#1

der Tod eines Politbüromitgliedes 1978 in Libyen

in DDR Politik Presse 04.07.2013 19:16
von Lutze | 8.034 Beiträge

sehr mysteriös war ein Hubschrauberabsturz mit Werner Lamberz
1978 in Libyen,ist dieses Unglück je aufgeklärt worden?
gruß Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#2

RE: der Tod eines Politbüromitgliedes 1978 in Libyen

in DDR Politik Presse 04.07.2013 19:19
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Nein, nur die Todesursache steht fest: "Absturz aus geringer Höhe mit ausgedehntem Brandgeschehen".


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 04.07.2013 19:20 | nach oben springen

#3

RE: der Tod eines Politbüromitgliedes 1978 in Libyen

in DDR Politik Presse 04.07.2013 19:22
von 94 | 10.792 Beiträge

Die vierte Parteistrafe nach Rüge, strenger Rüge und Ausschluss? ... ein Hubschrauberrundflug.
Zum Einstieg in das Thema empfiehlt sich mal ein Blick ins NVA-Forum ...
http://www.nva-forum.de/nva-board/index.php?showtopic=14251


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: der Tod eines Politbüromitgliedes 1978 in Libyen

in DDR Politik Presse 04.07.2013 19:31
von seaman | 3.487 Beiträge

War damals in Libyen und habe dazu über die Botschaft der DDR Informationen allgemein erhalten.

seaman


nach oben springen

#5

RE: der Tod eines Politbüromitgliedes 1978 in Libyen

in DDR Politik Presse 04.07.2013 19:34
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Lamberz dürfte viele Feinde gehabt haben: Er galt als politisches "Talent", sogar künftiger Honecker-Rivale und war wohl sehr aktiv in Afrika bei irgendwelchen Hintergrundaktionen, wo die DDR sich Rohstoffe sicherte und in Bürgerkriege eingriff. Da kommt von den eigenen Genossen bis zu allen möglichen Geheimdiensten vieles als Tatmotiv in Frage -wenn es denn ein Anschlag gewesen sein sollte. Selbst die SU könnte eifersüchtig auf soviel Eigeninitiative und eigene DDR-Netzwerke geworden sein. Habe mal über die näheren Umstände des Fluges gelesen. Das klang auch einigermaßen dubios. Unerfahrene Besatzung, Schäden am Hubschrauber, merkwürdige Hektik im Ablauf. Vielleicht war es aber auch Legendenbildung, um rückwirkend einfach nur Spuren zu verwischen.


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: der Tod eines Politbüromitgliedes 1978 in Libyen

in DDR Politik Presse 04.07.2013 19:35
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Das ist auch so ne haltlose Gerüchteküche um den Lampertz. Nur, Hubschrauber können überall, zu jeder Zeit abstürzen, halt menschliches oder technisches Versagen.

Lebensläufer


Svenni1980 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: der Tod eines Politbüromitgliedes 1978 in Libyen

in DDR Politik Presse 04.07.2013 19:36
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

EH soll SEHR ungern Hubschrauber geflogen sein.


nach oben springen

#8

RE: der Tod eines Politbüromitgliedes 1978 in Libyen

in DDR Politik Presse 04.07.2013 19:38
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #7
EH soll SEHR ungern Hubschrauber geflogen sein.


Wer sagt das?

seaman


nach oben springen

#9

RE: der Tod eines Politbüromitgliedes 1978 in Libyen

in DDR Politik Presse 04.07.2013 19:41
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #7
EH soll SEHR ungern Hubschrauber geflogen sein.



Du solltest dich mal informieren, warum in der DDR recht weinig geflogen wurde.

Die DDR hatte über den eigenen Luftraum nichts zu sagen, die Hauptkontrolle wurde von der UdSSR / Wünsdorf gewährleistet. Und da war es eben so, dass jeder Flug von E.H. bei den Freunden beantragt werden musste und in der Zeit wo E.H. in der Luft war, herrschte allgemeines Flugverbot.


Harzwanderer und KID haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.07.2013 19:42 | nach oben springen

#10

RE: der Tod eines Politbüromitgliedes 1978 in Libyen

in DDR Politik Presse 04.07.2013 20:07
von Lutze | 8.034 Beiträge

wie beliebt war der Werner Lamberz in der DDR-Bevölkerung?,
wollten viele ihn als Nachfolger von Honecker sehen?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#11

RE: der Tod eines Politbüromitgliedes 1978 in Libyen

in DDR Politik Presse 04.07.2013 20:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #6
Das ist auch so ne haltlose Gerüchteküche um den Lampertz. Nur, Hubschrauber können überall, zu jeder Zeit abstürzen, halt menschliches oder technisches Versagen.

Lebensläufer


Na, dann berichte mal, wenn Du genauere Sachverhalte kennst !!! Bin schon sehr gespannt auf Deine Aussagen !!!

Vierkrug


seaman, passport, Feliks D. und connies9 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: der Tod eines Politbüromitgliedes 1978 in Libyen

in DDR Politik Presse 04.07.2013 20:26
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Sorry, verdrückt


zuletzt bearbeitet 04.07.2013 20:43 | nach oben springen

#13

RE: der Tod eines Politbüromitgliedes 1978 in Libyen

in DDR Politik Presse 04.07.2013 20:29
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #10
wie beliebt war der Werner Lamberz in der DDR-Bevölkerung?,
wollten viele ihn als Nachfolger von Honecker sehen?
Lutze



Er hatte eine moderne Ausstrahlung, für junge Leute mehr als dieser ewige berufsjugendliche Krenz wo viele ahnten das der nur ein Speichellecker vom Honecker ist.
Vielleicht hätte Werner Lamberz innerhalb der SED geschafft das die Betonschädel nach 86 weggekommen wären, die unvorstellbare Revolution von oben.
Manches wäre eventuell anders verlaufen.


Hapedi, Jobnomade, schulzi, LO-Wahnsinn und connies9 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.07.2013 20:39 | nach oben springen

#14

RE: der Tod eines Politbüromitgliedes 1978 in Libyen

in DDR Politik Presse 04.07.2013 20:37
von Alfred | 6.841 Beiträge

GW,

nur mal so. Lamberz war wohl 1978 schon einiges weiter als Krenz.

1978 war Krenz Erster Sekretär des Zentralrates der FDJ,

Einiges lag wohl auch am Geburtsdatum, Krenz Jahrgang 1937, Lamberz 1929.

Und Krenz "Speichellecker " bei Honecker ? Wer wollte dies denn schon einschätzen ?


passport und Feliks D. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: der Tod eines Politbüromitgliedes 1978 in Libyen

in DDR Politik Presse 04.07.2013 20:52
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #14
GW,

nur mal so. Lamberz war wohl 1978 schon einiges weiter als Krenz.

1978 war Krenz Erster Sekretär des Zentralrates der FDJ,

Einiges lag wohl auch am Geburtsdatum, Krenz Jahrgang 1937, Lamberz 1929.

Und Krenz "Speichellecker " bei Honecker ? Wer wollte dies denn schon einschätzen ?


Ach Alfred, Einschätzung hin und Einschätzung her, der Mensch fühlt ab und an und sogar in der DDR haben die Leute nachgedacht und nicht nur an die vorgesetzten Tatsachen geglaubt.
Befürchte das kannst du dir nicht richtig vorstellen mit den Fühlen damals, für dich gab es wohl eher die kanalisierte, gesichtslose werktätige Masse .


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.07.2013 20:55 | nach oben springen

#16

RE: der Tod eines Politbüromitgliedes 1978 in Libyen

in DDR Politik Presse 04.07.2013 20:56
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #15
Zitat von Alfred im Beitrag #14
GW,

nur mal so. Lamberz war wohl 1978 schon einiges weiter als Krenz.

1978 war Krenz Erster Sekretär des Zentralrates der FDJ,

Einiges lag wohl auch am Geburtsdatum, Krenz Jahrgang 1937, Lamberz 1929.

Und Krenz "Speichellecker " bei Honecker ? Wer wollte dies denn schon einschätzen ?


Ach Alfred, Einschätzung hin und Einschätzung her, der Mensch fühlt ab und an und sogar in der DDR haben die Leute nachgedacht und nicht nur an die vorgesetzten Tatsachen geglaubt.
Befürchte das kannst du dir nicht richtig vorstellen mit den Fühlen damals, für dich gab es wohl eher die gesichtslose werktätige Masse .




GW,

wenn Du Personen kennst, die z.B. Krenz als Speichellecker bei Honecker einschätzten , so ist dies eine Seite. Du kannst uns ja da hier darlegen, wie dies in der Praxis aussah.


nach oben springen

#17

RE: der Tod eines Politbüromitgliedes 1978 in Libyen

in DDR Politik Presse 04.07.2013 21:02
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Hier sind noch ein paar Hintergründe, worüber Lamberz seinerzeit mit Libyen verhandelte: Vor allem um neue Kredite für die DDR.
http://www.faz.net/aktuell/politik/gehei...dr-1546425.html


grenzgänger81 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.07.2013 21:05 | nach oben springen

#18

RE: der Tod eines Politbüromitgliedes 1978 in Libyen

in DDR Politik Presse 04.07.2013 21:09
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #16
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #15
Zitat von Alfred im Beitrag #14
GW,

nur mal so. Lamberz war wohl 1978 schon einiges weiter als Krenz.

1978 war Krenz Erster Sekretär des Zentralrates der FDJ,

Einiges lag wohl auch am Geburtsdatum, Krenz Jahrgang 1937, Lamberz 1929.

Und Krenz "Speichellecker " bei Honecker ? Wer wollte dies denn schon einschätzen ?


Ach Alfred, Einschätzung hin und Einschätzung her, der Mensch fühlt ab und an und sogar in der DDR haben die Leute nachgedacht und nicht nur an die vorgesetzten Tatsachen geglaubt.
Befürchte das kannst du dir nicht richtig vorstellen mit den Fühlen damals, für dich gab es wohl eher die gesichtslose werktätige Masse .




GW,

wenn Du Personen kennst, die z.B. Krenz als Speichellecker bei Honecker einschätzten , so ist dies eine Seite. Du kannst uns ja da hier darlegen, wie dies in der Praxis aussah.


Die Praxis?
Als alles schon den Bach runtergegangen war wurde der Retorten-Nachfolger von den restlichen Opas, die da wohl wirklich Angst hatten, in den Sattel gehievt, mit dem Tattergreis war ja die Bruchlandung vollkommen vorgezeichnet.
Und was hat es genützt?
OK, er hat wenigstens verfügt die Finger vom Abzug zu lassen, aber ansonsten?
Da hätte sich doch lange vorher etwas bewegen müssen, aber da faselte der noch von chinesischer Lösung, der Alternativ-Mann.
Der war so etwas von fehlbesetzt, da hätte man sich eher noch, als ratloser DDR-Bürger, den Schabowski gewünscht als Alternative.


Hapedi und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.07.2013 21:11 | nach oben springen

#19

RE: der Tod eines Politbüromitgliedes 1978 in Libyen

in DDR Politik Presse 04.07.2013 21:12
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Sehr aufschlussreich!



Zitat von Harzwanderer im Beitrag #17
Hier sind noch ein paar Hintergründe, worüber Lamberz seinerzeit mit Libyen verhandelte: Vor allem um neue Kredite für die DDR.
http://www.faz.net/aktuell/politik/gehei...dr-1546425.html


nach oben springen

#20

RE: der Tod eines Politbüromitgliedes 1978 in Libyen

in DDR Politik Presse 04.07.2013 21:32
von Hapedi | 1.878 Beiträge

genau so sehe ich das auch. aber wahrscheinlich gibt es immer noch " Fens vom Krenz "


nur mal so. Lamberz war wohl 1978 schon einiges weiter als Krenz.

1978 war Krenz Erster Sekretär des Zentralrates der FDJ,

Einiges lag wohl auch am Geburtsdatum, Krenz Jahrgang 1937, Lamberz 1929.

Und Krenz "Speichellecker " bei Honecker ? Wer wollte dies denn schon einschätzen ?[/quote]

Ach Alfred, Einschätzung hin und Einschätzung her, der Mensch fühlt ab und an und sogar in der DDR haben die Leute nachgedacht und nicht nur an die vorgesetzten Tatsachen geglaubt.
Befürchte das kannst du dir nicht richtig vorstellen mit den Fühlen damals, für dich gab es wohl eher die gesichtslose werktätige Masse .
[/quote]


GW,

wenn Du Personen kennst, die z.B. Krenz als Speichellecker bei Honecker einschätzten , so ist dies eine Seite. Du kannst uns ja da hier darlegen, wie dies in der Praxis aussah.[/quote]

Die Praxis?
Als alles schon den Bach runtergegangen war wurde der Retorten-Nachfolger von den restlichen Opas, die da wohl wirklich Angst hatten, in den Sattel gehievt, mit dem Tattergreis war ja die Bruchlandung vollkommen vorgezeichnet.
Und was hat es genützt?
OK, er hat wenigstens verfügt die Finger vom Abzug zu lassen, aber ansonsten?
Da hätte sich doch lange vorher etwas bewegen müssen, aber da faselte der noch von chinesischer Lösung, der Alternativ-Mann.
Der war so etwas von fehlbesetzt, da hätte man sich eher noch, als ratloser DDR-Bürger, den Schabowski gewünscht als Alternative.
[/quote]



nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 53 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1534 Gäste und 131 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 557995 Beiträge.

Heute waren 131 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen