#1

mein Tag vor der Einberufung

in DDR Zeiten 26.06.2013 14:29
von Lutze | 8.029 Beiträge

was habt ihr am Tag vor eurer Einberufung gemacht,
vielleicht zum Friseur gewesen,
mit den Kumpels ein Bier trinken,
die Freundin trösten,
den Rucksack,Reisetasche gepackt,
was mußte unbedingt mit genommen werden?
gruß Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#2

RE: mein Tag vor der Einberufung

in DDR Zeiten 26.06.2013 14:44
von Gohrbi | 566 Beiträge

...genau in der Reihenfolge.


zuletzt bearbeitet 27.06.2013 13:32 | nach oben springen

#3

RE: mein Tag vor der Einberufung

in DDR Zeiten 26.06.2013 15:03
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Abschied von der Freundin, war ein Sche.....gefühl.


nach oben springen

#4

RE: mein Tag vor der Einberufung

in DDR Zeiten 26.06.2013 15:11
von Duck | 1.741 Beiträge

Urlaub nehmen, von Kollegen verabschiedet, bestimmt zwei Wochen sehr aufgeregt gewesen, komischerweise am letzten Tag zu Hause war ich ganz ruhig, irgendwie war ich da innerlich dann auf die kommende Zeit eingestellt gewesen und da durch das ich im August eingezogen wurde, waren die nächsten Tage nicht ganz so grau.


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


nach oben springen

#5

RE: mein Tag vor der Einberufung

in DDR Zeiten 26.06.2013 18:29
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Das Haar Nachmittag am letzten Tag abnehmen lassen, Schnurrbart abends weggemacht, mit meinem Flurnachbar der bei den Grenztruppen war abends noch ein Bierchen getrunken und paar Tips abgeholt, noch etwas mit meinem 11 Monate altem Sohn gekuschelt (dieser Abschied war der schlimmste), dann mit meiner Frau auch noch etwas gekuschelt und früh um fünf ging es zu Fuß ins Wehrkreiskommando und dann nahm die 18monatige Scheiß... ihren Lauf.


stutz und glasi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: mein Tag vor der Einberufung

in DDR Zeiten 26.06.2013 18:36
von Ecki | 408 Beiträge

Meine Lieben,

am Tag vor der Einberufung war ich im Wesentlichen mit mir selbst beschäftigt. Immer wieder dachte ich "Sch..., aber da musste halt durch, nicht unterkriegen lassen".

Liebe Grüße

Ecki


Gott sei Dank!


nach oben springen

#7

RE: mein Tag vor der Einberufung

in DDR Zeiten 26.06.2013 18:41
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

den Rucksack,Reisetasche gepackt,
was mußte unbedingt mit genommen werden?
gruß Lutze

Rasierzeug,Shampoo,Seife,Zahnbürste und Colgate (oder wars Rot-Weiss) Schlafanzug ,Unterwäsche ? und das wars dann glaube ich schon. Alles andere gabs Gratis und auf Staatskosten.
In Eisenach sind wir ins Haupttor Reinmarschiert,und ich erinnere mich genau,es schauten alle Küchenkräfte aus dem Fenster und ich rief zu denen "ich Esse am liebsten Klöße und Gänsebraten" Na da kam vieleicht eine Antwort


nach oben springen

#8

RE: mein Tag vor der Einberufung

in DDR Zeiten 26.06.2013 18:42
von Hansteiner | 1.406 Beiträge

Das Geld für den Friseur konnte man sich sparen. Damals mussten auf der Uffz.-Sch. alle ( ! ) nochmal auf den Stuhl!
Allerdings erst 3 Tage später kam der. In Uniform und dann eine "Matte", dass sah schon ein wenig komisch aus. GST-Mäßig
Aber dann gings schnell, keine 2 Min. pro Mann und du warst froh 4 Wochen nicht auf die Straße zu müssen!

H.



nach oben springen

#9

RE: mein Tag vor der Einberufung

in DDR Zeiten 26.06.2013 18:46
von Lutze | 8.029 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #7
den Rucksack,Reisetasche gepackt,
was mußte unbedingt mit genommen werden?
gruß Lutze

Rasierzeug,Shampoo,Seife,Zahnbürste und Colgate (oder wars Rot-Weiss) Schlafanzug ,Unterwäsche ? und das wars dann glaube ich schon. Alles andere gabs Gratis und auf Staatskosten.
In Eisenach sind wir ins Haupttor Reinmarschiert,und ich erinnere mich genau,es schauten alle Küchenkräfte aus dem Fenster und ich rief zu denen "ich Esse am liebsten Klöße und Gänsebraten" Na da kam vieleicht eine Antwort



gab es die dann auch?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#10

RE: mein Tag vor der Einberufung

in DDR Zeiten 26.06.2013 18:49
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Hansteiner im Beitrag #8
Das Geld für den Friseur konnte man sich sparen. Damals mussten auf der Uffz.-Sch. alle ( ! ) nochmal auf den Stuhl!
Allerdings erst 3 Tage später kam der. In Uniform und dann eine "Matte", dass sah schon ein wenig komisch aus. GST-Mäßig
Aber dann gings schnell, keine 2 Min. pro Mann und du warst froh 4 Wochen nicht auf die Straße zu müssen!

H.



Es hieß wenn du mit Matte anreist dann würdest du einen besonders schönen Schnitt verpasst bekommen
Wir mussten am ersten Tag auch alle zum Haarkünstler, waren aber fesche Künstlerinnen und für 2 Mark wurde die Murmel nochmal abgedreht.


zuletzt bearbeitet 26.06.2013 18:49 | nach oben springen

#11

RE: mein Tag vor der Einberufung

in DDR Zeiten 26.06.2013 18:50
von Lutze | 8.029 Beiträge

ist auch einer mit Glatze einberufen worden
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#12

RE: mein Tag vor der Einberufung

in DDR Zeiten 26.06.2013 18:52
von linamax | 2.015 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #10
Zitat von Hansteiner im Beitrag #8
Das Geld für den Friseur konnte man sich sparen. Damals mussten auf der Uffz.-Sch. alle ( ! ) nochmal auf den Stuhl!
Allerdings erst 3 Tage später kam der. In Uniform und dann eine "Matte", dass sah schon ein wenig komisch aus. GST-Mäßig
Aber dann gings schnell, keine 2 Min. pro Mann und du warst froh 4 Wochen nicht auf die Straße zu müssen!

H.



Es hieß wenn du mit Matte anreist dann würdest du einen besonders schönen Schnitt verpasst bekommen
Wir mussten am ersten Tag auch alle zum Haarkünstler, waren aber fesche Künstlerinnen und für 2 Mark wurde die Murmel nochmal abgedreht.


Hallo Grenzwolf
1967 war der Preis 1Mark


nach oben springen

#13

RE: mein Tag vor der Einberufung

in DDR Zeiten 26.06.2013 18:53
von Hansteiner | 1.406 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #9
Zitat von Pit 59 im Beitrag #7
den Rucksack,Reisetasche gepackt,
was mußte unbedingt mit genommen werden?
gruß Lutze

Rasierzeug,Shampoo,Seife,Zahnbürste und Colgate (oder wars Rot-Weiss) Schlafanzug ,Unterwäsche ? und das wars dann glaube ich schon. Alles andere gabs Gratis und auf Staatskosten.
In Eisenach sind wir ins Haupttor Reinmarschiert,und ich erinnere mich genau,es schauten alle Küchenkräfte aus dem Fenster und ich rief zu denen "ich Esse am liebsten Klöße und Gänsebraten" Na da kam vieleicht eine Antwort



gab es die dann auch?
Lutze


Ich glaube da gab es eher "Tote Oma" oder ?

H.



nach oben springen

#14

RE: mein Tag vor der Einberufung

in DDR Zeiten 26.06.2013 18:55
von Pit 59 | 10.127 Beiträge

Ich glaube da gab es eher "Tote Oma" oder ?

H.

Na Du wirst mir doch Recht geben das die Oma sogar geschmeckt hat, oder wars der Hunger der es Reingetrieben hat ?


nach oben springen

#15

RE: mein Tag vor der Einberufung

in DDR Zeiten 26.06.2013 18:59
von Hansteiner | 1.406 Beiträge

Der Unterschied zwischen der "OMA" in der Ausbildung und auf der GK, war allerdings gewaltig!

H.



Pit 59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: mein Tag vor der Einberufung

in DDR Zeiten 26.06.2013 19:01
von Lutze | 8.029 Beiträge

was ist denn das Nationalgericht in Thüringen?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#17

RE: mein Tag vor der Einberufung

in DDR Zeiten 26.06.2013 19:05
von Hane66 (gelöscht)
avatar

1. Mai noch Fußball gespielt mit der Mannschafft einen gesoffen ,am 2. Mai alleine zum HBF Leipzig und ab nach Johanngeorgenstadt .


nach oben springen

#18

RE: mein Tag vor der Einberufung

in DDR Zeiten 26.06.2013 19:08
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von linamax im Beitrag #12
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #10
Zitat von Hansteiner im Beitrag #8
Das Geld für den Friseur konnte man sich sparen. Damals mussten auf der Uffz.-Sch. alle ( ! ) nochmal auf den Stuhl!
Allerdings erst 3 Tage später kam der. In Uniform und dann eine "Matte", dass sah schon ein wenig komisch aus. GST-Mäßig
Aber dann gings schnell, keine 2 Min. pro Mann und du warst froh 4 Wochen nicht auf die Straße zu müssen!

H.



Es hieß wenn du mit Matte anreist dann würdest du einen besonders schönen Schnitt verpasst bekommen
Wir mussten am ersten Tag auch alle zum Haarkünstler, waren aber fesche Künstlerinnen und für 2 Mark wurde die Murmel nochmal abgedreht.


Hallo Grenzwolf
1967 war der Preis 1Mark


Also gab es damals schon die Inflation
Das man das überhaupt selber bezahlen musste hat mich jedenfalls gewundert.


nach oben springen

#19

RE: mein Tag vor der Einberufung

in DDR Zeiten 26.06.2013 19:11
von Hansteiner | 1.406 Beiträge

Was mir gerade einfällt, wir mußten in die persönl. Unterwäsche unseren Namen und die Komp."einsticken"!! Da haben sich manche bald die Finger gebrochen und lesen konnte man es auch nicht!
Nach den Wäschetausch hast du sowieso immer andere bekommen.

H.



nach oben springen

#20

RE: mein Tag vor der Einberufung

in DDR Zeiten 26.06.2013 19:12
von stutz | 568 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #5
Das Haar Nachmittag am letzten Tag abnehmen lassen, Schnurrbart abends weggemacht, mit meinem Flurnachbar der bei den Grenztruppen war abends noch ein Bierchen getrunken und paar Tips abgeholt, noch etwas mit meinem 11 Monate altem Sohn gekuschelt (dieser Abschied war der schlimmste), dann mit meiner Frau auch noch etwas gekuschelt und früh um fünf ging es zu Fuß ins Wehrkreiskommando und dann nahm die 18monatige Scheiß... ihren Lauf.


Deine Schilderung trifft genau auch auf mich zu, nur daß ich mir keinen Schnurrbart abnehmen musste.
Ich kann mich da auch vage erinnern, daß wir, irgendwie vom Rat des Kreises, mit Umtrunk verabschiedet wurden.
Die, die sich zu mehr verpflichtet hatten, bekamen kleine Geschenke.
.


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen



Besucher
9 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 88 Gäste und 19 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557099 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen