#61

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 05.07.2013 18:56
von berlin3321 | 2.520 Beiträge

@Axel: Ich muss mich berichtigen, nach lesen Deines Beitrages habe ich mich daran erinnert, was mir ein Freund von Airbus erzählt hat. Auch da wird zumeist in der Nachtschicht massiv Werkzeug geklaut, Schränke aufgebrochen und die dann ausgeräumt.

Ausfahrende Kfz werden nur Stichprobenartig kontrolliert.

Mfg Berlin

Rechtschreibung


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
zuletzt bearbeitet 05.07.2013 18:57 | nach oben springen

#62

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 06.07.2013 13:41
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Heute hat Klauen in Firmen einfach andere Ursachen wie damals in der DDR. Ich klaue also, weil ich das Zeugs nicht im Laden für gutes Geld kaufen will(Beispiel Werkzeuge, heute recht teuer, fängt beim kleinsten Schraubenschlüssel an).

Mal ein Beispiel von (nur) einer Großbaustelle.Wenn die aufgelöst werden müssen Materiallager, Werkstätten inclusive kompletter Maschinenpark, Inhalte von Bürocontainern(Container selber Leihfirma) in Form von Containerburgen, all das muss ...müsste eigentlich in die jeweiligen am Bau beteiligten Firmen eingelagert werden. So für die kommende Baustelle, die in den Sternen steht? Und gut, ein Teil so Maschinen, das geht schon in Ordnung, das geht seinen ordentlichen Rückgang. Aber der Rest?

Denn, dort ist einfach kein Platz, kein Schwein belastet sich mit ner Unmenge Material was geliefert wurde, Wochen, Monate rumstand und aus X-Gründen nicht zum Einbau kam denn...das Zeugs ist schon bezahlt mit dem Gesamterlös der Baustelle.Schlimmstenfalls wandert Alles in Container und wird entsorgt.
"Also heißt es indirekt, wer was braucht mitnehmen"Bauleitendes Personal ist, war da immer gut dran denn wie geschrieben.."Es ist Alles bezahlt, oder besser abgeschrieben." So habe ich es kennengelernt, nach der Wende, nach 1989.

Lebensläufer


nach oben springen

#63

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 10.07.2013 20:26
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #6
Hinsichtlich der aktuellen Bauphase, in der sich unsere neue Schweinezuchtanlage befand, äußerte sich mein ehemaliger Direktor wie folgt: Kollegen, wenn ich mir das Wohngebiet mit der dazugehörigen Gartenanlage ansehe, sehe ich, ohne auf der Baustelle gewesen zu sein, welche Materialien im Moment verbaut werden.

Ging euch nicht das Herz auf als die ersten Baumärkte im Osten aufmachten? Mann kriegte dann alles im Überfluß und brauchte nicht mehr organisieren. OK! Es war nicht mehr umsonst. Was war besser. Lg ins Forum



nach oben springen

#64

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 10.07.2013 20:35
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Ich hatte nicht die Möglichkeit etwas zu klauen.
Ich stand am Ende der Nahrungsquelle ,da ich keiner Produktiven Berufsgruppe angehoerte.
Für mich galt die Regel: Gruesse jeden Menschen auf der Strasse ,denn es könnt Dein Klempner sein.


glasi und Lebensläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#65

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 10.07.2013 21:21
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Vielleicht kann man angesichts der hier geschilderten aber auch der mir im Bahnbetriebswerk bekannt gewordenen Diebstahlszene der Vorwendezeit auch von einer Gruppendynamik sprechen.
So gab es eine Klientel, die sich frech und ausdauernd immer wieder neue Husarenstücke leistete und dafür von zahlreichen Kollegen eine sehr fragwürdige Wertschätzung erfuhren, die mußten Tag für Tag eine neue story präsentieren, sei es das 10x10 m große Flurstück des Kartoffelackers, dessen Ertrag auf dem Umlauf der 106er Rangierlok für jeden sichtbar die halbe Nachtschicht über auf dem Rangierbahnhof spazieren fuhr oder die markierte Lagerstätte nicht mehr direkt im Betrieb benötigter Hohlblocksteine...da waren regelrechte Claims abgesteckt, wer was mitzunehmen gedachte und die Ganovenehre ging soweit, daß man diese Claims offensichtlich sogar respektierte !
Hier nun den Moralapostel zu spielen lag mir nicht nur wegen meines Alters fern, auch der Umstand, daß ich selbst ja während der Arbeitszeit einkaufen und ganze Romane lesen konnte in den -zig Überholungs- und Abrufgleisen der Reichsbahn disqualifizierte mich schon recht eindrucksvoll, wenngleich es zum vollendeten Diebstahl in dieser Form bei mir nicht reichte.
Bermerkenswert ist auch, daß konkret diese beiden Personen, an die ich hier dachte nicht mal die 65 geschafft hatten, somit scheint krankhafte Raffgier auch für die eigene Gesundheit relevant zu sein.
Nötig hatten es beide nicht, ganz nebenbei waren die auch beim Überstundenaufkommen Spitzenreiter, deshalb vielleicht auch diese personengebundene Narrenfreiheit.
Das Thema kann ohne weiteres auch in die Problematik des Unrechtsstaates einfließen, denn ehrliche Arbeiter vor diesem Irrsinn des tolerierten und salonfähigen Diebstalsgeschehen zu schützen hätte ein gesamtgesellschaftliches Anliegen des Rechtsstaates sein müssen, aber die maßgeblichen Genossen vor Ort waren damals vermutlich in der gleichen Situation wie Frau Merkel heute wenn die Südstaaten mal wieder Geld brauchen nämlich gefangen in Abhängigkeiten und dazu verdammt um jeden Preis mit solchen Leuten kooperieren zu müssen.



Lebensläufer, glasi und Bugsy haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#66

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 12.07.2013 22:34
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von glasi im Beitrag #63
Zitat von furry im Beitrag #6
Hinsichtlich der aktuellen Bauphase, in der sich unsere neue Schweinezuchtanlage befand, äußerte sich mein ehemaliger Direktor wie folgt: Kollegen, wenn ich mir das Wohngebiet mit der dazugehörigen Gartenanlage ansehe, sehe ich, ohne auf der Baustelle gewesen zu sein, welche Materialien im Moment verbaut werden.

Ging euch nicht das Herz auf als die ersten Baumärkte im Osten aufmachten? Mann kriegte dann alles im Überfluß und brauchte nicht mehr organisieren. OK! Es war nicht mehr umsonst. Was war besser. Lg ins Forum


Nicht in jedem Fall machte das Herz Freudensprünge als es plötzlich riesige Baumärkte gab.
Als ich sah, was die für Unkraut- Ex haben wollten bereute ich es ein wenig, die Frage eines Kollegen wenige Monate zuvor verneint zu haben, ob ich nicht auch einen der wochenlang im Lager abgestellten Kanister des Konzentrats für den Sprengzug zur Vegetationsbekämpfung am Bahndamm gebrauchen könnte.
Ich meinte damals, so was kann man für ein paar Kröten selber kaufen aber als ich die erste 1 l- Flasche "round up" für 50 DM aus dem Giftschrank entgegen nahm, sah ich das ein wenig anders zumal jeder von uns Anglern immer mal das eine oder andere für die Arbeit am Vereinsheim und am Wasser sponserte, damit war dann natürlich Schluß und die Knauserei ging los, indem man z.B. mit den Nachbarn halbe- halbe machte, da dieses Systemgift ja wirklich ausreichend für eine lange Zeit war, wenn man kein Großanwender war.
Die Kanister waren dann irgendwann weg, niemand interessierte sich so recht dafür, lieber kaufte man offenbar Westgift für die West- Wildkräuter am Bahndamm.



glasi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#67

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 14.07.2013 10:01
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Hackel39 im Beitrag #66
Zitat von glasi im Beitrag #63
Zitat von furry im Beitrag #6
Hinsichtlich der aktuellen Bauphase, in der sich unsere neue Schweinezuchtanlage befand, äußerte sich mein ehemaliger Direktor wie folgt: Kollegen, wenn ich mir das Wohngebiet mit der dazugehörigen Gartenanlage ansehe, sehe ich, ohne auf der Baustelle gewesen zu sein, welche Materialien im Moment verbaut werden.

Ging euch nicht das Herz auf als die ersten Baumärkte im Osten aufmachten? Mann kriegte dann alles im Überfluß und brauchte nicht mehr organisieren. OK! Es war nicht mehr umsonst. Was war besser. Lg ins Forum


Nicht in jedem Fall machte das Herz Freudensprünge als es plötzlich riesige Baumärkte gab.
Als ich sah, was die für Unkraut- Ex haben wollten bereute ich es ein wenig, die Frage eines Kollegen wenige Monate zuvor verneint zu haben, ob ich nicht auch einen der wochenlang im Lager abgestellten Kanister des Konzentrats für den Sprengzug zur Vegetationsbekämpfung am Bahndamm gebrauchen könnte.
Ich meinte damals, so was kann man für ein paar Kröten selber kaufen aber als ich die erste 1 l- Flasche "round up" für 50 DM aus dem Giftschrank entgegen nahm, sah ich das ein wenig anders zumal jeder von uns Anglern immer mal das eine oder andere für die Arbeit am Vereinsheim und am Wasser sponserte, damit war dann natürlich Schluß und die Knauserei ging los, indem man z.B. mit den Nachbarn halbe- halbe machte, da dieses Systemgift ja wirklich ausreichend für eine lange Zeit war, wenn man kein Großanwender war.
Die Kanister waren dann irgendwann weg, niemand interessierte sich so recht dafür, lieber kaufte man offenbar Westgift für die West- Wildkräuter am Bahndamm.


Mein Schwiegervater, der ja alter Kriminalist ist, hat in meinem Auftrag umgenanntes Unkraut-Ex aufgestöbert, nennt sich Wegerein und kostet moderate 8,50 Eus pro Kilo, mal schauen wie die Wirkung ist.
Dieses Round-Dingsbums ist wirklich preislich etwas abgehoben.


zuletzt bearbeitet 14.07.2013 10:04 | nach oben springen

#68

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 14.07.2013 10:13
von ABV | 4.204 Beiträge

Round-Dingsbumms bekommt man auf dem " Polenmarkt" für acht Euro die Flasche.
Aber ich denke mal, dass dir die Info nicht viel nutzen wird. Von wegen der Entfernung.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#69

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 14.07.2013 10:24
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #68
Round-Dingsbumms bekommt man auf dem " Polenmarkt" für acht Euro die Flasche.
Aber ich denke mal, dass dir die Info nicht viel nutzen wird. Von wegen der Entfernung.

Gruß Uwe


Wenn die so billig sind, ist auch der Glyphosatanteil niedriger als bei den echten Markenartikeln, den muß man bei allen Artikeln vergleichen, da er der maßgebliche Wirkstoff des Systemgiftes ist.
Der Grenzwolf muß also nicht über die Grenze.



nach oben springen

#70

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 14.07.2013 10:27
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Ich persönlich kaufe Round Up immer beim Bauern. Der hat da 1000 l davon da. Der 5 l Kanister kostet zwar 100.-€ aber es wird ja sehr stark verdünnt, so komme ich 2-3 Jahre damit hin.
Besseres Unkrautvernichtungsmittel gibt es nicht. Nach der Anwendung spricht man nicht umsonst von "verbrannter Erde".
Wenn man dieses auf dem Feld anwendet, ist der Vorteil, dass man gleich wieder die nächste Saat ausbringen kann. Das Round Up kommt über die Blätter zur Wirkung.

Gruß Andreas


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#71

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 14.07.2013 10:33
von ABV | 4.204 Beiträge

Hallo Hackel!
Also für mein Unkraut reicht der Glyph..anteil, na du weißt schon was ich meine, völlig aus. Keine zwei Tage und das Zeug wird braun.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#72

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 14.07.2013 10:34
von ABV | 4.204 Beiträge

Übrigens wurde gemunkelt, dass Round Up das selbe ist, wie das im Vietnamkrieg von den Amis zur Anwendung gebrachte " Agent Orange". Kann das jemand bestätigen?

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#73

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 14.07.2013 10:42
von furry | 3.581 Beiträge

Liebe Ordnungshüter, @ABV und @RudiEK89, die Anwendungbestimmungen für diese chemischen Keulen sind euch hoffentlich bekannt. Round up z.B.darf nicht auf Wegen (ob gepflastert oder nicht) ausgebracht werden. Nicht dass ihr noch Besuch von euren Kollegen bekommt.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#74

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 14.07.2013 10:51
von Rostocker | 7.736 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #67
Zitat von Hackel39 im Beitrag #66
Zitat von glasi im Beitrag #63
Zitat von furry im Beitrag #6
Hinsichtlich der aktuellen Bauphase, in der sich unsere neue Schweinezuchtanlage befand, äußerte sich mein ehemaliger Direktor wie folgt: Kollegen, wenn ich mir das Wohngebiet mit der dazugehörigen Gartenanlage ansehe, sehe ich, ohne auf der Baustelle gewesen zu sein, welche Materialien im Moment verbaut werden.

Ging euch nicht das Herz auf als die ersten Baumärkte im Osten aufmachten? Mann kriegte dann alles im Überfluß und brauchte nicht mehr organisieren. OK! Es war nicht mehr umsonst. Was war besser. Lg ins Forum


Nicht in jedem Fall machte das Herz Freudensprünge als es plötzlich riesige Baumärkte gab.
Als ich sah, was die für Unkraut- Ex haben wollten bereute ich es ein wenig, die Frage eines Kollegen wenige Monate zuvor verneint zu haben, ob ich nicht auch einen der wochenlang im Lager abgestellten Kanister des Konzentrats für den Sprengzug zur Vegetationsbekämpfung am Bahndamm gebrauchen könnte.
Ich meinte damals, so was kann man für ein paar Kröten selber kaufen aber als ich die erste 1 l- Flasche "round up" für 50 DM aus dem Giftschrank entgegen nahm, sah ich das ein wenig anders zumal jeder von uns Anglern immer mal das eine oder andere für die Arbeit am Vereinsheim und am Wasser sponserte, damit war dann natürlich Schluß und die Knauserei ging los, indem man z.B. mit den Nachbarn halbe- halbe machte, da dieses Systemgift ja wirklich ausreichend für eine lange Zeit war, wenn man kein Großanwender war.
Die Kanister waren dann irgendwann weg, niemand interessierte sich so recht dafür, lieber kaufte man offenbar Westgift für die West- Wildkräuter am Bahndamm.


Mein Schwiegervater, der ja alter Kriminalist ist, hat in meinem Auftrag umgenanntes Unkraut-Ex aufgestöbert, nennt sich Wegerein und kostet moderate 8,50 Eus pro Kilo, mal schauen wie die Wirkung ist.
Dieses Round-Dingsbums ist wirklich preislich etwas abgehoben.



Hatte mir letztens mit den Hausmeister hier unterhalten,der sprühte auch so ein Zeug.Der sagte mir,Unkraut-Ex gibt es nicht mehr zu kaufen.


nach oben springen

#75

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 14.07.2013 10:52
von ABV | 4.204 Beiträge

Ach na ja, im Oderbruch nimmt man das nicht so genau. Nein, keine Bange. Ich achte ganz genau auf die Vorschriften. Und Rudi ebenso. Wo kommen wir denn da hin, wenn jeder macht was er will?

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


furry und RudiEK89 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#76

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 14.07.2013 10:56
von furry | 3.581 Beiträge

Hier mal Seite 6, Punkt12 lesen:www.roundup.de/docs/anwendungsgebiet-mit...up-ultramax.pdf

Aber mal als Tipp, Ameisensäure (biologisch abbaubar) schafft den gleichen Effekt.
Und im Falle ienes Falles, immer sagen, es war Ameisensäure.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#77

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 14.07.2013 11:01
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass aus den Kombinaten der DDR alles rausgeholt wurde, was nur ging und man sich heute dem Kombinat "Erde" zugewendet hat.

LG von der grenzgaengerin


nach oben springen

#78

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 14.07.2013 11:06
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #77
Irgendwie habe ich den Eindruck, dass aus den Kombinaten der DDR alles rausgeholt wurde, was nur ging und man sich heute dem Kombinat "Erde" zugewendet hat.

LG von der grenzgaengerin

...sagen wir mal lieber...was nicht niet-und nagelfest war.
Ich war aber nicht mit dabei....


xxx
nach oben springen

#79

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 14.07.2013 11:09
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #74
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #67
Zitat von Hackel39 im Beitrag #66
Zitat von glasi im Beitrag #63
Zitat von furry im Beitrag #6
Hinsichtlich der aktuellen Bauphase, in der sich unsere neue Schweinezuchtanlage befand, äußerte sich mein ehemaliger Direktor wie folgt: Kollegen, wenn ich mir das Wohngebiet mit der dazugehörigen Gartenanlage ansehe, sehe ich, ohne auf der Baustelle gewesen zu sein, welche Materialien im Moment verbaut werden.

Ging euch nicht das Herz auf als die ersten Baumärkte im Osten aufmachten? Mann kriegte dann alles im Überfluß und brauchte nicht mehr organisieren. OK! Es war nicht mehr umsonst. Was war besser. Lg ins Forum


Nicht in jedem Fall machte das Herz Freudensprünge als es plötzlich riesige Baumärkte gab.
Als ich sah, was die für Unkraut- Ex haben wollten bereute ich es ein wenig, die Frage eines Kollegen wenige Monate zuvor verneint zu haben, ob ich nicht auch einen der wochenlang im Lager abgestellten Kanister des Konzentrats für den Sprengzug zur Vegetationsbekämpfung am Bahndamm gebrauchen könnte.
Ich meinte damals, so was kann man für ein paar Kröten selber kaufen aber als ich die erste 1 l- Flasche "round up" für 50 DM aus dem Giftschrank entgegen nahm, sah ich das ein wenig anders zumal jeder von uns Anglern immer mal das eine oder andere für die Arbeit am Vereinsheim und am Wasser sponserte, damit war dann natürlich Schluß und die Knauserei ging los, indem man z.B. mit den Nachbarn halbe- halbe machte, da dieses Systemgift ja wirklich ausreichend für eine lange Zeit war, wenn man kein Großanwender war.
Die Kanister waren dann irgendwann weg, niemand interessierte sich so recht dafür, lieber kaufte man offenbar Westgift für die West- Wildkräuter am Bahndamm.


Mein Schwiegervater, der ja alter Kriminalist ist, hat in meinem Auftrag umgenanntes Unkraut-Ex aufgestöbert, nennt sich Wegerein und kostet moderate 8,50 Eus pro Kilo, mal schauen wie die Wirkung ist.
Dieses Round-Dingsbums ist wirklich preislich etwas abgehoben.



Hatte mir letztens mit den Hausmeister hier unterhalten,der sprühte auch so ein Zeug.Der sagte mir,Unkraut-Ex gibt es nicht mehr zu kaufen.



..Unser Unkrautex, war das nicht das PI 58 ?


xxx
nach oben springen

#80

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 14.07.2013 11:11
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Zitat von silberfuchs60 im Beitrag #78
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #77
Irgendwie habe ich den Eindruck, dass aus den Kombinaten der DDR alles rausgeholt wurde, was nur ging und man sich heute dem Kombinat "Erde" zugewendet hat.

LG von der grenzgaengerin

...sagen wir mal lieber...was nicht niet-und nagelfest war.
Ich war aber nicht mit dabei....

Da hast du aber Glück, "die" suchen wir nämlich heute noch
Nach dem Motto "Arbeitszeit ist Leistungszeit. Wer Leistungszeit vergeudet, lebt auf Kosten der Gesellschaft und den soll
mit aller Härte, die Strafe des werktätigen Volkes treffen".


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
zuletzt bearbeitet 14.07.2013 11:21 | nach oben springen



Besucher
17 Mitglieder und 68 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1839 Gäste und 133 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558828 Beiträge.

Heute waren 133 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen