#1

Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.06.2013 19:17
von Bugsy | 454 Beiträge

Bei der Grundausbildung muss jeder Soldat bei der britischen Armee das Marschieren lernen, ist klar. Dafür waren wir mindestens sechs Stunden pro Woche auf dem Exerzierplatz. Aber nicht jeder kann das Marschieren lernen. Hier ein Vorfall aus meiner Grundausbildung:

Ein Mitglied unserer Truppe, Barry Hatchett, konnte nicht marschieren. Das klingt unglaubwürdig, stimmte aber wirklich. Er konnte es einfach nicht. Barry war keinesfalls doof, im Gegenteil; er wurde als überaus intelligenter und sehr witziger Gesprächspartner von der ganzen Truppe geschätzt. Nur bei der Koordinierung seiner Gliedmaßen hatte er diese enormen Schwierigkeiten.

Das Marschieren ist an und für sich nur normales, menschliches Gehen, also den einen Fuß vor den anderen, bloß reichlich übertrieben, und müsste infolgedessen grundsätzlich für jeden Menschen erlernbar sein, der über zwei gesunde Arme und Beine verfügt. Sollte man meinen. Aber Barry brachte es einfach nicht fertig, das linke Bein und den rechten Arm gleichzeitig zu bewegen, und beim nächsten Schritt, das auch umgekehrt zu machen. Statt dessen bewegte er das linke Bein mit dem linken Arm und das rechte Bein mit dem rechten Arm. Normales Laufen, also das linke Bein mit dem rechten Arm und das rechte Bein mit dem linken Arm, klappte bei ihm sonst vorzüglich, aber sobald er in Reih’ und Glied los schritt, bewegte er sich mit so einer Art Orang-Utan Gang fort.

Zudem hatte Barry ohnehin außergewöhnlich lange Arme, weshalb er den Spitznamen „Cheetah” (nach Tarzans Schimpanse) bekam, und er musste deshalb die Arme beim Marschieren etwas zur Seite ausschwenken, sonst hätte er sich die Hände immer wieder in die Achselhöhlen des Vordermannes geklemmt. Und in diesem Fall war ich der Vordermann, denn Barrys Position in der Truppe war gleich hinter mir. Ich war Nummer vier und er Nummer fünf in der vordersten Reihe von rechts gesehen.

Bei unseren Marschierübungen lief er mir andauernd in die Hacken, weil er alle paar Schritte einen Hüpfer dazwischen legen musste, um wieder in Gleichschritt zu kommen. Dann musste Barrys Hintermann auch einen entsprechenden Hüpfer absolvieren, womit auch der nächste Hintermann dran war. Es ging wie eine mexikanische Welle bis zum Ende der ganzen Reihe. Das Problem dann war, dass dann nur die ersten vier der ersten Reihe mit dem Rest der Truppe im Gleichschritt waren.

Mit Barry hinter mir gab es für mich aber auch ein anderes Problem: Barry hatte, wie gesagt, sehr lange Arme. Unglaublich lange Arme. Bei einer Körperlänge von 1,77 m hatte er eine Spannweite von 2,03 m. Er konnte sich fast die Kniekehlen kratzen, ohne den Rücken krumm zu machen. Solange er beim Marschieren die Arme etwas ausgestellt schwenkte, war alles in Ordnung; allein, wenn ich den linken Arm nach vorn schwenkte, erblickte ich aus dem Augenwinkel seine rechte Hand neben meiner rechten Schulter, und auch umgekehrt. Das brachte mich oftmals selbst aus dem Tritt und war zuweilen mehr als verwirrend. Waren Barrys Armbewegungen mit den Meinigen koordiniert, bedeutete es, dass er nicht im Gleichschritt war, und ich konnte darauf warten, dass er mir in die Hacken lief.

Beim Verwechseln von links und rechts war Barry mit Abstand eindeutig der Schlimmste. Ich wusste immer gleich, wann Barry die Seiten wieder durcheinandergebracht hatte, weil seine Hände plötzlich nicht mehr neben meine Schultern auftauchten. Sekunden später ertönte dann unweigerlich den gegrölten Befehl: „Hatchett, beweg deinen fucking Arsch wieder hierüber!” Die ganze Truppe musste dann anhalten, damit er sich wieder eingliedern konnte.

Nach fünf Wochen wurde Barry, sehr zu unserem Leidwesen, entlassen. Keine Armee der Welt würde einen Soldaten behalten wollen, der nicht marschieren kann.

Wurde auch in der NVA und GT das Marschieren so ausgiebig geübt?

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
nach oben springen

#2

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.06.2013 19:44
von utkieker | 2.925 Beiträge

Barry wurde sicherlich "nur" abkommandiert zum Ministry of silly Walks! http://www.youtube.com/watch?v=IqhlQfXUk7w

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
Bugsy hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.06.2013 20:56
von jecki09 | 422 Beiträge

Zitat von Bugsy im Beitrag #1
Nach fünf Wochen wurde Barry, sehr zu unserem Leidwesen, entlassen. Keine Armee der Welt würde einen Soldaten behalten wollen, der nicht marschieren kann.



vielleicht war er nur ganz schlau und ausdauernd. Nach fünf Wochen hatte er es geschafft.

Klar wurde bei den GT d. DDR auch das Marschieren geübt, geübt, geübt, geü .... ,wenigstens bis zur Vereindigung. Danach hatte Gernzdienstausbildung und Grenzdienst immer Vorrang.


Bugsy hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.06.2013 21:36
von Fritze (gelöscht)
avatar

Diese sogenannten Passgänger sah ich in Perleberg auch . Dort wurden sie an das Ende des Zuges gesteckt. Aber ein Marschclown spazierte auch in der ersten Rehe der Kompanie . Nicht wahr Stackie !?!


nach oben springen

#5

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.06.2013 23:00
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von jecki09 im Beitrag #3
Zitat von Bugsy im Beitrag #1
Nach fünf Wochen wurde Barry, sehr zu unserem Leidwesen, entlassen. Keine Armee der Welt würde einen Soldaten behalten wollen, der nicht marschieren kann.



vielleicht war er nur ganz schlau und ausdauernd. Nach fünf Wochen hatte er es geschafft.

Klar wurde bei den GT d. DDR auch das Marschieren geübt, geübt, geübt, geü .... ,wenigstens bis zur Vereindigung. Danach hatte Gernzdienstausbildung und Grenzdienst immer Vorrang.


Kann man als Möglichkeit sicherlich nicht ausschließen, aber dann wäre die Frage: Warum? Wir hatten uns doch alle freiwillig gemeldet, denn die britische Armee ist eine Berufsarmee.

Aber ehrlich gesagt, hatte ich das eigentlich nie in Betracht gezogen. Jetzt hast du mich wirklich ins Grübeln gebracht.

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
nach oben springen

#6

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.06.2013 23:08
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Bugsy im Beitrag #5


Wir hatten uns doch alle freiwillig gemeldet, denn die britische Armee ist eine Berufsarmee.




OT

Sag mal Bugsy, wenn Du in sozialistischen bzw. kommunistischen Organisationen aktiv warst (habe ich in einem Deiner Beiträge gelesen ), warum hast Du Dich denn freiwillig bei der britischen Armee gemeldet, die der NATO angehörte? *naiv_frag*

War das kein Gewissenskonflikt?

LG von der grenzgaengerin

EDIT OT - Entschuldigung, ich hatte die beiden Buchstaben vergessen


zuletzt bearbeitet 28.06.2013 00:28 | nach oben springen

#7

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.06.2013 23:12
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Grenzgaengerin, diese Frage hat mit der Ausgangfrage nichts zu tun. Mach dazu gern einen neuen Thread auf.
Bugsy kann dort dann, je nach Stimmung, antworten.

Zurück zumThema.

Weichmolch


Bugsy hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.06.2013 23:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Oha.

Big brother is diszipliniering you.

Ich habe hier kaum einen Thread gelesen, in dem sich jeder Beitrag eines jeden Mitglieds ausschließlich und allein mit dem Thema als solchem beschäftigt hat.

Wäre nicht ein wenig mehr Gelassenheit angebracht?


nach oben springen

#9

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.06.2013 23:22
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Zitat von Dandelion im Beitrag #8

Wäre nicht ein wenig mehr Gelassenheit angebracht?


Nicht heute, nicht hier, nicht jetzt.
Später wieder, wie gehabt.

Weichmolch


Bugsy hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.06.2013 23:27
von werner | 1.591 Beiträge

Ich hatte das Gefühl, dass einige es besonders richtig machen wollte. Die trafen dann auf Gruppenführer, die sich streng an die Handzettel und die an der U-Schule erlernten Ausbildungsregeln gehalten haben - so richtig mit Exerzieren nach Tempi:

Tempo 1: Linker Fuß ca. 80cm nach vorne, rechte Hand bewegt sich bis auf Höhe Koppelschloß
Tempo 2: rechter Fuß und so weiter (Na? werden da nicht Erinnerungen wach?)

Darauf muss sich mancher richtig konzentrieren, vor allem wenn es so langsam gehen soll.

Nun ja, wenn also der Gruppenführer unabhängig davon, ob die Soldaten die Grundbewegungen beherrschen oder nicht, das Ding durchgezogen haben, gab´s schon mal Schwierigkeiten - und das mit Soldaten, die, wenn sie sich normal, also ohne Kommando bewegten, den Rhythmus drauf hatten.
Die klassischen Passgänger hat man aber schon am Tor erkannt: Beim Laufen die Arme steif nach unten. Da wusste man schon, was einen erwartet.

Ich hatte mal einen, den habe ich dann intern Schiläufer getauft: Der bekam die Beine nicht hoch, wie einer, der in Skistiefeln versucht, Langlauf zu machen. Beim Nachtmarsch übern Taktikacker hat ihn sein angeborener Laufstil eingeholt - er lag mehr als er marschierte. Und damit im Stockfinstern keiner über ihn drüber schwartete, habe ich ihn ans Ende beordert. Da musste nur immer der Nebenan auf ihn achten, dass er auch wieder aufsteht . . .


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
Bugsy hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.06.2013 23:27
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Weichmolch im Beitrag #9

Nicht heute, nicht hier, nicht jetzt.
Später wieder, wie gehabt.

Weichmolch


Nein, akzeptiere ich so nicht. Wenn Du zu solchen Verweisen greifst und derartig dünn oder besser gar nicht argumentierst, erinnert mich das fatal an den Kurfürsten Friedrich Wilhelm v. Brandenburg:

Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.

Diese Zeiten sollten wir eigentlich überwunden haben.


nach oben springen

#12

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.06.2013 23:31
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #11
Zitat von Weichmolch im Beitrag #9

Nicht heute, nicht hier, nicht jetzt.
Später wieder, wie gehabt.

Weichmolch


Nein, akzeptiere ich so nicht. Wenn Du zu solchen Verweisen greifst und derartig dünn oder besser gar nicht argumentierst, erinnert mich das fatal an den Kurfürsten Friedrich Wilhelm v. Brandenburg:

Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.

Diese Zeiten sollten wir eigentlich überwunden haben.


Warum machst du in diesem Thread so eine Welle?

ES GEHT HIER NUR UMS MARSCHIEREN!


nach oben springen

#13

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.06.2013 23:31
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Zitat von Dandelion im Beitrag #11


Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.

Diese Zeiten sollten wir eigentlich überwunden haben.


Nicht in dieser Wortwahl, in der Aussage hast Du das mit dem Eintritt in dieses Forum längst akzeptiert. Darüber diskutiere ich mit Dir auch nicht.

Weichmolch


nach oben springen

#14

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.06.2013 23:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Weichmolch im Beitrag #13

Nicht in dieser Wortwahl, in der Aussage hast Du das mit dem Eintritt in dieses Forum längst akzeptiert. Darüber diskutiere ich mit Dir auch nicht.

Weichmolch


OK, das war es dann für mich. Endgültig. Einen Vormund brauche ich nicht und zum willenlosen Untertan wirst auch Du mich nicht erziehen - daran ind auch andere schon gescheitert.

Jetzt ganz formal: Ich bitte die Administratoren, meinen Account zu löschen.
Alf


nach oben springen

#15

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.06.2013 23:41
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #14
Zitat von Weichmolch im Beitrag #13

Nicht in dieser Wortwahl, in der Aussage hast Du das mit dem Eintritt in dieses Forum längst akzeptiert. Darüber diskutiere ich mit Dir auch nicht.

Weichmolch


OK, das war es dann für mich. Endgültig. Einen Vormund brauche ich nicht und zum willenlosen Untertan wirst auch Du mich nicht erziehen - daran ind auch andere schon gescheitert.

Jetzt ganz formal: Ich bitte die Administratoren, meinen Account zu löschen.
Alf





Du bist echt mal eine Mimose?
kannste vergessen die Löschung!

Mach mal ein paar Tage Pause und komm wieder mit neuer Kraft

Willenlose Untertanen wollen wir hier auch nicht haben


Bugsy hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.06.2013 23:42
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Ich bin weder Dein Vormund noch will ich Dich erziehen. Du scheiterst da an Dir selbst. Da bist Du nicht allein. Auch anderen war das einhalten von Regeln, die den Umgang der User im Forum bestimmen, zu schwer.

Weichmolch


nach oben springen

#17

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 27.06.2013 23:45
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von Weichmolch im Beitrag #7
Grenzgaengerin, diese Frage hat mit der Ausgangfrage nichts zu tun. Mach dazu gern einen neuen Thread auf.
Bugsy kann dort dann, je nach Stimmung, antworten.

Zurück zumThema.

Weichmolch


Ich danke dir für deinen hilfreichen Beitrag, Weichmolch. Aus welchen Gründen auch immer, scheinen sich viele Fragen um meine Person aufgeworfen zu haben. Ich bin gerne bereit, darauf einzugehen und Stellung dazu zu nehmen, sofern Interesse (wiederum aus welchen Gründen auch immer) bestehen soll.

Aber nun wirklich retour zum Thema:

Erstaunlicherweise habe ich vernehmen müssen, dass ca. 150 Leute jährlich aus der britischen (freiwilligen) Armee entlassen werden, weil die das Marschieren einfach nicht auf Reihe kriegen. Die Ausfallquote bei der (ebenfalls freiwilligen) US Armee soll prozentual etwa dem entsprechen. Deshalb hat es mich interessiert, wie diese, naja, “gewisse Unfähigkeit“ bei Pflichtarmeen gehandhabt wird/wurde. Dass manche Leute echte Schwierigkeiten damit haben ist nicht von der Hand zu weisen.

Nun habe ich ausschließlich bei der britischen Armee gedient (je nach Auffassung der einzelnen Mitglieder des Forums), aber ich kann mir bei Pflichtarmeen lebhaft vorstellen, dass wenn es sich herumspricht, dass man nur den tollpatschigen Hampelmann markieren muss, dann ist man fein raus, dann steigt die Ausfallquote rasant. Wie ist das Problem gelöst worden? Wurden die "Unfähigen" in die Etappe verbannt? Waren sie nur für Nebendienste geeignet? Haben sie den Dienst in Bautruppen absolvieren müssen?

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
zuletzt bearbeitet 28.06.2013 00:04 | nach oben springen

#18

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 00:42
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Ich hoffe die admins verzeihen mir meine Nachlässigkeit, dass ich versäumt habe meinen Beitrag mit OT zu kennzeichnen.

"Marschieren" verbinde ich mit Militär und bei Bugsy automatisch die britische Armee, die Mitglied der NATO und Gegner des Warschauer Paktes und damit des Sozialismus war.

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 28.06.2013 00:57 | nach oben springen

#19

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 01:01
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #18
Ich hoffe die admins verzeihen mir meine Nachlässigkeit, dass ich versäumt habe meinen Beitrag mit OT zu kennzeichnen.

"Marschieren" verbinde ich mit Militär und bei Bugsy automatisch die britische Armee, die Mitglied der NATO und Gegner des Warschauer Paktes und damit des Sozialismus war.

LG von der grenzgaengerin

Wie schon erwähnt, liebe Grenzgängerin: Leite deine Neugierde in einen neuen Faden. Was ist daran so schwer verständlich?

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
nach oben springen

#20

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 01:14
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Für die Beantwortung einer Frage einen thread aufmachen?

Ich lass das jetzt so stehen.

LG von der grenzgaengerin

EDIT Ich bin alles andere als neugierig.


zuletzt bearbeitet 28.06.2013 01:23 | nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 275 Gäste und 22 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558383 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen