#1

nicht in Ordnung!

in Grenztruppen der DDR 27.06.2013 23:18
von Hans55 | 763 Beiträge

Hallo,zusammen!
Über dieses Thema könnte ich mich immer aufregen!https://www.youtube.com/watch?v=GhLFsxNJtWU
Auch nach so langer Zeit!


Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: nicht in Ordnung!

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 02:39
von West_Tourist (gelöscht)
avatar

Muesste man mal die Mutter von Chris Gueffroy (R.IP) fragen. Die regt sich heute noch auf. Bei diesem Thema hat die Medialle zwei Seiten. Grenzsoldaten haetten ja auch daneben schiessen koennen. Solange sie angegriffen oder beschossen wurden. Dann giltet die Notwehr. War bei Bundeswehr im Wachdienst aucht amderst. Wie damals zb. im Lager Leeder. Immer wenn moeglich auf Beine schiessen. Bei Fluechtenden sowieso. Vorher aber erst Warnschuss abgeben. Im Lager Leeder wars damals auch gefaehrlich. Viele. Provokateure, Spione, zb. Deutrans und SMAD Fahrzeuge. Im Aussenbeteich natuerlich. Der Kolonnenweg ausserhalb vom Sicherheitszaun, war bei Nacht nicht ungefaehrlich. Vorallem im Sommer.


nach oben springen

#3

RE: nicht in Ordnung!

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 09:20
von turtle | 6.961 Beiträge

Erst einmal finde ich die Formulierung vom toten Mauerschützen unpassend. Als Mauerschütze bezeichnet man einen Grenzsoldaten der DDR, der den Schießbefehl ausführte. Hier geht es um Opfer dieser Grenze und nichts anderes. Selbstverständlich gehören auch getötete Grenzsoldaten zu den Opfern dieser Mauer. Soll nun jeder getöteter Grenzer als Mauerschütze zählen?


Hansteiner, Küchenbulle 79, Kurt, Bugsy, GZB1 und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: nicht in Ordnung!

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 11:31
von Kimble | 397 Beiträge

Das Kind, Chris Gueffroy, und der von seinem Postenbegleiter erschossene Grenzer sind für mich Opfer.

Ich selber hätte erhebliche Bauchschmerzen, wenn mein eigenes, mit Kriegswaffen! erschossenes Kind
einen Gedenkplatz genau gleich neben so einem Schützen bekommt. Da bin ich ganz anderer Meinung als die Mutter.


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
nach oben springen

#5

RE: nicht in Ordnung!

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 11:56
von Kurt | 933 Beiträge

Zitat von Kimble im Beitrag #4
Das Kind, Chris Gueffroy, und der von seinem Postenbegleiter erschossene Grenzer sind für mich Opfer.

Ich selber hätte erhebliche Bauchschmerzen, wenn mein eigenes, mit Kriegswaffen! erschossenes Kind
einen Gedenkplatz genau gleich neben so einem Schützen bekommt. Da bin ich ganz anderer Meinung als die Mutter.



Also, das Kind (Chris Gueffroy) war 20 Jahre alt. Die ermordeten Angehörigen der Grenztruppen hatten auch Mütter.
Der Staat und seine gleichgeschalteten Medien messen mit zweierlei Maß. Die wenigsten ermordeten Grenzer waren "Mauerschützen".
Zitat: ", mit Kriegswaffen! erschossenes Kind..." Zitatende
Mit Jagdwaffen hättest Du da weniger Probleme?
Auf uns Grenzern wird herumgetreten, und die Grenzverletzer sind die Helden. Das ist nicht in Ordnung.


Küchenbulle 79, stutz, Bugsy, GZB1, OfwWaGF, Schmiernippel, KID, DoreHolm und Grenzfuchs haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: nicht in Ordnung!

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 12:22
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Nee Kurti ,gleichgeschaltet bist eher du.
Brauchst du das Forum zum Frust abbauen?
Die Gören heutzutage sind ja bekanntlich anstrengender als zu unseren Zeiten.


zuletzt bearbeitet 28.06.2013 12:25 | nach oben springen

#7

RE: nicht in Ordnung!

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 12:40
von Backe | 480 Beiträge

Hallo Kurt,

das Kind........ bezieht sich meiner Auffassung nach auf 5:40 Min. im Link und nicht auf C. G.

aber vielleicht irre ich mich auch


"Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab" Gotthold E. Lessing
nach oben springen

#8

RE: nicht in Ordnung!

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 12:53
von Kurt | 933 Beiträge

Hallo Backe,

Mmmmh, naja, kann man in den Satz auch so hineininterpretieren. Ich habe einfach Kible's Satz gelesen.
Vielleicht schreibt er ja nocheinmal, wie er es meint.


nach oben springen

#9

RE: nicht in Ordnung!

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 14:25
von EK82I | 869 Beiträge

Die Geschichte lässt sich halt nicht zurechtbiegen,ob das gefällt oder nicht. Deswegen sollte es auch eine gemeinsame Gedenkstätte geben.Da das aber wohl Utopie bleiben wird,sollte es wohl eine Möglichkeit geben,den getöteten Kameraden auch einmal einen Ort zu widmen,an denen zumindest einmal erinnert wird.An die getöteten Flüchtlinge wird ja auch an diversen Stellen gedacht,warum nicht auch an die erschossenen Kameraden.Ein trauriges Kapitel der "Vergangenheitsbewältigung".


Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: nicht in Ordnung!

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 14:30
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Sind im Tod nicht alle gleich?
Das nebeneinander Gedenken wäre eventuell auch ein Zeichen der Versöhnung, ich fände das gut.


turtle, Bugsy und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.06.2013 14:31 | nach oben springen

#11

RE: nicht in Ordnung!

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 15:46
von Kimble | 397 Beiträge

Der 14 jährige Junge war gemeint. Er überlebte schwer verletzt.

Die Idee mit dem nebeneinander hat schon was, das geht in Richtung Versöhnung und ist an sich gut.
Das funktioniert aber nur, wenn sich alle Beteildigten darauf verständigen können. Und das glaube ich pers. nicht.
Dazu sehe ich viel zu viele Interessensgruppen, die das Thema der Mauertoten nicht ruhen lassen wollen,
was im Sinne der Mahnung betrachtet ja auch wiederum nicht so verkehrt ist.

Die Art der Darstellung des Falles Peter Göring im ND ist jedenfalls ein Paradebeispiel für SED- Propaganda.
So wie man die Leute damit verar..... hat, da hat man bei vielen Grenzern bestimmt noch schön extra Hass geschürt.


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: nicht in Ordnung!

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 16:18
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Kimble im Beitrag #11
Der 14 jährige Junge war gemeint. Er überlebte schwer verletzt.

Die Idee mit dem nebeneinander hat schon was, das geht in Richtung Versöhnung und ist an sich gut.
Das funktioniert aber nur, wenn sich alle Beteildigten darauf verständigen können. Und das glaube ich pers. nicht.
Dazu sehe ich viel zu viele Interessensgruppen, die das Thema der Mauertoten nicht ruhen lassen wollen,
was im Sinne der Mahnung betrachtet ja auch wiederum nicht so verkehrt ist.

Die Art der Darstellung des Falles Peter Göring im ND ist jedenfalls ein Paradebeispiel für SED- Propaganda.
So wie man die Leute damit verar..... hat, da hat man bei vielen Grenzern bestimmt noch schön extra Hass geschürt.


Kann ich so nicht bestätigen.Ich habe nicht in Erinnerung,das uns täglich das Bild von getöteten Kameraden zu Augen geführt wurde --um Hass zu schüren.Das ist absoluter Nonsens zu mindestens zu meiner Zeit am Kanten.


Schmiernippel und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: nicht in Ordnung!

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 16:25
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

@ grenzwolf

Finde ich gut, diese Einstellung. Ein Antwort ohne Wertung von Schuld und ohne "Hass".


nach oben springen

#14

RE: nicht in Ordnung!

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 16:40
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #13
@ grenzwolf

Finde ich gut, diese Einstellung. Ein Antwort ohne Wertung von Schuld und ohne "Hass".



Mein Vater hatte 1993 eine Einladung von einem Russischem Veteranen-Verband zu einer Reise nach Wolgograd erhalten, ich glaube kaum das sie ihn dort angespuckt hätten.
Man muss sich auch mal die Hand reichen können.


DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: nicht in Ordnung!

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 17:31
von Kimble | 397 Beiträge

Das ND hat viele kluge Leute genau damit beschäftigt, um so eine Wirkung zu erziehlen.
Die Erziehung zum Hass auf den Klassenfeind.
In wie weit man der Propaganda auf den Leim ging, war dann freilich wieder eine andere Sache.

Es wäre auch ausgesprochen dumm, wenn es nicht so gewesen wäre.
Das ND war das Sprachrohr der SED schlechthin. War für einige so etwas wie Pflichtlektüre.
Wurde in Sitzungen ausgewertet. Es wurden Artikel ausgeschnitten und Wandzeitungen damit gebastelt.
Die Parteisekretäre haben viel Zeit damit verschwendet, solche Artikel zu analysieren um das Fußvolk damit zu überzeugen.

Die Teilnehmer der ersten Montagsdemos wurden von dem Blatt als Rowdies bezeichnet. Auch eine Form um Hass zu erzeugen.
Alles nur Nonsens ?


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
Pit 59 und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.06.2013 17:40 | nach oben springen

#16

RE: nicht in Ordnung!

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 17:48
von Fritze (gelöscht)
avatar

Man soll den Toten ihre Ruhe lassen ! Für jede Mutter ist es schlimm wenn sie die Nachricht erhält ,ihr Kind ist erschossen worden .
Ich kann und möchte hier keine Wertung treffen ,dazu ist dies Thema viel zu traurig !

Es sind immer die Sünden der Anderen , welche am Pranger stehen .

Fritze


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: nicht in Ordnung!

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 17:51
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Kimble im Beitrag #15
Das ND hat viele kluge Leute genau damit beschäftigt, um so eine Wirkung zu erziehlen.
Die Erziehung zum Hass auf den Klassenfeind.
In wie weit man der Propaganda auf den Leim ging, war dann freilich wieder eine andere Sache.

Es wäre auch ausgesprochen dumm, wenn es nicht so gewesen wäre.
Das ND war das Sprachrohr der SED schlechthin. War für einige so etwas wie Pflichtlektüre.
Wurde in Sitzungen ausgewertet. Es wurden Artikel ausgeschnitten und Wandzeitungen damit gebastelt.
Die Parteisekretäre haben viel Zeit damit verschwendet, solche Artikel zu analysieren um das Fußvolk damit zu überzeugen.

Die Teilnehmer der ersten Montagsdemos wurden von dem Blatt als Rowdies bezeichnet. Auch eine Form um Hass zu erzeugen.
Alles nur Nonsens ?




Willste mir nun überzeugen mit dieser Frage oder einreden--das wir nun zum Hass erzogen wurden durch das ND.Wieviele haben denn das ND gelesen.Meine Tageslektüre war damals die Ostseezeitung.


nach oben springen

#18

RE: nicht in Ordnung!

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 18:00
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #16
Man soll den Toten ihre Ruhe lassen ! Für jede Mutter ist es schlimm wenn sie die Nachricht erhält ,ihr Kind ist erschossen worden .
Ich kann und möchte hier keine Wertung treffen ,dazu ist dies Thema viel zu traurig !

Es sind immer die Sünden der Anderen , welche am Pranger stehen .

Fritze


Da stimme ich Dir zu Fritze.Aber heute ist es wieder soweit,das Mütter um ihr Kinder weinen müssen.Die für die deutsche Politik und deren Politiker und nicht für das Volk gefallen sind.Und auf gut deutsch gesagt--die wenigsten nehmen Anteil daran.Ja so ist das Leben.


seaman und Kurt haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: nicht in Ordnung!

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 18:06
von Kimble | 397 Beiträge

Nö, überzeugen nicht. Das wäre auch vermessen.

Meine Lektüre war auch OZ, seltener mal JW oder NNN oder Sportecho,
schon alleine weil das Format etwas handlicher als das ND war.

Die Leitartikel waren aber fast in allen (Tages)- Zeitungen gleich.


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
nach oben springen

#20

RE: nicht in Ordnung!

in Grenztruppen der DDR 28.06.2013 18:24
von turtle | 6.961 Beiträge

Hatte ja schon dazu geschrieben, daher nur noch eine Ergänzung dazu. Der Streit dazu ob nun an einer Gedenkstätte gemeinsam an getötete Flüchtlinge und getöteter Grenzer gedacht werden soll ,diesen Streit würde es nicht geben wenn auch die Grenzen in unseren Köpfen gefallen wären. Dann müsste jeder erkennen alle waren Opfer der Grenze und Mauer. Es ist noch viel zu tun bis wir unsere gemeinsame deutsche Vergangenheit bewältigt haben.


nach oben springen



Besucher
4 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 599 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen