#1

Fahrt in den Heimaturlaub in Uniform ( im Interzonenzug ?)

in Grenztruppen der DDR 19.07.2013 22:15
von Wossi EK 83 1 | 59 Beiträge

Das Thema Urlaubsheimfahrten zu DDR- Zeiten mit der DR will ich nicht aufmachen, daran haben wir nicht die besten Erinnerungen!

Zeit war bekanntlich damals schon knapp, die Fahrwege weit, die Züge voll...

Gab es für die Ab- und Anreise ( Kaserne- Heimatort ) in Uniform ( der GT der DDR ) eine besondere Regelung bezüglich Fahrten in den sogenannten Interzonenzügen?

Sie waren ja nach meinem Wissen komfortabel, schnell und auch relativ pünktlich. Gerade für Militärangehörige aus dem Süden der DDR ( Bezirke Suhl, Erfurt und Gera ) wäre ein solcher Zug ja eine echte Alternative in Richtung Norden gewesen. Nur kam er eben von Frankfurt/ a. Main, Bebra nach Gerstungen und Eisenach zur Weiterfahrt nach...

Wurde eine solche Genehmigung auf dem Urlaubsschein vermerkt? Ich selbst habe als Angehöriger der NVA diese Genehmigung mehrfach erhalten, musste aber zuvor die Zug- Nummer und die Fahrstrecke von bis angeben. ( Kursbuch der DR)

Wossi


nach oben springen

#2

RE: Fahrt in den Heimaturlaub in Uniform ( im Interzonenzug ?)

in Grenztruppen der DDR 19.07.2013 23:25
von Schmiernippel | 244 Beiträge

Die Genehmigung, mit dem Interzonenzug zu fahren erhielten wir nie, zumindest nicht als UaZ. Wir sind mit dem Bummelzug von Marienborn nach Magdeburg gefahren. Wenn wir Glück hatten und die richtigen Zugbegleiter fanden, durften wir für ne Schachtel Zigaretten und manchmal ne kleine Braune im Dienstabteil von Magdeburg nach Halle mitfahren. Das ging aber nur, wenn der Zoll und PKE in Magdeburg den Zug bereits verlassen hatte, die übrigens in Marienborn zur Kontrolle in diesen Zug einstiegen.
Gruß Schmiernippel



nach oben springen

#3

RE: Fahrt in den Heimaturlaub in Uniform ( im Interzonenzug ?)

in Grenztruppen der DDR 20.07.2013 11:50
von Gohrbi | 566 Beiträge

Ich bin ab 73 bis 75 (UaZ) von Neubrandenburg nach Eisenach viele male mit den D-Zügen mit Kurswagen gefahren.
Immer in Uniform und mit dem Vermerk auf dem Urlaubsschein "Benutzung internationaler Züge gestattet"

Bin nur einmal in Oranienburg rausgeflogen, weill ich den Vermerk nicht drin hatte und es war die 1. Fahrt und Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.


nach oben springen

#4

RE: Fahrt in den Heimaturlaub in Uniform ( im Interzonenzug ?)

in Grenztruppen der DDR 20.07.2013 11:55
von Harzwanderer | 2.922 Beiträge

Das ist ja eigenartig, dass sich hier im Zug Angehörige der bewaffneten Organe mit Westlern mischen durften. Habe selbst nie sowas gesehen.
In DDR-Kneipen habe ich es seinerzeit erlebt, dass Uniformierte sogar direkt den Tisch verliessen, wenn man als Westler dazu platziert wurde, weil die sich das offenbar nicht leisten wollten oder durften.

In den Berliner Transitzügen blieb sogar das DDR-Kontrollpersonal, bis auf die eigentliche Kontrolle, in eigenen Abteilen bzw. gegenüber im Gang davor. Die schienen außerdem während der Fahrt aus dem offenen Fenster den eigenen Zug ständig zu beobachten. Auf allen Bahnsteigen, an denen man vorbeifuhr, stand Trapo und die waren solange für Normalbürger gesperrt. Im Normalfall wurde man also systematisch separiert.


zuletzt bearbeitet 20.07.2013 12:10 | nach oben springen

#5

RE: Fahrt in den Heimaturlaub in Uniform ( im Interzonenzug ?)

in Grenztruppen der DDR 20.07.2013 12:35
von Mike59 | 7.942 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #4
Das ist ja eigenartig, dass sich hier im Zug Angehörige der bewaffneten Organe mit Westlern mischen durften. Habe selbst nie sowas gesehen.
In DDR-Kneipen habe ich es seinerzeit erlebt, dass Uniformierte sogar direkt den Tisch verliessen, wenn man als Westler dazu platziert wurde, weil die sich das offenbar nicht leisten wollten oder durften.

In den Berliner Transitzügen blieb sogar das DDR-Kontrollpersonal, bis auf die eigentliche Kontrolle, in eigenen Abteilen bzw. gegenüber im Gang davor. Die schienen außerdem während der Fahrt aus dem offenen Fenster den eigenen Zug ständig zu beobachten. Auf allen Bahnsteigen, an denen man vorbeifuhr, stand Trapo und die waren solange für Normalbürger gesperrt. Im Normalfall wurde man also systematisch separiert.

Ich bin jetzt nicht so der Eisenbahnversteher, gibt es zwischen "Interzonenzug" und "Transitzug" nicht einen Unterschied?


nach oben springen

#6

RE: Fahrt in den Heimaturlaub in Uniform ( im Interzonenzug ?)

in Grenztruppen der DDR 20.07.2013 12:36
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #4

In den Berliner Transitzügen blieb sogar das DDR-Kontrollpersonal, bis auf die eigentliche Kontrolle, in eigenen Abteilen bzw. gegenüber im Gang davor. Die schienen außerdem während der Fahrt aus dem offenen Fenster den eigenen Zug ständig zu beobachten.


Das mit der Beobachtung des Zuges am offenen Fenster hatte schon seinen Sinn, wie ich ledivoll erfahren durfte. Im September 1975 bin ich mit dem Transitzug nach Berlin gefahren, und weil das Wetter so schön war, habe ich mich zum Rauchen in den Gang ans offene Fenster gestellt. Immer mal nen Blick rausgeworfen und gesehen, das drei Wagen vorne der Ausguck besetzt war, aber nichts weiter dabei gedacht.

Nun gut - Zigarette war zuende, also die Kippe aus dem Fenster geworfen. War wirklich unglaublich, wie schnell der Ausguck bei mir aufgetaucht ist und mich um 10 DM erleichtert hat.

Gruss

icke



nach oben springen

#7

RE: Fahrt in den Heimaturlaub in Uniform ( im Interzonenzug ?)

in Grenztruppen der DDR 20.07.2013 12:39
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #5

Ich bin jetzt nicht so der Eisenbahnversteher, gibt es zwischen "Interzonenzug" und "Transitzug" nicht einen Unterschied?


Wenn ich mich nicht täusche, hatten wir das Thema schon mal. Kurz gesagt haben die Transitzüge die DDR durchfahren, lediglich mit einem Halt bei der Einreise, zb. in Marienborn, wo das Kontrollpersonal zustieg, und dann wieder in Griebnitzsee, wo sie wieder ausstiegen. Im Gegensatz dazu haben die Interzonenzüge auch auf normalen DDR-Bahnhöfen gehalten, im angeführten Streckenbeispiel zb. in Magdeburg.

Gruss

icke



Mike59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Fahrt in den Heimaturlaub in Uniform ( im Interzonenzug ?)

in Grenztruppen der DDR 20.07.2013 12:40
von Harzwanderer | 2.922 Beiträge

September 75? Fuhren die damals nicht noch mit Dampfloks im Transitverkehr? Jedenfalls gab es noch lange und flächendeckend Brandschutzstreifen in allen Wäldern neben den Gleisen (solche maschinell angelegten, geharkten Doppel-Sandwege mit einer dritten Sandspur im Zickzack dazwischen). Da dürfte eine Fluppe nicht unbedingt den Unterschied gemacht haben.


zuletzt bearbeitet 20.07.2013 12:56 | nach oben springen

#9

RE: Fahrt in den Heimaturlaub in Uniform ( im Interzonenzug ?)

in Grenztruppen der DDR 20.07.2013 12:45
von icke46 | 2.593 Beiträge

Naja, ich muss dazu sagen, der Trapo-Mann, der zum kassieren kam, hatte nach meinem Eindruck zu viele Western gesehen - war ein Auftritt nach Sheriff-Art. Nur kannst Du in der Situation wohl nicht viel machen und diskutieren, sondern nur die 10 DM rausrücken. Ich muss allerdings sagen, dass ich die Gebührenquittung dann von dem Vorgesetzten des Sheriffs erhalten habe, und der mich ganz sachlich daran erinnert hat, dass kurz vorher, im August, in Niedersachsen die grossen Waldbrände waren und dass deshalb so ein Verhalten nicht in Ordnung ist.

Das hat mich dann mit der Angelegenheit wieder ein bisschen versöhnt - auch wenn man sich natürlich trotzdem ärgert; waren doch 10 DM damals für mich als Lehrling ne Menge Holz.

Gruss

icke



nach oben springen

#10

RE: Fahrt in den Heimaturlaub in Uniform ( im Interzonenzug ?)

in Grenztruppen der DDR 20.07.2013 12:56
von Gohrbi | 566 Beiträge

...solange wir noch die V180 hatten, kamen vor die Interzonenzüge 1 oder 2 Dampfloks der serie 01 und auch andere.
Später kam die V 130 (russisch) davor, weil die stärker war als unsere 180. Jedenfalls über Eisenach - Gerstungen.

Die "Interzonenzüge" waren normale D - Züge aus oder in Richtung West auch für jeden DDR Bürger nutzbar.
Zumindest bis Eisenach, wer nach Gerstungen weiter wollte mußte den P - Zug nehmen.
Die "Transitzüge" waren nur von der BRD nach WB nutzbar. Das war für uns tabu. Da stand auch mehr Trapo auf dem Bahnsteig, falls ein solcher wegen Verspätungsproblemen am normalen Bahnsteig hielt. Verlassen mußte Otto - Normalverbraucher den Bahnsteig deswegen aber nicht.

Ansonsten stand IMMER Trapo auf dem Bahnsteig wenn ein "Interzonenzug" am Bahnsteig war. Im D-Zug war Trapo bei Endhalt in Eisenach
in der Regel ab Gotha, bei P-Zügen stiegen sie für Kontrollen in Fröttstedt zu. In Eisenach verkrümelte sich bei Einfahrt von "IZ" die Trapo nach unten in die Bahnsteigunterführung und kontrollierte verdächtige Gesichter dort unten.


Harzwanderer, thomas 48 und ZoniJo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Fahrt in den Heimaturlaub in Uniform ( im Interzonenzug ?)

in Grenztruppen der DDR 20.07.2013 13:03
von Gohrbi | 566 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #4
Das ist ja eigenartig, dass sich hier im Zug Angehörige der bewaffneten Organe mit Westlern mischen durften. Habe selbst nie sowas gesehen.
In DDR-Kneipen habe ich es seinerzeit erlebt, dass Uniformierte sogar direkt den Tisch verliessen, wenn man als Westler dazu platziert wurde, weil die sich das offenbar nicht leisten wollten oder durften.

In den Berliner Transitzügen blieb sogar das DDR-Kontrollpersonal, bis auf die eigentliche Kontrolle, in eigenen Abteilen bzw. gegenüber im Gang davor. Die schienen außerdem während der Fahrt aus dem offenen Fenster den eigenen Zug ständig zu beobachten. Auf allen Bahnsteigen, an denen man vorbeifuhr, stand Trapo und die waren solange für Normalbürger gesperrt. Im Normalfall wurde man also systematisch separiert.


Wir Uniformierten waren angehalten etwas weiter vom "Kurswagen" unseren Platz zu suchen. Wenn der Zug voll war, das war er sehr oft, war mir das wurscht. Das ich einen Tisch, wegen Westler, verlassen habe, kann ich mich nicht erinnern. In der "Mitropa" in Eisenach oder Erfurt konnte das schon mal passieren. Wenn ich merkte, dass die Trapo beim Blick auf unserem Tisch länger verweilte habe ich ne Meldung über mein "klassenmäßig" korrektes Verhalten abgesetzt und gut wars.
Die Beobachtung des "Transitbegleitpersonals" war wohl Routine...es könnte ja ein Westler der Verwandtschaft was aus dem Zug zuwerfen......


Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.07.2013 13:04 | nach oben springen

#12

RE: Fahrt in den Heimaturlaub in Uniform ( im Interzonenzug ?)

in Grenztruppen der DDR 20.07.2013 13:05
von Harzwanderer | 2.922 Beiträge

Im Berliner-Transitverkehr gab es WIMRE noch Ostern 1980 (oder sogar 81?) einzelne Züge mit 01-Bespannung. Das waren Saalfelder 01.5 von und nach München (bis Probstzella).

http://www.youtube.com/watch?v=vmXFehKMqcY


Gohrbi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.07.2013 13:09 | nach oben springen

#13

RE: Fahrt in den Heimaturlaub in Uniform ( im Interzonenzug ?)

in Grenztruppen der DDR 20.07.2013 13:19
von Gohrbi | 566 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #12
Im Berliner-Transitverkehr gab es WIMRE noch Ostern 1980 (oder sogar 81?) einzelne Züge mit 01-Bespannung. Das waren Saalfelder 01.5 von und nach München (bis Probstzella).

http://www.youtube.com/watch?v=vmXFehKMqcY


...ja und bei uns meist Erfurt bis Bebra....


nach oben springen

#14

RE: Fahrt in den Heimaturlaub in Uniform ( im Interzonenzug ?)

in Grenztruppen der DDR 20.07.2013 13:24
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von Gohrbi im Beitrag #13
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #12
Im Berliner-Transitverkehr gab es WIMRE noch Ostern 1980 (oder sogar 81?) einzelne Züge mit 01-Bespannung. Das waren Saalfelder 01.5 von und nach München (bis Probstzella).

http://www.youtube.com/watch?v=vmXFehKMqcY


...ja und bei uns meist Erfurt bis Bebra....



Ja, beliebtes Fotomotiv
An alle Eisenbahner und Fans der selbigen.
Theo


nach oben springen

#15

RE: Fahrt in den Heimaturlaub in Uniform ( im Interzonenzug ?)

in Grenztruppen der DDR 20.07.2013 13:26
von passport | 2.627 Beiträge

Zitat von Schmiernippel im Beitrag #2
Die Genehmigung, mit dem Interzonenzug zu fahren erhielten wir nie, zumindest nicht als UaZ. Wir sind mit dem Bummelzug von Marienborn nach Magdeburg gefahren. Wenn wir Glück hatten und die richtigen Zugbegleiter fanden, durften wir für ne Schachtel Zigaretten und manchmal ne kleine Braune im Dienstabteil von Magdeburg nach Halle mitfahren. Das ging aber nur, wenn der Zoll und PKE in Magdeburg den Zug bereits verlassen hatte, die übrigens in Marienborn zur Kontrolle in diesen Zug einstiegen. Gruß Schmiernippel



Du meinst bestimmt die MA der Trapo. PKE und Zoll haben ja in den Bummelzügen keine Kontrolle durchgeführt.


passport


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Fahrt in den Heimaturlaub in Uniform ( im Interzonenzug ?)

in Grenztruppen der DDR 20.07.2013 13:46
von Harzwanderer | 2.922 Beiträge

Bis wann wurde in der DDR eigentlich noch offiziell von "Interzonenzug" gesprochen? Habt Ihr das noch so genannt? Stand das Wort noch so in Eurer Erlaubnis? Das Allgemeinere "Züge des Internationalen Verkehrs" kenne ich nur noch.


zuletzt bearbeitet 20.07.2013 13:47 | nach oben springen

#17

RE: Fahrt in den Heimaturlaub in Uniform ( im Interzonenzug ?)

in Grenztruppen der DDR 20.07.2013 14:36
von Gohrbi | 566 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #16
Bis wann wurde in der DDR eigentlich noch offiziell von "Interzonenzug" gesprochen? Habt Ihr das noch so genannt? Stand das Wort noch so in Eurer Erlaubnis? Das Allgemeinere "Züge des Internationalen Verkehrs" kenne ich nur noch.


...gesprochen?...kenn ich nur so....
...geschrieben stand wohl, wenn ich mich recht erinnere..."grenzüberschreitender Verkehr"...aber belehrt mich...so lane her...


nach oben springen

#18

RE: Fahrt in den Heimaturlaub in Uniform ( im Interzonenzug ?)

in Grenztruppen der DDR 20.07.2013 14:50
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von Gohrbi im Beitrag #17
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #16
Bis wann wurde in der DDR eigentlich noch offiziell von "Interzonenzug" gesprochen? Habt Ihr das noch so genannt? Stand das Wort noch so in Eurer Erlaubnis? Das Allgemeinere "Züge des Internationalen Verkehrs" kenne ich nur noch.


...gesprochen?...kenn ich nur so....
...geschrieben stand wohl, wenn ich mich recht erinnere..."grenzüberschreitender Verkehr"...aber belehrt mich...so lane her...



Belehren ? Nee, höchstens hinweisen...aber ich weiss es auch nicht mehr so genau......denke Du liegst richtig.


xxx
nach oben springen

#19

RE: Fahrt in den Heimaturlaub in Uniform ( im Interzonenzug ?)

in Grenztruppen der DDR 20.07.2013 15:05
von Gohrbi | 566 Beiträge

Zitat von silberfuchs60 im Beitrag #18
Zitat von Gohrbi im Beitrag #17
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #16
Bis wann wurde in der DDR eigentlich noch offiziell von "Interzonenzug" gesprochen? Habt Ihr das noch so genannt? Stand das Wort noch so in Eurer Erlaubnis? Das Allgemeinere "Züge des Internationalen Verkehrs" kenne ich nur noch.


...gesprochen?...kenn ich nur so....
...geschrieben stand wohl, wenn ich mich recht erinnere..."grenzüberschreitender Verkehr"...aber belehrt mich...so lane her...



Belehren ? Nee, höchstens hinweisen...aber ich weiss es auch nicht mehr so genau......denke Du liegst richtig.


...auf meinem Urlaubsschein für Dankmarshausen stand mal :
"Berechtigt zum Betreten des Grenzgebietes" UND
"Benutzung von Zügen im grenzüberschreitenden Verkehr erlaubt"


Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Fahrt in den Heimaturlaub in Uniform ( im Interzonenzug ?)

in Grenztruppen der DDR 20.07.2013 15:16
von schulzi | 1.756 Beiträge

Wir Leipziger bekammen die Belehrung automatisch ,der Hauptfeld meinte ihr fahrt ab Schönefeld sowie so mit dem ersten Zug der kommt


nach oben springen



Besucher
7 Mitglieder und 43 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 69 Gäste und 15 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557099 Beiträge.

Heute waren 15 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen