#21

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 08:04
von Udo | 1.258 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #18
Ich hoffe die admins verzeihen mir meine Nachlässigkeit, dass ich versäumt habe meinen Beitrag mit OT zu kennzeichnen.

"Marschieren" verbinde ich mit Militär und bei Bugsy automatisch die britische Armee, die Mitglied der NATO und Gegner des Warschauer Paktes und damit des Sozialismus war.

LG von der grenzgaengerin



Nachdem ich das gelesen habe, bin ich sofort in Dein Profil gegangen, welches Dich als "Ossi" ausweist. Seit wann schreiben wir "Warschauer Pakt"??? Da stimmt was nicht.


nach oben springen

#22

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 08:14
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Udo im Beitrag #21
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #18
Ich hoffe die admins verzeihen mir meine Nachlässigkeit, dass ich versäumt habe meinen Beitrag mit OT zu kennzeichnen.

"Marschieren" verbinde ich mit Militär und bei Bugsy automatisch die britische Armee, die Mitglied der NATO und Gegner des Warschauer Paktes und damit des Sozialismus war.

LG von der grenzgaengerin



Nachdem ich das gelesen habe, bin ich sofort in Dein Profil gegangen, welches Dich als "Ossi" ausweist. Seit wann schreiben wir "Warschauer Pakt"??? Da stimmt was nicht.


Ahaaa
Vielleicht wurde die GG "eingedeutscht,also so eine Art Assimilation" unbemerkt,schleichend,ohne es zu wissen...

Einen schoenen Freitach noch

Gruessli BO


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 08:21
von furry | 3.562 Beiträge

Dieser Passgang, der den Kamelen und Giraffen eigen ist, war doch eine gute Gelegenheit, die Marschordnung etwas "aufzulockern". Während meiner Zeit bei der Truppe waren solche Einlagen den EK vorbehalten. So manchen Unterführer (so hießen die Uffz. bei der BePo) konnte man so zur Weißglut bringen.
Während meiner Zeit bei der Kampfgruppe habe ich das auch öfter praktiziert. Da hat es noch mehr Spaß gemacht, die, die versuchten, verbissen und ganz korrekt zu marschieren, etwas aus dem Tritt zu bringen.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#24

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 08:24
von Duck | 1.741 Beiträge

Zitat von furry im Beitrag #23
Dieser Passgang, der den Kamelen und Giraffen eigen ist, war doch eine gute Gelegenheit, die Marschordnung etwas "aufzulockern". Während meiner Zeit bei der Truppe waren solche Einlagen den EK vorbehalten. So manchen Unterführer (so hießen die Uffz. bei der BePo) konnte man so zur Weißglut bringen.
Während meiner Zeit bei der Kampfgruppe habe ich das auch öfter praktiziert. Da hat es noch mehr Spaß gemacht, die, die versuchten, verbissen und ganz korrekt zu marschieren, etwas aus dem Tritt zu bringen.



Bei der GT gab es ja in der Grundausbildung keine EKs und später auf der GK wurde nicht mehr marschiert, kann mich jedenfalls nicht dran erinnern.


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


nach oben springen

#25

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 08:48
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von Bugsy im Beitrag #1
(...)

Bei unseren Marschierübungen lief er mir andauernd in die Hacken, weil er alle paar Schritte einen Hüpfer dazwischen legen musste, um wieder in Gleichschritt zu kommen. Dann musste Barrys Hintermann auch einen entsprechenden Hüpfer absolvieren, womit auch der nächste Hintermann dran war. Es ging wie eine mexikanische Welle bis zum Ende der ganzen Reihe. Das Problem dann war, dass dann nur die ersten vier der ersten Reihe mit dem Rest der Truppe im Gleichschritt waren.
(...)

MsG


So wie bei Dick und Doof? (Offtopic)

Theo


Bugsy hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 08:49
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Duck im Beitrag #24
Zitat von furry im Beitrag #23
Dieser Passgang, der den Kamelen und Giraffen eigen ist, war doch eine gute Gelegenheit, die Marschordnung etwas "aufzulockern". Während meiner Zeit bei der Truppe waren solche Einlagen den EK vorbehalten. So manchen Unterführer (so hießen die Uffz. bei der BePo) konnte man so zur Weißglut bringen.
Während meiner Zeit bei der Kampfgruppe habe ich das auch öfter praktiziert. Da hat es noch mehr Spaß gemacht, die, die versuchten, verbissen und ganz korrekt zu marschieren, etwas aus dem Tritt zu bringen.



Bei der GT gab es ja in der Grundausbildung keine EKs und später auf der GK wurde nicht mehr marschiert, kann mich jedenfalls nicht dran erinnern.



Moin Duck.....

Ha,dett jab Grenzkompanien die sind schon vom Feldlager zur Feuerlinie in Marschordnung marschiert,andere eben im Wechselschritt unk...ohne Schritt,dett konnteste am "Geklapper"der Ausruestung hoehren,ob die Truppe so oder grad so unterwgs ist.
Dett hab ick aber anders in Erinnerung,jedenfalls vonne Muniausgabe bis zur Grundlinie und schoen inne Reihe ufstellen,uffn Boeller(anderswo ebenso) zu Fuenft und abwarten,warten,warten und guggen...bis zum Befehl "Zum Gefecht"
Fuer mich war dett typisch deutsch
(Die Jungs von Kolja haben im Winter wenigstens mit ne Blechbuechse Fussbal gespielt,damit "Mann warm bleibt"

Gruss BO


nach oben springen

#27

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 14:21
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Die richtig strammen deutschen Marschierer singen ja gerne.
War lustig den Text beim Vordermann auf den Rücken zu pinnen .
Bei Erich's Soldaten war ja immer "Spaniens Himmel", "Karl und Rosa" und "Das Regiment nebenan" angesagt.
Was singen die Soldaten der Königin denn so?


zuletzt bearbeitet 28.06.2013 14:23 | nach oben springen

#28

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 14:49
von damals wars | 12.113 Beiträge

Die Thälmann-Kolonne / Spaniens Himmel - (Ernst Busch)


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#29

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 14:57
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #4
Diese sogenannten Passgänger sah ich in Perleberg auch . Dort wurden sie an das Ende des Zuges gesteckt. Aber ein Marschclown spazierte auch in der ersten Rehe der Kompanie . Nicht wahr Stackie !?!


Da habt ihr aber Glück gehabt.
In meiner Kompanie war damals der erste Zug der Invalidenzug.
Die konnten schon auf Grund ihrer Behinderungen nicht marschieren.
Und haben uns so manche Extrarunde beschert.
Wir hatten das "Glück" einen Dreiender als Zugführer zu haben. Dessen Hobby Singen war!
Das Ende vom Lied war, das im Stab das Fenster aufging, und der Kommandeur weitere Darbietungen unterband.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#30

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 14:59
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Da fällt mir ein. Schon als Kind ist man auf das Marschieren vorbereitet worden.



LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 28.06.2013 15:13 | nach oben springen

#31

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 16:26
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #29
Zitat von Fritze im Beitrag #4
Diese sogenannten Passgänger sah ich in Perleberg auch . Dort wurden sie an das Ende des Zuges gesteckt. Aber ein Marschclown spazierte auch in der ersten Rehe der Kompanie . Nicht wahr Stackie !?!


Da habt ihr aber Glück gehabt.
In meiner Kompanie war damals der erste Zug der Invalidenzug.
Die konnten schon auf Grund ihrer Behinderungen nicht marschieren.
Und haben uns so manche Extrarunde beschert.
Wir hatten das "Glück" einen Dreiender als Zugführer zu haben. Dessen Hobby Singen war!
Das Ende vom Lied war, das im Stab das Fenster aufging, und der Kommandeur weitere Darbietungen unterband.



Bei uns mussten mal paar Fußkranke hinten mitmarschieren und so richtig hat das unserem kleinen giftigen Major nicht zugesagt, da hat er sie angebrüllt sie sollten gefälligst etwas im Gleichschritt hinken
Armee hat schon was.


nach oben springen

#32

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 16:38
von Ecki | 408 Beiträge

Meine Lieben,

in der NVA-Grundausbildung mussten wir den Stechschritt lernen, wofür ja auch anfänglich nicht jeder geeignet war. Aber es ging doch: Körper kerzengerade, Kreuz durchgedrückt, ein jeder Genosse nahm den anderen Genossen mit den Armen fest unter das Schulterblatt, und dann Kopf waagerecht mit entschlossenem Blick nach vorn, rechtes Bein kerzengerade nach vorn, dann linkes usw. usf. - vorwärts!!!

Liebe Grüße

Lothar


Gott sei Dank!


nach oben springen

#33

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 17:45
von jecki09 | 422 Beiträge

[quote=Ecki|p268182]Meine Lieben,

in der NVA-Grundausbildung mussten wir den Stechschritt lernen, wofür ja auch anfänglich nicht jeder geeignet war. Aber es ging doch: Körper kerzengerade, Kreuz durchgedrückt, ein jeder Genosse nahm den anderen Genossen mit den Armen fest unter das Schulterblatt, und dann Kopf waagerecht mit entschlossenem Blick nach vorn, rechtes Bein kerzengerade nach vorn, dann linkes usw. usf. - vorwärts!!! [quote]


Du meinst sicherlich den Exerzierschritt und nicht den Stechschritt. Den sieht man noch, wenn man sich die Filmchen zur Wachablösung bei You tube ansieht.


nach oben springen

#34

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 17:46
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #27
Die richtig strammen deutschen Marschierer singen ja gerne.
War lustig den Text beim Vordermann auf den Rücken zu pinnen .
Bei Erich's Soldaten war ja immer "Spaniens Himmel", "Karl und Rosa" und "Das Regiment nebenan" angesagt.
Was singen die Soldaten der Königin denn so?

Sowas wie “Marsch und Gesang“ hatten wir nicht, Grenzwolf. Allerdings haben die Amis das ausgiebig gemacht, und wenn wir zusammen waren, haben wir dann unsere Version von Marsch und Gesang abgezogen – mit so genannten “Rugby Songs“. Beispielsweise mit “The Queer Street Girls“. Eine Strophe davon:

When she goes down to the beach for a swim,
They all remark on the size of her quim
You wanna hear ‘em holler
It's like a horse’s collar
'Cause they are the Queer Street Girls.

Übersetzung:
Wenn sie zum Schwimmen am Strand geht,
Lassen sie alle Bemerkungen über die Größe ihres Geschlechtsteils los,
Du sollst mal hören, wie sie schreien,
Dass es einem Pferdekummet ähnelt,
Weil sie die Queer Street Girls sind.


Alle “Rugby Songs“ haben solche zweifelhaften Texte, und das hat die prüden Amis mit ihren patriotischen, “ich-bin-ein-richtiger-Kerl“ Lieder enorm irritiert. Genau die Wirkung wollten wir aber auch zeitigen. Das obige Lied war auch deshalb für die Amis unerträglich, weil “queer“ gleichzeitig ein Euphemismus für “schwul“ ist auf Englisch. Einige Ami Offiziere haben sich auch darüber beschwert, aber unsere Offiziere bestanden darauf, dass es der “Tradition“ bei der britischen Armee entsprach. Somit waren die prüden Amis gezwungen, zähneknirschend zuzuhören. Die bösen Blicke, die sie uns zuwarfen waren unsere Belohnung dafür.

Hier kann man mehrere “Rugby Songs“ finden: http://www.rugby-songs.co.uk/rugbysonglyrics.htm

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
nach oben springen

#35

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 17:54
von Fritze (gelöscht)
avatar

da sind ja dolle Texte drunter , besonders "The Three Gerrman Offizers "


Bugsy hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#36

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 18:33
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Zitat von Fritze im Beitrag #35
da sind ja dolle Texte drunter , besonders "The Three Gerrman Offizers "


Tja, das Leben ist wie Frankreich: Da müssen wir durch.

Weichmolch


nach oben springen

#37

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 19:12
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #30
Da fällt mir ein. Schon als Kind ist man auf das Marschieren vorbereitet worden.



LG von der grenzgaengerin



Thanks GG,den "Tuetelue" kannte ick noch nicht
Hm...
da fehlt ja nur noch Hans Juergen steht am Schilderhaus und im Gleischritt gehts zum Essenfassen.

Gruessli BO


nach oben springen

#38

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 19:23
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Fritze im Beitrag #35
da sind ja dolle Texte drunter , besonders "The Three Gerrman Offizers "


Da lob ich mir doch "Spaniens Himmel"


nach oben springen

#39

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.06.2013 19:30
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #35
da sind ja dolle Texte drunter , besonders "The Three Gerrman Offizers "

Und jetzt weißt du, warum die Amis immer so’n Gonzo gezogen haben. Sie waren jedoch immer zufrieden, wenn wir "Colonel Bogey" gepfiffen und gesungen haben. Das ist die Musik zum Film "Die Brücke am Kwai“. Hier kann man das hören: http://www.youtube.com/watch?v=83bmsluWHZc

Allerdings wurde die Musik nicht extra für den Film komponiert, sondern ist ein Lied aus dem Zweiten Weltkrieg, dessen Text folgendermaßen lautet:

Hitler has only got one ball,
Rommel has two but very small,
Himmler is very similar,
And poor old Goebbels has no balls at all

Übersetzung:
Hitler hat nur ein Ei,
Rommel hat zwei, aber sie sind sehr klein,
Himmler ist so ähnlich (ausgestattet),
Und der arme Goebbels hat gar keine Eier.


MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
zuletzt bearbeitet 28.06.2013 19:30 | nach oben springen

#40

RE: Nicht jeder ist fürs Marschieren geeignet

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 29.06.2013 17:32
von Bugsy | 454 Beiträge

Ich hatte mal den Stechschritt öfter mal in Filmen gesehen, aber das erste Mal in natura, sozusagen, war ca. Mitte 1976, als ich auf Tagesbesuch in der Hauptstadt Berlin war und mich auf Unter den Linden befand, just als Wachablösung angesagt war (ich kam gerade von der Hedwigskathedrale). Die Jungs haben ihre Füße derart fest auf den Boden geknallt, dass ihnen die Wangen förmlich vibriert haben. Außerdem fand ich es einfach fasziniert, wie sie ihre Waffen irgendwie auf einer Hand balanciert haben. Hatte ich bis dahin noch nie gesehen.

Aber dadurch angeregt, hatte ich Bock, den Stechschritt mal selbst auszuprobieren. Zusammen mit ein paar Freunden habe ich das dann im Grunewald in die Tat umgesetzt. Wir sind ungefähr 400 Meter so marschiert. Lecksch mich aber reichlich fett! Das ist aber so was von anstrengend, das kann man sich nun wirklich nicht vorstellen. Wie habt ihr das bloß über längere Strecken geschafft?

Wir bei der damaligen nun feindlichen britischen Armee mussten aber auch zusätzlich den so genannten ”Slow March” üben (40 Schritte pro Sekunde). Gab es so was bei der NVA bzw. GT`? Hier am Anfang sieht man das: http://www.youtube.com/watch?v=CB6dKw5259o

Da ich seit meinem zehnten Lebensjahr Turner war, war die dazu erforderliche Balancehaltung bei solchen Übungen zum “Slow March“ für mich nicht sonderlich schwierig, aber für einige Kameraden schon eine Tortur. Da haben sie sich links und rechts zeitweilig auf die Schnauze gelegt. Gab es dann so was bei der NVA bzw. GT? Ich kann mich erinnern, dass einige Russen das in etwa als "Zeremonienschritt" bezeichnet haben. Gab es dann so was bei euch?

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 468 Gäste und 28 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557105 Beiträge.

Heute waren 28 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen