#41

RE: Ihr habt es wieder mal versaut

in DDR Grenze Literatur 11.07.2013 07:14
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Bring doch mal Beispiele für solche Fallen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#42

RE: Ihr habt es wieder mal versaut

in DDR Grenze Literatur 11.07.2013 09:24
von turtle | 6.961 Beiträge

Aus Fehlern lernt man oder hinterher ist man immer schlauer!
Bereits Platon und Aristoles begannen mit der Politikwissenschaft. Immer Komplexer wurde diese Wissenschaft. Sie wird weiterhin Gegenstand und Forschung sein. Ändern wird sich nichts hinterher ist man immer schlauer! !


nach oben springen

#43

RE: Ihr habt es wieder mal versaut

in DDR Grenze Literatur 11.07.2013 09:30
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #39
Zitat von West_Tourist im Beitrag #38
Die DDR haette auch aus Fianziellen Gruenden, die Jahresmitte 1995 nicht mehr erlebt. Fuer den Fall das der 9. Nov nicht eingetreten waere. Energie und Hungerkrise wie in Rumaenien, schon ab. 1992. Sowie Hyperinflation. Die DDR haette ihre Buerger nicht mehr, auf Dauer ernaehren koennen. Der komplette Staatsbankrott der DDR, stand schon Fruehjahr 89 im Politbuero zur Diskussion. Da Sowetunion und RGW ebenfalls dem Staatsbankrott entgegentroedelten. Siehe bei Youtube: Das Ende des Politbueros, 85 min. Doukumentation von Arte.


So ganz Krisen frei war die Bundesrepublik 1988/1989 auch nicht.

Wie schrieb der Spiegel schon am 12.09.1988 - „Gerade noch Schuldenkanzler, jetzt Helmut im Glück...“

„Der Kanzler im Glück: Unerwartet günstige Wirtschaftsdaten - das Sozialprodukt legte im ersten Halbjahr um 3,9 Prozent zu - halten seine Kritiker von Aufstandsversuchen ab. Kohl spekuliert auf steigende Steuereinnahmen und höhere Bundesbank-Überweisungen, Milliarden, die ihm - wie er hofft - die Wiederwahl erleichtern werden. *
Das waren mal wieder Stunden, in denen Kanzler Helmut Kohl so richtig Spaß an seinem Job hatte und aus denen er Kraft schöpfte für kommende schwere Zeiten. Betreten saß da die ganze Bande seiner Feinde in der Spitze der CDU, die ihn vor wenigen Wochen noch - am liebsten gleich in diesem Herbst - hatte kippen wollen. Heiner Geißler, Norbert Blüm, Lothar Späth, Eberhard Diepgen, Rita Süssmuth - keiner tat einen Mucks.“

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13529452.html

Da könnte man genauso fragen: Was wäre gewesen, wenn....

Oder einmal die Bundesrepublik in den Jahren vor dem Mauerfall beleuchten....

LG von der grenzgaengerin

EDIT Wer übrigens fleißig Westfernsehen geschaut hat muss das doch mitbekommen haben?




Was solls? Die Schulden von damals möchte man heute haben.
Kohl wäre einfach nur abgewählt worden ohne den Zusammenbruch der DDR.Und dann?
In der BRDeutschland hätte es eine andere Regierung gegeben.
Befand sich die BRDeutschland 1989 in einer Krise?
Wie lange hätte die DDR denn mit ihrer Wirtschaft noch durchgehalten.
Die DDR war schlicht und einfach Pleite.
Es wurde permanent mehr verfressen als erwirtschaftet wurde.
Was hier so geschrieben wird , von wegen wir hätten es schaffen können.


Pit 59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#44

RE: Ihr habt es wieder mal versaut

in DDR Grenze Literatur 11.07.2013 09:33
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Dann wäre uns vielleicht dieser unsägliche Satz von den blühenden Landschaften erspart geblieben......

LG von der grenzgaengerin


Feliks D., Kurt und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: Ihr habt es wieder mal versaut

in DDR Grenze Literatur 11.07.2013 09:37
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar


nach oben springen

#46

RE: Ihr habt es wieder mal versaut

in DDR Grenze Literatur 11.07.2013 10:28
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Zitat von turtle im Beitrag #42
Aus Fehlern lernt man oder hinterher ist man immer schlauer!
Bereits Platon und Aristoles begannen mit der Politikwissenschaft. Immer Komplexer wurde diese Wissenschaft. Sie wird weiterhin Gegenstand und Forschung sein. Ändern wird sich nichts hinterher ist man immer schlauer! !




Stimmt, nur wird leider dem Sozialismus die "lernfähigkeit" abgesprochen. Genau diser Lernprozess wurde versaut durch den Anschluß an die BRD. Eine verschenkte Chance... Ich zitiere den Schriftsteller M. Kundera "das leben ist ein Versuch....". Sinngemäß sagte er das man nie eine Episode wie ein physikalisches Experiment wiederholen kann. In der Physik kann man Druck, Temperatur etc. immer wieder reproduzieren. Im leben oder in der Politik ändert sich etwas, die Zeit die persönliche Entwicklung der Menschen, das macht ein Model unmöglich.

Versaut ist es wirklich, auch frür die Altbundesbürger, durch den Wegfall des konkurierenden Systems, kann dieses nun "ungezügelt" loslegen. Statt "soziale Marktwirtschaft" das volle Programm des Kapitals.


Kurt und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Ihr habt es wieder mal versaut

in DDR Grenze Literatur 11.07.2013 10:40
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Ja ja ,den Sozialismus in seinem Lauf.....hält weder Ochs noch Esel auf.
Wer hätte denn das Experiment für die nächsten 40 bezahlen sollen?Die DDR hing am Tropf des Klassenfeindes.
Traumtänzerei!


nach oben springen

#48

RE: Ihr habt es wieder mal versaut

in DDR Grenze Literatur 11.07.2013 10:46
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Ich hätte die Bundesbürger, die gegen den Anschluß waren, um Spenden gebeten......


nach oben springen

#49

RE: Ihr habt es wieder mal versaut

in DDR Grenze Literatur 11.07.2013 10:59
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #44
Dann wäre uns vielleicht dieser unsägliche Satz von den blühenden Landschaften erspart geblieben......

LG von der grenzgaengerin


Aber so Unrecht hatte er mit diesem Satz nicht. In unserem ehem. Bezirk blühen heute tatsächlich auf vielen ehem. Industrieflächen wieder die Wiesen!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
Jobnomade, passport, GKUS64 und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: Ihr habt es wieder mal versaut

in DDR Grenze Literatur 11.07.2013 11:01
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #47
Ja ja ,den Sozialismus in seinem Lauf.....hält weder Ochs noch Esel auf.
Wer hätte denn das Experiment für die nächsten 40 bezahlen sollen?Die DDR hing am Tropf des Klassenfeindes.
Traumtänzerei!


Wie hoch war den die Schuldenquote der DDR und wie hoch ist heute die vieler europäischer Staaten? Vergleich die Zahlen einfach mal, aber nicht überrascht sein!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#51

RE: Ihr habt es wieder mal versaut

in DDR Grenze Literatur 11.07.2013 11:06
von Rüganer (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D. im Beitrag #49
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #44
Dann wäre uns vielleicht dieser unsägliche Satz von den blühenden Landschaften erspart geblieben......

LG von der grenzgaengerin


Aber so Unrecht hatte er mit diesem Satz nicht. In unserem ehem. Bezirk blühen heute tatsächlich auf vielen ehem. Industrieflächen wieder die Wiesen!


Reine Polemik - wenn diese Flächen für das Produzieren von irgendwelchen Dingen, die sich auch auf dem Markt absetzen ließen, benötigt werden würden, dann wären sie auch ohne Blumen. Nur - woanders wird es eben billiger produziert und dann doch lieber Blumen auf diesen Flächen als soz. Ruinen..


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: Ihr habt es wieder mal versaut

in DDR Grenze Literatur 11.07.2013 11:11
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Ja war der Satz vom Kohl denn keine?

Ein Produkt wird u.a. heute im Westen produziert, aber, aufgrund von der Treuhand gekaufter Namensrechte, weiter unter dem Ostnamen vertrieben. Auch für andere Produkte wäre Bedarf vorhanden, nur wäre damit den alten kapitalbesitzenden Westfirmen zusätzliche Konkurenz entstanden. Also war die Deviese auch hier lieber dichtmachen und niederreißen.

So ganz zutreffend ist deine Kritik also auch nicht!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 11.07.2013 11:14 | nach oben springen

#53

RE: Ihr habt es wieder mal versaut

in DDR Grenze Literatur 11.07.2013 11:16
von Rostocker | 7.721 Beiträge

Ich sehe es mal so,erst wollten alle Veränderungen im Land.Dann wollten alle die Wiedervereinigung und alle waren in Jubel und Trubel,als die D-Mark kam.Was wurde alles gekauft und sich auf Kredit angeschaft,die Wochenmärkte waren gerammelt voll in den ersten 2 Jahren der Wiedervereinigung.Man kaufte alles was ein die Moschkoten dort anboten,naja man achtete nicht so auf das Geld.Viele hatten noch ihre Arbeit die sie normal nachgingen und alles war friede ,freude Eierkuchen.Aber dann kam der Hammer,Betriebe wurden geschlossen.Und die Arbeitslosigkeit und später das Sozialamt standen auf den Plan bei vielen.Hinzu kamen die Erhöhungen von Stromkosten,Miete,Wassergeld Nahverkehrspreise u.s.w.Die,die noch Arbeit hatten arbeiteten für 70 bis 80% gegenüber ihren Westkollegen.Aber auch die alten Bundesländer hat es getroffen,viele Firmen wanderten Richtung Osten,wegen der Lohnkosten.Und somit schlich sich die Armut in Gesamtdeutschland ein,so wie wir sie heute kennen.Und sie vor der Wiedervereinigung nicht gab.Aber wie sagt man so schön--wer damals A gesagt hat,muß sich mit dem B heute zufrieden geben.In eins haben die Kommunisten recht behalten.Der Kapitalismus ist eine Ellenbogengesellschaft,wo jeder zusehen muß wie er mit dem Ar....an die Wand kommt.Denn wie schon so oft gesagt--erst kommt das eigene Ich-Gefühl.
So,allen noch einen schönen Tag.--Der letzte Satz,könnte etwas von Wir-Gefühl zeugen.


silberfuchs60, Damals87 und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#54

RE: Ihr habt es wieder mal versaut

in DDR Grenze Literatur 11.07.2013 11:35
von Rüganer (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D. im Beitrag #52
Ja war der Satz vom Kohl denn keine?

Ein Produkt wird u.a. heute im Westen produziert, aber, aufgrund von der Treuhand gekaufter Namensrechte, weiter unter dem Ostnamen vertrieben. Auch für andere Produkte wäre Bedarf vorhanden, nur wäre damit den alten kapitalbesitzenden Westfirmen zusätzliche Konkurenz entstanden. Also war die Deviese auch hier lieber dichtmachen und niederreißen.

So ganz zutreffend ist deine Kritik also auch nicht!


Ich denke, als der Satz fiel, konnte auch der Dicke nicht wissen, was in 20 Jahren sein wird. Fakt ist, der trübe Nebel um Bitterfeld und Leuna ist weg. Fakt ist, das einstürzende Stralsund ist zum großen Teil wieder aufgebaut worden, dass dabei wieder Fehler gemacht werden und einige den Schlund nicht voll genug bekommen, sei dahingestellt, jedenfalls ist die Blütezeit der Stützbalken an Häuserfassaden, wie sie vor der Wende in Stralsund üblich war, gewesen. Fakt ist, dass Binz, Göhren, Sellin, die Bäder auf Usedom auch, wieder weiße Hotels und Villen haben und nicht das graue, verrottete Holz der ehemaligen Bäderarchitektur, wie es zu DDR - Zeiten verkam. Nachweisbar, Feliks....
Also hat sich schon was geändert und wer dies nicht wahrhaben will, ist blind.
Dass jemand seine Pfründe sichert, also Konkurrenz aufkauft, kaputt macht, sich eine Monopolstellung schaffen möchte - ja was verlangt ihr denn vom Kapitalismus? Man muss sich doch auf die Frage stellen, wer hat sich da wem angeschlossen oder wer ist wem beigetreten? Die gebrauchten Länder doch nicht uns, war dies nicht anders herum? Hieß es nicht schon seit hunderten von Jahren - wessen Brot ich esse, dessen Lied ich singe? So ist es eben, bei einer Heirat kann ich mich noch scheiden lassen, wenn sich herausstellt, in erster Euphorie habe ich wohl den falschen Partner genommen, die Kurven haben das in ihr wohnende Biest völlig verdeckt, aber in dem diskutierten Fall? Neue Revolution? Scheidung wird hier nicht gehen. Trotzdem weiter motzen? Nun ja, wenn es denn das Herz erleichtert, nur zu.....


nach oben springen

#55

RE: Ihr habt es wieder mal versaut

in DDR Grenze Literatur 11.07.2013 11:45
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #46
Zitat von turtle im Beitrag #42
Aus Fehlern lernt man oder hinterher ist man immer schlauer!
Bereits Platon und Aristoles begannen mit der Politikwissenschaft. Immer Komplexer wurde diese Wissenschaft. Sie wird weiterhin Gegenstand und Forschung sein. Ändern wird sich nichts hinterher ist man immer schlauer! !




Stimmt, nur wird leider dem Sozialismus die "lernfähigkeit" abgesprochen. Genau diser Lernprozess wurde versaut durch den Anschluß an die BRD. Eine verschenkte Chance... Ich zitiere den Schriftsteller M. Kundera "das leben ist ein Versuch....". Sinngemäß sagte er das man nie eine Episode wie ein physikalisches Experiment wiederholen kann. In der Physik kann man Druck, Temperatur etc. immer wieder reproduzieren. Im leben oder in der Politik ändert sich etwas, die Zeit die persönliche Entwicklung der Menschen, das macht ein Model unmöglich.

Versaut ist es wirklich, auch frür die Altbundesbürger,

Statt "soziale Marktwirtschaft" das volle Programm des Kapitals.



durch den Wegfall des konkurrierenden Systems, kann dieses nun "ungezügelt" loslegen.
Gefällt mir dieser Satz ,ist viel Wahres dran.
Hast auch Recht mit der verschenkten Chance ,die war tatsächlich da eine bessere DDR aufzubauen. Die Mehrheit der Menschen in der DDR glaubten nicht mehr daran. Sie hatten die Schnauze voll vom Sozialismus ,und drängelten sich fast auf um in den Kapitalismus zu kommen.
Ein Deutschland ist auch richtig ,die "Wiedervereinigung" kam zu schnell ,was zusammen wachsen sollte wurde zusammen geschmissen. Es wurden zu viele Fehler gemacht. Auf der anderen Seite hatte man in der BRD die historische Chance erkannt ,die die politische Lage noch vor Jahren undenkbar bot. Diese Chance wurde schnell ergriffen. Der Starke frisst den Schwachen. Viele von denen die Helmut zujubelten ,und angekommen im Kapitalismus mussten erkennen das doch nicht alles wie vorgestellt war.


Heckenhaus, grenzgänger81 und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.07.2013 11:46 | nach oben springen

#56

RE: Ihr habt es wieder mal versaut

in DDR Grenze Literatur 11.07.2013 12:40
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #55
Zitat von ddr-bürger im Beitrag #46
Zitat von turtle im Beitrag #42
Aus Fehlern lernt man oder hinterher ist man immer schlauer!
Bereits Platon und Aristoles begannen mit der Politikwissenschaft. Immer Komplexer wurde diese Wissenschaft. Sie wird weiterhin Gegenstand und Forschung sein. Ändern wird sich nichts hinterher ist man immer schlauer! !




Stimmt, nur wird leider dem Sozialismus die "lernfähigkeit" abgesprochen. Genau diser Lernprozess wurde versaut durch den Anschluß an die BRD. Eine verschenkte Chance... Ich zitiere den Schriftsteller M. Kundera "das leben ist ein Versuch....". Sinngemäß sagte er das man nie eine Episode wie ein physikalisches Experiment wiederholen kann. In der Physik kann man Druck, Temperatur etc. immer wieder reproduzieren. Im leben oder in der Politik ändert sich etwas, die Zeit die persönliche Entwicklung der Menschen, das macht ein Model unmöglich.

Versaut ist es wirklich, auch frür die Altbundesbürger,

Statt "soziale Marktwirtschaft" das volle Programm des Kapitals.



durch den Wegfall des konkurrierenden Systems, kann dieses nun "ungezügelt" loslegen.
Gefällt mir dieser Satz ,ist viel Wahres dran.
Hast auch Recht mit der verschenkten Chance ,die war tatsächlich da eine bessere DDR aufzubauen. Die Mehrheit der Menschen in der DDR glaubten nicht mehr daran. Sie hatten die Schnauze voll vom Sozialismus ,und drängelten sich fast auf um in den Kapitalismus zu kommen.
Ein Deutschland ist auch richtig ,die "Wiedervereinigung" kam zu schnell ,was zusammen wachsen sollte wurde zusammen geschmissen. Es wurden zu viele Fehler gemacht. Auf der anderen Seite hatte man in der BRD die historische Chance erkannt ,die die politische Lage noch vor Jahren undenkbar bot. Diese Chance wurde schnell ergriffen. Der Starke frisst den Schwachen. Viele von denen die Helmut zujubelten ,und angekommen im Kapitalismus mussten erkennen das doch nicht alles wie vorgestellt war.


@turtle hast Recht, die BRD stand mit der DDR im Konkurrenzkampf, welche Deutschen das bessere System haben. Deshalb wurden unter anderen gute und auch zu hohe Löhne gezahlt. Nach dem Wegfall der Mauer bestand kein Grund mehr, weiterhin gab es für die Unternehmungen auf einmal einen Pool an Fachkräften...die für wesentlich weniger Lohn arbeiteten. ( bedingt auch durch die Politik )
Das setzte sich dann fort mit den osteuropäischen Staaten und jetzt mit China usw. Kommen wir zu Angebot und Nachfrage, es gibt genug Arbeitskräfte, ob ausgebildet oder nicht ist in erster Linie für den Unternehmer eine Kostenfrage. Das Anlernen bleibt ja den andereren Arbeitnehmern überlassen. Jetzt bleiben die Einheimischen Arbeitnehmer langsam auf der Strecke.
Die " Wiedervereinigung " war damals weder von Ost noch von West, so "geplant ".
Meine Erkenntnis nach sollte eine bessere Republik gestaltet werden und nicht ein Anschluss an die BRD. Da die Leute aber den Kanal dicke hatten und nicht noch einmal von vorne anfangen wollten, sondern gleich " Wohlstand " für Alle sein sollte...zog die " Banane ".
Wir leben ja nun nur für begrenzte Zeit und sind ja dazu noch Egoisten. Also Ellenbogen raus und.....der Eine kanns, der Andere nicht und bleibt halt auf der Strecke. Ich vermisse die Menschlichkeit und Fairness, ich ziehe den Hut vor Leuten die sozial sind und anderen Menschen helfen.
Vielleicht wäre das HIER auch mal ein Diskussionsthema.

Einen schönen Tag wünscht silberfuchs60, allen Forumteilnehmern.


xxx
Kurt, Jobnomade und grenzgänger81 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.07.2013 12:41 | nach oben springen

#57

RE: Ihr habt es wieder mal versaut

in DDR Grenze Literatur 11.07.2013 15:05
von turtle | 6.961 Beiträge

Der Satz : durch den Wegfall des konkurrierenden Systems, kann dieses nun "ungezügelt" loslegen stammt von DDR Bürger .
Von mir lediglich :Gefällt mir dieser Satz ,ist viel Wahres dran. Da ist beim zitieren was schief gelaufen und nicht alles ist rübergekommen.
Also Ehre wem Ehre gebührt.


silberfuchs60 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: Ihr habt es wieder mal versaut

in DDR Grenze Literatur 11.07.2013 16:05
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von turtle im Beitrag #57
Der Satz : durch den Wegfall des konkurrierenden Systems, kann dieses nun "ungezügelt" loslegen stammt von DDR Bürger .
Von mir lediglich :Gefällt mir dieser Satz ,ist viel Wahres dran. Da ist beim zitieren was schief gelaufen und nicht alles ist rübergekommen.
Also Ehre wem Ehre gebührt.


An diesem Punkt waren wir schon mal vor ca. 4 Monaten : West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989 (14)

Zitat von furry im Beitrag RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989
Das Thema Ost-West wurde auch am vergangenen Sonntag im Presseclub behandelt. http://www.wdr.de/tv/presseclub/2013/0324/beitrag.phtml
Interessant sind die Äußerungen von Fritz Pleitgen, der auch meint, dass mit dem Zerfall der DDR der BRD ein Korrektiv abhanden gekommen ist.


LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#59

RE: Ihr habt es wieder mal versaut

in DDR Grenze Literatur 11.07.2013 16:46
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #53
Ich sehe es mal so,erst wollten alle Veränderungen im Land.Dann wollten alle die Wiedervereinigung und alle waren in Jubel und Trubel,als die D-Mark kam.Was wurde alles gekauft und sich auf Kredit angeschaft,die Wochenmärkte waren gerammelt voll in den ersten 2 Jahren der Wiedervereinigung.Man kaufte alles was ein die Moschkoten dort anboten,naja man achtete nicht so auf das Geld.Viele hatten noch ihre Arbeit die sie normal nachgingen und alles war friede ,freude Eierkuchen.Aber dann kam der Hammer,Betriebe wurden geschlossen.Und die Arbeitslosigkeit und später das Sozialamt standen auf den Plan bei vielen.Hinzu kamen die Erhöhungen von Stromkosten,Miete,Wassergeld Nahverkehrspreise u.s.w.Die,die noch Arbeit hatten arbeiteten für 70 bis 80% gegenüber ihren Westkollegen.Aber auch die alten Bundesländer hat es getroffen,viele Firmen wanderten Richtung Osten,wegen der Lohnkosten.Und somit schlich sich die Armut in Gesamtdeutschland ein,so wie wir sie heute kennen.Und sie vor der Wiedervereinigung nicht gab.Aber wie sagt man so schön--wer damals A gesagt hat,muß sich mit dem B heute zufrieden geben.In eins haben die Kommunisten recht behalten.Der Kapitalismus ist eine Ellenbogengesellschaft,wo jeder zusehen muß wie er mit dem Ar....an die Wand kommt.Denn wie schon so oft gesagt--erst kommt das eigene Ich-Gefühl.
So,allen noch einen schönen Tag.--Der letzte Satz,könnte etwas von Wir-Gefühl zeugen.


Hallo @Rostocker
Ich bin eigentlich nicht Materiell veranlagt und war auch zu DDR Zeiten auch nicht unbedingt jemand der jeden schicki micki kaufen musste ,so mach ich das heute immer noch.
Nur eines mache ich nachdenken.
Wenn ich mir überlege,wenn es die DDR noch gäbe,waehre dieses Forum schon gar nicht existent ,keiner von uns haette jemals Bilder aus aller Welt zeigen können ,wuerden immer noch in irgend einer 2 oder 3 Zimmerwohnung in Marzahn,oder sonst wo.
Bestimmt geht es nicht jeden so,dessen Finanzielle Situation es ermöglicht sich diese oder aehnliche Wünsche zu erfüllen
Schauen wir uns doch einmal um und vergleichen wir doch mal,wie wir gelebt haben und den heutigen zustand.
Ich bin mir sicher da wird es einiges geben,diese Ungerechtigkeit schreit zum Himmel .
Aber sind wir doch mal ehrlich zu uns selber.
Wenn ich mir so anschaue,wie manche Bevölkerungsgruppen leben mussten in halbverfallenen Häusern,in Flüssen die zu Kloaken verkommen waren,in Industriegebieten wo man vor Dreck keine Luft mehr bekam(Bitterfeld Leuna,Espenhain).
Die Liste kann man beliebig fortsetzen.


GKUS64 und Schuddelkind haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.07.2013 18:23 | nach oben springen

#60

RE: Ihr habt es wieder mal versaut

in DDR Grenze Literatur 11.07.2013 16:55
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #58
Zitat von turtle im Beitrag #57
Der Satz : durch den Wegfall des konkurrierenden Systems, kann dieses nun "ungezügelt" loslegen stammt von DDR Bürger .
Von mir lediglich :Gefällt mir dieser Satz ,ist viel Wahres dran. Da ist beim zitieren was schief gelaufen und nicht alles ist rübergekommen.
Also Ehre wem Ehre gebührt.


An diesem Punkt waren wir schon mal vor ca. 4 Monaten : West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989 (14)

@grenzgaengerin, das haste gut gemacht, Danke ...setzen..Note 1 und Eintrag ins Muttiheft.

Zitat von furry im Beitrag RE: West-Ost-Gedanken 1958 bis 1989
Das Thema Ost-West wurde auch am vergangenen Sonntag im Presseclub behandelt. http://www.wdr.de/tv/presseclub/2013/0324/beitrag.phtml
Interessant sind die Äußerungen von Fritz Pleitgen, der auch meint, dass mit dem Zerfall der DDR der BRD ein Korrektiv abhanden gekommen ist.


LG von der grenzgaengerin




xxx
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nach der Wende,wen hattet ihr "endlich" wieder gesehen?
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von Batrachos
31 20.08.2014 19:38goto
von Alfons Zitterbacke • Zugriffe: 4632
Urlaub versaut
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Hans55
30 24.02.2012 18:04goto
von furry • Zugriffe: 2406

Besucher
31 Mitglieder und 72 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 2296 Gäste und 153 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558045 Beiträge.

Heute waren 153 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen