#1

Vom der PKE zum Bundesgrenzschutz

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.07.2013 16:43
von Schlutup | 4.101 Beiträge

Moin Moin!



Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Vom der PKE zum Bundesgrenzschutz

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.07.2013 17:51
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Jau Schlutup, diese Fälle hatten wir in Warnemünde auch. Dort war bei der PKE ein Leutnant, der tat sich bei PKW Kontrollen durch halbe Kniebeugen zum ins Fahrzeug sehen immer etwas wichtig. Intern bei uns an Bord der Fähre "Leutnant Wichtig". Am 03.Oktober 1990 kam er stolz wie ein Spanier aus dem Abfertigungsgebäude -- in BGS Uniform. Habe ein Foto von ihm, mir gehts aber so wie Dir, der Scanner funktioniert nur bis Windows 98. Werde demnächst das Foto mal einscannen und dann erscheint es hier in einem Beitrag.
Peter, der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
nach oben springen

#3

RE: Vom der PKE zum Bundesgrenzschutz

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.07.2013 18:16
von ABV | 4.202 Beiträge

Hallo!
Der Beitrag über die übernommenen PKE-Angehörigen ist ja mittlerweile gute zweiundzwanzig Jahre alt. Mir sind einige frühere PKE-Mitarbeiter bekannt, die in den BGS-Dienst übernommen wurden. Und auch heute noch dabei sind. Intern galten die PKE-Leute beim BGS, als absolute Spezialisten. Mir hat mal ein BGSler, der damals für die Übernahme ehemaliger "DDR-ler" in den Bundesgrenzschutz mit verantwortlich war, gesagt: " Wir hätten gerne noch mehr PKE-Leute übernommen. Das war aber politisch nicht durchsetzbar." Für den Polizeidienst erschienen ihm die Passkontrolleure weitaus geeigneter, als frühere Berufssoldaten. Darüber kann man sicher trefflich streiten. Tatsache ist jedoch, dass der Bundesgrenzschutz in den Jahren nach der Wiedervereinigung, durchaus von den Erfahrungen der übernommenen PKE-Mitarbeiter profitierte.
Übrigens galt ein Passstempel der DDR, als Beweis für die Echtheit des Reisepasses. Wenn die PKE eine eventuelle Passfälschung nicht entdeckten, wer dann?
Was den im Film angesprochenen " sozialistischen Wettbewerb im Festnehmen" angeht: Solchen Schwachsinn sollte man nicht allzu ernst nehmen. In der DDR wurde sich für alles Mögliche bzw Unmögliche verpflichtet. Wie kann man sich denn verpflichten, drei Festnahmen am Tag durchzuführen? Schwerwiegende Verstöße, die eine Festnahme rechtfertigen, kann man nicht planen. Es gibt Tage, an denen passiert so gut wie nichts. Während an anderen Tagen, " die Luft brennt". Ok, in der DDR mit ihrem Wettbewerbswahn waren solche Rituale, wie diese unsinnigen Verpflichtungen, durchaus an der Tagesordnung. Aber wie gesagt, richtig ernst genommen hat so etwas schon damals kaum jemand.
Dem jungen Passkontrolleur, der schon zu DDR-Zeiten am Grenzübergang Schönberg gestanden haben soll, konnte man die innere Aufregung deutlich ansehen. Das war blanke Existenzangst!

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


Bugsy hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Vom der PKE zum Bundesgrenzschutz

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.07.2013 18:20
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #3
Hallo!
Mir hat mal ein BGSler, der damals für die Übernahme ehemaliger "DDR-ler" in den Bundesgrenzschutz mit verantwortlich war, gesagt: " Wir hätten gerne noch mehr PKE-Leute übernommen. Das war aber politisch nicht durchsetzbar." Gruß Uwe


ABV,

diese Aussagen / Auffassungen gab es auch von anderen Stellen im bezug auf die Mitarbeiter des MfS. Dies betraf nicht nur die PKE.


nach oben springen

#5

RE: Vom der PKE zum Bundesgrenzschutz

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.07.2013 18:26
von ABV | 4.202 Beiträge
nach oben springen

#6

RE: Vom der PKE zum Bundesgrenzschutz

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.07.2013 18:27
von Bugsy | 454 Beiträge

Was ist eigentlich so verwerflich daran, solche Spezialisten weiter zu beschäftigen? Sie habe vor der Wende kontrolliert und dann nach der Wende auch noch. Das sind doch genau die richtigen Leute, die ihre jahrelange Erfahrung mit einbringen können, und nicht erst ausgebildet werden müssen. Eine “win-win“ Situation, würde ich sagen.

Weitaus verwerflicher finde ich, dass die Briten/Amis nach dem Zweiten Weltkrieg in Vietnam (ehemals Indochina) die ganzen inhaftierten japanischen Soldaten freigelassen haben und dann bewaffnet, damit sie im Kampf gegen die Viet-Minh eingesetzt werden konnten. Noch dazu haben die Wessis Tausende ehemalige Adolf-Nazis gleich nach dem Krieg beschäftigt, aber das scheint in Ordnung zu sein.

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Vom der PKE zum Bundesgrenzschutz

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.07.2013 19:11
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Es sind gute Jobs, Beamtenjobs mit Pension. Diese Jobs hätte man auch gut anderen, normalen Ost-Arbeitslosen geben können, vielleicht sogar bevorzugt Leuten, die einst politisch in DDR-Haft saßen.

Fachlich ist es für mich auch die Frage, ob diese Leute genau so kontrollieren, wie westliches Grenzpersonal. M.E. müssen PKE-Leute eher noch mehr umgeschult werden, als ein unvorbereiteter Normalbürger.

Und das Wichtigste ist die Vertrauensfrage: Man hat ja gesehen, wie wenig die wirklich überprüft wurden. Kann man denen Vertrauen, wie man jedem BGS/BPol-Angehörigen vertrauen können sollte?


connies9, exDieter1945 und LEGO haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Vom der PKE zum Bundesgrenzschutz

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.07.2013 19:16
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #7
Fachlich ist es für mich auch die Frage, ob diese Leute genau so kontrollieren, wie westliches Grenzpersonal. M.E. müssen PKE-Leute eher noch mehr umgeschult werden, als ein unvorbereiteter Normalbürger.





Kannst Du überhaupt die FACHLICHE Ausbildung der PKE einschätzen ?


nach oben springen

#9

RE: Vom der PKE zum Bundesgrenzschutz

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.07.2013 19:19
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Ich habe schon viele Grenzen passiert und wurde als (stets völlig regeltreuer) "Kunde" sehr unterschiedlich behandelt.


zuletzt bearbeitet 11.07.2013 19:20 | nach oben springen

#10

RE: Vom der PKE zum Bundesgrenzschutz

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.07.2013 19:21
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #9
Ich habe schon viele Grenzen passiert und wurde als (stets völlig regeltreuer) "Kunde" sehr unterschiedlich behandelt.



Das war doch nicht die Frage !


nach oben springen

#11

RE: Vom der PKE zum Bundesgrenzschutz

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.07.2013 19:27
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

So ein PKE-Genosse und Offizier des MfS an einem Grenzübergang ist eine absolute Vertrauensperson der SED (und deren Mitglied) gewesen, um vor allem deren Grenzen mit allen Mitteln "sauber" von Flüchtlingen zu halten.
Das ist mit den fachlichen Anforderungen im polizeilichen Grenzbetrieb eines normalen Landes nicht zu vergleichen.


nach oben springen

#12

RE: Vom der PKE zum Bundesgrenzschutz

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.07.2013 19:29
von Mike59 | 7.944 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #7
Es sind gute Jobs, Beamtenjobs mit Pension. Diese Jobs hätte man auch gut anderen, normalen Ost-Arbeitslosen geben können, vielleicht sogar bevorzugt Leuten, die einst politisch in DDR-Haft saßen.

Ja, wo du recht hast , hast du eben Recht - ab 1989 konnte sich jeder der wollte bewerben. Wer's drauf hatte wurde auch genommen.

Zitat
Fachlich ist es für mich auch die Frage, ob diese Leute genau so kontrollieren, wie westliches Grenzpersonal. M.E. müssen PKE-Leute eher noch mehr umgeschult werden, als ein unvorbereiteter Normalbürger.

Wer lesen kann ist echt im Vorteil.

Zitat
Intern galten die PKE-Leute beim BGS, als absolute Spezialisten. Mir hat mal ein BGSler, der damals für die Übernahme ehemaliger "DDR-ler" in den Bundesgrenzschutz mit verantwortlich war, gesagt [:/quote] Die Aussage kenne ich so auch. Nebenbei gibt es nicht viele ehem. PKEler bei der Bundespolizei.
[quote]Und das Wichtigste ist die Vertrauensfrage: Man hat ja gesehen, wie wenig die wirklich überprüft wurden. Kann man denen Vertrauen, wie man jedem BGS/BPol-Angehörigen vertrauen können sollte?

Woher du diese Info zur Überprüfung hast, würde mich mal interessieren.


nach oben springen

#13

RE: Vom der PKE zum Bundesgrenzschutz

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.07.2013 19:29
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Spielt keine Rolle die fachliche Ausbildung der PKE Leute in der DDR.
Ausschlaggebend ist die loyale Einstellung zum Staat und Grundgesetz.
Ich möchte keinen Polizisten oder BGS Mann , der dem Staat und seinen Gesetzen gegenüber feindselig eingestellt ist.


nach oben springen

#14

RE: Vom der PKE zum Bundesgrenzschutz

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.07.2013 19:30
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Zitat
Woher du diese Info zur Überprüfung hast, würde mich mal interessieren.


Beitrag 1.


zuletzt bearbeitet 11.07.2013 19:30 | nach oben springen

#15

RE: Vom der PKE zum Bundesgrenzschutz

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.07.2013 19:31
von RudiEK89 | 1.950 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #11
So ein PKE-Genosse und Offizier des MfS an einem Grenzübergang ist eine absolute Vertrauensperson der SED (und deren Mitglied) gewesen, um vor allem deren Grenzen mit allen Mitteln "sauber" von Flüchtlingen zu halten.
Das ist mit den fachlichen Anforderungen im polizeilichen Grenzbetrieb eines normalen Landes nicht zu vergleichen.

Wer wollte denn über einen offiziellen Grenzübergang flüchten?
Jetzt übertreibst du aber, was die Weiterbeschäftigung der PKE anbetrifft.


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#16

RE: Vom der PKE zum Bundesgrenzschutz

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.07.2013 19:32
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Hast Du Beitrag 1 nicht gesehen?


nach oben springen

#17

RE: Vom der PKE zum Bundesgrenzschutz

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.07.2013 19:33
von Mike59 | 7.944 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #14

Zitat
Woher du diese Info zur Überprüfung hast, würde mich mal interessieren.

Beitrag 1.


Asso - dachte hast richtige persönlich gesammelte Erlebnisse zu bieten. Also nichts, nur vorgekautes wieder gegeben. Schade.


Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Vom der PKE zum Bundesgrenzschutz

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.07.2013 19:35
von Kurt | 933 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #13
Spielt keine Rolle die fachliche Ausbildung der PKE Leute in der DDR.
Ausschlaggebend ist die loyale Einstellung zum Staat und Grundgesetz.
Ich möchte keinen Polizisten oder BGS Mann , der dem Staat und seinen Gesetzen gegenüber feindselig eingestellt ist.


Hallo Schnatterinchen,

Hättest Du den letzten Satz auch vor 25 Jahren geschrieben?
Dafür hättest Du eventuell eine Extraspalte im "Neuen Deutschland" bekommen.
So viel Vaterlandsliebe..... Ich bin sehr stolz auf Dich.


nach oben springen

#19

RE: Vom der PKE zum Bundesgrenzschutz

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.07.2013 19:36
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Ich beziehe mich auf das hier zur Diskussion gestellte Eingangsthema. Außerdem gibt es viele Beispiele aus anderen Bereichen, wo bis heute gar nicht überprüft wurde. (Die nenne ich aber hier nicht)
Viele Leute mit Belastung sind auch einfach richtig in den Westen umgezogen, wo auch fast nie gefragt wurde.


nach oben springen

#20

RE: Vom der PKE zum Bundesgrenzschutz

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.07.2013 19:36
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #15
Zitat von Harzwanderer im Beitrag #11
So ein PKE-Genosse und Offizier des MfS an einem Grenzübergang ist eine absolute Vertrauensperson der SED (und deren Mitglied) gewesen, um vor allem deren Grenzen mit allen Mitteln "sauber" von Flüchtlingen zu halten.
Das ist mit den fachlichen Anforderungen im polizeilichen Grenzbetrieb eines normalen Landes nicht zu vergleichen.

Wer wollte denn über einen offiziellen Grenzübergang flüchten?
Jetzt übertreibst du aber, was die Weiterbeschäftigung der PKE anbetrifft.



Mann / Frau konnte es z.B. mit gefälschten Dokumenten probieren ....

Auch waren ja die Aufgaben der PKE etwas umfangreicher .


zuletzt bearbeitet 11.07.2013 19:39 | nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 70 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1561 Gäste und 124 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557201 Beiträge.

Heute waren 124 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen