#81

RE: BRD und die Vergangenheit

in Themen vom Tage 03.07.2013 11:55
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von glasi im Beitrag #80
Zitat von GZB1 im Beitrag #78
Zitat von Barbara im Beitrag #76


....Können bitte auch mal die anderen was dazu sagen: Habt ihr "echte Angst" vor dem Ausbruch eines Krieges gehabt?




Nun 1981/ 82 schon, da war es echt brenzlich!


Und 1983. Fast ein Atomkrieg.

Der in letzter Sekunde vom DDR-Spion "Topaz" (Rainer Rupp) abgewendet wurde. Mal gut, dass er zur Stelle war.

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#82

RE: BRD und die Vergangenheit

in Themen vom Tage 03.07.2013 12:01
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Bugsy im Beitrag #81
Zitat von glasi im Beitrag #80
Zitat von GZB1 im Beitrag #78
Zitat von Barbara im Beitrag #76


....Können bitte auch mal die anderen was dazu sagen: Habt ihr "echte Angst" vor dem Ausbruch eines Krieges gehabt?




Nun 1981/ 82 schon, da war es echt brenzlich!


Und 1983. Fast ein Atomkrieg.

Der in letzter Sekunde vom DDR-Spion "Topaz" (Rainer Rupp) abgewendet wurde. Mal gut, dass er zur Stelle war.

MsG


Ich dachte der Russische Offzier Stanislaw Petrow war das?



nach oben springen

#83

RE: BRD und die Vergangenheit

in Themen vom Tage 03.07.2013 12:07
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von glasi im Beitrag #82
Zitat von Bugsy im Beitrag #81
Zitat von glasi im Beitrag #80
Zitat von GZB1 im Beitrag #78
Zitat von Barbara im Beitrag #76


....Können bitte auch mal die anderen was dazu sagen: Habt ihr "echte Angst" vor dem Ausbruch eines Krieges gehabt?




Nun 1981/ 82 schon, da war es echt brenzlich!


Und 1983. Fast ein Atomkrieg.

Der in letzter Sekunde vom DDR-Spion "Topaz" (Rainer Rupp) abgewendet wurde. Mal gut, dass er zur Stelle war.

MsG


Ich dachte der Russische Offzier Stanislaw Petrow war das?


Rainer Rupp war "Topas" und die Spitzenquelle der DDR im NATO-Hauptquartier. Rainer Rupp verhinderte 1983 nachweislich den Atomkrieg, als während der provokativen NATO-Übung Able Archer die sowjetischen Nuklearwaffen bereits scharf gemacht wurden und uns nur noch wenige Minuten von der Vernichtung trennten. "Topas" informierte Berlin, und die DDR wiederum die sowjetische Führung, dass kein Angriff der NATO bevorstünde.
Dafür wurde er u.a. von der Bundesrepublik Deutschland zu 12 Jahren Haft verurteilt und in der Presse wird er heute noch als "gefährlichster Ostspion" bezeichnet.

seaman


Bugsy und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#84

RE: BRD und die Vergangenheit

in Themen vom Tage 03.07.2013 12:09
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #79
[quote=GZB1|p269627][quote=Barbara|p269618]

....

Aber hattest du wirklich "Angst" - einmal als Soldat und zum zweiten als Zivilist?....

Oder haben wir vielleicht alle ganz tief innendrin gedacht (besser "gefühlt"), das passiert einfach nicht, letzlich wird Vernunft siegen ?




Nun ich war damals Zivilist und man war doch ziemlich angespannt ob der Berichte sowohl Ost wie West und auch der Lieder die selbst in Hitparaden auf den ersten Platz schnellten. Da merkte man, jetzt ist die K.... echt am dampfen und beim kleinsten Anlass kann es losgehen.

Hoffnung das es gut ausgeht hat man immer, denn die stirbt bekanntlich zuletzt.


zuletzt bearbeitet 03.07.2013 13:05 | nach oben springen

#85

RE: BRD und die Vergangenheit

in Themen vom Tage 03.07.2013 12:25
von turtle | 6.961 Beiträge

Der Alfred könnte hierzu ( Rupp) bestimmt einiges schreiben ! Hallo Alfred bitte melden !

Kundschafter, Spione etc. haben mit ihren Informationen manche Fehleinschätzung verhindert. Deshalb konnte ich bisher in Deutschland in Frieden leben.


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.07.2013 12:41 | nach oben springen

#86

RE: BRD und die Vergangenheit

in Themen vom Tage 03.07.2013 12:26
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #83
Zitat von glasi im Beitrag #82
Zitat von Bugsy im Beitrag #81
Zitat von glasi im Beitrag #80
Zitat von GZB1 im Beitrag #78
Zitat von Barbara im Beitrag #76


....Können bitte auch mal die anderen was dazu sagen: Habt ihr "echte Angst" vor dem Ausbruch eines Krieges gehabt?




Nun 1981/ 82 schon, da war es echt brenzlich!


Und 1983. Fast ein Atomkrieg.

Der in letzter Sekunde vom DDR-Spion "Topaz" (Rainer Rupp) abgewendet wurde. Mal gut, dass er zur Stelle war.

MsG


Ich dachte der Russische Offzier Stanislaw Petrow war das?


Rainer Rupp war "Topas" und die Spitzenquelle der DDR im NATO-Hauptquartier. Rainer Rupp verhinderte 1983 nachweislich den Atomkrieg, als während der provokativen NATO-Übung Able Archer die sowjetischen Nuklearwaffen bereits scharf gemacht wurden und uns nur noch wenige Minuten von der Vernichtung trennten. "Topas" informierte Berlin, und die DDR wiederum die sowjetische Führung, dass kein Angriff der NATO bevorstünde.
Dafür wurde er u.a. von der Bundesrepublik Deutschland zu 12 Jahren Haft verurteilt und in der Presse wird er heute noch als "gefährlichster Ostspion" bezeichnet.

seaman



Es gibt sehr viel Literatur darüber,turtle!


nach oben springen

#87

RE: BRD und die Vergangenheit

in Themen vom Tage 03.07.2013 12:34
von turtle | 6.961 Beiträge

z B. mit Beteiligung von Rainer Rupp: Militärspionage , sehr interessant ,


zuletzt bearbeitet 03.07.2013 12:36 | nach oben springen

#88

RE: BRD und die Vergangenheit

in Themen vom Tage 03.07.2013 12:41
von Küchenbulle 79 | 533 Beiträge

@BarbaraOder haben wir vielleicht alle ganz tief innendrin gedacht (besser "gefühlt"), das passiert einfach nicht, letzlich wird Vernunft siegen ?

Ja so haben viele gedacht und der Gedanke an Krieg war nicht vorhanden.Es wurde doch eigentlich nur von schwachsinnigen Demagogen in Ost und West immer wieder hochgekocht.Gottlob sind nur wenige darauf angesprungen und haben die Gedanken vergiftet.Wäre es vernünftig zugegangen und man hätte geistig wertvolle Informationen unter die Leute gebracht,würden heute nicht so viele Klischees und Vorurteile über Ossis und Wessis in der Luft sein.Der gegenseitige Hass ,der dort geschürt wurde,war in meinen Augen der eigentliche real existierende Krieg.Wir werden daher noch eine ganze Weile an den (Kriegsfolgen) zu knabbern haben.Schön ist,das die nachfolgende Generation keine Berührungsängste hat.Egal ob in West oder Ost!


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#89

RE: BRD und die Vergangenheit

in Themen vom Tage 03.07.2013 12:48
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #83
[Rainer Rupp war "Topas" und die Spitzenquelle der DDR im NATO-Hauptquartier. Rainer Rupp verhinderte 1983 nachweislich den Atomkrieg, als während der provokativen NATO-Übung Able Archer die sowjetischen Nuklearwaffen bereits scharf gemacht wurden und uns nur noch wenige Minuten von der Vernichtung trennten. "Topas" informierte Berlin, und die DDR wiederum die sowjetische Führung, dass kein Angriff der NATO bevorstünde.
Dafür wurde er u.a. von der Bundesrepublik Deutschland zu 12 Jahren Haft verurteilt und in der Presse wird er heute noch als "gefährlichster Ostspion" bezeichnet.

seaman

Ich bin immer noch der festen Überzeugung, dass die Wessi es nicht verknusen konnten, dass ein DDR-Spion ihnen den Arsch damals gerettet hat. Deshalb diese unverhältnismäßige Strafe. Aber “Able Archer“ war wirklich eine Provokation, dennoch absolut mit der stets leicht hysterischen Haltung der Amis in Westdeutschland im Einklang. Die haben die Verteidigung Europas todernst genommen. Viel zu Ernst nach unserem Dafürhalten. Es ist ausschließlich denen zu verdanken, dass die Spannung in Europa in der Zeit immer so unnötig hoch war.

Die letzte Einheit, in der ich in Westdeutschland diente, war in Obernkirchen, Weserbergland. Dort residierte die 29 Armoured Field Ambulance. Links und rechts auf der Zufahrtstraße lagen Einfamilienhäuser. Die Anwohner waren auch öfter bei uns in der Kaserne zum Feiern (Weihnachten, usw.) aber auch zu Freundschafsbesuchen. Eines Tages tauchte eine Ami Sani-Einheit auf, die mit uns in Manöver ziehen sollte. Die Jungs kamen aus Kaiserslautern und waren ob unserer “Sicherheitsmaßnahmen" entsetzt. Nicht nur, dass der Schlagbaum immer oben war, und keine bewaffnete Wache am Tor vorhanden, aber auch, dass wir gar keine Wache hatten. Unser Kommandant hat die Amis dann in die Kantine gesammelt und sie aufgeklärt. Er sagte, dass wir nur 230 Mann sind, mit 150 Pistolen, 40 MPs und 20 Gewehren in der Waffenkammer. Dazu noch, aus unerfindlichen Gründen, vier Raketenwerfer, aber keiner Granaten dazu. Was sollten wir im Ernstfall machen? Sogar die SOXMIS Militärmission hatte kein Interesse unsere Einheit auszukundschaften.

Die Amis waren aber nicht überzeugt und machten große Augen, als Heinrich, der Fleischer aus der Hauptstraße, seinen VW-Bulli in die Kaserne fuhr und anschließend über die Grube in der Werkstatt, wo unsere REME** Jungs ihm dann die Federung reparierten. Tja, so waren die gegensätzlichen Einstellungen der "Alliierten" in Westdeutschland damals.

MsG

**Royal Electrical and Mechanical Engineers, die für Reparaturen aller Art zuständig waren.

Edited to add: Ich musste ein "im Einklang" nachschieben.


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.07.2013 12:59 | nach oben springen

#90

RE: BRD und die Vergangenheit

in Themen vom Tage 03.07.2013 12:55
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von Bugsy im Beitrag #89

Ich bin immer noch der festen Überzeugung, dass die Wessi es nicht verknusen konnten, dass ein DDR-Spion ihnen den Arsch damals gerettet hat. Deshalb diese unverhältnismäßige Strafe. Aber “Able Archer“ war wirklich eine Provokation, dennoch absolut mit der stets leicht hysterischen Haltung der Amis in Westdeutschland.


Nun sollte man gerechterweise erwähnen, dass die Bundesanwaltschaft in dem Verfahren 15 Jahre gefordert hat, das Urteil auf 12 Jahre lautete und Rainer Rupp nach 6 Jahren entlassen wurde.

Es wäre mal interessant, zum Vergleich Urteile von DDR-Gerichten gegen westliche Spione heranzuziehen. Die müssten dann ja prinzipiell unter 6 Jahren, wenn nicht gar auf einen Wochenendarrest hinauslaufen.

Damit ich nicht falsch verstanden werde: Ich bin der Meinung, dass man nach dem Ende des Kalten Krieges und der Vereinigung der beiden Staaten alle Spione hätte amnestieren sollen - einfach, weil die Grundlage für die Spionage-Strafbarkeit weggefallen ist. Aber so zu tun, als würden Spione in der Bundesrepublik härter bestraft als es in der DDR der Fall war, entspricht auch nicht der historischen Wahrheit.

Gruss

icke



Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#91

RE: BRD und die Vergangenheit

in Themen vom Tage 03.07.2013 13:33
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von GZB1 im Beitrag #84
Zitat von Barbara im Beitrag #79
[quote=GZB1|p269627][quote=Barbara|p269618]

....

Aber hattest du wirklich "Angst" - einmal als Soldat und zum zweiten als Zivilist?....

Oder haben wir vielleicht alle ganz tief innendrin gedacht (besser "gefühlt"), das passiert einfach nicht, letzlich wird Vernunft siegen ?




Nun ich war damals Zivilist und man war doch ziemlich angespannt ob der Berichte sowohl Ost wie West und auch der Lieder die selbst in Hitparaden auf den ersten Platz schnellten. Da merkte man, jetzt ist die K.... echt am dampfen und beim kleinsten Anlass kann es losgehen.

Hoffnung das es gut ausgeht hat man immer, denn die stirbt bekanntlich zuletzt.





Welche Zeit meinst du hier genau? Und welche Lieder waren das in der Hitparade? Das finde ich sehr spannend, Zeitgeschichte anhand von Liedern!


nach oben springen

#92

RE: BRD und die Vergangenheit

in Themen vom Tage 03.07.2013 13:38
von Barbara (gelöscht)
avatar

Ich bitte sehr darum, hier nicht wieder in eine "Bewertungsdiskussion" bzgl. der unterschiedlichen Geheimdienste oder Besatzungsmächte zu geraten, das artet dann immer so schnell aus.
Zu dem Thema gibt es einige Threads hier, die man reaktivieren könnte. Der letzte war von seaman vor ein paar Wochen.


Apropos:

seaman, hattest du ganz persönlich "Angst" vor einem Krieg oder hattest du auch eher eine pragmatische Einstellung?


nach oben springen

#93

RE: BRD und die Vergangenheit

in Themen vom Tage 03.07.2013 13:39
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Ich schrieb von Hitparaden, also auch die in der DDR

Der blaue Planet
Ein bißchen Frieden
Wozu sind Kriege da
No Bomb
Besuchen sie Europa, solange es noch steht!

und viele andere


zuletzt bearbeitet 03.07.2013 13:41 | nach oben springen

#94

RE: BRD und die Vergangenheit

in Themen vom Tage 03.07.2013 13:41
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Küchenbulle 79 im Beitrag #88
@BarbaraOder haben wir vielleicht alle ganz tief innendrin gedacht (besser "gefühlt"), das passiert einfach nicht, letzlich wird Vernunft siegen ?

Ja so haben viele gedacht und der Gedanke an Krieg war nicht vorhanden.Es wurde doch eigentlich nur von schwachsinnigen Demagogen in Ost und West immer wieder hochgekocht.Gottlob sind nur wenige darauf angesprungen und haben die Gedanken vergiftet.Wäre es vernünftig zugegangen und man hätte geistig wertvolle Informationen unter die Leute gebracht,würden heute nicht so viele Klischees und Vorurteile über Ossis und Wessis in der Luft sein.Der gegenseitige Hass ,der dort geschürt wurde,war in meinen Augen der eigentliche real existierende Krieg.Wir werden daher noch eine ganze Weile an den (Kriegsfolgen) zu knabbern haben.Schön ist,das die nachfolgende Generation keine Berührungsängste hat.Egal ob in West oder Ost!



Ich danke dir sehr für dieses Statement!

Den oben fett markierten Satz finde ich sehr bemerkenswert.
Es liegt an uns das zu enttarnen und damit, welches Geschichtsbild wir letztlich unseren Kindern vermitteln.

.


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#95

RE: BRD und die Vergangenheit

in Themen vom Tage 03.07.2013 13:42
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von GZB1 im Beitrag #93
Ich schrieb von Hitparaden, also auch die in der DDR

Der blaue Planet
Ein bißchen Frieden
Wozu sind Kriege da
No Bomb
Besuchen sie Europa, solange es noch steht!

und viele andere




Diese Lieder haben wir also gemeinsam gehört :-)


94 und Küchenbulle 79 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#96

RE: BRD und die Vergangenheit

in Themen vom Tage 03.07.2013 13:43
von Udo | 1.266 Beiträge

Hans Hartz: Die weißen Tauben sind müde.


nach oben springen

#97

RE: BRD und die Vergangenheit

in Themen vom Tage 03.07.2013 13:46
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von Udo im Beitrag #96
Hans Hartz: Die weißen Tauben sind müde.

Ich dachte das Lied hieß: "Die weißen Tauben sind Möwen". Denn so gut war dem Hansi seine Sehfähigkeit nun auch wieder nicht.

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
nach oben springen

#98

RE: BRD und die Vergangenheit

in Themen vom Tage 03.07.2013 13:47
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von icke46 im Beitrag #90


Nun sollte man gerechterweise erwähnen, dass die Bundesanwaltschaft in dem Verfahren 15 Jahre gefordert hat, das Urteil auf 12 Jahre lautete und Rainer Rupp nach 6 Jahren entlassen wurde.

Es wäre mal interessant, zum Vergleich Urteile von DDR-Gerichten gegen westliche Spione heranzuziehen. Die müssten dann ja prinzipiell unter 6 Jahren, wenn nicht gar auf einen Wochenendarrest hinauslaufen.

Damit ich nicht falsch verstanden werde: Ich bin der Meinung, dass man nach dem Ende des Kalten Krieges und der Vereinigung der beiden Staaten alle Spione hätte amnestieren sollen - einfach, weil die Grundlage für die Spionage-Strafbarkeit weggefallen ist. Aber so zu tun, als würden Spione in der Bundesrepublik härter bestraft als es in der DDR der Fall war, entspricht auch nicht der historischen Wahrheit.

Gruss

icke



Mir geht es hierbei nicht um juristische Urteile in West und Ost für Spionage.Nicht wielange,wie hoch und wieviel davon abgesessen.
Für mich ist dieser Fall Topas einzigartig und er wird wahrscheinlich von der Geschichte her,wenn alle Akten einsehbar sind,anders bewertet werden müssen.

Er hat nachweislich einen Atomkrieg verhindert bzw. zumindest eine Eskalationsstufe dahin verhindert.
Wenn der Friedensnobelpreis mittlerweile nicht so oft an zwielichtige Figuren vergeben worden wäre,hätte er damals eher gepasst als eine Haftstrafe.
Und noch was,die Kubakrise war eine Atomkrise,die vor den Augen der Weltöffentlichkeit ablief.
Was 1983 konkret ablief,wissen heute noch die Wenigsten....

seaman


SCORN, Bugsy, GZB1, passport und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.07.2013 13:59 | nach oben springen

#99

RE: BRD und die Vergangenheit

in Themen vom Tage 03.07.2013 13:56
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #92
Ich bitte sehr darum, hier nicht wieder in eine "Bewertungsdiskussion" bzgl. der unterschiedlichen Geheimdienste oder Besatzungsmächte zu geraten, das artet dann immer so schnell aus.
Zu dem Thema gibt es einige Threads hier, die man reaktivieren könnte. Der letzte war von seaman vor ein paar Wochen.


Apropos:

seaman, hattest du ganz persönlich "Angst" vor einem Krieg oder hattest du auch eher eine pragmatische Einstellung?





Ja Barbara,
ich hatte eine gewisse Furcht davor in mir.Hatte vieleicht auch andere Berührungspunkte.
Habe Kriege mit konventionellen Waffen erlebt und hatte mehrfach in Japan die Angst vor Atomwaffen erlebt.Auch von Überlebenden...
Das sollte Europa erspart bleiben.
1982/83 bemerkte man das es Ernst werden könnte....

seaman


zuletzt bearbeitet 03.07.2013 13:58 | nach oben springen

#100

RE: BRD und die Vergangenheit

in Themen vom Tage 03.07.2013 14:00
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Udo im Beitrag #96
Hans Hartz: Die weißen Tauben sind müde.



Das ist aber ein trauriges Lied.
Lassen wir uns nicht so entmutigen lassen :-)


Hör und lies mal das folgende wenn du Lust hast :-)

neuer Anfang

Wieder eine Nacht,
wieder eine Nacht,
die wir in einer Kneipe zugebracht.
Wir starrten auf die Tür,
erwarteten den großen Zufall,
der uns Beine macht.
Und am frühen Morgen
macht einer den Anfang und er geht,
und so stehen wir da und frieren,
und die Stadt, die gähnt uns an,
doch wir wolln noch nicht alleine sein,
schließen uns den andern an.

Neuer Morgen,
wieder neuer Morgen,
wo wir mutlos zwischen Stühlen stehn,
wissen nicht warum
wissen nicht warum wir ändern müssen und für wen,
und wir sehn unsern Nachbarn zur Frühschicht gehen,
und wir sehn die Gesichter,
plötzlich glimmt es auf,
und einer spricht, was alle denken, aus.

Das wird ein Tag,
unser Tag wird ein neuer Anfang sein,
an dem wir nicht mehr wanken,
in unserm Urteil schwanken,
wo wir mit denen, die nach vorne schaun,
uns eine bessre Zukunft baun.

Wieder eine Nacht,
wieder eine Nacht,
die wir mit reden zugebracht,
wir haben festgestellt,
haben festgestellt, dass nur die Tat uns Beine macht,
und wir merken jeder Tag ist Arbeit und wir sehen ein,
jeder Schritt zurück muss neuer Anfang sein,
wir sind doch viel zu viele um allein zu sein.

Das wird ein Tag,
unser Tag wird ein neuer Anfang sein,
an dem wir nicht mehr wanken,
in unserm Urteil schwanken,
wo wir mit denen, die nach vorne schaun,
uns eine bessre Zukunft baun.


nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 110 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558171 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen