#481

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 15.01.2015 07:41
von Georg | 1.022 Beiträge

[quote=turtle|p435485]Na sagt mal, ihr müsst die richtige Zeitung lesen. Der Name sagt es doch schon welche "Wahrheit" Правда.

Seit wann sind deutsche Zeitungen unabhängig und Parteilos? [/quote

Zu den Medien ne Buchempfehlung:

Ganz oben - ganz unten von Chritian Wulff
http://www.amazon.de/Ganz-oben-unten-Chr...f/dp/3406672000

Es wird als Lehrstück zur Presse, Politik und Justiz bezeichnet. L e h r s t ü c k nicht Rachefeldzug. Und Christian Wulff beweist es anschaulich.
An sich nichts Neues!
Es ist aber dieselbe Presse, Politik und Justiz, die Ankläger und Richter über die von der Gauck - Behörde gejagten DDR Bürger ist !


,, krr. " hab ich


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
zuletzt bearbeitet 15.01.2015 07:47 | nach oben springen

#482

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 15.01.2015 08:41
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Ja der Wulff lieferte in der Tat ein Lehrstück in Sachen Eitelkeit und Selbstverliebtheit.
So langsam taucht er ja auch wieder auf aus der Versenkung.


Georg hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#483

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 15.01.2015 09:26
von Georg | 1.022 Beiträge

Taucht auf und wird gelesen. Die Rezensionen beweisen es.


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen

#484

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 15.01.2015 09:39
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Die Zahlenspiele momentan sind schon interessant, die "Guten" müssen wohl nun einfach die meisten Leute auf die Straße bekommen um das "Böse" irgendwie abzuschwächen.
Kaspertheater im großen Stil, offensichtlich vorhandene Probleme schafft man mit solchen Taschenspielertricks aber nicht aus der Welt, kann sogar richtig peinlich werden wenn der Zulauf auf "bös" weiter zunimmt und der von "lieb" weiter ab wie wohl derzeit die Tendenz ist.


nach oben springen

#485

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 15.01.2015 09:53
von rotrang (gelöscht)
avatar

Tagesthemen", Kai Gniffke, wehrt sich in einem ARD-Blog gegen den Vorwurf der Inszenierung im Bericht über den Trauermarsch in Paris für die Opfer des "Charlie-Hebdo"-Attentats. Er reagiert damit auf die Kritik der "taz"-Chefin Ines Pohl, die den Beitrag mit dem gerade erst zum Unwort des Jahres gekürten Begriff "Lügenpresse" in Zusammenhang brachte.

Mehr zum Thema
Bilder aufgetaucht: War die Politiker-Demo in Paris nur inszeniert?
Nur Stunden nach Anschlag: "Charlie Hebdo"-Ermittler beging Selbstmord
Netzwerk soll Waffen besorgt haben: "Fünf oder sechs" Mitglieder der Pariser Terrorzelle könnten noch auf freiem Fuß sein

Der Beitrag in der "Tagesschau" zeigte die Staats- und Regierungschefs von mehr als 40 Ländern, die Arm in Arm gingen. Insgesamt entstand - oder besser gesagt - konnte dabei der Eindruck entstehen, dass die Politiker vor den Hunderttausenden Menschen liefen, die ebenfalls am Trauermarsch teilnahmen. Dem war aber nicht so: Die Politiker befanden sich aus Sicherheitsgründen in einer anderen Straße, abseits der Menschenmassen.

"Lügenpresse" nicht nur Hirngespinst von Pegida

Die "taz" wirft in ihrem Artikel "Solidarität in der Nebenstraße" vielen Medien eine Fehldarstellung vor, darunter der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und der "Tagesschau". "taz"-Chefin Pohl sagte: "Leider belegt der Umgang mit den Bildern des Pariser Marsches der Mächtigen, dass das Wort 'Lügenpresse' nicht nur ein Hirngespinst der Pegida-Anhänger ist, sondern dass die Wirkung der Bilder - übrigens auch für deutsche Medienmacher - manchmal wichtiger ist als die Dokumentation der Realität."
Ein jeder mache sich seine Gedanken


zuletzt bearbeitet 15.01.2015 14:16 | nach oben springen

#486

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 15.01.2015 10:52
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von Georg im Beitrag #483
Taucht auf und wird gelesen. Die Rezensionen beweisen es.


Auf das richtige Vermarkten kommt es an , dann kannst Du alles verkaufen. Gute Reklame in den Medien richtig platziert und dann klappt das auch. Auch ein negativer Ruf macht bekannt ,und Show gehört zum Geschäft. (zu Wulf)

In der Presse verkauft sich reißerisches und aufgeblähtes besser,
Die Wahrheit ist doch oft langweilig. Deshalb reißerisches immer schön in großen Buchstaben auf dem Titelblatt. Wenn es sein muss und eine Klage droht ,kommt klein und versteckt unter Verschiedenes ein Dementi. Irren ist journalistisch. Die Auflage ist wichtig ,und die Bild hat die größte Auflage als Zeitung in Deutschland, freilich wenn Du fragst "was die Blöd Zeitung" die lese ich nicht.


zuletzt bearbeitet 15.01.2015 10:53 | nach oben springen

#487

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 15.01.2015 12:28
von 1941ziger | 997 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #486
Irren ist journalistisch. Die Auflage ist wichtig ,und die Bild hat die größte Auflage als Zeitung in Deutschland, freilich wenn Du fragst "was die Blöd Zeitung" die lese ich nicht.


Ich lese sie nicht
Es ist lange her...1990. Nach dem ich im Westen angefangen hatte zu arbeiten wollte ich nach 4 Wochen mal zur Familie fahren.
Ich hatte Nachtschicht, ein Kollege fuhr mich zum Schichtende nach Karlsruhe auf den Bahnhof, ich kaufte mir eine BILD und stieg
in den Zug ein und....schlief fast bis Dresden.
Die Bild hatte ich vergessen. Ich kam in Dresden an....kaufte eine Bild. Zum lesen kam ich nicht, denn ich schaute aus dem Fenster....
es war so vieles anders.
Also zu Hause....meine Frau war noch zur Arbeit, erkannte ich zwei Bildzeitungen vom gleichen Tag. Also eine weggelegt, es steht
sowieso das gleiche drin.......dachte ich.
Ich kürze mal ab:
Im regionalen Teil der Karlsruher Ausgabe stichelte diese Zeitung gegen die Ossis, in der Dresdner Ausgabe stichelte sie gegen den Westen.

Das waren die letzten 2 Blöd-Zeitungen die ich gekauft habe....bis heute.


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
nach oben springen

#488

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 15.01.2015 18:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #477
Zitat von ek40 im Beitrag #473
Zitat von damals wars im Beitrag #472
Zahlen ohne Beweise zeugen schon von Mut.
Und sich dann über Lügenpresse aufregen.
Mit Zahlen konnten die Kommunisten der Ex-DDR auch "super" umgehen,vor allen Dingen mit den %ten,........wenn gewählt wurde.
Oder wenn der Plan wieder übererfüllt wurde......,oder......oder...oder.......
Die "Zonenpresse" war die reinste Lügenpresse!


Rot: Du kannst mir doch sicher ganz plausibel erklären, was das mit dem Thema zu tun hat ?

Hallo @DoreHolm, ich versuche es kurz, obwohl ich glaube, du kennst meine Absicht, die hinter dem Schreiben steht.
Ich antwortete auf den Zweizeiler von damals wars.
Mehr Zeilen werden es ja von ihm ohnehin meist nicht…….

Meine Absicht war es, diese Zeilen im Kontext zur „Ehemaligen“ und ihrer linken Lügenpresse zu stellen, davon fühlst (nicht nur) du dich anscheinend provoziert.

Jetzt Achtung:Natürlich stimmten in der DDR damals die Zahlen (egal in welchem Zusammenhang) und alles wurde mit Beweisen offengelegt……

Wahr ist, in der DDR durfte und konnte man sich darüber nicht so auslassen, wie wir es heute können.

Geht es in einem Thema um Missstände in der ehem. DDR, wird gleich auf Missstände in der heutigen Gesellschaft verwiesen.
Es wird oft OT.
Ich habe es nun ebenso gemacht, nur in die andere Richtung.
Sind wir ehrlich, diese Masche kommt hier doch tagtäglich vor, wird von beiden Seiten fabriziert..
Antworten darauf lassen dann nicht lange auf sich warten und zwar meist immer konträre von der Seite, die sich angegriffen fühlt, ist doch klar.
Trotzdem will ich betonen, dass es im Thread um „Unsere Medien“ doch im allgemeinen geht,so hab ich es jedenfalls verstanden.
Und diese erlebten wir Ostdeutschen nun mal in der DDR und im jetzigem Land und System.
(Wenn man nun nicht blind und taub ist,wird man in Bezug zu Presse und Medien wohl Unterschiede feststellen.)

Somit sehe ich in meinem Text eigentlich nichts Widersprüchliches zum Thread-Thema.
Denn dort steht nicht explizit, dass es nur um das Heute geht, sondern (für mich) um die Medien insgesamt, egal in welchem System und in welchem Land man lebt.
Jeder filtert eh für sich seine Wahrheit aus den Infos im Netz oder allen anderen bekannten Medien heraus.

Ich hoffe deine Frage plausibel erklärt zu haben.

(Ähm..naja,anspringen tut immer wer, mich eingeschlossen) .

ek40


nach oben springen

#489

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 15.01.2015 18:05
von matloh | 1.204 Beiträge

Die Geschichte mit den Demo-Zahlen kenne ich selbst noch aus der Zeit, als in Österreich die rechtspopulistische FPÖ (in einer Koalition mit der ÖVP, die eher dem konservativem Lager zuzurechnen ist) an die Macht kam. In der Folge kam es ebenfalls zu regelmäßigen Demonstrationen.
In Medien, die tendentiell eher dem linksliberalen Lager zuzuordnen sind, wurden deutlich höhere Teilnehmeranzahlen bei diesen Demonstrationen kolportiert als in jenen Medien, die eher dem bürgerlich-konservativem Lager zuzuordnen sind. Die Wahrheit wird wohl irgendwo in der Mitte gelegen haben.

Würde ich deswegen "die Medien" als Lügenpresse bezeichnen?
Nein, definitiv nicht. Niemand kann wohl behaupten, 100%ig objektiv zu sein, auch die Medien nicht. Man muss sich nur ein wenig genauer informieren (z.B. mehrere von einander unabhängige Publikationen lesen), hinterfragen und nicht alles unüberprüft übernehmen und für die 100%ige einzige Wahrheit ansehen.

Der geneigte Leser kann sich natürlich z.B. mit der Erkenntnistheorie beschäftigen.

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
Grenzverletzerin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#490

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 15.01.2015 18:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wahr ist, das jede "Presse" ein Diener des zur Zeit herrschenden Systems ist.....

Ich fühle mich da nicht angegriffen, ist halt Realität und jedes Vergleichen macht da keinen Sinn. Nur wir sind eher bereit dies zu akzeptieren, wenn es in unser gesell. Bild paßt.


nach oben springen

#491

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 15.01.2015 18:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von matloh im Beitrag #489
Die Geschichte mit den Demo-Zahlen kenne ich selbst noch aus der Zeit, als in Österreich die rechtspopulistische FPÖ (in einer Koalition mit der ÖVP, die eher dem konservativem Lager zuzurechnen ist) an die Macht kam. In der Folge kam es ebenfalls zu regelmäßigen Demonstrationen.
In Medien, die tendentiell eher dem linksliberalen Lager zuzuordnen sind, wurden deutlich höhere Teilnehmeranzahlen bei diesen Demonstrationen kolportiert als in jenen Medien, die eher dem bürgerlich-konservativem Lager zuzuordnen sind. Die Wahrheit wird wohl irgendwo in der Mitte gelegen haben.

Würde ich deswegen "die Medien" als Lügenpresse bezeichnen?
Nein, definitiv nicht. Niemand kann wohl behaupten, 100%ig objektiv zu sein, auch die Medien nicht. Man muss sich nur ein wenig genauer informieren (z.B. mehrere von einander unabhängige Publikationen lesen), hinterfragen und nicht alles unüberprüft übernehmen und für die 100%ige einzige Wahrheit ansehen.

Der geneigte Leser kann sich natürlich z.B. mit der Erkenntnistheorie beschäftigen.

cheers matloh



Beginnt nicht die Lüge bei Halbwahrheiten und verstellter Darstellung....


nach oben springen

#492

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 15.01.2015 18:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #490
Wahr ist, das jede "Presse" ein Diener des zur Zeit herrschenden Systems ist.....

Ich fühle mich da nicht angegriffen, ist halt Realität und jedes Vergleichen macht da keinen Sinn. Nur wir sind eher bereit dies zu akzeptieren, wenn es in unser gesell. Bild paßt.
Siehe rot: Das sehe ich etwas anders, die heutige Presse schreibt oft nicht im Sinne der Regierung und "Herrschenden"...
Im Gegenteil,es werden Regierung und "Mächtige" veralbert, scharf angegriffen oder sogar diffamiert.
Da ging es doch im Land der "Organe" viel totalitärer zu,dass kann man doch nicht leugnen,ich sage nur Zensur durch die immer Recht habende Partei...

ek40


matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#493

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 15.01.2015 18:40
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Zitat von ek40 im Beitrag #492
Das sehe ich etwas anders, die heutige Presse schreibt oft nicht im Sinne der Regierung und "Herrschenden"...
Im Gegenteil,es werden Regierung und "Mächtige" veralbert, scharf angegriffen oder sogar diffamiert.
ek40


Richtig, etwas Spott und Satire ist erlaubt, jedoch die Grundrichtung und der Zusammenhalt bei der Übermittlung von Informationen
geht stets uniform in eine gemeinsame Richtung.
Entweder ist dpa die Quelle der Begehrlichkeit oder es wird dem Berliner Regierungsclan nachgeplappert Alle Journalisten sind auf
ganz wundersame Weise gleicher Meinung.

Von diffamieren habe ich noch nichts bemerkt, solange die Wahrheit ans Licht kommt ist es kein diffamieren.
Außerdem wäre das dann strafbar, und wer will sich schon.......


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#494

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 15.01.2015 18:42
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #490
Wahr ist, das jede "Presse" ein Diener des zur Zeit herrschenden Systems ist.....

Ich fühle mich da nicht angegriffen, ist halt Realität und jedes Vergleichen macht da keinen Sinn. Nur wir sind eher bereit dies zu akzeptieren, wenn es in unser gesell. Bild paßt.

Willst Du damit behaupten, dass es keine kritische Presse in Deutschland gibt? In Österreich drängt sich mir nicht der Eindruck auf, dass die Medien der Regierung Honig ums Maul schmieren.

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#495

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 15.01.2015 18:49
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #491
Zitat von matloh im Beitrag #489
Die Geschichte mit den Demo-Zahlen kenne ich selbst noch aus der Zeit, als in Österreich die rechtspopulistische FPÖ (in einer Koalition mit der ÖVP, die eher dem konservativem Lager zuzurechnen ist) an die Macht kam. In der Folge kam es ebenfalls zu regelmäßigen Demonstrationen.
In Medien, die tendentiell eher dem linksliberalen Lager zuzuordnen sind, wurden deutlich höhere Teilnehmeranzahlen bei diesen Demonstrationen kolportiert als in jenen Medien, die eher dem bürgerlich-konservativem Lager zuzuordnen sind. Die Wahrheit wird wohl irgendwo in der Mitte gelegen haben.

Würde ich deswegen "die Medien" als Lügenpresse bezeichnen?
Nein, definitiv nicht. Niemand kann wohl behaupten, 100%ig objektiv zu sein, auch die Medien nicht. Man muss sich nur ein wenig genauer informieren (z.B. mehrere von einander unabhängige Publikationen lesen), hinterfragen und nicht alles unüberprüft übernehmen und für die 100%ige einzige Wahrheit ansehen.

Der geneigte Leser kann sich natürlich z.B. mit der Erkenntnistheorie beschäftigen.

cheers matloh



Beginnt nicht die Lüge bei Halbwahrheiten und verstellter Darstellung....


Natürlich tut es das - zumindest wenn die Halbwahrheiten und die verstellte Darstellung vorsätzlich geschieht. Aber ich kann von niemandem, ich betone, niemandem, verlangen, dass er 100% objektiv ist.
Aber auch hierzulande gibt es Medien, die Halbwahrheiten verbreiten, Themen bewusst selektiv auswählen, die Wortwahl gezielt für Beeinflußung des Lesers gestalten usw. Es steht mir aber frei, ob ich derartige Zeitungen lese, oder jene, die wenigstens versuchen einigermaßen objektiv zu bleiben (auch wenn es nie 100%ig gelingen kann).

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#496

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 15.01.2015 19:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #478
Zitat von ek40 im Beitrag #473
Zitat von damals wars im Beitrag #472
Zahlen ohne Beweise zeugen schon von Mut.
Und sich dann über Lügenpresse aufregen.
Mit Zahlen konnten die Kommunisten der Ex-DDR auch "super" umgehen,vor allen Dingen mit den %ten,........wenn gewählt wurde.
Oder wenn der Plan wieder übererfüllt wurde......,oder......oder...oder.......
Die "Zonenpresse" war die reinste Lügenpresse!

Jetzt haste doch glatt die Stasi vergessen.
Hätte 2 Claqueur mehr gebracht. Geschätzt, nicht gezählt. 100 %ig.
Als aufmerksamer User mit "sehr viel Content" zu den verschiedensten Themen ist dir das zum Glück noch aufgefallen.
Danke für die Stasi,welche du ins Spiel brachtest.
Das andere kannste getrost vergessen,ich bezahle nicht für den Beifall.

Da kennst du dich bestimmt besser mit aus,wenn Erich und Konsorten duch die bestellten Massen bejubelt,oder am 1. Mai zur Demo Aluchips an die "Werktätigen" verteilt wurden,damit überhaupt wer zu diesem Fasching mit Winkelementen auf die Strassen ging.
Nun provozier weiter und dresche deine Phrasen,hast du ja nicht verlernt.


nach oben springen

#497

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 15.01.2015 20:49
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von matloh im Beitrag #489
Die Geschichte mit den Demo-Zahlen kenne ich selbst noch aus der Zeit, als in Österreich die rechtspopulistische FPÖ (in einer Koalition mit der ÖVP, die eher dem konservativem Lager zuzurechnen ist) an die Macht kam. In der Folge kam es ebenfalls zu regelmäßigen Demonstrationen.
In Medien, die tendentiell eher dem linksliberalen Lager zuzuordnen sind, wurden deutlich höhere Teilnehmeranzahlen bei diesen Demonstrationen kolportiert als in jenen Medien, die eher dem bürgerlich-konservativem Lager zuzuordnen sind. Die Wahrheit wird wohl irgendwo in der Mitte gelegen haben.

Würde ich deswegen "die Medien" als Lügenpresse bezeichnen?
Nein, definitiv nicht. Niemand kann wohl behaupten, 100%ig objektiv zu sein, auch die Medien nicht. Man muss sich nur ein wenig genauer informieren (z.B. mehrere von einander unabhängige Publikationen lesen), hinterfragen und nicht alles unüberprüft übernehmen und für die 100%ige einzige Wahrheit ansehen.

Der geneigte Leser kann sich natürlich z.B. mit der Erkenntnistheorie beschäftigen.

cheers matloh


Lila: Die bezeichnung "Lügenpresse", vom wem auch immer in die Welt gesetzt, bezieht sich ganz sicher nicht auf geschönte oder heruntergerechnete Teilnehmerzahlen. Damit ist der Wahrheitsgehalt einer Zeitung als Gesamtes gemeint.



nach oben springen

#498

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 15.01.2015 20:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@matloh , doch es gibt Ausnahmen, z.B. "Junge Welt" und "ND"


nach oben springen

#499

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 16.01.2015 14:32
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Da kennst du dich bestimmt besser mit aus,wenn Erich und Konsorten duch die bestellten Massen bejubelt,oder am 1. Mai zur Demo Aluchips an die "Werktätigen" verteilt wurden,damit überhaupt wer zu diesem Fasching mit Winkelementen auf die Strassen ging

@ek40 meines Wissens lebt Erich schon etliche Jahre nicht mehr und auch die umjubelten Massendemos gibts schon mehr als 25 Jahren nicht mehr!

Du greifst hier User an und bezeichnest sie als Phrasendrescher ! Dabei wirst Du selbst nicht müde alte Vorurteile zu bemühen !

Hier geht es doch um die Glaubwürdigkeit der Medien in dieser Zeit !

Danke ,daß Du Anderen auch etwas zugestehst ,nämlich das Asche auskippen übern Kopf !

Schönes WE

FRITZE


nach oben springen

#500

RE: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 16.01.2015 14:57
von turtle | 6.961 Beiträge

[quote=matloh
Würde ich deswegen "die Medien" als Lügenpresse bezeichnen?
Nein, definitiv nicht. Niemand kann wohl behaupten, 100%ig objektiv zu sein, auch die Medien nicht. Man muss sich nur ein wenig genauer informieren (z.B. mehrere von einander unabhängige Publikationen lesen), hinterfragen und nicht alles unüberprüft übernehmen und für die 100%ige einzige Wahrheit ansehen.

Erinnere mich an die Tageszeitung "Täglich Alles" oder "Neuen Kronen Zeitung " Da muss die Bild Pate gestanden haben. Direkt Lügen würde ich nicht einmal sagen, Negatives überspitzt dargestellt ja. Des Erste Interview mit der Leiche führte ein Reporter dieser Zeitungen. Opfer wurden gern falsch gezählt und Medienwirksam in das rechte Licht gesetzt. Eine Zeitung die als Aufreißer das Unglück Anderer auf dem Titelblatt groß bringt oder mit nackten Frauen lockt haben in meiner Wertschätzung nie eine Rolle gespielt. Nicht das ich sie nicht gelesen habe ,im Ausland bekam ich oft nur die Bildzeitung. Der Sportteil mit Ergebnissen stand da im Vordergrund. Wer nun mit wem gerade eine Schlammschlacht hat war ohne Belang .Aber so genannte Boulevard Zeitungen hat glaube ich jedes Land.


nach oben springen



Besucher
28 Mitglieder und 73 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 3100 Gäste und 190 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558106 Beiträge.

Heute waren 190 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen