#221

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 16.10.2014 17:14
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von seaman im Beitrag #219
Zitat von Barbara im Beitrag #218
Subjektivität und Glaubwürdigkeit sind nicht per se ein Gegensatz.
.





Nur weil man bei euch in D. eine Zwangsabgabe für die Volksverblödung in Form von GEZ zahlt sollte man doch nicht gleich von Glaubwürdigkeit u.ä. faseln...

seaman



Deine Bemerkung zu meinem Statement erschließt sich mir nicht.

Sperrbrecher schrieb - und darauf bezog ich mich:
"Die Begriffe "glaubwürdig" und "unabhängig" im Zusammenhang mit unseren Medien zu verwenden,
ist doch schon ein Widerspruch in sich.

Jeder Herausgeber, Redakteur und Journalist hat eine persönliche Sicht, die
sich unweigerlich dann auch in seinem Blatt widerspiegelt.
So kann es gar keine objektive Berichterstattung geben und deshalb bleibt
(zumindest für mich) deren Glaubwürdigkeit weitgehend auf der Strecke."

---------------------------

Dass jeder, aber auch wirklich jeder - also auch Journalisten - eine subjektive Sicht hat, ist eine Binsenweisheit oder man weise mir die Existenz desjenigen nach, der im Besitz objektiven Wissen ist.
Die Kritik an den Medien ist ebenfalls subjektiv gefärbt oder nicht?

Subjektivität schließt Glaubwürdigkeit nicht aus, ein gut recherchierender Journalist macht gerade seine subjektive Sicht klar und deutlich vor dem Hintergrund von persönlicher Erfahrung. Wenn das transparent ist, ist es guter und fundierter Journalismus. Wir haben eine Menge solcher Journalisten , die sich darüber hinaus auch höchst selbstkrtisch mit der eingenen Zunft auseinandersetzen.
Der Konsument hat die (höchst subjektive!) Wahl, egal welches Medium er nutzt - und vergleicht im besten Fall.

Jemand der sagt, er sei im Besitz objektiven Wissens ist mir sehr suspekt.
.


zuletzt bearbeitet 16.10.2014 17:15 | nach oben springen

#222

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 16.10.2014 17:30
von Heckenhaus | 5.146 Beiträge

Es gibt duch leider immer wieder Berichterstattungen, bei denen sich nach gewisser Zeit herausstellt, daß schlecht oder überhaupt
nicht recherchiert wurde. Da werden in jüngster Zeit die unterschiedlichsten "Wahrheiten" zur Ukraine, zum Nahostkonflikt im
Gazastreifen, zu den beiden Flugzeugabschüssen bzw -abstürzen, zu 1000 Dingen präsentiert, die sich immer wieder als
Wunschvorstellung oder auch nur als dringend benotigter Titelbericht erweisen, zu dem oft bereits kurz nach Veröffentlichung eine neue
Variante auftaucht.
Wem soll man glauben ? Dem parteiischen Politiker im Interview, dem Journalisten, der das berichtet, was er auch nur gehört hat, den Moderatoren
der Nachrichtensendungen, die alles nochmal aufbereiten, um es dann im staatskontrollierten TV zu verkünden ?
Zum ZDF-Fernsehrat sage ich hier nichts, wurde heute schon erwähnt.

Wer berichtet wirklich ehrlich, objektiv und wahrheitsgetreu ?
Bitte Namen, Presseerzeugnis, Sender nennen, bin für jede Info offen.

.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Ostlandritter und seaman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#223

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 16.10.2014 19:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #222
Es gibt duch leider immer wieder Berichterstattungen, bei denen sich nach gewisser Zeit herausstellt, daß schlecht oder überhaupt nicht recherchiert wurde. Da werden in jüngster Zeit die unterschiedlichsten "Wahrheiten" zur Ukraine, zum Nahostkonflikt im
Gazastreifen, zu den beiden Flugzeugabschüssen bzw -abstürzen, zu 1000 Dingen präsentiert, die sich immer wieder als
Wunschvorstellung oder auch nur als dringend benotigter Titelbericht erweisen, zu dem oft bereits kurz nach Veröffentlichung eine neue
Variante auftaucht.

Ja, das ist leider so. Aber nicht immer und nicht überall und nicht in jedem in welchem Medium auch immer veröffentlichten Beitrag. Das macht halt den Unterschied zwischen gutem und schlechtem Journalismus aus.
Zitat von Heckenhaus im Beitrag #222
Wer berichtet wirklich ehrlich, objektiv und wahrheitsgetreu ?

Niemand. Auch die von mir als recht seriös eingeschätzte "Tagesschau" nicht, denn auch dort wird über Themen, Bilder- bzw. Filmauswahl, Interviewausschnitte und Länge des Beitrags entschieden. Wenn man es negativ sehen will, stellt auch diese (notwendige) Vorauswahl eine Form der Manipulation dar.

Hinzu kommt das, was @Barbara geschrieben hat:
Zitat von Barbara im Beitrag #221
Dass jeder, aber auch wirklich jeder - also auch Journalisten - eine subjektive Sicht hat, ist eine Binsenweisheit oder man weise mir die Existenz desjenigen nach, der im Besitz objektiven Wissen ist.

Dem ist wohl kaum etwas hinzuzufügen.

Aber eine Frage habe ich noch zu dem Kommentar von @seaman : Wie ist denn diese Aussage zu verstehen?
Zitat von seaman im Beitrag #219
Nur weil man bei euch in D. eine Zwangsabgabe für die Volksverblödung in Form von GEZ zahlt sollte man doch nicht gleich von Glaubwürdigkeit u.ä. faseln...

Können wir uns darauf verständigen, dass ein TV-Programm und damit auch die Nachrichten Geld kosten? Ganz besonders dann, wenn es sich um gut recherchierte Nachrichten handelt, bei der die Reporter auch vor Ort waren und nicht vom Schreibtisch aus kommentieren? Und für diese Nachrichten ihre Gesundheit riskieren - oder wie zuletzt gar ihr Leben verlieren?

Wenn wir uns darauf einigen können, dann stellt sich die nächste Frage: Wer bitte schön soll denn das bezahlen? Die Privaten etwa? Wenn Du von denen ein geringeres Maß an Volksverblödung erwartest, dann empfehle ich Dir RTL II. Oder soll die Regierung diese Kosten übernehmen, damit wir wieder eine Art von Staatsrundfunk bekommen? Mit Jubelbildern über die Planübererfüllung bei der Ernteschlacht in der Magdeburger Börde, aber keinem einzigen regierungskritischen Kommentar? Und von denen gibt es reichlich, man muss sie nur sehen wollen.


nach oben springen

#224

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 16.10.2014 20:20
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Kurzer Einwurf @Dandelion ! Ich denke nicht ,daß ich mich irre ,wenn ich sage eine Runfunkgebühr gab es in der DDR auch ! Zehn Mark oder so ?!

Also am Geld lags nicht ,eher an der Einflussnahme der Regierenden ! Und glaub nicht die Privaten sind unabhängig oder frei !

FRITZE


nach oben springen

#225

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 16.10.2014 20:27
von Mike59 | 7.976 Beiträge

Zitat von FRITZE im Beitrag #224
Kurzer Einwurf @Dandelion ! Ich denke nicht ,daß ich mich irre ,wenn ich sage eine Runfunkgebühr gab es in der DDR auch ! Zehn Mark oder so ?!

Also am Geld lags nicht ,eher an der Einflussnahme der Regierenden ! Und glaub nicht die Privaten sind unabhängig oder frei !

FRITZE


Lt. WiKi:

Zitat

In der DDR galten folgende Sätze (pro Monat):
(Rundfunk-Anordnung vom 28. Februar 1986)

Rundfunk 2 Mark
Rundfunk und I. Fernsehprogramm 8 Mark
Rundfunk und I. und II. Fernsehprogramm 10 Mark
Für ein Autoradio waren weitere 0,50 Mark zu entrichten. Zusätzlich war eine „Kulturabgabe“ von 0,05 Mark je gewähltem Satz zu zahlen. Zuständig für den Gebühreneinzug war der Postzeitungsvertrieb. Es konnten dann je Haushalt beliebig viele der entsprechenden Geräte betrieben werden, auch auf Reisen und auf dem Wochenendgrundstück. Lehrlinge, Schüler, Studenten brauchten keine Gebühren zu zahlen, wenn ihre Einkünfte die Leistungen der Sozialfürsorge nicht überschritten. Bestimmten Bürgern (Alters- und Invalidenrenter) konnten auf Antrag die Gebühren erlassen werden.


nach oben springen

#226

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 16.10.2014 20:33
von Barbara (gelöscht)
avatar

Darüber bin ich jetzt echt platt, dass in der DDR Rundfunkgebühren zu bezahlen waren. Wie wurde das gehandhabt? Mehr oder weniger "freiwillig" so wie heute?


zuletzt bearbeitet 16.10.2014 20:34 | nach oben springen

#227

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 16.10.2014 20:49
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #226
Darüber bin ich jetzt echt platt, dass in der DDR Rundfunkgebühren zu bezahlen waren. Wie wurde das gehandhabt? Mehr oder weniger "freiwillig" so wie heute?

Wieder was gelernt !


nach oben springen

#228

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 16.10.2014 21:25
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #222
Bitte Namen, Presseerzeugnis, Sender nennen, bin für jede Info offen.

Wirklich für jede ... na denne. Probier mal www.der-postillon.com


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#229

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 16.10.2014 22:11
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #222
Es gibt duch leider immer wieder Berichterstattungen, bei denen sich nach gewisser Zeit herausstellt, daß schlecht oder überhaupt
nicht recherchiert wurde.
.


Bei der Berichterstattung sollte während des Manipulierens doch wenigstens einigermaßen auf die deutsche Sprache Rücksicht genommen werden !



" Können die Welt.... " ???

Vielleicht meinen die ja : Können die Wälder ?


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#230

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 16.10.2014 22:21
von Barbara (gelöscht)
avatar

Hier wird man auch gut informiert:

"NSA beklagt mangelhafte Rechtschreibung in deutschem E-Mail-Verkehr"

Zum Artikel:

http://dieweltpresse.de/nsa-beklagt-deut...echtschreibung/
.


nach oben springen

#231

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 16.10.2014 22:25
von Sperrbrecher | 1.657 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #230
Hier wird man auch gut informiert:

"NSA beklagt mangelhafte Rechtschreibung in deutschem E-Mail-Verkehr"

Zum Artikel:

http://dieweltpresse.de/nsa-beklagt-deut...echtschreibung/
.

Das kann man auch bei manchen Schreiber hier im Forum beobachten.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#232

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 16.10.2014 22:39
von 94 | 10.792 Beiträge

Na zumindest wiss'mer itzo wer seine Email über's Webinterface http://web.de/fm bearbeitet. Allerdings, seit über einer Stunde ist der Tippfehler auf der Logoutseite dort korrigiert.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#233

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 16.10.2014 22:46
von FRITZE (gelöscht)
nach oben springen

#234

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 16.10.2014 23:09
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #232
Na zumindest wiss'mer itzo wer seine Email über's Webinterface http://web.de/fm bearbeitet. Allerdings, seit über einer Stunde ist der Tippfehler auf der Logoutseite dort korrigiert.


Was ist schon sicher auf dieser Welt ?
Das gleiche Bild mit identischem Fehler gab auch auf gmx.de ,-
ja, wo schreibt der denn nun seine Mails ?


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#235

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 16.10.2014 23:13
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von FRITZE im Beitrag #233
Und was man da so alles findet !

Haste jetzt noch Fragen, wo so manches 'Insiderwissen' herstammt?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#236

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 16.10.2014 23:21
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #235
Zitat von FRITZE im Beitrag #233
Und was man da so alles findet !

Haste jetzt noch Fragen, wo so manches 'Insiderwissen' herstammt?


Nöö !


nach oben springen

#237

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 16.10.2014 23:21
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Insiderwissen ist gut !


zuletzt bearbeitet 16.10.2014 23:22 | nach oben springen

#238

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 11:03
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #223


Aber eine Frage habe ich noch zu dem Kommentar von @seaman : Wie ist denn diese Aussage zu verstehen?
Zitat von seaman im Beitrag #219
Nur weil man bei euch in D. eine Zwangsabgabe für die Volksverblödung in Form von GEZ zahlt sollte man doch nicht gleich von Glaubwürdigkeit u.ä. faseln...

Können wir uns darauf verständigen, dass ein TV-Programm und damit auch die Nachrichten Geld kosten? Ganz besonders dann, wenn es sich um gut recherchierte Nachrichten handelt, bei der die Reporter auch vor Ort waren und nicht vom Schreibtisch aus kommentieren? Und für diese Nachrichten ihre Gesundheit riskieren - oder wie zuletzt gar ihr Leben verlieren?

Wenn wir uns darauf einigen können, dann stellt sich die nächste Frage: Wer bitte schön soll denn das bezahlen? Die Privaten etwa? Wenn Du von denen ein geringeres Maß an Volksverblödung erwartest, dann empfehle ich Dir RTL II. Oder soll die Regierung diese Kosten übernehmen, damit wir wieder eine Art von Staatsrundfunk bekommen? Mit Jubelbildern über die Planübererfüllung bei der Ernteschlacht in der Magdeburger Börde, aber keinem einzigen regierungskritischen Kommentar? Und von denen gibt es reichlich, man muss sie nur sehen wollen.




Wir reden aneinander vorbei.
TV und Nachrichten kosten Geld.Ohne Frage.
Also sind diese eine Ware und ich möchte selber darüber entscheiden ob ich diese erwerbe/bezahle.Das gerade dann,wenn ich das Empfinden habe,dass es sich nicht um gut recherchierte Meldungen und um qualifizierte Reporter handelt.
Mehr nicht.

seaman


zuletzt bearbeitet 17.10.2014 11:06 | nach oben springen

#239

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 11:25
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Ich gestehe ich schaue mir immer noch politische Sendungen im deutschen Verdummungs-Fernsehen an und habe den Spiegel im Abo.
Bin ich jetzt tatsächlich saublöd?
Diejenigen die z.B. besser russisch können oder halt im Internetz die wahren Weisheiten finden können dann also für sich beanspruchen gegenüber der hirnlosen Masse die Lufthoheit in Sachen Nichtblödheit zu besitzen?
Ich frage mich auch ob die Masse der Jurnalisten die für die Staats-Knebel-Medien arbeiten sich wirklich bewusst sind was sie anrichten indem sie die Hirne eines ganzen Volkes politisch auf Null schalten.


zuletzt bearbeitet 17.10.2014 11:35 | nach oben springen

#240

RE: Re: Wie glaubwürdig und unabhängig sind unsere Medien ?

in Themen vom Tage 17.10.2014 11:41
von Paramite | 414 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #239

Ich frage mich auch ob die Masse der Jurnalisten die für die Staats-Knebel-Medien arbeiten sich wirklich bewusst sind was sie anrichten indem sie die Hirne eines ganzen Volkes politisch auf Null schalten.


Diese Frage ist verdammt wichtig.
Durch solche Medien, wird der Hass auf ein ganzen Volk geschürt bzw werden Völker in den Krieg getrieben.


Wenn du zu viel säufst, geht die Leber am Alkohol kaputt. Wenn du zu viel rauchst, haut's die Lunge auseinander. Aber das Hirn lässt sich mit allem Blödsinn füllen – es bleibt schmerzfrei! Richard Rogler

Alt werden und dumm bleiben, das ist ein richtiges Kunststück! Hans Kasper
Damals87 und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
29 Mitglieder und 90 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2952 Gäste und 161 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558302 Beiträge.

Heute waren 161 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen