#41

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 09.07.2013 11:45
von West_Tourist (gelöscht)
avatar

Zitat von EMW im Beitrag #25
Zitat von West_Tourist im Beitrag #3
Machen Prostitution am Zigeunerstrich, wo sie zb. auch AO anbieten.
...

Was ist "AO" ?


AO: Alles ohne. Ohne Gummi, auch Verkehr


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#42

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 09.07.2013 11:52
von Grstungen386 | 597 Beiträge

Duck, gab in der DDR bekannte Zigeunerkapelle und darüber auch Doku im RBB. Zigeuner haben wegen NS-Benachteiligung wohl Freibrief für alle Zeiten. Hier in Neukölln sind tausende Rumänien-Zigeuner eingetroffen, teilweise komplette Zigeunerdörfer, örtliche Gutmenschenpolitik will sie integrieren und zu echter Arbeit, also nicht Gaunerei und Bettelei anhalten, wie naiv.....Deutschland wird noch blaues Wunder erleben mit diesen rachtvollen Geschöpfen, die haben Geburtenrate von der die Babyministerin Schröder träumt....



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#43

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 09.07.2013 11:59
von Duck | 1.741 Beiträge

Zitat von Grstungen386 im Beitrag #42
Duck, gab in der DDR bekannte Zigeunerkapelle und darüber auch Doku im RBB. Zigeuner haben wegen NS-Benachteiligung wohl Freibrief für alle Zeiten. Hier in Neukölln sind tausende Rumänien-Zigeuner eingetroffen, teilweise komplette Zigeunerdörfer, örtliche Gutmenschenpolitik will sie integrieren und zu echter Arbeit, also nicht Gaunerei und Bettelei anhalten, wie naiv.....Deutschland wird noch blaues Wunder erleben mit diesen rachtvollen Geschöpfen, die haben Geburtenrate von der die Babyministerin Schröder träumt....


Einige Zigeuner- Frauen stehen bei uns neuerdings vor den Einkaufsmärkten und verkaufen die Obdachlosenzeitung. Wahrscheinlich haben Sie gemerkt das man nur mit betteln nicht viel erreicht.


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


Grstungen386 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#44

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 09.07.2013 12:08
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Siehe West Tourist und den Vortext von Grstungen:

"Gab es auch, wie im Westen. Deutsche Sinti und Roma. Im Westen waren es damals Landfahrer, Scherenschleifer, Karusellschucker usw. Hier hats jetzt viele aus Rumaenien und Bulgarien. Die campieren im Freien. Gehen bettteln, manche klauen, machen zb. in der S-Bahn musik. Machen Prostitution am Zigeunerstrich, wo sie zb. auch AO anbieten. Sie sorgen hier fuer reichlich Unruhe. Es werden immer mehr. Nach Ostdeutschland, wollen sie nicht gehen. Wie viele andere Auslaender oder zb. Asylanten auch. Wir wetden hier im Westen schon lange ueberfremdet. Ganze Stadtteile, Schulen, Kindergaerten usw. Multi Kulti haben wir jeden Tag hier. Westdeutschland schaftt sich selber ab. Eines Tages regieren hier Fremde Maechte. Mit Hilfe ihrer Gruenen Freunde. Es zittern schon die Lose....und der Wuerfel faellt. Ahnungsgrauend..."

Wir entfernen uns zwar vom eigentlichen Thema aber mal zum Heute, zur bundesdeutschen Realität. Ich glaube wenn deine unmittelbare Nachbarschaft siehe das vorgeschriebene praktiziert ist Schluss mit lustig und Zigeunermusik, dann wird es richtig ungemütlich für deutsche Alltagsbürger- Verhältnisse. Nur scheint das Keiner zu sehen oder besser formuliert, die Schönredner sind irgendwie am Werk(das wurde bereits geschrieben), dann die berühmten drei Affen mit Augen, Ohren und Mund zu und noch so andere Gutmenschen.

Ich habe auch immer den dummen Eindruck, der Altbundi(siehe mal uns icke hier als Beispiel) sieht das alles irgendwie viel zu locker, gerade weil der Altbundi schon immer mit X-Nationalitäten aufgewachsen ist. Da schob also Kinderwagen neben Kinderwagen schon in den 60er Jahren und heraus grinste der kleine Deutsche und aus dem anderen KW eben der kleine Muslime, Grieche, Portugiese, Jugoslawe usw...da war das normal, gehörte einfach dazu.

Lebensläufer


Hapedi und Grstungen386 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#45

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 09.07.2013 12:19
von West_Tourist (gelöscht)
avatar

Wenn sie zb. in S-Bahn Musik machen geben 3-4 Leute immer Geld. Auf der Strasse machen sie Armuts und Demutsbettelei. Auch da rollt der Rubel. Flaschensammeln zb. mit Kindern machen sie auch. Ab 2014 geht die Party richtig los. Vorallem dann wenn Rot-Gruen die Wahl gewinnen sollte. In Rumaenien und Bulgairen sitzten sie schon jetzt auf gepackten Koffern. Viel Spass


thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#46

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 09.07.2013 12:27
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Hallo West_Tourist,

kennst Du den ?
http://dejure.org/gesetze/StGB/130.html


u3644_Jobnomade.html
Damals87 und Svenni1980 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#47

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 09.07.2013 12:32
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Das durfte jetzt nicht kommen Jobnomade? Gerade gestern machte mich ein User darauf aufmerksam siehe:"Halte dich bitte etwas zurück Rainer, das Thema ist wohl vermintes Gelände"

Na Klasse Demokratie, na wunderschön mit Meinungsfreiheit, na vielen Dank auch Jobnomade für dem gutgemeinten Hinweis auf den Paragrafen mit der Volksverhetzung????

Lebensläufer


Grstungen386 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#48

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 09.07.2013 12:35
von Barbara (gelöscht)
avatar

Wer sich tatsächlich für Sinti und Roma interessiert:

http://www.zigeuner.de/sinti_und_roma_seit_600_jahren.htm

Sinti und Roma
seit 600 Jahren in Deutschland


Eine Kurzfassung über Geschichte, Kultur und Verfolgung

von Günther Weiss, Sinto, Erster Kriminalhauptkommissar und Leiter der Kriminalpolizei Kehl/Rhein 2009



Im Augenblick geht man in D von einer ca. Anzahl von 120.000 Menschen aus, davon 70.000 mit deutscher Staatsbürgerschaft.
Mehr zur gegenwärtigen Situation:

http://www.berlin-institut.org/online-ha...eutschland.html




Svenni1980 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#49

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 09.07.2013 12:38
von Grstungen386 | 597 Beiträge

Ja, hier in Berlin-W gibt es sie reichlich, die dämliche Trulla, die Zigeunerkinder adoptieren will und sich wundert, warum auf einmal der Schmuck weg ist. In den Osten unserer Heimat wollen sie nicht so gerne, dort sitzt die Arbeiterfaust lockerer und der Volkszorn verschafft sich eher Geltung. Im Westen ist Verlotterung und Verwahrlosung gewissermassen Staatsprinzip, im Osten wäre so manche Zigeunerkindergang in den Jugendwerkhof eingefahren und hätte seit erstmals seit Generationen die Freude am eigenen ehrlichen Schaffen von nutzvollen Gütern erlebt, im Westen bekommen sie einzeln auf Kosten der Volksgemeinschaft Gutmenschensozialarbeiterversteher zur Seite gestellt, wie absurd...



Hapedi und Feliks D. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#50

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 09.07.2013 12:46
von Grstungen386 | 597 Beiträge

Lebensläufer, es ist immer die gleiche Masche, existierende Probleme jeder Art werdenbestritten verdrängt, die Warner beschimpft, siehe Thilo Sarrazin, Ausnahmen werden zur Regel erklärt, der Neuköllner Jung-Türke, der nie kriminell wurde, Abitur mit 1,0 abschloss, danach BWL studierte und heute als Fremdenbeauftragter im Vorstand der Commerzbank sitz oder ähnliche Märchen, der Zigeunerjunge, der es geschafft hat und dafür sorgt, dass jetzt alle Zigeunerkinder ins Gymnasium gehen.... Schau Dir mal die typischenTalkshows an, nie sah ich dort den "typischen" türk. Jung-Macho mit Hauptschuldummbrotsprech und den typ. frauenfeindlichen Reden....der präsentiert 90 Prozent seiner Gattung...



thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#51

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 09.07.2013 12:52
von Grstungen386 | 597 Beiträge

@Jobnomade, wenn Du Lebensläufer mit Drohung des "Volksverhetzungs"-Gummiparagrafen davon abhalten willst, seine sachliche und durch eigenes Erleben belegte Stellung zur Zigeunerfrage in Deutschland zu bekunden, würde das stafrechtlich den Tatbestand der Nötigung erfüllen, deshalb beachte itte dessen verfassungsmässiges Recht auf Meinungsfreiheit !!



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#52

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 09.07.2013 12:55
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Grstungen, da bleibt mir nur noch festzustellen, "der Westen hats einfach versaut". Wie in dem schönen Fred ....vom Feliks wars wohl... nebenan? Jetzt werden bestimmt schon die Diskussions-Messer geschärft und Barbara, das war ein schöner langer "GUtmenschentext", den du da eingestellt hattest.Wenn Alles so einfach wäre...wärs schön.

Lebensläufer


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#53

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 09.07.2013 13:04
von Grstungen386 | 597 Beiträge

Lebensläufer, dieser sogenannte Volksverh.-Paragraf wird natürlich von der Politik selbst nicht befolgt, wie oft wollten Thierse, Künast und Konsorten "Nazi"-Dreck (Originalton) mit "Stumpf und Stiel ausrotten" ,auch O-Ton, dieses scheinheilige Gutmenschentum bedient sich genau der Sprüche des Doktor Goebbels, den sie so verdammen.....Liebe Grüsse aus der -noch- deutschen Hauptstadt.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#54

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 09.07.2013 13:06
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

@Jobnomade, wenn Du Lebensläufer mit Drohung des "Volksverhetzungs"-Gummiparagrafen davon abhalten willst, seine sachliche und durch eigenes Erleben belegte Stellung zur Zigeunerfrage in Deutschland zu bekunden, würde das stafrechtlich den Tatbestand der Nötigung erfüllen, deshalb beachte itte dessen verfassungsmässiges Recht auf Meinungsfreiheit !!

Nein nein Grstungen, ich war ja nicht angesprochen vom Hartmut, unser West-Tourist war es, er steckt da bestimmt auch tiefer in der Erlebnismaterie drin als der Rainer im Muldentaler Osten, "der Wurzener Ecke". Und bitte den Hinweis mit Wurzen nicht falsch verstehen, das nur in die Runde. Hier gibts immer noch die Keksbude nur die Sowjets, die sind schon lange weg.

Lebensläufer


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#55

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 09.07.2013 13:07
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #6
Ich unterhalte mich ab und an im Seniorenheim meiner Mutter mit ihrer Zimmernachbarin. Wohl ne alte Genossin, geistig noch voll da, die Frau ist dran am weltgeschehen, hat ne sehr gute Meinung.

Sie erzählte mal ne schöne Geschichte, tiefste DDR Zeit, sie mit Genossen eingeladen in der Slowakei bei wieder Genossen und da erzählte Einer von den Zigeunern, was der Staat so alles für die Leutchen tue um sie zu integrieren sprich Wohnungen, Arbeit usw.

Man baute sogar Häuschen, ganze Siedlungen und das erste was die Jungs und Mädels Sinti und Roma gemacht haben, sie haben im Winter die Holztreppen rausgerissen und durch den Ofen gejagt, dann gings weiter mit anderem Kram, es war wohl ein Trauerspiel.



Gibt's ja auch heute noch mein Prinz... http://www.welt.de/regionales/duesseldor...g-der-Roma.html


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
Grstungen386 und Lebensläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.07.2013 13:07 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#56

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 09.07.2013 13:13
von Grstungen386 | 597 Beiträge

@Feliks D, unser Garten ist nur 2 Kilometer weg vom Wachregiment, ich selber hatte 68/69 Schwimmunterricht in der Halle vom Wachreg.,zur Zigeunerfrage, es ist erstaunlich, dass Politiker jeder Coleur noch nicht das Wesen des Zigeunertums erkannt haben, diese Leute sind in der Regel nichtzu zivilisieren......



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#57

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 09.07.2013 13:16
von Barbara (gelöscht)
avatar

Fühlt ihr euch eigentlich persönlich durch Sinti und Roma richtig bedroht?


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#58

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 09.07.2013 13:17
von Grstungen386 | 597 Beiträge

Nachtrag, in der DDR hätten diese Leute fast alle den Asozialenparagraf erhalten, sinngemäss "Wer das Miteinander in der soz. Ordnung stört, indem er sich regelmässiger Arbeit entzieht und seinen Lebensunterhalt überwiegend durch unredliche Handlungen bestreitet wird mit Freiheitsstrafe....bedacht." Liebe Grüsse, Gerstungen 386.



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#59

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 09.07.2013 13:20
von Grstungen386 | 597 Beiträge

@Barbara, fahre mal in die Karl-Marx-Strasse in Berlin-Neukölln, generell ist NACHWEISLICH !!!! hier in Neukölln mit dem Erscheinen des rumänischen EU-Zigeunertums die Einbruchquote gestiegen, die eingeborene Bevölkerung fühlt sich sehr wohl und begründet von den Zigeunersippen bedroht...



nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#60

RE: Zigeuner in der DDR

in DDR Zeiten 09.07.2013 13:20
von turtle | 6.961 Beiträge

Das wir ein Problem mit den vielen und weiter sprunghaft ansteigenden Zahlen von Einwanderern von Sinti und Roma haben werden war abzusehen, als sich die Grenzen von Rumänien und Bulgarien öffneten. Bei allen was sie von Deutschland hörten kein Wunder. Im Vergleich zu den Bedingungen in Rumänien als Beispiel muss das bei uns das Paradies sein. Auf der anderen Art ist es nun mal so ,da leben zu wollen wo man sich mehr erhofft. Die Ersten die dann kommen sind Menschen mit sozialen schwachem Hintergrund, in Armut lebende und von diesen Lebenskünstlern die sich irgendwie auf Kosten anderer durchschlagen. Was meint ihr welche Gruppe von DDR Bürgern hauptsächlich nach der Wende zuerst da waren ? Ja genau aus den von mir aufgezählten Gruppen. Nur waren die dann hier noch schneller unter der Brücke.
Natürlich sehe ich es auch nicht gern wenn in den Einkaufspassagen Frauen mit Kleinkindern auf dem Arm bettelt die Hände entgegen strecken ,oder sogenannte Krüppel nach ihrer Bettelei fünf Ecken weiter ohne Krücken laufen können. Hier ist aber die Politik gefragt. Zum Thema Zigeuner in der DDR hat das zwar nichts zu tun ,aber eins gehört zum Anderen ,und es entwickelt sich wie immer eine Eigendynamik. Mensch Lutze war gut dieser Thread.


Jobnomade, Grstungen386 und thomas 48 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.07.2013 13:23 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Goldene Trauringe in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Ecki
29 19.10.2014 23:08goto
von 94 • Zugriffe: 4594

Besucher
25 Mitglieder und 53 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1534 Gäste und 131 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 557995 Beiträge.

Heute waren 131 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen