#61

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 21.03.2014 18:11
von Freienhagener | 3.854 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #60

Zur tumben Masse zähle ich all diejenigen,
die nach vielen Jahren nicht den Namen der Kanzlerin wissen, die Hartz IV-TV für Dokumentarsendungen halten, und auch die-
jenigen, die alltäglich ohne ihre Bild nicht überleben können, es fehlt die billige Bilder-Zeitung, der Muntermacher der Nation,



Das ist ein Klischee, dem Einige entsprechen mögen, aber nicht die "Masse".
Aber selbst diese Leute dürften in "Bild" genug gelesen und gesehen haben über Merkel.


Nenn das sich erhaben Fühlen normaler Leute über eine nicht existierende Mehrheit wie Du willst.

Diese Haltung ist fragwürdig gerade angesichts von Bekenntnissen, man habe erst am Ende der DDR gezeifelt (siehe mein obiger Beitrag).

Solche Überheblichkeit ist fehl am Platze, selbst bei Akademikern.

Ist sie überhapt nötig, um "Bild" und andere Negativerscheinungen zu brandmarken?
Ich denke nicht.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 21.03.2014 18:15 | nach oben springen

#62

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 21.03.2014 18:41
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #61

Aber selbst diese Leute dürften in "Bild" genug gelesen und gesehen haben über Merkel.


Einschlägige Umfragen, die ab und an zu sehen waren, bestätigen chronische Dummheit bei vielen Befragten.
Man hätte lieber nach H&M oder Mc Donald fragen sollen.

Zitat
Nenn das sich erhaben Fühlen normaler Leute über eine nicht existierende Mehrheit wie Du willst.


Deine Meinung sei dir belassen. Verstehe nur nicht, was die DDR hier zu suchen hat ? Nostalgie ?

Zitat
Diese Haltung ist fragwürdig gerade angesichts von Bekenntnissen, man habe erst am Ende der DDR gezeifelt




.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#63

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 21.03.2014 18:56
von 94 | 10.792 Beiträge

Upps, na auf'n Schlips wollt ich hier keinen tappen *tschuldschung*

Ich bezog mich mit der Aussage 'tumbe Masse' nicht auf eine Ansammlung Einzelner, sondern auf eine Erkenntnis der Massenpsychologie. Diese lautet sinngemäß, je größer eine Menschenansammlung ausfällt, desto geringer ist der geistige Anspruch dieser Masse. Der Einzelne wieder aus dieser Masse herausgelöst kann dann für sich schon wieder zur geistigen Elite zählen, also wenn er das für sein Selbstwertgefühl braucht. Natürlich könnte ich jetzt mich echten Zitaten von Dr. Goebbels aufwarten, aber das sprengt dann vielleicht doch den Rahmen und vorallem könnte es mir mit viel gutem Willen als Verstoß gegen Regel 4.8 (à la @Eisenacher) ausgelegt werden. Na in die Falle tappe ich wohl kaum.
Gut gefällt mir das Zitat aus #53, genau sowas muß eine Demokratie aushalten! Und bedeutet für den Einzelnen, das dieser von einander abgeschriebene Massenmedienbrei nicht als vorgefertigtes Fertigmenü verkonsumiert, sonder man sich mal selber die Mühe einer (Nach-)Recherche macht und sich vor allem den Luxus einer eignen Meinung gönnt. Und das ist seit ein paar Jahren dank des Graswurzel-Journalismus garnicht mehr sooo schwer.
Und trotzdem möchte ich nicht auf das Gefühl verzichten, zeitweise auch selbst ein Element in einer thumben Masse zu sein. Sei es zu einer Kulturveranstaltung (da besonders wenn es zu dem Phänomen Stehapplaus kommt) oder zu einem Sportereignis mit der Welle auf spanisch.

Übrigens schrieb ich von der thumben Masse, einfach damit ich aus der Masse der Suchergebnisse meine Beiträge schneller herauspicken kann *grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.03.2014 18:56 | nach oben springen

#64

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 21.03.2014 19:03
von Freienhagener | 3.854 Beiträge

Hauptsache man meint mit "Masse" nicht die Mehrzahl der Mitbürger - Das kann man ohne Erklärung mißverstehen.......


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#65

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 21.03.2014 19:14
von Freienhagener | 3.854 Beiträge

@Heckenhaus, da Du gegen DDR-Nostalgie zu sein scheinst, sehe ich in dieser Hinsicht keinen Widerspruch zu meiner Haltung.

Bedingungslose Gefolgschaft gegenüber einer Partei, ganz ohne Kalkül, gibts heute nicht mal mehr bei Ungebildeten.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 21.03.2014 19:14 | nach oben springen

#66

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 21.03.2014 19:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@H

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #60
Zitat von Freienhagener im Beitrag #58
Mal was Grundsätzliches:

Was mich immer stört, sind Redereien von "der tumben Masse" oder dergleichen.
Das impliziert, daß der Redner sich als Teil einer geistigen Elite wähnt.



Das halte ich für Quatsch, man muß sich nicht zur "geistigen Elite", ebenfalls eine Modewort-Kreation, zählen, um nicht zur
tumben Masse ( dumm, einfältig, töricht, http://de.wiktionary.org/wiki/tumb), zu zählen. Zur tumben Masse zähle ich all diejenigen,
die nach vielen Jahren nicht den Namen der Kanzlerin wissen, die Hartz IV-TV für Dokumentarsendungen halten, und auch die-
jenigen, die alltäglich ohne ihre Bild nicht überleben können, es fehlt die billige Bilder-Zeitung, der Muntermacher der Nation,
Sport, Klatsch und Tratsch, Werbung und ein klein wenig Information, oft noch fehlerhaft.
(Ich habe vor Jahren bei einem Kollegen im Bus in seine Bild geschaut, daher meine Kenntnisse)
Über Qualität muß man nicht streiten, da hat nun mal jeder seine eigene Einstellung. Ich kaufte sie nicht. Eher mal die Morgenpost oder die TAZ.

Ich gehe aber mal davon aus, das die wenigsten Bild-Leser sich in ihrer Freizeit in Foren rumtreiben, zumindest nicht in solchen, die eventuell noch
Anspruch an eine gewisse Intelligenz erfordern. Über Gartenblumen und Sternenkunde kann fast jeder lamentieren, substanzhaltige Politik-Diskussion
ist lediglich mit Bild-Informationen nicht möglich.
Das impliziert nicht, zur sogenannten geistigen Elite zu zählen, sondern lediglich, das man sich auch und sogar in der Freizeit Gedanken macht.
Gedanken um das Leben, um Politik, um die Zukunft. Und nicht nur mit Kurzinformationen und Feierabendbier vor dem TV liegt und sich "Köln xyz" oder
"wo gibts den schönsten..." reinzieht.
Das TV hat ab und an mehr zu bieten, vorzugsweise in den Dritten sowie in-plus,-neo usw.


@Heckenhausen,Du weißt ja ganz gut Bescheid, was in der Bild - Zeitung steht und das nur mal einen Kollegen [vor Jahren über die Schulter geschaut![
Hallo, bleib mal sachlich und bekenne Dich dazu das Du sie liest( vielleicht im Supermarkt ohne bezahlen)! Ob Du sie nun leiden magst oder auch nicht, das wird den Herrn Verlegern am Ar..... vorbei gehen,die interessiert nur die Verkaufszahlen und die sind nicht schlecht! Nach Deiner Meinung sind alle blöde die sie lesen. Vielen Dank auch!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#67

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 21.03.2014 19:23
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #65
@Heckenhaus, da Du gegen DDR-Nostalgie zu sein scheinst, sehe ich in dieser Hinsicht keinen Widerspruch zu meiner Haltung.

Bedingungslose Gefolgschaft gegenüber einer Partei, ganz ohne Kalkül, gibts heute nicht mal mehr bei Ungebildeten.

Ich habe nie von Parteien geredet sondern von zahlreichen Zeitgenossen, die Lemmingen gleich leben, ohne eigene Gedanken.
Einfach so in den Tag hinein, ein wenig meckern über den Job, und in der Ferne winkt schon das Shopping- oder Party-Wochen-
ende.
Was ansonsten um sie herum passiert, ist nicht von Interesse. Vermeintlich Wichtiges wird weitergegeben mit dem Ergebnis
der Stille-Post-Spiele, wenn überhaupt. Einfältig, desinteressiert, in den Tag hineinlebend, so stelle ich mir den tumben Bürger vor.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
LO-Wahnsinn und grenzgänger81 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.03.2014 19:25 | nach oben springen

#68

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 21.03.2014 20:02
von Freienhagener | 3.854 Beiträge

Naja, wer zufrieden ist, der ist deswegen nicht desinteressiert oder dumm.

Die Realität liegt doch irgendwo in der Mitte:
Grundsätzlich wird das Gesellschaftsystem akzeptiert (trotz seiner Mängel, aber nicht kritiklos hingenommen) solange eine Selbstverwirklichung nach eigenen Vorstellungen möglich ist. Das ist mit Zielen verbunden und Ansprüchen, die nichts mit passivem, reinen Vegetieren zu tun haben.
Und selbst wer keine besonderen Ziele hat, lebt nicht ohne eigene Gedanken und eigene Meinung.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
grenzgänger81 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#69

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 21.03.2014 20:16
von Mike59 | 7.939 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #68
Naja, wer zufrieden ist, der ist deswegen nicht desinteressiert oder dumm.

Die Realität liegt doch irgendwo in der Mitte:
Grundsätzlich wird das Gesellschaftsystem akzeptiert (trotz seiner Mängel, aber nicht kritiklos hingenommen) solange eine Selbstverwirklichung nach eigenen Vorstellungen möglich ist. Das ist mit Zielen verbunden und Ansprüchen, die nichts mit passivem, reinen Vegetieren zu tun haben.
Und selbst wer keine besonderen Ziele hat, lebt nicht ohne eigene Gedanken und eigene Meinung.

Besonders neu ist diese Erkenntnis aber nicht.


nach oben springen

#70

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 21.03.2014 20:28
von Freienhagener | 3.854 Beiträge

...stimmt. Es ist eine Binsenweisheit. Schon seltsam, daß man das erklären muß.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#71

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 22.03.2014 11:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #63
Übrigens schrieb ich von der thumben Masse, einfach damit ich aus der Masse der Suchergebnisse meine Beiträge schneller herauspicken kann *grins*

Und habe mich schon gewundert, warum Du "tumb" mit th geschrieben hast Durchaus möglich, dass man es anno dunnemals so geschrieben hat, aber als Freund und Verfechter einer längst untergegangenen Sprachwelt habe ich Dich bis jetzt nicht eingeschätzt


nach oben springen

#72

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 22.03.2014 13:06
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #68

Grundsätzlich wird das Gesellschaftsystem akzeptiert (trotz seiner Mängel, aber nicht kritiklos hingenommen) solange eine
Selbstverwirklichung nach eigenen Vorstellungen möglich ist.


Was bleibt den ernsthaften Kritikern und Gegnern denn übrig ? Wenn das deine Meinung und Lebensphilosophie ist, gut. Nur
sollte niemand so vermessen sein, diese These als allgemeingültig zu erklären.
Ein zweiten Staat auf deutschem Boden kann es nun nicht mehr geben, und das alle Gegner auswandern, ist kaum zu praktizieren.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#73

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 22.03.2014 16:26
von Freienhagener | 3.854 Beiträge

@Heckenhaus , es ist richtig, was Du schreibst, von Deiner Warte. Bei gegenseitigem Respekt habe ich überhaupt kein Problem damit.
Es ging darum, daß, wenn jemand aus guten persönlichen Gründen die Gegenwart besser findet, daß er deswegen nicht gedankenlos und kritiklos ist.
Du hast Deine Gründe und ich auch. Und meine sind (ebenfalls) nicht materieller Art.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#74

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 25.03.2014 10:44
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Jetzt kann sich jeder alleine ein reim darauf machen:

Das Bundesverfassungsgericht hat den ZDF-Staatsvertrag für verfassungswidrig erklärt. Nach Ansicht der Richter gibt die Zusammensetzung der Sender-Gremien Staat und Politik zu großen Einfluss auf Sender. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk "darf nicht zum Staatsfunk werden", so das Gericht.

Der Einfluss von Staat und Parteien auf das ZDF ist zu groß, die Besetzung der Gremien bei dem öffentlich-rechtlichen Sender widerspricht der Rundfunkfreiheit. Das hat das Bundesverfassungsgericht am heutigen Dienstag entschieden - und den zugrundeliegenden Staatsvertrag für verfassungswidrig erklärt.

Die Regelungen über die Zusammensetzung des Fernsehrats und des Verwaltungsrats des öffentlich-rechtlichen Senders verstoßen gegen die Rundfunkfreiheit, so das Urteil. Das Gericht ordnete an, dass die Bundesländer bis spätestens 30. Juni 2015 eine verfassungsgemäße Neuregelung finden müssen.

Der Anteil von Politikern und "staatsnahen Personen" müsse von derzeit mehr als 40 Prozent auf ein Drittel reduziert werden. Zudem dürften Politiker bei der Auswahl der aus gesellschaftlichen Gruppen entsandten Mitglieder des Fernsehrates "keinen bestimmenden Einfluss" mehr ausüben.

2009 hatte eine unionsnahe Mehrheit im Verwaltungsrat die Vertragsverlängerung des damaligen ZDF-Chefredakteurs Nikolaus Brender verhindert. Vor allem der damalige hessische Ministerpräsident Roland Koch, hatte sich in dem Gremium gegen Brender ausgesprochen. Der hatte der Union zuvor vorgeworfen, den Verwaltungsrat des Senders dominieren zu wollen. Die Bundesländer Rheinland-Pfalz und Hamburg hatten nach diesem Eklat das Verfassungsgericht angerufen.


http://www.sueddeutsche.de/medien/zu-gro...idrig-1.1921195

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 25.03.2014 10:44 | nach oben springen

#75

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 25.03.2014 11:18
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Das zeigt , das deutsche Gerichte unabhängig sind.
In Russland gibt es so etwas nicht. Da greift Putin direkt bis zu den Redaktionstischen durch, ohne das sich ein Gericht wagt ihm in die Quere zu kommen.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#76

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 25.03.2014 12:58
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #75
Das zeigt , das deutsche Gerichte unabhängig sind.
In Russland gibt es so etwas nicht. Da greift Putin direkt bis zu den Redaktionstischen durch, ohne das sich ein Gericht wagt ihm in die Quere zu kommen.


Die, die die Gesetze erarbeiten und erlassen sind es offensichtlich nicht, sonst würden nicht ständig Gesetze vom Bundesverfassungsgericht kassiert werden.
Selbst der Hinweis, das Gesetze gegen das Grundgesetz verstoßen, beeindruckt die Gesetzgeber schon lange nicht mehr!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#77

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 25.03.2014 12:59
von Stringer49 | 700 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #75
Das zeigt , das deutsche Gerichte unabhängig sind.
In Russland gibt es so etwas nicht. Da greift Putin direkt bis zu den Redaktionstischen durch, ohne das sich ein Gericht wagt ihm in die Quere zu kommen.


Guten Tag,

Das ist sehr vordergründig, es ist meist gut zu bemerken. Wesentlich subtiler ist die wohl diese immer noch benützte Methode:

«Die gefährlichsten Unwahrheiten sind Wahrheiten mäßig entstellt.» Diese Weit-Sicht ist von Georg Christoph Lichtenberg - Fritsch Christine [Editor]: Der alte Adam. Aus dem Zettelkasten eines Sophisten: Stieglitz (Mühlacker) 1986, H 24

Ich finde das sehr passend.
Stringer49


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


zuletzt bearbeitet 25.03.2014 13:00 | nach oben springen

#78

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 25.03.2014 17:10
von PF75 | 3.291 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #75
Das zeigt , das deutsche Gerichte unabhängig sind.
In Russland gibt es so etwas nicht. Da greift Putin direkt bis zu den Redaktionstischen durch, ohne das sich ein Gericht wagt ihm in die Quere zu kommen.



Was hat nun wieder mal das eine mit dem anderen zu tuen ?


nach oben springen

#79

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 25.03.2014 19:14
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #78
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #75
Das zeigt , das deutsche Gerichte unabhängig sind.
In Russland gibt es so etwas nicht. Da greift Putin direkt bis zu den Redaktionstischen durch, ohne das sich ein Gericht wagt ihm in die Quere zu kommen.



Was hat nun wieder mal das eine mit dem anderen zu tuen ?


oh @PF75, 'ne ganze Menge, die Anhänger der DSF hier im Forum ziehen ständig Vergleiche mit D und EU um Putins Handeln zu legitimieren auch wenn sie noch so illegal sind. Die Frage war zwar nicht an mich gerichtet, aber ich wollte für eine rasche Antwort sorgen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#80

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 25.03.2014 19:21
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #60
Zitat von Freienhagener im Beitrag #58
Mal was Grundsätzliches:

Was mich immer stört, sind Redereien von "der tumben Masse" oder dergleichen.
Das impliziert, daß der Redner sich als Teil einer geistigen Elite wähnt.



Das halte ich für Quatsch, man muß sich nicht zur "geistigen Elite", ebenfalls eine Modewort-Kreation, zählen, um nicht zur
tumben Masse ( dumm, einfältig, töricht, http://de.wiktionary.org/wiki/tumb), zu zählen. Zur tumben Masse zähle ich all diejenigen,
die nach vielen Jahren nicht den Namen der Kanzlerin wissen, die Hartz IV-TV für Dokumentarsendungen halten, und auch die-
jenigen, die alltäglich ohne ihre Bild nicht überleben können, es fehlt die billige Bilder-Zeitung, der Muntermacher der Nation,
Sport, Klatsch und Tratsch, Werbung und ein klein wenig Information, oft noch fehlerhaft.
(Ich habe vor Jahren bei einem Kollegen im Bus in seine Bild geschaut, daher meine Kenntnisse)
Über Qualität muß man nicht streiten, da hat nun mal jeder seine eigene Einstellung. Ich kaufte sie nicht. Eher mal die Morgenpost oder die TAZ.

Ich gehe aber mal davon aus, das die wenigsten Bild-Leser sich in ihrer Freizeit in Foren rumtreiben, zumindest nicht in solchen, die eventuell noch
Anspruch an eine gewisse Intelligenz erfordern. Über Gartenblumen und Sternenkunde kann fast jeder lamentieren, substanzhaltige Politik-Diskussion
ist lediglich mit Bild-Informationen nicht möglich.
Das impliziert nicht, zur sogenannten geistigen Elite zu zählen, sondern lediglich, das man sich auch und sogar in der Freizeit Gedanken macht.
Gedanken um das Leben, um Politik, um die Zukunft. Und nicht nur mit Kurzinformationen und Feierabendbier vor dem TV liegt und sich "Köln xyz" oder
"wo gibts den schönsten..." reinzieht.
Das TV hat ab und an mehr zu bieten, vorzugsweise in den Dritten sowie in-plus,-neo usw.




ich darf dich darauf hinweisen, das unser allseits und auch von mir sehr geschätzter Altkanzler Helmut Schmidt regelmäßiger Bildleser ist/war


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 46 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1321 Gäste und 106 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14353 Themen und 556973 Beiträge.

Heute waren 106 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen