfahrt A. 3, Würzburg Randersacker längerer anstieg, mein Diesel qualmte und ich hatte das Gaspedal durchgetreten . Da überholte uns ein Lastwagen der US Army, so einer derim Fahrerhaus offen ist, als Dach nur ne Zeltbahn . Als er an uns vorbei fuhr, macht derGI auf dem Beifahrersitz die Tür Auf und strampelte mit dem Fuß als wolle er uns anschieben. Ich bin bald gestorben vor Wut und die Amis lachten sich fast tot, meine Frau lachte ebenfalls mit. Das mal als Geschichte wenn man nichts auf der Pfanne hat

Hallo Gert,eine Frage ,war sie damals auch schon dreispurig ?


nach oben springen

#60

RE: endlich habe ich ein Westauto

in Das Ende der DDR 03.08.2013 21:30
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #59
Zitat von Gert im Beitrag #58
In den 70er Jahren war ich mit meiner jungen Familie in Jugoslawien an der Adria. Wir hatten damals einen Daimler 200 D. Eine enorme Sparbüchse was den Treibstoffverbrauch angeht. Für meine AD Tätigkeit genau das richtige. Also wir hatten uns einen Caravan Anhänger geliehen und machten Camping.ich hatte das Motörchen wohl etwas überschätzt( 60 PS) .auf der Rückfahrt A. 3, Würzburg Randersacker längerer anstieg, mein Diesel qualmte und ich hatte das Gaspedal durchgetreten . Da überholte uns ein Lastwagen der US Army, so einer derim Fahrerhaus offen ist, als Dach nur ne Zeltbahn . Als er an uns vorbei fuhr, macht derGI auf dem Beifahrersitz die Tür Auf und strampelte mit dem Fuß als wolle er uns anschieben. Ich bin bald gestorben vor Wut und die Amis lachten sich fast tot, meine Frau lachte ebenfalls mit. Das mal als Geschichte wenn man nichts auf der Pfanne hat

Hallo Gert,eine Frage ,war sie damals auch schon dreispurig ?

Harra bin nicht ganz sicher, ich glaube aber ja, ich fuhr ganz rechts und der US Laster in der Mitte , Ja so muss es gewesen sein.ich hatte einen dicken Hals mit meinem müden Diesel


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Harra318 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 72 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3268 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558523 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen