#241

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 11:57
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Paramite im Beitrag #240
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #239

Ich frage mich auch ob die Masse der Jurnalisten die für die Staats-Knebel-Medien arbeiten sich wirklich bewusst sind was sie anrichten indem sie die Hirne eines ganzen Volkes politisch auf Null schalten.


Diese Frage ist verdammt wichtig.
Durch solche Medien, wird der Hass auf ein ganzen Volk geschürt bzw werden Völker in den Krieg getrieben.


Sorry, ich bin etwas deppert, welches Volk speziell muss ich hassen?


nach oben springen

#242

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 12:06
von Damals87 | 503 Beiträge

Hallo,

wie wär's mit den bösen Russen?

Gut, da haben wir Wessis ein paar Jahre Vorsprung. Und unsere Propagandamaschine ist um ein vielfaches wirksamer als eure funzelige Rotlichtlampe!

Grüße aus Hessen


„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ Sören Kierkegaard


nach oben springen

#243

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 12:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Bei dem Thema "Geld und Medien", da ist doch die Frage woher kommt das Geld. Im "Privat TV" sind es die Werbeeinnahmen und im "öffentlich rechtlichen TV" sind ein großer Teil aus den Gebühren finanziert.
Da kommt mir irgendwie der Vergleich "Teufel und Beelzebub", auf der einen Seite eine Direktfinanzierung durch die Industrie und auf der anderen Seite eine indirekte Einflußnahme über die pol. Lobby.
Glaubwürdig halte ich keine Variante, übrigens auch nicht den ehem. Rundfunk der DDR, es wird nie eine "unabhängige" Berichterstattung geben.....

Nur wieder die Frage: "cui bono"......


Damals87 und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#244

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 12:47
von Barbara (gelöscht)
avatar

Nun muss man aber fairerweise dazu sagen, dass die Berichterstattung z.B. über den Ukraine-Konflikt widerum höchst kritisch und selbstkritisch und sehr öffentlich in den hier angeprangerten Medien diskutiert worden ist.

Der Generalvorwurf, unsere Medien (nur unsere?) seien abhängig (von was eigentlich?) und unglaubwürdig (bzgl. wessen eigentlich?) ist ein pauschaler und stimmungsmachender Vorwurf, der letztlich übrehaupt nichts in der Sache bringt (seriöser und fundierter Journalismus), sondern lediglich Futter für sich anheizende und zunehmend hysterisierende Debatten in den sog. social media dient, die eigentlich was anderes in Sinn haben, als seriöse Medienkritik.

Wenn man etwas kritsiert braucht man einen Maßstab, alles blöd, gekauft, verlogen ist kein Maßstab.


Nachtrag
Also:
Glaubwürdig in Bezug auf was? Einer glaubwürdigeren Presse? Wo ist die? Welche Redaktion?
Abhängig oder unabhängig in Bezug auf was? einer unabhängigeren Presse? Wo ist die? Wer bezahlt die?
.


zuletzt bearbeitet 17.10.2014 12:55 | nach oben springen

#245

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 13:32
von damals wars | 12.219 Beiträge

Zur Zeit ist wieder nur Lobhudelei zu hören.Frau Merkel, Frau Merkel.
Böser Putin, unterwirft sich einfach nicht.
Dabei hat doch Frau Merkel das sagen, vermitteln sie.
Sie ist doch so oft mit den Chinesischen Kommunisten zusammen, da müsste sie doch gelernt haben,
das man seinen Verhandlungspartner nicht erniedrigen sollte, alle gegen einen ist selten dä.... .


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#246

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 13:44
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Damals87 im Beitrag #242
Hallo,

wie wär's mit den bösen Russen?

Gut, da haben wir Wessis ein paar Jahre Vorsprung. Und unsere Propagandamaschine ist um ein vielfaches wirksamer als eure funzelige Rotlichtlampe!

Grüße aus Hessen




Wieso?Gab es im Westen noch mehr als Staatsbürgerkunde-Unterricht, Wehrerziehung und Rotlichtbestrahlung bei der Asche und all diese abgenötigten Bekenntnissrituale?


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.10.2014 13:45 | nach oben springen

#247

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 13:53
von Georg | 1.040 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #244
Nun muss man aber fairerweise dazu sagen, dass die Berichterstattung z.B. über den Ukraine-Konflikt widerum höchst kritisch und selbstkritisch und sehr öffentlich in den hier angeprangerten Medien diskutiert worden ist.

Der Generalvorwurf, unsere Medien (nur unsere?) seien abhängig (von was eigentlich?) und unglaubwürdig (bzgl. wessen eigentlich?) ist ein pauschaler und stimmungsmachender Vorwurf, der letztlich übrehaupt nichts in der Sache bringt (seriöser und fundierter Journalismus), sondern lediglich Futter für sich anheizende und zunehmend hysterisierende Debatten in den sog. social media dient, die eigentlich was anderes in Sinn haben, als seriöse Medienkritik.

Wenn man etwas kritsiert braucht man einen Maßstab, alles blöd, gekauft, verlogen ist kein Maßstab.


Nachtrag
Also:
Glaubwürdig in Bezug auf was? Einer glaubwürdigeren Presse? Wo ist die? Welche Redaktion?
Abhängig oder unabhängig in Bezug auf was? einer unabhängigeren Presse? Wo ist die? Wer bezahlt die?
.


Mit diesem Maßstab wär ich sehr zufrieden ! Und die " junge Welt " wohl auch.

Übrigens sagt hierzulande der linke Volksmund treffend:

" Der Spiegel ermittelt und BILD ist Zeuge "


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen

#248

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 14:06
von damals wars | 12.219 Beiträge

Der Eisenbahnerstreik ist wieder Mittelpunkt der derzeitigen Hetze:

Der GDL-Chef Weselsky ist so was wie der Deutschlandputin, unbeugsam und setzt sich für seine Gewerkschaftsmitglieder ein.
Welcher Gewerkschaftsbonze macht das schon?

Klar, das er von ausnahmslos allen öffentlich rechtlich oder privaten "Systemmedien" zum Buhmann aufgebaut wird.
Und lenkt schön davon ab, das die Unfähigen in der Bundesregierung bei der Bahn mit viel Geld fürs Nichtstun entsorgt werden.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#249

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 14:13
von damals wars | 12.219 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #246
Zitat von Damals87 im Beitrag #242
Hallo,
wie wär's mit den bösen Russen?
Gut, da haben wir Wessis ein paar Jahre Vorsprung. Und unsere Propagandamaschine ist um ein vielfaches wirksamer als eure funzelige Rotlichtlampe!

Grüße aus Hessen

Wieso?Gab es im Westen noch mehr als Staatsbürgerkunde-Unterricht, Wehrerziehung und Rotlichtbestrahlung bei der Asche und all diese abgenötigten Bekenntnissrituale?


Wenn CDU Christen sich über Bekenntnisrituale auslassen, schon putzig.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#250

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 14:19
von Heckenhaus | 5.159 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #244

Glaubwürdig in Bezug auf was? Einer glaubwürdigeren Presse? Wo ist die? Welche Redaktion?
Abhängig oder unabhängig in Bezug auf was? einer unabhängigeren Presse? Wo ist die? Wer bezahlt die?
.

In Bezug auf die Wahrheit ! Und zwar die richtige einzige Wahrheit. Ohne Schnörkel, ohne Floskeln, ohne journalistische
Anpassungsversuche an die aktuell in der Politik vorgegebene Meinungsrichtung.

Um dann genauer zu werden ein Beispiel : Wie oft wird heute noch "fachlich" über dieses und jenes in der DDR damals geschrieben, da wird
oft hahnebüchenes Zeugs zu Papier gebracht.
Alle Zeitzeugen sind noch nicht tot, um das als Wahrheit zu verkaufen.

Wer die Presse finanziert, ist kein Geheimnis. Man schaue sich die Eigentumsverhältnisse an. und wo noch Geld fehlt, springen recht gern die
Werbekunden mit oft sehr geistreichen Werbeseiten in die Bresche.
Bezahlen tut das am Ende der Leser, über Steuern (Regierungsfinanzierung, Meinungsvorgabe), Preise für Produkte im Handel ( Werbekunden) und der dritten Schiene, der Differenz zwischen beiden genannten Einnahmequellen und der Wirtschaftlichkeit der Presseproduktes.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Wahlhausener, seaman, Hans, Damals87 und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#251

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 14:38
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #246
Zitat von Damals87 im Beitrag #242
Hallo,

wie wär's mit den bösen Russen?

Gut, da haben wir Wessis ein paar Jahre Vorsprung. Und unsere Propagandamaschine ist um ein vielfaches wirksamer als eure funzelige Rotlichtlampe!

Grüße aus Hessen




Wieso?Gab es im Westen noch mehr als Staatsbürgerkunde-Unterricht, Wehrerziehung und Rotlichtbestrahlung bei der Asche und all diese abgenötigten Bekenntnissrituale?




Oh wir hatten auch noch die Bibel,
manche hatten sogar eine Mao-Bibel :-)
.
.


nach oben springen

#252

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 14:40
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Georg im Beitrag #247
Zitat von Barbara im Beitrag #244
Nun muss man aber fairerweise dazu sagen, dass die Berichterstattung z.B. über den Ukraine-Konflikt widerum höchst kritisch und selbstkritisch und sehr öffentlich in den hier angeprangerten Medien diskutiert worden ist.

Der Generalvorwurf, unsere Medien (nur unsere?) seien abhängig (von was eigentlich?) und unglaubwürdig (bzgl. wessen eigentlich?) ist ein pauschaler und stimmungsmachender Vorwurf, der letztlich übrehaupt nichts in der Sache bringt (seriöser und fundierter Journalismus), sondern lediglich Futter für sich anheizende und zunehmend hysterisierende Debatten in den sog. social media dient, die eigentlich was anderes in Sinn haben, als seriöse Medienkritik.

Wenn man etwas kritsiert braucht man einen Maßstab, alles blöd, gekauft, verlogen ist kein Maßstab.


Nachtrag
Also:
Glaubwürdig in Bezug auf was? Einer glaubwürdigeren Presse? Wo ist die? Welche Redaktion?
Abhängig oder unabhängig in Bezug auf was? einer unabhängigeren Presse? Wo ist die? Wer bezahlt die?
.


Mit diesem Maßstab wär ich sehr zufrieden ! Und die " junge Welt " wohl auch.

Übrigens sagt hierzulande der linke Volksmund treffend:

" Der Spiegel ermittelt und BILD ist Zeuge "





Und die "junge Welt" und der "linke Volksmund" (< astreine Formulierung ;-) - sagen die immer "die Wahrheit" und sind von allem "unabhängig"?
.


zuletzt bearbeitet 17.10.2014 14:40 | nach oben springen

#253

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 14:44
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #250



Und zwar die richtige einzige Wahrheit.






Ach so...



Die "abhängige" und "unglaubwürdige" TAZ formuliert das so:


Die Wahrheit


hat drei Grundsätze:

Warum sachlich, wenn es persönlich geht.

Warum recherchieren, wenn man schreiben kann.

Warum beweisen, wenn man behaupten kann.

http://www.taz.de/1/wahrheit/selbstdarstellung/


Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#254

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 14:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #250
In Bezug auf die Wahrheit ! Und zwar die richtige einzige Wahrheit. Ohne Schnörkel, ohne Floskeln, ohne journalistische Anpassungsversuche an die aktuell in der Politik vorgegebene Meinungsrichtung.


Ob die Politik wirklich die Meinungsrichtung vorgibt, ziehe ich mal arg in Zweifel: Du kannst heute (und wahrscheinlich SEHR im Gegensatz zum Gestern) so ziemlich alle Presseerzeugnisse kaufen - von ganz Rechts bis ganz Links. Wer ist also "die Politik", die diese Meinungsrichtung vorgibt? Angie & Co. doch wohl eher nicht.

Weiter: Deine Forderung würde ein nacktes Aufzählen von ZDF (nein, nicht Zweites Deutsches Fernsehen, sondern Zahlen, Daten, Fakten) voraussetzen. Denn jeder, auch wirklich jeder Kommentar spiegelt die Meinung des Kommentators wieder - es sei denn, er weist darauf hin, wie sich (wie z.B. beim Polit-Barometer) sachliche Werte verändert haben.

Ziemlich langweilig, oder?

Beispiele: "Bei den heutigen Kämpfen in der Ost-Ukraine wurden 12 Menschen getötet - 7 Separatisten und 5 Angehörige der Regierungstruppen. Die Zahl der Ebola-Toten in Westafrika hat mittlerweile die 10.000er Marke überschritten. Die IS-Truppen haben ihren Vormarsch weiter fortgesetzt und 25.000 Kurden sind auf der Flucht. Das Wetter von morgen......"

Sind das sie Wahrheiten, die Du gerne hören möchtest?

Nur nebenbei: Ich schaue mir gerne die Nachrichtensendungen auf Euronews 24 an: Der Sender wird von mehr als 20 verschiedenen (außerdeutschen) Rundfunkanstalten betrieben und hat auch nicht die "deutsche Brille" auf. Schon recht interessant, welche Beigträge hierzulande gezeigt werden - und welche nicht.


nach oben springen

#255

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 14:51
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #254


Nur nebenbei: Ich schaue mir gerne die Nachrichtensendungen auf Euronews 24 an: Der Sender wird von mehr als 20 verschiedenen (außerdeutschen) Rundfunkanstalten betrieben und hat auch nicht die "deutsche Brille" auf. Schon recht interessant, welche Beigträge hierzulande gezeigt werden - und welche nicht.



Schon mal eine Alternative.

seaman


Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#256

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 14:58
von Hans | 2.166 Beiträge

" Der Spiegel ermittelt und BILD ist Zeuge "
Und die "junge Welt" und der "linke Volksmund" (< astreine Formulierung ;-) - sagen die immer "die Wahrheit" und sind von allem "unabhängig"?

Mahlzeit, Gemeinde,......
Natürlich nicht, Barbara.
Aber kann es wirklich unabhängigen Journalismus überhaupt geben ? Meiner Meinung nach nicht. Und wenn Journalisten dann doch mal "unabhängig sind" - ist das Produkt ihrer Arbeit dann Wahrheit ? - Doch wohl eher nicht, sondern mehr oder weniger nur eine Beschreibung dessen, was sie gesehen,gehört haben,-oder was ihnen vorgesetzt wurde ?
Zugegebener Weise ist mein Zutrauen zu diesem Berufsstand nicht gerade groß, eher im Gegenteil.
Test für mich : Was schreiben "unabhängige Zeitungen, Journalisten" über ein Gebiet, wo ich mich 100 % auskenne - und wie viele Fehler (Entstellungen, Irrtümer, Märchen usw. nach Wahl) find ich ? Warum soll ich bitte annehmen, das Artikel aus gleicher Quelle , von deren Thema ich keine Ahnung habe, besser, wahrer (gibts das Wort überhaupt ?), richtiger sind ?
Was bleibt da ? - Nur der eigene Kopf. Also -Einschalten die alte Denkbirne. Und wenns noch so schöne Bilder sind !
73, Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
seaman, Heckenhaus und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#257

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 15:01
von Heckenhaus | 5.159 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #253
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #250

Und zwar die richtige einzige Wahrheit.



Ach so...
Die "abhängige" und "unglaubwürdige" TAZ formuliert das so:


Die Wahrheit

hat drei Grundsätze:
Warum sachlich, wenn es persönlich geht.
Warum recherchieren, wenn man schreiben kann.
Warum beweisen, wenn man behaupten kann.
http://www.taz.de/1/wahrheit/selbstdarstellung/


Du brauchst meine Worte nicht in diesem unsinnigen Zusammenhang gebrauchen, denken ohne Voreingenommenheit ist angebrachter.
Das wir völlig unterschiedliche Ansichten zu zahlreichen Themen haben, ist kein Geheimnis, und zu deinem TAZ-Link , du hast vergessen,
diese Zeile mitabzuschreiben :

Zitat
Die Wahrheit

ist die einzige Satire- und Humorseite einer Tageszeitung weltweit.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#258

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 15:17
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Hans im Beitrag #256
" Der Spiegel ermittelt und BILD ist Zeuge "
Und die "junge Welt" und der "linke Volksmund" (< astreine Formulierung ;-) - sagen die immer "die Wahrheit" und sind von allem "unabhängig"?

Mahlzeit, Gemeinde,......
Natürlich nicht, Barbara.
Aber kann es wirklich unabhängigen Journalismus überhaupt geben ? Meiner Meinung nach nicht. Und wenn Journalisten dann doch mal "unabhängig sind" - ist das Produkt ihrer Arbeit dann Wahrheit ? - Doch wohl eher nicht, sondern mehr oder weniger nur eine Beschreibung dessen, was sie gesehen,gehört haben,-oder was ihnen vorgesetzt wurde ?
Zugegebener Weise ist mein Zutrauen zu diesem Berufsstand nicht gerade groß, eher im Gegenteil.
Test für mich : Was schreiben "unabhängige Zeitungen, Journalisten" über ein Gebiet, wo ich mich 100 % auskenne - und wie viele Fehler (Entstellungen, Irrtümer, Märchen usw. nach Wahl) find ich ? Warum soll ich bitte annehmen, das Artikel aus gleicher Quelle , von deren Thema ich keine Ahnung habe, besser, wahrer (gibts das Wort überhaupt ?), richtiger sind ?
Was bleibt da ? - Nur der eigene Kopf. Also -Einschalten die alte Denkbirne. Und wenns noch so schöne Bilder sind !
73, Hans





Nichts anderes habe ich in vielen Beiträgen versucht zu formulieren Hans.
Nein es gibt keinen unabhängigen Journalismus, es gibt überhaupt keine Unabhängigkeit, denn: Wir alle leben in einem System von Bedingungen und Abhängigkeiten und unsere Äußerungen, Einschätzungen, Bewertungen sind immer und prinzipiell Ergebnis unseres persönlichen Hintergrundes. Also auch die der Jouralisten, aber auch die der Leser/Hörer!
Ich bin mit einem grundsätzlichem Kritikvermögen aufgewachsen und frage lieber 25 Mal nach bevor ich etwas bewerte. Und diese meine Bewertung ist dann ein temporäres Ergebnis in einem ganz bestimmten Kontext.
Ich will niemanden haben, der die absolute Wahrheit verkündet, denn die gibt es nicht. Ich will wählen können, vergleichen, einschätzen, diskutieren, das ist ein Prozess, auch was den medialen Konsum angeht.
Aber: ich habe die Wahl - dann wir leben in einem Staat, der das ermöglicht - und das scheint mir das Wichtige zu sein.


Daher: niemand sollte sich abhalten lassen alle möglichen Medien zu nutzen, sie zu kritisieren, sich mit anderen autauschen um zu seinen persönlichen Bewertungen eines bestimten Umstandes zu kommen.

In diesem Thread aber werden tendenziös und einseitig "unsere Medien" bezichtigt, unglaubwürdig und abhängig zu sein. Meine Nachfrage, welche Medien denn nicht den Bedingungen des Marktes und des Zeitgeistes unterliegen werden hier nicht beantwortet.

-------------------------------------------------------

Muss jetzt leider weg :-)


Hans hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.10.2014 15:18 | nach oben springen

#259

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 22:11
von Damals87 | 503 Beiträge

Hallo Barbara,

Zitat
In diesem Thread aber werden tendenziös und einseitig "unsere Medien" bezichtigt, unglaubwürdig und abhängig zu sein. Meine Nachfrage, welche Medien denn nicht den Bedingungen des Marktes und des Zeitgeistes unterliegen werden hier nicht beantwortet.



imho sind Medien, die nicht dem Zwang des "Marktes" (der heiligen Kuh unserer westlichen Gesellschaft) unterliegen, genauso Utopie wie "Demokratie" oder "Sozialismus".
Und "unsere" Medien sind weder besser noch schlechter als andere, sie sind mehr oder weniger alle gleich.
Schalte ich morgens das Radio ein, dann bringen die Nachrichten genau das, das in der Bild steht, die an der Tankstelle liegt. Im Regal der übrige Blätterwald bringt genau das gleiche, in der Zeit oder der Süddeutschen viel langatmiger und moderat linksliberal verbrämt, in FAZ und Welt blumig rechtsliberal verbrämt, viel leeres Wortgeklingel in den Leitartikeln und doch alles dieselbe Soße.

Im www. die Bösewichter.

Glauben kann ich gar keinem. Die Erbse einschalten kann vielleicht helfen.

Weiter oben hast Du einen Maßstab angemahnt.
Ich nehme mir die Freiheit, an unsere Medien den Maßstab ihres eigenen Anspruchs anzulegen. Sie geben sich, im Gegensatz zu den Parteiorganen der Kleinen Hölle, objektiv. Sie nennen sich "unabhängig, überparteilich". Die Berichterstattung gibt sich völlig wertfrei und neutral. Nichts davon ist echt. Wie auch, auch die besten Edelfedern bekommen entweder von Geldgebern Honorar, oder sie befinden sich in Arbeitsverhältnissen, wo sie an der kurzen Leine hängen.

Da gab es einmal einen kleinen Staat, der mußte sich an den eigenen Ansprüchen messen lassen. Ihn gibt es nicht mehr.

Auswählen kann man nicht nur in diesem Staat, sondern fast überall, in nur wenigen Staaten dieses Planeten ist das Abhören von Feindsendern verboten. Nur, was steht zur Wahl?
Früher konnte man wenigstens Ost-Radio und West-Radio addieren und die Summe durch 2 teilen, das Ergebnis kam dann der Realität recht nahe, aber das ist vorbei.

Da bleibt wirklich nur noch die eigene Erbse. Ich schaue kaum noch fern, weil ich auf meinen Blutdruck achten muß.

Grüße aus Hessen


„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ Sören Kierkegaard


Altmark01 und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#260

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 23:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #258

Nein es gibt keinen unabhängigen Journalismus, es gibt überhaupt keine Unabhängigkeit, denn: Wir alle leben in einem System von Bedingungen und Abhängigkeiten und unsere Äußerungen, Einschätzungen, Bewertungen sind immer und prinzipiell Ergebnis unseres persönlichen Hintergrundes. Also auch die der Jouralisten, aber auch die der Leser/Hörer!


Danke, @Barbara - teffender kann man es kaum auf den Punkt bringen.

Aber ich befürchte, dass diese sachliche Analyse für einige "Betonköpfe" hier nicht zugänglich sein wird.


nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 76 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1821 Gäste und 133 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558828 Beiträge.

Heute waren 133 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen