#21

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 03.07.2013 18:51
von Rostocker | 7.719 Beiträge

[quote=ddr-bürger|p269733]Leider muß ich heute sagen, hätten wir nur mehr "rausgeholt", um so weniger wäre für die Raubritter der Treuhand geblieben.....[pfanne]

Das war wirklich ein Problem, und im "kleinen" hat das wohl jeder gemacht, sei es eine "Büroklammer", aber es wurde im großen Umfang geklaut und oft waren deshalb auch Probleme in der Produktion. Zu ofz wurde ein Auge "zugedrückt"....
[/quote]

Grün- Daran habe ich mich gehalten--als unser Betrieb privatisiert wurde,nach der Wende.Habe ich so einiges auch in meinen Privateigentum überführt eine Woche vorher.Warum sollte man so einen Privatunternehmer ins gemachte Nest setzen lassen.Mein Slogan war--wenn er das schon übernimmt,dann soll er auch investieren.Naja vor 3 Jahren ist er ja auch in die Insolvenz gegangen.


nach oben springen

#22

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 03.07.2013 18:53
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Ja furry, dem Arbeitskräftemangel war viel geschuldet, der Hans und der Werner haben zwar ab und an sehr klebrige Pfoten und machen 20% Privat-Pfusch, aber wenn wir die hochgehen lassen und die 80% Einsatz fehlen liegt die Abteilung flach, also alle Hühneraugen zudrücken.


nach oben springen

#23

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 03.07.2013 18:54
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Naja vor 3 Jahren ist er ja auch in die Insolvenz gegangen.@Rostocker

Rostocker,wer eine Insolvenz plant hat genügend Zeit um Seine Schäfchen ins trockene zu bringen


nach oben springen

#24

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 03.07.2013 18:58
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #23
Naja vor 3 Jahren ist er ja auch in die Insolvenz gegangen.@Rostocker

Rostocker,wer eine Insolvenz plant hat genügend Zeit um Seine Schäfchen ins trockene zu bringen


So ist es Pit59---Arm isser dabei nicht geworden--die Fördergelder werden schon das Nötigste gebracht haben.


nach oben springen

#25

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 03.07.2013 19:09
von turtle | 6.961 Beiträge

[quote=ddr-bürger|p269733]Leider muß ich heute sagen, hätten wir nur mehr "rausgeholt", um so weniger wäre für die Raubritter der Treuhand geblieben.....

Keine Bange ich habe das verstanden wie es gemeint war. Das würde bedeuten das waren keine Diebe ,sondern Patrioten die Volkseigentum vor der Treuhand retteten. Da haben sie aber enorme Weitsicht gezeigt und wussten schon immer das alles so kommen wird mit der DDR.

Aber mal ganz ehrlich sie haben für den Untergang der DDR mitgesorgt.


nach oben springen

#26

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 03.07.2013 19:23
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Aber zurück zum Thema.Geklaut wurde doch in jeden Betrieb.Auf der Werft war es noch so--wem man erwischte,der stand eine Woche später in der Betriebszeitung.Hin und wieder wurden auch Stichkontrollen am Werktor gemacht.Da gab es einen Fall --da wurden still und heimlich Betonmischer gebaut.Drin verwickelt war ein Parteisekretar ,Abteilungsleiter und Bereichsleiter,die waren natürlich ihre Ämter los.Und saßen wieder bei uns am Pausentisch. Anfang der 80er,entstand gleich neben der Werft eine Gartenanlage.Die Vergabe erfolgte meist an Werftarbeitern,da konnte man sich ja vorstellen,was so hin und wieder übern Zaun ging.Aber wir hatten so einen Cleveren Direktor,der machte so hin und wieder seine Runden und als sich das rumsprach--kehrt auch Ruhe ein. Ich muss aber auch hinzufügen,das man alle 14 Tage auch verbilligt Material kaufen konnte-wie auf den Holzplatz,Schrottplatz oder in der Tischlerei.Man bekam dann einen Materialschein und dann lief es seinen normalen Gang.


nach oben springen

#27

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 03.07.2013 19:27
von West_Tourist (gelöscht)
avatar

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #12
Leider muß ich heute sagen, hätten wir nur mehr "rausgeholt", um so weniger wäre für die Raubritter der Treuhand geblieben.....

Das war wirklich ein Problem, und im "kleinen" hat das wohl jeder gemacht, sei es eine "Büroklammer", aber es wurde im großen Umfang geklaut und oft waren deshalb auch Probleme in der Produktion. Zu ofz wurde ein Auge "zugedrückt"....




Treuhand musste viele DDR Betriebe plattmachen, wegen Asbet und anderer Verseuchung. Da war ja schon Grund und Boden verseucht. Betriebssicher waren viele Firmen auch nicht. Solch ein Umgestaltungsprozess fuehrt zwangslauefig zu Massenentlassungen, bis hin zum Niedergang ganzer Industrieen.


nach oben springen

#28

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 03.07.2013 19:32
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #25
[quote=ddr-bürger|p269733]Leider muß ich heute sagen, hätten wir nur mehr "rausgeholt", um so weniger wäre für die Raubritter der Treuhand geblieben.....

Keine Bange ich habe das verstanden wie es gemeint war. Das würde bedeuten das waren keine Diebe ,sondern Patrioten die Volkseigentum vor der Treuhand retteten. Da haben sie aber enorme Weitsicht gezeigt und wussten schon immer das alles so kommen wird mit der DDR.

Aber mal ganz ehrlich sie haben für den Untergang der DDR mitgesorgt.


Nee Peter,bei meinen Fall gab es die DDR nicht mehr.Aber vieles wurde noch zum Ende der DDR angeschaft.Ich habe das nur vor der Privatisierung gerettet. Aber eins verspreche ich,sollte es in meinen Leben mal wieder Volkseigentum werden.Bringe ich das wieder zurück-versprochen.


nach oben springen

#29

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 03.07.2013 19:41
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von West_Tourist im Beitrag #27
Zitat von ddr-bürger im Beitrag #12
Leider muß ich heute sagen, hätten wir nur mehr "rausgeholt", um so weniger wäre für die Raubritter der Treuhand geblieben.....

Das war wirklich ein Problem, und im "kleinen" hat das wohl jeder gemacht, sei es eine "Büroklammer", aber es wurde im großen Umfang geklaut und oft waren deshalb auch Probleme in der Produktion. Zu ofz wurde ein Auge "zugedrückt"....




Treuhand musste viele DDR Betriebe plattmachen, wegen Asbet und anderer Verseuchung. Da war ja schon Grund und Boden verseucht. Betriebssicher waren viele Firmen auch nicht. Solch ein Umgestaltungsprozess fuehrt zwangslauefig zu Massenentlassungen, bis hin zum Niedergang ganzer Industrieen.


Donnerwetter,nun war alles Asbest verseucht.Sicher wird es auch das gegeben haben,aber das war mit Sicherheit nicht die Masse.


nach oben springen

#30

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 03.07.2013 19:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von turtle im Beitrag #25
[quote=ddr-bürger|p269733]Leider muß ich heute sagen, hätten wir nur mehr "rausgeholt", um so weniger wäre für die Raubritter der Treuhand geblieben.....

Keine Bange ich habe das verstanden wie es gemeint war. Das würde bedeuten das waren keine Diebe ,sondern Patrioten die Volkseigentum vor der Treuhand retteten. Da haben sie aber enorme Weitsicht gezeigt und wussten schon immer das alles so kommen wird mit der DDR.

Aber mal ganz ehrlich sie haben für den Untergang der DDR mitgesorgt.


Man nennt dieses auch eine besondere Form der Eigentumsumwandlung.


nach oben springen

#31

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 03.07.2013 20:01
von andy | 1.199 Beiträge

Zitat von West_Tourist im Beitrag #27
[quote=ddr-bürger|p269733]


Treuhand musste viele DDR Betriebe plattmachen, wegen Asbet und anderer Verseuchung. Da war ja schon Grund und Boden verseucht. Betriebssicher waren viele Firmen auch nicht. Solch ein Umgestaltungsprozess fuehrt zwangslauefig zu Massenentlassungen, bis hin zum Niedergang ganzer Industrieen.


Da muss ich doch leicht schmunzeln.

Hm, Asbest war also schuld am Niedergang der ostdeutschen Industrie und solch ein Umgestaltungsprzess führt eben zwangsläufig zu Entlassungen ...

Hast Du Dich ernsthaft mal mit der Geschichte der Treuhand und seiner Nachfolgeorganisation beschäftigt? Ich glaube, die Antwort erübrigt sich - hättest Du es getan, würde ich hier nicht auf Dein post antworten.

Wie viele Firmen in der ehemaligen DDR hast Du besucht und auf ihre Betriebssicherheit kontrolliert?

Im Moment klingt Dein post eher wie eine aus der BLÖD-Zeitung abgeschriebene Stammtischparole. Kannst Du Deine Aussage mit Fakten unterfüttern?

andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 03.07.2013 21:02
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Zitat von West_Tourist im Beitrag #27
Zitat von ddr-bürger im Beitrag #12
Leider muß ich heute sagen, hätten wir nur mehr "rausgeholt", um so weniger wäre für die Raubritter der Treuhand geblieben.....

Das war wirklich ein Problem, und im "kleinen" hat das wohl jeder gemacht, sei es eine "Büroklammer", aber es wurde im großen Umfang geklaut und oft waren deshalb auch Probleme in der Produktion. Zu ofz wurde ein Auge "zugedrückt"....




Treuhand musste viele DDR Betriebe plattmachen, wegen Asbet und anderer Verseuchung. Da war ja schon Grund und Boden verseucht. Betriebssicher waren viele Firmen auch nicht. Solch ein Umgestaltungsprozess fuehrt zwangslauefig zu Massenentlassungen, bis hin zum Niedergang ganzer Industrieen.



Na soviel Asbest wurde nun nicht verbaut, und wie viele Schulen wurden in den "Altbundesländern" saniert statt abgerissen?

Da ging es nur um die Sicherung von Ressourcen ohne Konkurrenz. Auch wurde es der "Bande" oft zu leicht gemacht, da manch "Führungskader" an der Abwicklung noch mit verdiente....


nach oben springen


#34

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 04.07.2013 20:42
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von West_Tourist im Beitrag #27
Zitat von ddr-bürger im Beitrag #12
Leider muß ich heute sagen, hätten wir nur mehr "rausgeholt", um so weniger wäre für die Raubritter der Treuhand geblieben.....

Das war wirklich ein Problem, und im "kleinen" hat das wohl jeder gemacht, sei es eine "Büroklammer", aber es wurde im großen Umfang geklaut und oft waren deshalb auch Probleme in der Produktion. Zu ofz wurde ein Auge "zugedrückt"....




Treuhand musste viele DDR Betriebe plattmachen, wegen Asbet und anderer Verseuchung. Da war ja schon Grund und Boden verseucht. Betriebssicher waren viele Firmen auch nicht. Solch ein Umgestaltungsprozess fuehrt zwangslauefig zu Massenentlassungen, bis hin zum Niedergang ganzer Industrieen.


Dett iss eben dett Problem mit de Touristen....sind kurz mal imLaendle(aber ich war dabei !)....
Schuldigung und ich will Dich nicht beleidigen,aber nach meiner Meinung biste "dummer Junge"....aber sehr amuesant...

Mach weiter so
Gruessli BO


nach oben springen

#35

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 04.07.2013 21:27
von West_Tourist (gelöscht)
avatar

Zitat von Boelleronkel im Beitrag #34
Zitat von West_Tourist im Beitrag #27
Zitat von ddr-bürger im Beitrag #12
Leider muß ich heute sagen, hätten wir nur mehr "rausgeholt", um so weniger wäre für die Raubritter der Treuhand geblieben.....

Das war wirklich ein Problem, und im "kleinen" hat das wohl jeder gemacht, sei es eine "Büroklammer", aber es wurde im großen Umfang geklaut und oft waren deshalb auch Probleme in der Produktion. Zu ofz wurde ein Auge "zugedrückt"....




Treuhand musste viele DDR Betriebe plattmachen, wegen Asbet und anderer Verseuchung. Da war ja schon Grund und Boden verseucht. Betriebssicher waren viele Firmen auch nicht. Solch ein Umgestaltungsprozess fuehrt zwangslauefig zu Massenentlassungen, bis hin zum Niedergang ganzer Industrieen.


Dett iss eben dett Problem mit de Touristen....sind kurz mal imLaendle(aber ich war dabei !)....
Schuldigung und ich will Dich nicht beleidigen,aber nach meiner Meinung biste "dummer Junge"....aber sehr amuesant...

Mach weiter so
Gruessli BO





hahahahahaha

Ja natuerlich. Willst du du etwas heute noch so leben, und arbeiten wie zu DDR Zeiten? Die Betriebe die ich zu DDR Zeiten sah, waren zu 50% , veraltet. Maschinenpark hauefig aus Vorkriegszeit.Die die dort Beschaeftigten, hauefig am klagen ueber schlechte Arbeitsbedingungen, sowie mangel an schutzausruestungen, Ersatzteile usw.

Waschpaste und Hautpflegemittel fuer Arbeiter, in manchen Betrieben Mangelware. Gelle mei Gutstet? Wenns in der DDR damals so gut war,warum seit ihr dann damals fast alle abgehauen? Warum? Wurdet ihr von der BRD damals dazu gezwungen? Jetzt auf einmal ist die DDR wieder gut? Fuer viele hier, wie dich usw. hahahaha Gut war die DDR sicherlich fuer Westtouristen. Mit geschmuggelter Ostmark, liess es sich damals gut leben, in der DDR. 100 Ostmark zb. bei BRD Bank, nur ca. 7 Dm. Am Bahnhof Zoo noch biliger. Also viel Ostkohle, fuer wenig Westmark. Die ideale Reisekasse fuer Westtouristen. hahahaha Unterhaltungsprogramm zb. im Interhotel war auch gut. Die Flotte Moni und ihre Kolleginnen von der Stasi, waren des Abends immer an der Bar, oder spaeter im Nachtclub. Die liesen sich gerne zu einem Drink einladen. hahahaha Schoen war die Zeit damals in der DDR.


nach oben springen

#36

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 04.07.2013 21:29
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Aber nu nich totlachen


zuletzt bearbeitet 04.07.2013 21:30 | nach oben springen

#37

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 04.07.2013 21:36
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von West_Tourist im Beitrag #35
Zitat von Boelleronkel im Beitrag #34
Zitat von West_Tourist im Beitrag #27
Zitat von ddr-bürger im Beitrag #12
Leider muß ich heute sagen, hätten wir nur mehr "rausgeholt", um so weniger wäre für die Raubritter der Treuhand geblieben.....

Das war wirklich ein Problem, und im "kleinen" hat das wohl jeder gemacht, sei es eine "Büroklammer", aber es wurde im großen Umfang geklaut und oft waren deshalb auch Probleme in der Produktion. Zu ofz wurde ein Auge "zugedrückt"....




Treuhand musste viele DDR Betriebe plattmachen, wegen Asbet und anderer Verseuchung. Da war ja schon Grund und Boden verseucht. Betriebssicher waren viele Firmen auch nicht. Solch ein Umgestaltungsprozess fuehrt zwangslauefig zu Massenentlassungen, bis hin zum Niedergang ganzer Industrieen.


Dett iss eben dett Problem mit de Touristen....sind kurz mal imLaendle(aber ich war dabei !)....
Schuldigung und ich will Dich nicht beleidigen,aber nach meiner Meinung biste "dummer Junge"....aber sehr amuesant...

Mach weiter so
Gruessli BO





hahahahahaha

Ja natuerlich. Willst du du etwas heute noch so leben, und arbeiten wie zu DDR Zeiten? Die Betriebe die ich zu DDR Zeiten sah, waren zu 50% , veraltet. Maschinenpark hauefig aus Vorkriegszeit.Die die dort Beschaeftigten, hauefig am klagen ueber schlechte Arbeitsbedingungen, sowie mangel an schutzausruestungen, Ersatzteile usw.

Waschpaste und Hautpflegemittel fuer Arbeiter, in manchen Betrieben Mangelware. Gelle mei Gutstet? Wenns in der DDR damals so gut war,warum seit ihr dann damals fast alle abgehauen? Warum? Wurdet ihr von der BRD damals dazu gezwungen? Jetzt auf einmal ist die DDR wieder gut? Fuer viele hier, wie dich usw. hahahaha Gut war die DDR sicherlich fuer Westtouristen. Mit geschmuggelter Ostmark, liess es sich damals gut leben, in der DDR. 100 Ostmark zb. bei BRD Bank, nur ca. 7 Dm. Am Bahnhof Zoo noch biliger. Also viel Ostkohle, fuer wenig Westmark. Die ideale Reisekasse fuer Westtouristen. hahahaha Unterhaltungsprogramm zb. im Interhotel war auch gut. Die Flotte Moni und ihre Kolleginnen von der Stasi, waren des Abends immer an der Bar, oder spaeter im Nachtclub. Die liesen sich gerne zu einem Drink einladen. hahahaha Schoen war die Zeit damals in der DDR.



Danke,Du hast mir heute meinen Abend versuesst....
Aber Du bist eben nicht ein typischer Westtourist,meiner Meinung nach wuerde ich "Dich"eher am Stammtisch inne Bierkneipe treffen und das waere auch gut so.
Auf Dein Wohl und bleib uns gewogen,son bissle Unterhaltung braucht man schon ab und an.
Dankeeee

Gruessli BO


nach oben springen

#38

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 05.07.2013 08:27
von berlin3321 | 2.517 Beiträge

Guten Morgen,

leider artet das hier ja in persönliche Beleidigungen aus.

Tatsache ist doch wohl: Die DDR war um 1970 bis ca. 1980 führend in der Agrartechnik, z.B. Feldhäcksler und Mähdrescher. Ebenso der ZT 323.

Neuerungen danach gab es nicht, der Mähdrescher Arcus, seiner Zeit weit voraus, durfte nicht produziert werden.

Der ZT durfte nicht mit mit mehr als 100 PS bestückt werden, es waren Schlepper mit mehr als 100 PS aus der SU zu beziehen. Die ZT 423 mit 6 Zylinder Motoren um die 150 PS sind Einzelstücke, umgebaut in Einzelanfertigungen auf der Maßgabe von der LPG Zingst.

Der Trabant und der Wartburg sind/ war auf techn. Stand 1965/ 1970, Neuerungen/ Neukonstruktionen dürften nicht gebaut werden, wurden statt dessen für wenig Geld (Devisen) an den Westen verscherbelt.

Die LPG´s wurden regelmäßig beklaut, Futter für das Vieh, dass zu Hause im eigenen Stall steht.

Und das soll alles richtig gewesen sein?

Ich bin zwar im Kapitalismus aufgewachsen, aber derartige Klauereien gab es bei uns nicht. Wenn ich im Betrieb gefragt habe, habe ich immer das was ich brauchte bekommen, entweder leihweise (Werkzeug) oder Material zu einem günstigen Kurs.

Diese Klauerei im Nachhinein als legitim hinzustellen, dazu fällt mir nichts mehr ein.

Es gab wohl nur wenige Betriebe, die mit moderner Technik ausgerüstet war, denn wenn diese Technik vorhanden gewesen wäre, hätte der "Klauer" die Kündigung erhalten und niemand hätte davon gesprochen, dass man die 80 % Arbeitskraft braucht und die ganze Abteilung still steht, wenn die Person fehlt.

Entschuldigung, aber mir fällt zu dieser Argumentation gar nichts mehr ein und führt nur zu einem Kopfschütteln über soviel ***********

Mfg Berlin

Edit: Ergänzung


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.07.2013 08:29 | nach oben springen

#39

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 05.07.2013 09:15
von GeMi | 556 Beiträge

Guten Morgen,

also zum Klauen mal etwas brandaktuelles.
Gestern hat man mir mein Vorderrad des Fahrrades geklaut. Der dreiste Dieb hat sich am hellichten Tag direkt vor der Polizeiwache am Bahnhof seinem Hobby hingegeben.

Warum hat er geklaut?

1. Er ist jugendlich und musste sich vor seinen Kumpels beweisen.
2. Er ist zu faul oder zu blöd seinen kaputten Reifen zu flicken.
3. Er hat kein Geld und klaut sich ein Rad zusammen.
4. Er hat kein Internetzugang. So ein Vorderrad gibt es im Internet für 45€ samt Nabendynamo.
5. Sein Vorderrad wurde auch geklaut - wie Du mir, so ich Dir.

Das Klauen muss aber irgendwie in den Genen verankert sein, denn geklaut wurde und wird immer.
In meiner DDR-Zeit habe ich eine Menge erlebt. Es spottet der Beschreibung.
Im Westen kann ich ein Klauen im großen Stil nicht sehen. Die Leute haben Geld und können alles kaufen.
Und über eine Handvoll Schrauben wird in unserer Firma auch nicht geredet. Die großen Brocken gibt es für billig Geld.

P.S . Ich gestehe, daß ich zur Wende 2x Bühnenscheinwerfer "geklaut" habe. Sie mussten verschwinden, weil sie ein Überbleibsel eines Fotozirkels waren und auf keiner Inventarliste standen - aber weg mussten. Kaufen ging nicht. Man kann nicht kaufen, was es nicht gibt. Verschrotten wäre auch ein Frevel gewesen. Also habe ich mich erbarmt und leide heute noch unter dieser Tat.


Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern.

Jean Cocteau
nach oben springen

#40

RE: Aus unseren Kombinaten ist noch viel mehr herauszuholen

in DDR Zeiten 05.07.2013 09:22
von damals wars | 12.145 Beiträge

3 Ave Merkela
und Dir sei verziehen...


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen



Besucher
12 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 981 Gäste und 70 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557734 Beiträge.

Heute waren 70 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen