#141

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 10.07.2013 19:01
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #139
Zitat von grenzgänger81 im Beitrag #137
Macht ja richtig Spass hier !

und ich ärgere mich sehr,das ich dieses Thema reingestellt habe
Lutze


Lutze, nicht ärgern, war interessant und recht aufschlussreich


94 und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.07.2013 19:02 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#142

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 10.07.2013 19:06
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #136
Also gut für Dich im Klartext, bei Deinem Geseihere ballt sich mir die Hand am rechten Unterarm zur Faust und ich unterdrücke den Wunsch, Dir voll eine auf die Zwölfe zu hauen. Klaut selbst wie ein [...] und mach hier dann einen auf Ostvolksdeutsch. Ist eine F63.2 überhaupt heilbar? Und nun unterdrücke ich dann doch lieber ganz schnell den aufkommenden Brechreiz.

Klar genug?!

Und in Zukunft möchte ich dann doch lieber wieder solche undiplomatischen Äußerungen unterlassendürfen und auch nicht zur zwischen den Zeilen schreiben, sonder auch lesen dürfen. Danke *zurückzwinker*



Erzähl mal, was ist das, was ganz schlimmes?


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#143

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 10.07.2013 19:14
von buschgespenst | 625 Beiträge

F63.2 Pathologisches Stehlen [Kleptomanie].

bernd


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#144

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 10.07.2013 19:16
von Rostocker | 7.725 Beiträge

Hier kann jeder Doktor-noch seine zweite Doktorarbeit schreiben.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#145

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 10.07.2013 19:20
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Na nu kanns weitergehen im normalen Text, die Luftballons sind abgepfiffen. Und Lutze, nicht ärgern, der Fred ist wirklich gut, du hast nichts falsch gemacht, im Gegenteil. Nur, wir sollten uns bemühen sachlich zu bleiben und nicht hinter jeder berechtigten und auch vernünftigen Kritik am Völkchen der Zigeuner den erhobenen rechten Arm der Volksgemeinschaft sehen zu wollen.

Lebensläufer


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#146

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 10.07.2013 19:23
von buschgespenst | 625 Beiträge

Nichts für ungut, Lebensläufer, was verstehst du unter dem Begriff „Völkchen der Zigeuner“?

fragt sich der bernd


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#147

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 10.07.2013 20:05
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Nichts für ungut, Lebensläufer, was verstehst du unter dem Begriff „Völkchen der Zigeuner“?

fragt sich der bernd

Also Bernd, ich sehe da "Fahrendes Volk", das sind Diese mit dem schönen Benz und den Wohnwagen dahinter. Ich sage mal, das "Teilvolk" kommt zurecht, ziehen so von ABCDEFG und retour, null Problemo.Kein Neid, es ist ihr Leben, sie kommen zurecht.

Dann kommt das Völkchen der Asylanten, das Problemvolk. Arm, sie zieht es vom eigenen Problemland zum Wohlstand...in der EU. Riesenproblem dabei, man will sie nicht und das schafft wieder Riesenprobleme weil, ohne Arbeit keine Problemruhe. Ein Teufelskreis. Nur wer löst den Gordischen Knoten?

Lebensläufer...oh Bernd, konnte ich dir damit die Frage einigermaßen beantworten? Wenn Nein, du ergänzt es bitte...Danke.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#148

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 10.07.2013 20:30
von buschgespenst | 625 Beiträge

Hast du noch mehr Klischees vom fahrenden Volk? Lebensläufer Wie kommst du auf Asylanten?

Die Probleme gibt es mit den Roma aus Bulgarien und Rumänien! Die brauchen hier kein Asyl zu beantragen als EU Bürger!

Ich zitiere mal Sybille Wenke-Thiem Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsches Institut für Urbanistik

"Sind aber Roma tatsächlich in deutschen Städten willkommen? Oder stellt ihre Zuwanderung die Kommunen vor neue, zum Teil nur schwer lösbare Probleme? Warum ist das so? Wo liegen möglicherweise noch nicht ausgeschöpfte kommunale Handlungsspielräume?

Nach Schätzungen der EU leben ca. zehn bis zwölf Millionen Roma in Europa. Der größte Anteil von ihnen kommt aus Rumänien, Bulgarien, der Slowakei, Ungarn und der Tschechischen Republik. Roma in Europa leben oft in schlechten Verhältnissen: Sie sind wenig gebildet, auf dem Arbeitsmarkt kaum vermittelbar, werden diskriminiert und teilweise sogar verfolgt. Viele Roma sehen die Migration in ein anderes EU-Land als die einzige Chance, der Perspektivlosigkeit zu entfliehen. Doch auch dort herrschen Vorurteile und Diskriminierungen, welche die Integration massiv erschweren.

Die Anzahl der in Deutschland lebenden Sinti und Roma wird auf 80.000 bis 120.000 geschätzt, hinzukommen vermutlich 50.000 Flüchtlinge und so genannte Arbeitsimmigranten. Neben Stigmatisierungs- und Diskriminierungsprozessen, die vielfach auf Vorurteilen beruhen, ist eines der größten Hemmnisse bei der Integration der Roma ihre mangelnde Arbeitsmarktbeteiligung. Überdurchschnittlich viele Roma in Deutschland sind nicht ausreichend qualifiziert und werden aus dem Arbeitsmarkt ausgegrenzt.

Auch die Kommunen stellt die Zuwanderung von Roma vor Probleme und neue Herausforderungen. Kiel klagte über die desaströse soziale Lage der Roma-Kinder in den Bereichen Bildung und Gesundheitsversorgung; Kinderarbeit wurde als weiteres Phänomen benannt. In Duisburg stellte der rasante Anstieg der Straßenprostitution die Behörden und sozialen Organisationen unter Handlungsdruck. In Dortmund wuchs das Konfliktpotenzial durch den massiven Zuzug in problembelastete Viertel. In München wurde von dem neu aufkommenden Phänomen der Tagelöhner berichtet und in Berlin erhitzten campierende Familien im Görlitzer Park die Gemüter.
Im Umgang der Behörden mit den Problemlagen spiegelt sich oft eine gewisse Ratlosigkeit wider. Viele Maßnahmen betreiben lediglich Schadensbegrenzung. Finden Städte Lösungsstrategien, greift mancherorts die Angst um, dass Anreize für die weitere Zuwanderung von Menschen in ähnlichen Lebenssituationen geboten werden. Mitunter ist sogar von einem „Fluch der guten Tat die Rede.

So Lebensläufer nun kannste ja den überforderten Politikern deine Lösung des Problems offerieren.

Glück Auf!
bernd


Mein Erzgebirge,
hoch über dunklen Schächten lauscht deiner Halden wilde Einsamkeit.
Still raunen sie von guten Himmelsmächten,
von Berggeschrei aus längst vergangener Zeit.

(Edwin Bauersachs)

Glück Auf!
Bernd
94 und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#149

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 10.07.2013 20:35
von Lutze | 8.039 Beiträge

in der DDR gab es Zigeuner,sie sind sehr reisefreudig,
durften sie ohne Probleme auch in den Westen reisen?,
kann jemand ,der an einer Grenzübergangsstelle tätig war berichten?,
gab es auch staatenlose Zigeuner,die sich in der DDR aufgehalten haben?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#150

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 10.07.2013 20:51
von 94 | 10.792 Beiträge

Warum sollten Sie in die DDR @Lutze? Auch für Nichtassimilierte spielt (richtiges, sprich frei konvertierbares) Geld eine nicht unerhebliche Rolle. Die, die vor der Wende welches hatten ließen sich vor allem im Belgischen 'registrieren', irgendeine Nummerntafel mußte ja auf den fetten Benz druff. Und was anderes wie ein Benz oder bei den Travellers auf der Insel dann eher ein Range-Rover können sie sich oft als Zugfahrzeug nicht leisten. Klingt jetzt wiedersprüchlich? Ist es aber nicht, die Zugfahrzeuge werden einmalig angeschafft, brauchen eine hohe Zuglast, eine lange Lebensdauer und preiswerte Ersatzteile für die Verschleißteile. Und wie billig zum Beispiel Bremsklötze für einen 124T sind, weißt Du, aber auch der @Lebensläufer, gelle?
P.S. Apropos Travellers ... Die Serie 'My Big Fat Gypsy Wedding' lief vor kurzem auf RTL II. So mal als Einstieg (aber nur als Einstieg *wink*) zum Überwinden einiger Vorurteile. Aber mehr auf keinen Fall, einige der Dargestellten erwägten sogar eine Klage ...
http://www.gaelnet.de/2011/02/22/big-fat...-erwagen-klage/


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 10.07.2013 21:05 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#151

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 10.07.2013 21:01
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

qBuschgespenst,

Das Problem ist Hausgemacht. Das kommt davon wenn man die beiden länder in die Eu läßt. Ist dasselbe wie Griechenland in den EURO. Das einzige probate Mittel geht wohl nicht.

Einfach ins Flugzeug setzen und retour schicken.


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#152

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 10.07.2013 21:03
von Lutze | 8.039 Beiträge

@ 94,von den sozialistischen Ländern hatte die DDR einen hohen Lebensstandard,
daher kann ich mir das vorstellen,da stellt sich für mich eine neue Frage,
wurden Zigeuner an den DDR-Grenzen auch abgewiesen?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#153

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 10.07.2013 21:37
von berlin3321 | 2.519 Beiträge

Moin,

ich wollte hier eigentlich auch was dazu schreiben, ich lasse es aber lieber. Der Ton ist mir hier zu sehr entgleist.

Mir fällt auch ein User besonders auf, der mit der richtigen Wortwahl und somit dem Ton ein Problem zu haben scheint. Ich bitte darum, dass die angesprochene Bevölkerungsgruppe als Menschen betrachtet werden und nicht als Vieh. Es ist ihnen also auch eine entsprechende Achtung zu zollen und man sollte sie nicht wie Dreck behandeln.

Mfg Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Feliks D., Jobnomade und Diskus303 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#154

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 10.07.2013 22:45
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Die Admins haben beschlossen das dieses Thema aufgrund der vielen Entgleisungen geschlossen wird


Feliks D., Kurt, 94, Jobnomade, turtle, bendix, Damals87 und Angelo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Goldene Trauringe in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Ecki
29 19.10.2014 23:08goto
von 94 • Zugriffe: 4594

Besucher
25 Mitglieder und 85 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1640 Gäste und 109 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558240 Beiträge.

Heute waren 109 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen